Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Luckie
    Luckie (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2003
    #1

    Antibiotika während der Pillenpause

    Hilfe!

    Ich hab in der letzten Woche ein Antibiotikum genommen, dass die Wirkung der Pille beeinträchtigt (Wirkstoff: 500 mg Cefuroxim pro Tablette). Ich müsste die Tabletten noch bis morgen nehmen, und genau mit der letzten nehme ich dann theoretisch die erste Pille (Belara). Deshalb meine Frage, inwieweit die Wirkung der Pille dann noch eingeschränkt ist im neuen Zyklus?! Und wie wäre es, wenn ich heute aufhören würde, die Antibiotika zu nehmen? Oder wenn ich erst am Donnerstag die Pille nehme? Und wie lang müsste ich dann anders verhüten?

    Ich habe ja nichts gegen Kondome, aber ich möchte eigentlich nicht die nächsten 4 Wochen so verhüten müssen (Pille ist so schön einfach).

    Danke für Antworten.

    Luckie
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    9 Dezember 2003
    #2
    bei mir war es das Vorletzte Antibiotikum.....hab dann einfach beides genommen und halt 7 Tage zusätzlich verhütet. Weil ich glaub grad in der ersten woche von der Pilleneinnahme sollte man schon aufpassen.
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    9 Dezember 2003
    #3
    Da wirst du nicht drumherumkommen, mit Kondom zu verhüten.

    1. Das Antibiotikum bleibt noch bis zu 10 Tage nach der letzten Anwendung im Körper
    2. Später anfangen mit der Pille, d.h. Pause verlängern darf man AUF KEINEN FALL, dann kannst sie gleich ganz weglassen...

    Also den ganzen nächsten Monat zusätzlich verhüten! Wenn gerade die ersten Pillen keine Wirkung zeigen können, ist der ganze Monat für den A****
    Im wahrsten Sinne *G*
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.753
    348
    2.820
    Verheiratet
    9 Dezember 2003
    #4
    Da das AB noch bis zu 8 Tage nach der letzten Einnahme die Pillenwirkung beeinträchtigt, wirst du wohl für die komplette nächste Pillenpackung (+Pillenpause) zusätzlich verhüten müssen..

    EDIT:
    Was Deufelinsche gemacht hat, war extrem fahrlässig, du musst den GANZEN Zyklus über verhüten. Was soll die Pille wirken, wenn der Eisprung schon längst stattgefunden hat..
     
  • Luckie
    Luckie (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2003
    #5
    Okay, danke erstmal für die Antworten.

    Ist aber irgendwie schade. Über Weihnachten ausgerechnet und die ganzen 4 Wochen durch. Das hätte ich besser planen können.

    Bleiben denn alle Antibiotika rund eine Woche im Körper? Ich mein, wenn ich heute aufhören würde Cefuhexal zu nehmen und morgen mit der Pille anfange, ist es dann genauso unsicher?
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    9 Dezember 2003
    #6
    @Serenity, ich hatte meinen Arzt gefragt, als er mir das Antibiotikum verschrieben hat, ob ich da bei der Pille aufpassen muss. Er sagt, das ist kompatibel.....da ich mir das aber nicht vorstellen kann hab ich halt im internet nachgeschaut unter petibelle.de (die Pille nehm ich) und da stand man soll 7 Tage zusätzlich verhüten.....
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.753
    348
    2.820
    Verheiratet
    9 Dezember 2003
    #7
    @Luckie
    Du musst das AB schon so lange nehmen wie der Arzt gesagt hat, sonst bringts nichts..

    @Deufelinsche
    Die Quellen von deinem Arzt würd ich ja gern mal sehen. Meines Wissens ist nämlich nicht wissenschaftlich erwiesen welche AB die Pille nicht beeinträchtigen.. Und wie eine eisprungverhindernde Pille nach bereits stattgefundenem Eisprung noch normal wirken soll, muss mir jemand erklären :zwinker:
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    9 Dezember 2003
    #8
    @Serenity... ja siehste, das konnt ich mir ja auch net vorstellen, weil es ja heisst, dass die Antibiotika die Wirkung der Pille beeinträchtigen.... da ich das halt nicht glauben konnte, hab ich halt 7 Tage zusätzliche verhütet....obwohl der ganze zyklus sicher besser gewesen wäre
     
  • Luckie
    Luckie (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2003
    #9
    Meine Ärztin meinte, ich solle die Medikamente solang nehmen wie ich sie brauche, aber es wäre WÜNSCHENSWERT, das AB bis zu Ende zu nehmen. Eigentlich wollte ich deshalb bis morgen dieses Zeug nehmen, aber da sich solche Schwierigkeiten auftun dabei, bin ich wirklich am überlegen. Es wären ja nur 2 Tabletten (die ja auch noch die selbe Menge Wirkstoff enthalten, also nicht irgendwie langsam drosseln oder so). Und im Beipackzettel steht was von

    Das klingt für mich nach niedriger Dosis, also nicht 7 Tage warten und so.
    (irgendwie klingt das alles ziemlich naiv, eigentlich habe ich wirklich nichts dagegen, Kondome zu verwenden, aber wenn es eine andere Möglichkeit gibt, möchte ich sie nutzen...)
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.753
    348
    2.820
    Verheiratet
    9 Dezember 2003
    #10
    Naja, die endgültige Entscheidung liegt bei dir. Ich fänds nicht besonders entspannend zu wissen, dass auch nur eine kleine Chance besteht, dass ich schwanger werden könnte :zwinker:
     
  • Luckie
    Luckie (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2003
    #11
    Tja, das stimmt schon. Trotzdem würde ich gern mal wissen: wie würdet ihr den Beipackzettel interpretieren? Ich hab jetzt genau anderthalb Tage zwischen dem letzten Antibiotikum und erster Pille. Eigentlich heißt das imho, dass es keine Wechselwirkung gibt, weil die Einnahme nicht gleichzeitig ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste