• tinchenmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.534
    123
    4
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #21
    Nein, ich glaube nicht an sowas.
    Kann mir nicht vorstellen, dass die Stellung entfernter Sterne etwas mit
    meinem Charakter zu tun hat und evtl. sogar mein Leben beeinflussen kann.
    Das geht mir alles zu sehr Richtung Determinismus.
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #22
    Also, ich hab mich mal einige Stunden damit beschäftigt, weil ich beeisen wollte, dass es Quatsch ist. - Das geht nicht, ist mein heutiger Kenntnisstand.
    Aber ich hab gelernt, dass es nicht nur auf diese Einteilung nach Monaten ankommt, sondern auch von der Uhrzeit abhängt, somit ist es zu jedem Zeitpunkt möglich, dass sich der Charakter eines Menschen grundlegend geändert hätte, wenn er einige Minuten früher oder später geboren wäre. - das ganze natürlich unter der Annahme, dass man an den Quatsch glaubt..:smile:

    Nehmen wir aber mal an, die Stellung der Sterne zu uns, hätten wirklich so einen Einfluss auf uns wie der Mond auf das Wasser, dann folgt doch daraus, dass wir von Dinge beeinflusst werden und dies nicht nur kurzfristig, sondern auf lange, lange Sicht gesehen. Mit anderen Worten sind wir alsozumindest halb-determiniert. Damit fällt aber auch schon mal so etwas wie Willensfreiheit weg, wir würden uns also unseren Partner gar nicht aussuchen. - Genauso würde es nicht in unserer Entscheidung liegen, wann eine Beziehung endet, und wir könnten auch, wenn wir wüssten was, nichts dagegen tun, dass sie endet. Insgesamt könnten wir nichts gegen irgendetwas machen, was durch die Sterne bestimmt ist. Dann würde es uns aber auch nichts nützen, zu wissen, was die Sterne für einen Einfluss auf uns haben. Folglich ist es Unsinn sich damit zu beschäftigen, denn entweder haben die Sterne keinen Einfluss auf uns oder wir können an den Folgen nichts ändern.
    -
    Ich schaue jeden Monat das Horoskop für eine bestimmte Person in verschiedenen Zeitschriften an: Einfach, weil ich es interessant zu sehen finde, welche Bezüge dabei so hergestellt werden und wo sich manches widerspricht..:smile:

    @TropicalBreeze: Welches Weltbild hatten die Babyloner denn?
     
  • KleeneMaus
    KleeneMaus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.088
    121
    0
    Single
    18 Mai 2005
    #23
    Ich find, das is völliger Schwachsinn. Laut sowas würden nämlich mein Freund und ich überhaupt nicht gut miteinander auskommen können. Aber wir kommen am besten von allen die ich kenn miteinander aus!
     
  • gwyneth
    Gast
    0
    18 Mai 2005
    #24
    ich möchte meinem post vorausschicken, dass ich astrologie sehr skeptisch gegenüber stehe.

    die klassische, echte astrologie (also keine monats- oder tageshoroskope in irgendwelchen zeitungen, fernsehshows etc.) geht NICHT davon aus, dass planeten, sterne, mond etc. über irgendwelche anziehungen, strahlen, oder was auch immer unser leben, unsere zukunft oder unsere persönlichkeit beeinflussen, sondern, dass jeder augenblick, jeder ort, eine gewisse zeitqualität besitz, dass kinder zum beispiel zu zeitpunkten geboren werden, der ihnen entspricht. ein horoskop besteht nicht nur aus den 12 tierkreiszeichen, sondern auch noch aus den planeten, 12 häusern, AC, DC, MC.... es gibt auf der ganzen erde, zu keinem zeitpunkt der geschichte oder der zukunft, für keinen menschen idente horoskope, selbst die von zwilligen unterscheiden sich (wenn auch nur minimal).
    früher war die astrologie sehr eng mit der astronomie verknüpft (vor mehreren tausend jahren), erstere bedient sich einer SYMBOLSPRACHE, die sich der astronomie in den begrifflichkeiten bedient, hat aber nur wenig mit dem zu tun, was sich da oben abspielt.

    deshalb würde niemand, der ein wenig ahnung von astrologie hat,an so einen quatsch mit +/- 3, passen schützen und waagen zusammen ect. auch nur einen gedanken verschwenden. da sich dieser humbug auf ein derart kleines fragment im horoskop stürzt, dass es durch zufall stimmen kann oder auch nicht. ein ECHTES horoskop zu deuten ist äußerst komplex und vielschichtig.

    so, und jetzt geh ich abendessen machen
     
  • (ma)donna
    (ma)donna (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.833
    121
    0
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2005
    #25
    Absoluter Schwachsinn. Ich finde das beeinflusst nur noch mehr. Würde man lesen, dass der Partner nicht zu einem passt, bildet man sich nachher noch was ein und macht dann die Beziehung seines Lebens kaputt.

    Genau wie Horoskope. Die Hälfte mag vielleicht manchmal übereinstimmen.
    Ich selber bin Schütze und überall liest man Schützen wären sparsam. Da konnt ich nur noch lachen.
     
  • Simsalabim
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2005
    #26
    ich glaub da voll dran...

    zumindest was die eigenschaften der einzelnen sternzeichen betrifft...

    es stimmt so oft überein... das ist der hammer...
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    19 Mai 2005
    #27
    Tach,

    so ganz unsinnig find ich das auch nicht. An vielem ist schon was dran. Dennoch bleiben es Stereotypen und der einzelne Mensch weicht immer davon ab. Damit kann einem ein Sternzeichen vielleicht helfen, sich und den Partner besser kennenzulernen, aber was dann da Harmoniert und wo es hakt, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Mein grösstes Beziehungsdesaster war mit meinem perfekten Sternzeichenpartner und obwohl ich mich in mehrerlei Hinsicht durchaus mit meinen Zeichen identifiziere und zudem fand, dass sie auch auf ihres passte, so waren es doch genau die Eigenschaften, die uns so kompatibel machen sollten, die mich an ihr am meisten angenervt haben.

    Gruss Uwe
     
  • MiWe2105
    MiWe2105 (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    Verheiratet
    20 Mai 2005
    #28
    Ich persoenlich finde das Quatsch.
    Da muessten laut meiner Schwiegermutter mein Mann und ich schon lange nicht mehr zusammen sein, er waere mit einer anderen liiert und waere Vater.
    Tja, soviel dazu.
     
  • User 11320
    User 11320 (49)
    Benutzer gesperrt
    1.160
    123
    21
    nicht angegeben
    20 Mai 2005
    #29
    ungefähr so sinnvoll wie die ganze astrologie. wenn man sich umschaut, wer auf dieser welt alles astrologen zu allen möglichen nund unmöglichen themen befragt... menschen glauben an blödsinn, und wenn genugf daran glauben und sich danach richten isses nicht mehr ganz so großer blödsinn.

    m.


    das is' nich der hammer, daß is' 'ne simple und völlig zufallskonforme standardverteilung die subjektiv wahrgenommen wird!

    m.
     
  • knuffelbunz
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2005
    #30
    ich glaube dass liebe etwas zu grosses ist , dass sterne mir sagen können ob mein partner der richtige ist. am schluss eintscheidet das immer noch mein herz . ich meine, was tust du wenn du dich verliebt hast und die sterne sagen "nene, lass die lieber" ? Du scheisst auf die sterne und tust das was dein herz dir sagt!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten