• sad_girl
    sad_girl (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    12 Mai 2004
    #41
    also nochmal: ich hatte nicht vor das attest zu fälschen!

    im übrigen bin ich sehr schlank und würde auch ohne sport überleben. aber darum gehts ja nicht, sondern nur ums schwimmen. würde ja für die zeit in einen anderen kurs gehen und da sport machen, aber das will sie auch nicht. sie kommt mir in keinster weise entgegen. ich glaube eher, dass sie gegen mich persönlich was hat...
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2004
    #42
    Ich habs kapiert, Eric hat es kapiert, Meister hat es kapiert,
    .... nur Serenity nicht :blablabla

    Aber ich denke, die rechtliche Frage hat sich beantwortet.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2004
    #43
    @eric:
    AUS, SITZ, PLATZ !
    Geh lernen !
    Ich hab mein Staatsexamen schon, Du nicht ! :grin:
    @Meister
    Geh fotografieren ! :grin:

    Zum Thema:
    Vertrauenslehrer nützt nichts, da der in der Regel kein Einfluss auf seine Kollegen hat.
    Drohungen mit dem Rechtsanwalt (über das Direktoriat) schon :link:
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    12 Mai 2004
    #44
    Aber der Schulsport kann als Einstieg in den privaten Sport genutzt werden. Außerdem bringen 3mal 45 Minuten pro Woche schon einiges, wenn man es vernünftig macht.
    Aber in den anderen Fächern sind die Kinder doch auch unterschiedlich qualifiziert. So ist das nun mal.
    Wenn Schulsport nicht versetzungsrelevant wäre, würden sich die Kinder ja gleich an die Seite setzen und den Lehrern den Vogel zeigen. Das ist ja anstrengend. Aber die Schule ist nunmal da, um sich anzustrengen, sowohl geistig als auch körperlich.
    In der Schule ist der einzige Weg den Kindern zu zeigen, dass Sport auch Spaß machen kann. Tut mir Leid, aber das wissen nun mal die wenigsten, weil sie einfach Vorurteile haben, die sie von ihren Eltern oder anderen Leuten übernommen haben.
    Wenn circa 90% der Atteste einer Schule von einem Arzt ausgeschrieben werden, der nicht mal in demselben Ort ist wie die Schule, während in dem Ort ein Arzt selber sagt, dass er vielen Kindern keine Atteste schreibt, weil sie einfach nur keine Lust haben, dann ist das aber ziemlich offensichtlich, dass der benannte Arzt dann irgendwelche Fehldiagnosen stellt.
    Was bitte ist so schlimm, wenn du zum Amtsarzt gehst? Wenn du wirklich was hast, dann gibt der die auch eine Befreiung. Sorry, aber ich kann die Aufregung hier nicht verstehen.
    Es muss ja ein Befund vorliegen, wenn du eine Befreiung haben willst. Und wenn der eine Arzt das festgestellt hat, dann tut der zweite das auch, falls du wirklich was hast.
    Und wenn du nichts hast, kannst du ja mitmachen.
     
  • User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    12 Mai 2004
    #45
    Eigentlich muss ich euch ja zustimmen aber in manchem Fällen darf ein Sportlehrer seinen Schüler/seine Schülerin nicht zum Amtsarzt schicken.
    Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn es ein Schulunfall war und diese "Sache" längere Zeit dauert oder sogar fast chronisch aber behandelbar ist/wird, denn damit vertrauen dir die Lehrer nicht und machen somit die Diagnose deine Arztes zunichte.

    Na dann
    Ciao
    Voodoo
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2004
    #46
    Hmm ... irgendwie bin ich davon noch nicht so ganz überzeugt:

    Also für mich klingt das ja so als ob sie es doch kann.

    Kirby, der in der Grundschule häufig krank war und auch zum Amtsarzt musste.
    Muss mal meine Eltern fragen ob die den Schrieb noch haben, aber wohl eher nicht mehr - schon zu lange her.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2004
    #47
    eric: es kann gar nich gegen die verfassung verstoßen... denn dann dürfte NIEMAND zum amtsarzt müssen.. weder beamte, noch asylbewerber noch sonst wer

    sadgirl: was wirst du nun machen??

    beastie, die auch schon zwei mal beim amtsarzt war
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    18 Mai 2004
    #48
    @sad_girl: Liest du den Thread eigentlich noch?

    Ich würde mich mal über eine Antwort freuen. (Beastie bestimmt auch.)

    Also: Gibt es einen Grund, warum du nicht zum Amtsarzt willst? Wenn du krank bist, schreibt er dir auch ein Attest.
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    18 Mai 2004
    #49
    Hast DU den Thread eigentlich ganz gelesen? Bei sad_girl geht es um ANGST vorm Schwimmen und nicht um ein körperliches Problem. Deswegen kann ein Arzt auch kein Attest ausstellen.
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    18 Mai 2004
    #50
    Gut, ich hab nicht alles gelesen, aber auch so ein Attest kann vom Amtsarzt ausgestellt werden. Mit einem psychologischen Gutachten...
     
  • User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    10 Juni 2004
    #51
    Hab auch nen Prob aber Blick hier irgendwie nich durch!

    Hallo Leute!
    Habe jetzt seit einiger zeit (zirka 1 jahr 4 MOnaten) ne chronische Erkrankung (Sehnenscheidenetzündung des Handgelenkes). Bis jetzt war´s ja schön und gut (naja von der Lehrerseite her war das mit den Attesten kein Problem). Aber jetzt fängt unsere Sportlehrerin an vom Amtsarzt und was ich für nen scheiß Arzt hätte und nur am meckern. Ich muss dazu sagen, es war ein Sportunfall. Darf sie mich dann sozusagen erpressen? Also sie meinte entweder Teilatest oder Amtsarzt aber dieser Arzt schreibt keine Teilateste und ist ein "Artz der Berufsgenossenschaften". Wie sieht das denn aus?
    Und bei unserer Klasse kann das gar nicht besser werden und ich bin immer noch in ärtzlicher Behandlung (bekomm u.a. Akupunktur, Manuelltherapie und so also volles Programm).
    Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.
    Schonmal danke
    Voodoo
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    10 Juni 2004
    #52
    Also noch mal zu dem alten Fall von sad_girl:

    Wenn sie von sich aus anbietet, dass sie statt Schwimmen eine Ersatzsportart machen will und der Lehrer das nicht annehmen will, hat der den schwarzen Peter. Sie kann da ganz gut mit dem Direx oder einem Anwalt drohen. Sie verweigert ja nicht konsequent die Leistung, sondern bietet etwas dafür an. Ob der Direx überhaupt informiert wurde, steht hier gar nicht, aber der sollte da eigentlich was machen können.

    So und jetzt du ner neuen Sache:

    @VoodooGirl:
    Ich denke mal, deine Sportlehrerin macht hier einfach nur großen Wind. Wie hier schon lang und breit diskutiert wurde, kann der Amtsarzt nicht einfach bei länger dauernder Erkrankung zugezogen werden, sondern nur bei begründetem Zweifel. Wenn sie es bisher akzeptiert hat und der Arzt weiterhin dieselben Atteste ausstellt wie bisher, dann muss sie erst mal ganz schön rudern, um ne Begründung dafür zu finden, dass sie es nicht mehr akzeptieren will.

    Kirby hat ja erzählt, dass er zum Amtsarzt musste, aber das kann bei verschiedenen Erkrankungen schließlich anders aussehen als bei einer durchgehenden Erkrankung.

    Und dann ist da ja noch der Direx. Geh am besten erst mal zum Vertrauenslehrer und wenn du dem vertraust, dem Direx und klär das da. Mit der Dame zu reden hat ja wohl keinen Sinn mehr. Das würde ich auch betonen, wenn du dich an jemand anderen wendest. Versuch auch deine Eltern mit einzubeziehen.
     
  • User 8865
    User 8865 (33)
    Meistens hier zu finden
    1.036
    148
    146
    Verheiratet
    10 Juni 2004
    #53

    Da hatte ich richtig GLück. Ich hab auch sowas. Kommt halt immer wieder und meine
    Handgelenke sind unheimlich schwach dadurch.
    Ich hab nichtmal ein richtiges Attest abgeben müssen, der Orthopäde wollte mir keins schreiben ..
    Hat nur ein Diagnoseschreiben verfasst.. und das hab ich dem Lehrer gegeben.
    Danach musst eich nix mehr machen, was da den Arm irgendwie belastet..

    Tinu
     
  • User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    11 Juni 2004
    #54
    @Tinu: Ich darf ja gar nix machen vom Arzt aus (könnte ja die Gefahr bestehen, dass mir einer nen Bein stellt und das ganze wieder von vorne anfängt, was bei unsrer Klasse echt ned auszuschließen ist.) Aber irgendwie will die Sportlehrerin, dass ich bei Weitsprung und so, wo ich so oder so nicht mitmachen darf, mitmach, weil der Sand ja weich wär. Es is jetzt schon soweit, dass mich andre Lehrer schon drauf ansprechen (ich vermute, dass die denen was gesagt hat bin mir aber nicht sicher!). Jetz weiß ich natürlich ned was ich machen soll.
    -.-
    Voodoo
     
  • bamba
    bamba (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juni 2004
    #55
    auch wenn das problem von sadgirl wahrscheinlich schon geklärt ist: ich hatte die gleiche angst vorm schwimmen (hatten jetzt in der 10. 3 monate schwimmen) und ich hatte auch kein attest, wie auch. ich hab mir dann 4x 6-er eintragen lassen. schwimmen kann ich, aber ich habe angst vorm tiefen wasser (im flachen ist ja alles ok, aber schwimmbäder sind ja nun mal kein see :zwinker:).
    nur weiteres problem ist bei mir jetzt auch die 11. (haben nur 12 schuljahre) .. da gibts 3 kurse mit schwimmen und 1 kurs ohne. man konnte wählen, aber die wahl war sowieso sinnlos, weil der stundenplan angepasst werden muss und es somit praktisch bei fast jedem dazu kommt, dass er in einen kurs rutscht, den er nicht gewählt hat.
    wär natürlich fatal, wenn ich ausgrechnet in einen der schwimmkurse komme :/
    nun würde mich mal interessieren, ob man mit einem praktisch nicht belegten halbjahr nicht zum abi zugelassen werden könnte? sind jeweils 4 teilbereiche, die ein halbes jahr gelten (also 2 jahre = bis zur 12.) .. dann hätt ich ein halbes jahr 0 punkte.
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    11 Juni 2004
    #56
    Mit dem Direx sprechen und vor allem da mit dem Attest wedeln. :zwinker: Auch deine Eltern einschalten, dass die dir Rückendeckung geben, kann nicht verkehrt sein. Also los! *schubs* :zwinker:
     
  • User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    11 Juni 2004
    #57
    Joa meine Eltern wollen erstma mit der Reden und der dann auch sagen, dass die dann weitere Schritte einleiten muss/wird, wenn die nich aufhört. Vielleicht bringt das was. Ansonsten gehn wir zum Vertrauenslehrer und dann durch den wird (hoffentlich) der Direx mit einbezogen!
    Naja also auf Klassenfahrt fahr ich bei der Klasse 100% nicht mit. Mach dazu aber noch nen neues Thema auf, wenns recht ist.
    naja dann
    Ciao
    Voodoo
     
  • sbmkn
    Gast
    0
    15 Juni 2004
    #58
    einmal war ich befreit und musste kein amtsärztliches attest abgeben, ein normales vom arzt reichte. heute brauch ich zum glück keins mehr.
     
  • User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    7 Juli 2004
    #59
    *arg* Jetzt fängt die Scheiße schon wieder an *heul~> :cry: *
    Komisch ist, dass sie das immer nur kurz vor den Zeugnissen sagt. Naja es steht auch jetzt fest, dass das doch keine Sehnenscheidenetzündung sondern ne Nervensache. War mal ne Sehnenscheidenentzündung. Bin jetz wegen beidem in Behandlung und nochma zum Thema Klassenfahrt (hatte hier auch nen Thread) werd ich auch noch was schreiben.
    Schaut mal in den Thread Betrifft Klassenfahrt. Wichtig! oder so ähnlich und in den Thread Was soll ich ihr schenken (wenn ihr gute Ideen für Geschenke habt). Ansonsten würd ich echt gern ma wissen, was ich machen kann, denn angeblich wüsste der Direktor schon bescheid und würde sich freuen, einen Termin beim Amtsarzt zu machen (so die Worte der Sportlehrerin, Naja so ähnliche aber kommt aufs gleiche raus). Genau, wie (ich glaube) sie mich jetz meint schikanieren zu müssen (so seh ich das; fass ich das auf). Ich muss immer die schweren "Geräte" holen oder wegbringen und auch so 3 kg Kugeln tragen (vom Sportplatz bis zur Schule, das sind so ca. 500 m). Jetzt würd ich gern ma euren Rat haben: Was soll ich machen, wenn sie mich wieder zum Geräte holen oder so (das ich echt damit nicht kann) machen?
    Bye bye und schonmal Danke
    Voodoo
     
  • User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    8 Juli 2004
    #60
    Danke eric für deinen Beitrag. Das Gespräch war schon (vor längerer Zeit) und hat auch nix gebracht. << Hatte ich vergessen zu sagen.
    :tongue: Kennt ihr diese Boykotttage, also ein Tag bevor die 10. Klassen (realschule ;zumindest in erkrath) entlassen werden so was machen?
    Bay bay
    voodoo
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten