• Gaajy
    Gaajy (28)
    Ist noch neu hier
    7
    1
    0
    Verliebt
    17 Juli 2019
    #1

    Auf der Arbeit verliebt ...

    Hallo!

    Ich muss gestehen das ich gar nicht weiß ob ich hier überhaupt in der richtigen Kategorie bin. Eigentlich würde das Ganze, was ich gerne ansprechen möchte, in mehreren Kategorien passen. Flirt aber auch irgendwie etwas Kummer. Wobei „etwas“ sehr untertrieben ist.

    Ich schildere das Ganze einfach mal. Könnte etwas mehr werden. Holt euch am besten Popcorn und einen Stuhl!

    Ich habe vor noch nicht all zu langer Zeit einen neuen Job gefunden. In dem Betrieb arbeite ich nun knapp 3 Monate. Alles super, bin happy das ich endlich was gescheites gefunden habe. Fühle mich auch sehr wohl in diesem Betrieb. Toller Chef, tolle Kollegen und die Arbeit nacht spaß. So weit so gut. Dies ist aber auch nicht das Problem.

    Mal ganz davon ab das ich der einzige Mann in der Abteilung bin, gibt es da ein Mädel, welches einfach besonders ist.
    Worauf ich hinaus will, um das mal eben abzukürzen, ich habe mich über beide Ohren verliebt. Und das auf der Arbeit, wo ich eben erst paar Monate bin.
    Es vergeht halt keine Sekunde wo ich eben nicht an sie denke. Wenn wir nicht miteinander reden geht es mir einfach mies, sobald wir miteinander reden geht es mir erstaunlich gut.

    Und ich bin mittlerweile an einem Punkt angekommen, da bin ich eigentlich schon länger, wo ich nicht mehr wirklich weiter weiß. Wir reden recht viel miteinander, vor allem kurz vor Feierabend. Ich genieße einfach die Nähe zu ihr und die Unterhaltungen. Wir sitzen auch im gleichen Büro, was nicht schwer ist, denn groß ist die Firma nicht.

    Ich finde die Situation nur sehr sehr schwierig. Auf der Arbeit kann man seine Gefühle ja auch nicht einfach rausschreien. Mal davon ab das ich gar nicht der Typ bin.

    Ich bin eher der schüchterne und zurückhaltende Typ, welcher mit der Zeit etwas auftaut. Aber dennoch immer etwas schüchtern bleibt. Könnte auf der Straße halt auch nie eine Frau anquatscht. Da würde ich direkt einfrieren.

    Wie auch immer.

    Da ist dieses eine Mädel in der Firma in die ich mich verliebt habe. Ist etwas jünger als ich, wobei das ja keine all zu große Rolle spielt. Aber sie geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf und ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Es gibt teils Tage da geht es mir extrem schlecht damit. Ich werde sogar eifersüchtig, was ich gar nicht von mir kenne. :x

    Vielleicht hat ja der ein oder andere ein paar Tipps, wie man vielleicht etwas „unbemerkter“ an die Sache ran gehen kann um ihr zu zeigen das man sich für sie interessiert. Wie gesagt, bin auch dezent schüchtern. Dies macht es mir nicht einfacher Gespräche anzufangen. Mal davon ab das ich dieses dumme grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekomme, wenn ich mit ihr rede oder sie sehe. :/

    Bis jetzt habe ich versucht ihr einiges an Arbeit ab zu nehmen.

    Wie auch immer, könnte noch mehr schreiben, allerdings belasse ich das jetzt mal dabei.

    Danke schon mal für eure Antworten! :smile:
     
  • Tobe_lix
    Tobe_lix (24)
    Benutzer gesperrt
    37
    33
    4
    Single
    17 Juli 2019
    #2
    Ich würde einfach damit weitermachen, dich mit ihr zu unterhalten. Erfährt Dinge übereinander, macht eure Mittagspause gemeinsam, verbringt einfach Zeit miteinander!
    Sie scheint sich ja in deiner Gegenwart auch Recht wohl zu fühlen, so wie das klingt.

    Irgendwann kommt dann sicherlich auch der Zeitpunkt, in dem es einfach passt, sie mal zu fragen, ob sie privat mal einen Kaffee trinken gehen mag, nach der Arbeit oder mal am Wochenende.
    Das wird schon! Viel Glück! :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Akiina
    Akiina (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    113
    26
    Verheiratet
    18 Juli 2019
    #3
    An sich klingt das doch schon sehr positiv! :smile:
    Ich kann man meinem Vorredner derweilen nur zustimmen. Bleib am Ball und versuch so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen. Zumindest, solange ihr euch beide wohl zu fühlen scheint. :smile:

    Irgendwann wirst du aber wohl oder übel nicht darum herum kommen, sie nach ihrer Handynummer oder einem Treffen zu fragen.
    Mach ihr und dir dann aber nicht so viel Druck, such ruhig unter dem Vorwand einer Freundschaft Kontakt zu ihr. Daraus kann sich immer noch mehr ergeben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 151729
    Sehr bekannt hier
    1.764
    168
    403
    Single
    18 Juli 2019
    #4
    Hi,
    du schreibst sie ist jünge. Ist das ein Altersunterschied, bei dem du Angst hast, ihr könntet komisch beäugt werden?

    Und sonst: ich denke, das ist kein Problem, es scheint euch beiden doch gut damit zu gehen, also macht weiter so :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Gaajy
    Gaajy (28)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Verliebt
    18 Juli 2019
    #5
    Danke euch für die Antworten!

    Ich kann Menschen relativ schlecht einschätzen. Daher keine Ahnung ob sie sich wohl fühlt. :x Bemerke es in den meisten Fällen auch nicht, wenn wer mit mir flirtet. Falls das mal wer getan haben sollte, srry an dieser Stelle hab es nicht mitbekommen. :grin:

    Wobei sie ab und an mal lächelt, wenn ich 'n Späßchen machen. :grin:

    Mittagspause zusammen machen geht leider nicht, da wir fest eingetragene Zeiten haben und jeder zu unterschiedlichen Zeiten geht.

    Die Handynummer von ihr habe ich bereits, dank der Firmen WhatsApp Gruppe. :grin:

    Ne, ich glaube nicht das man uns komisch angucken würde, ich glaube vom Aussehen her merkt man den Unterschied nicht. Sie ist halt 6 Jahre jünger als ich (bin 27 und sie 21). Also, alles noch legal!

    Ich bin nur jemand der schnell nervös wird und auch nie so wirklich weiß wie man ein Gespräch anfangen soll oder überhaupt wie man ein Gespräch in die Richtung lenken kann, damit es eventuell mal zu einer „Verabredung“ kommen kann.

    Problem ist jetzt auch das sie ab Morgen zwei Wochen Urlaub hat.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Karotti
    Benutzer gesperrt
    52
    8
    15
    nicht angegeben
    18 Juli 2019
    #6
    Es heißt zwar immer "never fuck the company" aber das bezieht sich wohl mehr auf Affären und Unverbindliches.
    Du bist ganz sicher nicht der Einzige, der sich am Arbeitsplatz verliebt, ich kenne viele Beispiele, wo sich Paare so kennengelernt haben. Also mach Dir keinen Kopf, ich wünsch Dir viel Glück.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • 18 Juli 2019
    #7
    Das mit der Pause ist blöd, den mit einander spazieren gehen, oder mal wo etwas Essen ist immer etwas, was eher unkompliziert ist.

    Ansonsten muss du sie wirklich mal fragen, ob sie nach Feierabend etwas machen möchte. Etwas trinken gehen, oder so. Das Fragen ist nur halb so schlimm, wie in der Vorstellung, aber ansonsten geht es nicht voran. Und noch was. Wenn sie dann Freundlich ablehnt, lass es gut sein, weil danach kannst du es nur noch kaputt machen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Gaajy
    Gaajy (28)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Verliebt
    18 Juli 2019
    #8
    Sie ist ja jetzt, leider, 2 Wochen in Urlaub. Ich habe halt immer mehr Zweifel was das angeht und kann mir einfach irgendwie auch nicht vorstellen das sie an mir Interesse hätte. :/

    Werde aber wohl mal nächste Woche per WhatsApp versuchen sie einzuladen bzw. mich mit ihr zu verabreden, weil ich sie gerne näher kennenlernen möchte.

    Habe sogar heute mit dem Gedanken gespielt mich einer Person hier in der Firma anzuvertrauen, kann natürlich auch nach hinten losgehen. :frown:
     
  • Müsliliebe89
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    33
    7
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2019
    #9
    Wenn sie jetzt gerade im Urlaub ist würde ich ihr evtl eine Nachricht schreiben. Also so was in der Art wie: ich hoffe du hast einen schönen Urlaub, ohne dich ist’s echt öde auf der Arbeit oder irgendwie so
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Akiina
    Akiina (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    113
    26
    Verheiratet
    18 Juli 2019
    #10
    Einem Kollegen würde ich das nicht unbedingt sofort erzählen. Du kannst den Menschen leider immer nur vor den Kopf gucken. So verhinderst du auch, dass blöde Gerüchte entstehen. Frag sie lieber selbst. :zwinker:

    Die Idee mit der kurzen Nachricht ist gut. Das würde ich wohl auch so machen. Vielleicht kannst du sie ja auch bitten, dich mit ihren Erlebnissen auf dem Laufenden zu halten. So bleibt ihr in Kontakt.
     
  • Morgenstern
    Sehr bekannt hier
    986
    178
    746
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2019
    #11
    Sieh's positiv... so hast Du 2 Wochen Zeit zum Nachdenken.

    Ich dachte auch zuerst an Mittagspause, schade, dass das nicht geht. Das mit der Verabredung per WhatsApp würde ich nicht machen, besonders nicht, wenn sie im Urlaub ist. Das wäre mir zu distanziert, denn Du kannst ihr dabei nicht ins Gesicht sehen.

    Neeeeeeeeeeeein... sag das nicht einem Deiner Kollegen. Es sind Kollegen, keine Freunde, und wenn sie noch so angenehme Kollegen sind.

    Gute Gespräche habt Ihr ja miteinander. Wäre es vielleicht eine Idee, ihr mal ein paar Pralinchen oder ein Blümchen mitzubringen, einfach eine Kleinigkeit, um ihr dezent und unaufdringlich zu zeigen, dass Du sie nicht nur als Kollegin, sondern auch als Frau wahrnimmst? :smile:
     
  • Gaajy
    Gaajy (28)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Verliebt
    18 Juli 2019
    #12
    Hmm ...
    Ich meine irgendwie mitbekommen zu haben das sie nächste Woche Geburtstag hat.
    Werde vermutlich da noch mal bei einer Kollegin nachhaken die das wissen müsste. Schon mal wieder ein Grund ihr zu schreiben.
    Im Grunde möchte ich sie auch gar nicht so sehr belästigen. Geschrieben haben wir bisher nämlich noch gar nicht so richtig. Allerdings würde ich es mir schon eher trauen sie per WhatsApp zu fragen ob ich sie einladen kann, als persönlich von Gesicht zu Gesicht. :grin:

    Wenn sie wirklich nächste Woche Geburtstag hat, dann wird sie auf jeden Fall, wenn Sie wieder kommt eine Schachtel Merci und eine Geburtstagskarte auf den Tisch wieder finden. :smile:
    Vielleicht kann man das ja mit einer Art „Gutschein“ für ein Abendessen oder Getränk verbinden?

    Ich weiß nicht, aber Blumen fände ich für den Anfang to much. Keine Ahnung wieso.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Morgenstern
    Sehr bekannt hier
    986
    178
    746
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2019
    #13
    Ah, siehstewoll, den Aspekt habe ich unsensibler Klotz ja gar nicht bedacht. Oo

    Na, das passt ja, dass sie Geburtstag hat. DIE Gelegenheit, ihr etwas zu schenken, das als eine kleine Aufmerksamkeit durchgehen kann. :smile:

    Ich dachte nicht an einen Blumenstrauß. Das fände ich auch zuviel und kann nicht erklären, warum. Wahrscheinlich hat es zuviel von einem zu eindeutigen Signal. Ich dachte an ein Töpfchen, das den Schreibtisch zieren kann. Was pflegeleichtes, bürotaugliches, kleines, eher eine Grünpflanze als eine mit Blüten. (Jetzt vielleicht nicht gerade ein Kaktus... *loooooooooool*)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 158733
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    33
    23
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2019
    #14
    Wird gemacht!
    Wir scheinen recht aehnlich zu ticken, was Schuechternheit angeht...ich kann dich da sehr gut verstehen.
    Dito. Allerdings habe ich aus deinen Beitraegen herausgelesen, dass die Gespraeche zwischen euch schon von allein entstehen, zudem musst du diese gar nicht bewusst zum Thema "Verabredung" lenken - die Gelegenheit dazu ergibt sich meist spontan. Wenn bei dir das Gefuehl aufkommt, jetzt koennte es gerade passen, dann zoeger nicht lange und "hau raus" - frag sie, ob ihr nicht mal zusammen was trinken gehen wollt. Kaffee wuerde ich uebrigens meiden, wenn du schnell nervoes wirst und auf Koffein reagierst.

    Oder wenn einer von euch ein Hobby anspricht und das interessant klingt, frag mal, ob sie mitkommen moechte. Oft kommt es gut, Einladungen so zu formulieren: "Hey, ich mach' naechsten Freitag XYZ, hast du Lust mitzukommen?". Das ist unverbindlich und du signalisierst dadurch, dass du dich nicht auf sie fixierst, sondern auch ohne ihre Teilnahme Spass haben kannst.

    Ich wuerde sie persoenlich fragen, nicht per WhatsApp. Da stimme ich Morgenstern zu:
    Wahrscheinlich ist sie im Urlaub viel unterwegs und braucht laenger zum Antworten, waehrend du zuhause panisch auf ihre Nachricht wartest. Auch nicht so angenehm fuer dich. Zudem kann es sein, dass sie im Urlaub nicht an die Arbeit (und auch Kollegen, so nett sie sein moegen) erinnert werden moechte...wer weiss.
    Insgesamt finde ich es viel persoenlicher, netter und auch diskreter, so eine Einladung ins Gespraech einfliessen zu lassen. :smile:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 Juli 2019 ---
    Nachtrag, hab deinen neuen Post zu spaet gelesen:

    Die Geburtstagsschoki & -Karte finde ich sehr nett, von einem "Gutschein" zum gemeinsamen Abendessen koennte sie sich aber ueberrumpelt fuehlen. Das finde ich als Geste zu "gross". Ich denke nach wie vor, dass du die ehrlichste und schoenste Einladung persoenlich im Gespraech machen kannst - ja, das kostet viel Ueberwindung als schuechterner Mensch, aber du wirst merken, es ist gar nicht so schwierig, wie du es dir vorstellst. Selbst wenn du dich verplappern und stammeln und rot werden solltest - ich wuerde dich fuer deinen Mut bewundern und faende das sogar sympathisch.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 151786
    Sehr bekannt hier
    258
    178
    665
    Verheiratet
    19 Juli 2019
    #15
    Weißt du denn, ob sie überhaupt Single ist? Hat sie was über den Urlaub erzählt - mit wem sie verreisen wird zum Beispiel?

    Ich würde das ganze "Projekt" ehrlich gesagt deutlich langsamer und unauffälliger angehen. Bei einem derart kleinen Betrieb wird einfach jeder der Kollegen inklusive Chef mitbekommen, dass du in sie verknallt bist, wenn du ihr da jetzt einen Gutschein oder Blumen hinlegst. Ob nun Interesse da ist oder nicht - mir wäre das an ihrer Stelle extrem unangenehm. Ein kleines unverfängliches Geschenk von Kollege zu Kollegin fände ich aber nett und eine gute Idee! Aber bloß nichts, das zu sehr "Ich bin verliebt!" schreit. :zwinker:

    Ich würde auch eher versuchen, den Kontakt zunächst etwas zu intensivieren und wenn es sich gerade nicht ergeben will, eben abwarten. Steht demnächst mal was in Richtung Betriebsausflug, Einstand/Ausstand, abends zusammen in den Biergarten gehen oder Ähnliches an? Da könnte man dann die Gelegenheit nutzen und ein bisschen öfters das Gespräch suchen bzw. auch mal beobachten, ob sie überhaupt deine Nähe sucht oder dich völlig links liegen lässt.

    Du bist dir ja noch nicht mal sicher, ob sie sich grundsätzlich bei dir wohlfühlt oder ob es nur reine Höflichkeit/Nettigkeit ist. Ich lache auch, wenn der nervigste Kollege hier mal ein Späßchen macht. Das sind für mich alles noch keine Signale...

    Du musst eben auch bedenken, dass deine Gedanken natürlich immer um sie kreisen und du endlich einen Fortschritt sehen willst - bei ihr ist das vielleicht anders und sie hat das alles gar nicht auf dem Schirm. Wenn du für sie nur ein Kollege bist, über den sie noch nicht näher nachgedacht hat, wird eine persönliche Einladung zum Abendessen oder was ähnlich Eindeutiges schon sehr überraschend sein. Darauf muss man auch erst mal angemessen reagieren können...

    Bei intensiverem Kontakt erfährst du automatisch mehr über sie. Vielleicht habt ihr ja gemeinsame Interessen, daran könnte man dann - etwas subtiler - anknüpfen und beobachten, wie sie darauf reagiert, ob von ihr auch mal was zurückkommt. Wenn du sie jetzt nur jeden Tag in der Bahn sehen würdest und ihr keine Kollegen wärt, würde ich auch den direkten Weg empfehlen, aber man sollte in eurer Konstellation auch überlegen, wie die Geschichte möglichst angenehm für alle Beteiligten ausgehen könnte, falls sie eben kein Interesse hat. Ihr werdet ja dann trotzdem noch eng zusammenarbeiten müssen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • machtnix
    machtnix (46)
    Ist noch neu hier
    9
    1
    0
    Es ist kompliziert
    19 Juli 2019
    #16
    Ich habe das gerade hinter mir. ich verliebte mich extremst in eine Arbeitskollegin. Vielleicht hilft es dir etwas, wenn ich dir meine Erfahrung weiter gebe.
    Wir verstanden uns wirklich unfaßbar gut. Hatten auch viel Kontakt per mail und sms und Telefon ausserhalb der Arbeit. Wie sie mich manchmal anlächelte ... oh mann... ich wurde immer verliebter. Mehr geht nicht mehr. Ich achtete auf jede Bewegung bei ihr, auf jeden Blick und vieles mehr, um herauszufinden ob es auf Gegenseitigkeit beruht. Und ich wurde mir immer sicherer, dass es einfach so sein muss!

    Sie lachte auch viel zu oft wenn wir uns unterhielten. Für mich war es eindeutig. Aber es war eben nur auf der Arbeit und dort sind wir nie wirklich ungestört. Ausserdem, war sie seit ein paar Wochen in einer neuen Beziehung nach einer längeren Single Phase. Ja ich weiß, das ist der Supergau. Trotzdem passierte es. (mir) Und wie gesagt , ihr Verhalten war für mich so klar. Aber auf der Arbeit wollte ich es ihr nicht sagen, auf die Schnelle. Ich versuchte sie Ausserhalb zu treffen, es ergab sich aber einfach keine Gelegenheit . Monate lang. und als wir uns wieder mal ein paar Tage lang nicht trafen auf dem Job, lud ich sie per sms zum Essen ein, mit der Begründung "um mit ihr endlich mal ungestört reden zu können"
    zuerst reagierte sie nicht auf die sms, (sonst reagierte sie eigentlich immer ziemlich schnell). am nächsten Tag antwortete sie. sie habe die sms leider erst jetzt gesehen und wir besprechen das am besten dann auf der Arbeit... :/ beim nächsten mal.
    das war schon ein herber Rückschlag. Ich wurde immer unglücklicher, denn so leicht gibt man die Hoffnung nicht auf. dann habe ich mich informiert, was man in so einer Situation machen sollte, und der Rat den ich mir holte war: für Klarheit zu sorgen.
    Das kann ich jetzt auch wirklich jedem empfehlen, der sich in der Situation befindet, unglücklich verliebt zu sein. Selbst wenn es eine Kollegin ist. Alles ist besser, als dieser Dauerzustand der Ungewissheit. Diese Ungewissheit ist das eigentlich Schlimme. Was ist, wenn sie genauso empfindet, und ich diese Chance aber nicht nutzte ? Diese Möglichkeit kann man dann nie mehr ausschließen. Womöglich ein Leben lang.
    Ich sagte es ihr. Nicht auf der Arbeit und auch nicht woanders. Denn es kam zu keinem Treffen. Ich sagte es ihr dann in einer mail. Sie war vollkommen überrascht, dankte mir für meine Ehrlichkeit, sagte mir aber, dass sie zur Zeit sehr glücklich ist in ihrer Beziehung.
    Natürlich war es eine furchtbare Enttäuschung für mich. In meiner Vorstellung war sie meine Traumfrau, bis zu diesem Zeitpunkt. Aber trotz dieser unendlichen Enttäuschung fiel auch sofort eine tonnenschwere Last von mir weg. Das Gefühl der Ungewissheit und der einer womöglich nicht genutzten Chance (des Lebens). Von eine Sekunde auf die andere war alles anders. Und ganz wichtig; es hilft vor allem Loszulassen an einer Idealvorstellung. ( wenn man eine negative Antwort bekommt) Ich verliebte mich in eine Idealvorstellung einer Person, wie es mit ihr sein könnte. Jetzt weiß ich dass sie, diese Person gar nicht ist, Und das hilft sehr beim loslassen,
    Was ich damit sagen möchte:
    Ganz egal welche Anzeichen man sieht oder nicht sieht. Welchen Einduck du hast. Du weisst es erst mit Sicherheit, wenn du es ihr gesagt hast.
    Und solltest es tun.
     
  • Gaajy
    Gaajy (28)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Verliebt
    19 Juli 2019
    #17
    Ich habe keine Ahnung ob sie Single ist, zumindest hat sie bis jetzt noch nicht darüber geredet bzw. einen Freund erwähnt. Lediglich erwähnt sie mal ab und an ihren besten Freund bzw. guten Kumpel, ansonsten Freundinnen und so was halt. Aber von Beziehung war da bis jetzt noch nichts zu hören.

    Hatte ja gesagt das ich Blumen auch to much finde. Ich hatte ihr erst gestern was geschenkt. Naja, nichts großartiges. Sie fragte nur ob ich in der Pause irgendwohin fahre. Darauf fragte ich ob ich ihr was mitbringen soll. Bisschen zurückhaltend meinte sie dann das Schokolade von Lindt super wäre, aber entschied sich dann doch anders, als sie die Schokolade nicht gefunden hat, die sie wollte.
    Wie ich letztendlich bin, habe ich ihr dann dennoch Schokolade und Kekse mitgebracht und geschenkt. Selbst das war schon Überwindung für mich, ihr diese zu geben. Eigentlich müsste sie hier schon dezente Anzeichen erkannt haben, wie schüchtern und zittrig ich war. :x

    Im Grunde habe ich vor, falls das mit dem Geburtstag stimmen sollte, auf ihrem Platz lediglich eine Packung Merci zu legen und eine Karte mit alles gute Nachträglich. Eventuell stell ich noch so eine kleine Mini-Cola dazu (weil klein und niedlich ausschaut :grin:).

    Das mit dem Gutschein lass ich sein. ^^


    Leider ist sowas zur Zeit gar nicht in der Firma geplant. So weit ich weiß wird sowas so gut wie nie gemacht.

    Das liegt eher an meiner Einstellung die ich habe. Mein Selbstbewusstsein ist halt dezent gerissen, nach mehreren Jahre mobbing in der Schule (ein großer Teil davon waren Mädels). Da ist man halt nicht mehr so Selbstbewusst. Durch meinem Kopf geht oft dieser Satz „Als ob so eine Frau wie sie, Interesse an so jemanden wie mich hat."
    Lässt sich leider nicht abstellen.

    Ich glaube aber das ihr lachen nicht ist, weil ich nerve. Viele Gespräche die wir geführt haben, bis jetzt, gingen eigentlich immer von ihr aus. Oder Gespräche die ich begonnen habe, weil ich kurz was gesagt habe, wurden meist von ihr fortgeführt. Letztens standen wir auch noch paar, wenn auch nur kurze, Minuten vor unseren Autos und haben weiter geredet. Und keine Ahnung ob das überhaupt irgendwas zu bedeuten hat, da hat sie mich einige. Sekunden angestarrt, als ich reinkam. Und nein, ich hatte nichts im Gesicht (habe extra geguckt :x). Wie gesagt, sie fängt eigentlich die meisten Gespräche an. Ich bin teils echt zu schüchtern, vernünftige Gespräche zu beginnen.


    Das ist eigentlich auch der Punkt, ich würde nie direkt auf sie zugehen. Egal ob sie nun eine fremde Person in der Bahn ist oder wie halt in dem Fall, eine Kollegin die mir gegenüber sitzt. Ich könnte mich vermutlich nie überwinden, vorher würde ich vermutlich einfach umfallen. :x
    Aber allein der Grund, dass wir zusammen arbeiten, macht es ja noch schwieriger. Wobei wir eigentlich oft ungestört sind und reden können. In Moment sind wir sogar noch alleine im Büro. Und kurz vor Feierabend komplett alleine.

    Habe auch schon so einiges über sie erfahren. Musikgeschmack, Sport, Arbeit. Kann sie mittlerweile auch einschätzen, was für eine Person sie ist. Macht es gerade nicht wirklich besser (verliebe mich dadurch nur noch mehr).

    Wir haben auf jeden Fall schon mal paar Gemeinsamkeiten! Mögen beide kein Kaffee aber den Geruch schon und wir mögen Tee! :grin:
    Ich mein, immerhin etwas!


    machtnix, das ist eher schwierig. Ich glaube ich würde nicht einfach so ihr eine Mail schicken wo ich ihr meine Gefühle offen lege. Möchte gerne weiterhin dort arbeiten. Und wir sind eben auf engem Raume, da gibt es keine Möglichkeit sich groß umzusetzen. :grin:


    Wie auch immer.
    Ich habe ja letztendlich jetzt erst mal 2 Wochen Zeit meine Gedanken zu sammeln und zu überlegen und mir Mut zu sammeln mal mehr aus mir raus zu gehen, vor allem was Gespräche angeht.
    Ist irgendwie verrückt, obwohl ich sie kaum kenne ist sie mir schon ziemlich wichtig geworden. Für mich wäre schon allein das „anfreunden" mit ihr und als „Freunde" was zu unternehmen, ein enorm großer und wichtiger Schritt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Juli 2019
  • machtnix
    machtnix (46)
    Ist noch neu hier
    9
    1
    0
    Es ist kompliziert
    20 Juli 2019
    #18
    ich sagte nicht, dass du ihr eine mail schreiben sollst, sondern dass du es ihr sagen solltest, wenn du darunter dauerhaft leiden solltest. Bei mir ergab sich über viele Monate ja keine einzige Gelegenheit, mit ihr ausserhalb des Jobs ungestört zu sein. So gesehen war das meine einzige Option.
    ich arbeite übrigens immer noch mit ihr zusammen. (weil du sagtest dass du dort noch weiterhin arbeiten möchtest)

    Aber die "Freundschaft" die ich zuvor mit ihr hatte, ging zu Bruch. Das hört sich jetzt erstmal schlimm an, aber das ist es nicht. Ich wusste vorher dass dieses Risiko besteht. Aber in der Freundes-Ecke wollte ich ja auch gar nicht sein. Für mich war es das bis dahin ja auch gar nicht. Ich hatte vollkommen andere Gedanken als sie und täuschte mich. das war die eigentliche Aussage meines Postings. Es war ein Luftschloss.
    Noch ganz schnell:
    was mir total geholfen hat war ein Video eines ... ich glaube er ist Beziehungs- Coach. Leider existiert ausgerechnet dieses seiner vielen Videos nicht mehr.
    Aber alles was er darin sagte, steht hier in Schriftform. Und glaube mir eines. Was er hier sagt, ist absolut zutreffend und kann ich zu 100% genauso bestätigen. Darin wird auch nichts beschönigt - im Gegenteil.
    Alles Gute und viel Glück
    Was WIRKLICH hilft, wenn du unglücklich verliebt bist | Anchu Kögl
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten