Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    9 Juni 2009
    #1

    Ausbildung zur Logopädin?

    Hallo!

    Gibt es jemanden, der eine Logopädieausbildung macht oder gemacht hat und Lust hat, mir etwas darüber zu erzählen?

    Würde mich freuen!:smile:
    Gruß, MissPerú
     
  • mufasa
    mufasa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2009
    #2
    Wollte früher in Rheine die Ausbildung zur Logopädin machen, aber als ich gesehen habe, wieviel das kostet, habe ich mich trotz Vorstellungstermin ganz schnell umentschieden... Bei 800,- € im Monat entscheidet eben doch eher das Portemonaie der Eltern darüber, welcher Bildungsgang den Kindern möglich gemacht werden kann :ratlos:

    Aber für Infos ist die HP ganz gut: http://www.rehamed-rheine.de/

    Eine Bekannte von mir macht die Ausbildung in Holland... Naja, die Möglichkeit hat halt auch nicht jeder, schon allein wegen Umzug.

    http://www.hanze.nl/home/Schools/Academie+voor+Gezondheidsstudies/Opleidingen/Bachelor/Logopadie/

    Ich kann dir nur versichern, dass Logopädie 'ne Luxusausbildung ist und nicht günstig zu haben ist.
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.893
    168
    294
    nicht angegeben
    9 Juni 2009
    #3
    Ansonsten kannst du dich ja einmal im Ausland umschauen. In Österreich ist das ein Fachhochschulstudium und kostet (zumindest in meinem Bundesland) gar nichts :smile: Es werden jährlich an dieser FH aber auch nur 12 Leute oder so aufgenommen.
     
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    10 Juni 2009
    #4
    dankeschön euch zwei!

    Ich wusste ja nicht, dass die Ausbildung geld kostet!:eek:
    Gibt es keine staatlichen Schulen?
     
  • mufasa
    mufasa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #5
    Mhm... das sind dann staatlich anerkannte Schulen, aber eben in privater Trägerschaft.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    10 Juni 2009
    #6
    Es gibt auch staatliche Schulen, aber dort kommen meist 2000 Bewerber auf 20 Plätze. Eine staatliche Schule ist zum Beispiel in Münster an ein Krankenhaus angeschlossen. Je nach Träger haben die Schulen bei den Praxen aber auch einen sehr unterschiedlichen Ruf.
    Du kannst auch in Deutschland studieren und damit nicht Logopädin aber Sprachtherapeutin werden (so hab ichs gemacht). Du musst eine Uni finden die Reha-, Sonder- oder Heilpädaogik mit dem Schwerpunkt Sprache anbietet, das geht zum Beispiel in Dortmund. Die Arbeit von Logopäden und Sprachheiltherapeuten ist dasselbe.
     
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    10 Juni 2009
    #7
    aber wenn es dieselbe Arbeit ist, weshalb gibt es dann die zwei unterschiedlichen Bezeichnungen?
    Wie sieht es denn mit den Verdienstmöglichkeiten einer Sprachtherapeutin aus?
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    11 Juni 2009
    #8
    Das ist das deutsche System aber es gibt nicht nur zwei Ausbildungssgänge dahin. Man kann auch noch klinische Linguistin werden und dann kann man da auch noch munter mitmischen. Da die Sprachheiltherapeutin ein Uni Diplom/bacelor/Master haben sollten sie laut Berufsverbänden mehr verdienen als die Logos, aber welcher Chef bezahlt das, wenn er zum niedriegereren Preis nen Logopäden haben kann. Also verdienen im Endeffekt beide gleich.
    In welchen Bereich würdest du denn gerne gehen, eher Kinder, Menschen mit Behinderung, Neurologie, Stimme ?
    Hast du schon mal ein Orientierungspraktikum in einer Praxis gemacht?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste