• JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2004
    #21
    automatik is öde, da hat man doch gar nix mehr zu tun...

    außerdem macht schalten spaß.

    okay, ellenlanger stop-and-go berufverkehr is was anderes, da hatte ich echt schonmal nen krampf im kupplungsfuß...

    aber sonst:
    SCHALTEN!
     
  • Chicy
    Gast
    0
    21 Juni 2004
    #22
    Ganz klar Automatik! Schon alleine deswegen, wenn jemand in ne Kreuzung einbiegt, da find ich das dauernde Runterschalten bekackt!
     
  • Nopsi
    Gast
    0
    21 Juni 2004
    #23
    Ich bin stolzer Besitzer eines Peugeot 206 S16, allerdings mit Umbau zum 206 RC!
    Meiner hat nun 157 PS, manuelle schaltung! Durfte aber auch schon den neuen 7er BMW und den 5er fahren! Die hatten Automatik, erhlich gesagt, bei den großen autos fand ich es gut!

    Aber wenn man sein auto liebt, vor allem ein sportliches hat, dann ist das total schwul mit auotmatik, LANGWEILIG!!!

    PS: ich finde handschaltung besser...
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler
    7.884
    298
    1.894
    Verheiratet
    21 Juni 2004
    #24
    KOmmt drauf an langsrecke oder kurzstrecke überwiegen bei langstrecken auf jedenfall automatik
    bin halt ein Faultier

    Stonic
     
  • Cora
    Cora (61)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    21 Juni 2004
    #25
    In den 25 Jahren, die ich jetzt Auto fahre, ist das bedienen des Schaltgetriebes so in fleisch und Blut übergegangen, das ich darüber beim Fahren keinen Gedanken mehr verwenden muss.

    Lustig wird es immer wenn ich den Wagen meiner Mutter fahre (Opel Vectra Automatic)..Da muss ich immer den linken Fuss ganz bewusst ins Abseits packen...der will immer kuppeln...*gg*
     
  • Matzakane
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2004
    #26
    ihr immer mit euren teuren Kisten... wie könnt ihr euch das überhaupt leisten oder gehört ihr auch zu den vielen Millionen Deutschen, die sich verschulden?
    Ich bin 19, also ein Fahranfänger (seit 1 1/3 Jahr) und fahre ein Suzuki Swift mit 1 L 53 PS Handschaltung 5 Gang...

    Bei unseren heutigen Benzinpreisen muss ich echt staunen, was ihr da mit euren 150 -> 250 PS verbrauchen wollt. Und dann noch eine Automatik, die immer mehr verbraucht als Handschaltung (Stadt!)

    Ich würde grundsätzlich mit Handschaltung fahren wollen, weil ich gerne selber entscheiden möchte, bei wieviel Umdrehungen hochgeschalten werden soll.
    Ich werde auch nicht mit euren "Problemen" von "Räder druchdrehen beim anfahren selbst im dritten Gang" (ihr seit vielleicht Protzer) zu tun haben und somit macht für mich eine Automatik einfach keinen Sinn.
     
  • Joe76
    Gast
    0
    21 Juni 2004
    #27
    Ich fahre seit 10 Jahren ausschliesslich Autos mit Schaltgetriebe. Mir würde was fehlen, ich schalte auch ganz gerne. Wenn ich mal nicht so viel Lust auf Schalten habe, mein Auto lässt sich auch schaltfaul ganz gut fahren. Die Gänge liegen dicht zusammen, da macht das Schalten schon Spass.
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    21 Juni 2004
    #28
    nunja, ich fahr zwar erst seit einem jahr auto, aber meine ellis haben automatik getriebe und ich hab seit einem jahr mein eigenes auto mit schlatung...

    muss ehrlich gesagt sagen, dass ich die schaltung besser finde, da is das "feeling" besser... mit automatik lenkste halt einfach so in der gegend rum... ab und zu okay, aber dann steig ich doch lieber wieder auf mein auto um :zwinker:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2004
    #29
    ich auch,.. und jeder der probleme mit dem beschleunigen beim automatik hat, is nie wirklich automatik gefahren... (kleiner hinweis für die, die es nich wissen, aber glauben es zu wissen: jedes automatik-auto hat eine fußschaltung.... einmal fest runtertreten und 'schwupp' is mann ein bis zwei gänge tiefer....)
     
  • NemesisWarlock
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    Single
    21 Juni 2004
    #30
    Jeder mag eigentlich lieber die Handschaltung (ich hab mir die frage auch gestellt als ich F gemacht hab ... aber nach 10 jahren fahren... 100% hand ;P)

    Autofahren macht nämlich spass. Autogefahrenwerden nicht ;P
     
  • NemesisWarlock
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    Single
    21 Juni 2004
    #31
    P.S. Das angeblich Hauptargument der automatik, nämlich die entspannung, einfachheit, bequemlichkeit der automatik führt meiner meinung nur zu unaufmerksamkeit im Strassenverkehr, da man anfängt sich nicht mehr aufs fahren sondern auf andere sachen zu konzentrieren. z.b phonen. dann fährt man wo drauf. und deswegen is jetzt verboten ;P


    Ich bin schon früher öfter mal supermüde heimgefahren und wenn ich nix zu "rührern" gehabt hätte war ich wahrsch. eingeschlafen. Ich weiss... lass es nie soweit kommen aber ALS es soweit kam HATTE ich einen VORTEIL ;P

    /fenster auf


    schüss und viel glück
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2004
    #32
    klar, in den rockys nützt dir der kickdown nich viel.. aber wieviele von uns werden wohl durch die rockys fahren...??? und dann hat man ja immer noch gang 1-3 *g*
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    21 Juni 2004
    #33
    Die Leistung sagt nicht unbedingt was über den Verbrauch aus. Mein Vater hat in seinem Passat 150PS. Er verbraucht maximal einen Liter mehr als ich mit 75PS im Golf. Naja, seiner ist ja auch von 98. Meiner von 92.

    Außerdem dachte ich, dass die neuen Schaltgetriebe besser entwickelt seien. Die schalten normalerweise schon sehr früh, so dass man Sprit spart. Aber wenn man mal zügig anfährt, dann schalten die erst später. Sind also etwas sportlicher. Sowas hab ich mal gehört. Würde aber nicht drauf schwören.
     
  • NemesisWarlock
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    Single
    21 Juni 2004
    #34
    Automatik is nicht so flott da kann man machen was man will.

    Ihr müsst eins bedenken. Eine Fiat automatik ist nicht eine A8 audi automatik. Ich bin beides gefahren und das sind MEILEN unterschied. Wie bei stereoanlagen. Es gibt gute und schlechte je nach kohle die investiert wird. Daher hat beastie recht ... im A8 .... im ford fiesta allerding .. keine chance. Da kickt gar nix down der heult nur rum. (billigautomatik). Prinzipiell lernt .. LERNT man das fahren mit handschaltung besser ich würde JEDEM anfänger empfehlen erst lernen, dann evtl die dinge die man nicht mag auslassen. Das weiss jeder der schon man nen besoffenen freund heimgefahren hat und auf einmal in nem handschaltauto sass und anfing zu schwitzen weils trotz 5 jahren fahren noch neu ist (+ extra stress wgn fremdem auto).

    Ausserdem hast du definitv mehr eingriff in die sog. "motorbremse" die 2. und auch sehr a. nützliche und b. spritsparende bremse. Ich kann jederzeit zusätzlich und unabhängige von meiner bremse dazu und ab-bremsen. Automatik kann vielleicht kickdown... aber was wenn z.b. du an ne kreuzung ranfährst. Ausrollen und dann bremsen. Ich schalt den 2. rein , die motorbremse bringt mein auto bremsbacken schonend zum stehen und ich spar auch schon man sprit. (250 PS auf 11.6 liter als daten für die die sagen "blödsinn" sorry für die prollige PS angabe ich mag das normal nich aber ne rechnung mit 1 zahl geht wohl schlecht ;P )


    Aber hin und her. Ein Fahranfänger sollte auf JEDEN fall meiner meinung voll die handschaltung beherrschen bevor er umsteigt.
     
  • User 15875
    Meistens hier zu finden
    922
    128
    226
    Single
    21 Juni 2004
    #35
    Hallo!

    Die Entwicklung der Automatik- bzw. der automatisierten Schaltgetriebe ist in den letzten Jahren extrem voran geschritten.
    Auf der einen Seite haben wir die klassischen Automatikgetriebe, bestehend aus einem Drehmomentwandler und einem Planetengetriebe. Diese Bauart ist das, was die meisten von Euch als Automatikgetriebe kennen. Seit einigen Jahren wird diesen Automatikgetrieben eine gewisse manuelle Funktion mit auf den Weg gegeben, bei welcher der Fahrer den Gangwechsel auch selbst durchführen kann. Allerdings werden auch die "manuellen" Gangwechsel ständig vom Steuergerät kontrolliert, um Fehlschaltungen auszuschließen. Der Volkswagen-Konzern und Porsche nennt das Tiptronic, BMW sagt Steptronic.

    Auf der anderen Seite gibt es noch die automatisierten Schaltgetriebe. Hier ist ein gewöhnliches Wechselgetriebe vorhanden bei dem die Schaltvorgänge allerdings automatisch durchgeführt werden. Diese Art setzt sich aber vor allem im Nutzfahrzeugsektor durch.

    Dann haben wir noch die stufenlose Automatik. (Audi Multitronic)

    Alle Versionen der Automatik- und der automatisierten Schaltgetriebe, sind heute so ausgereift, dass die Nachteile bzgl. höherer Verbrauch und weniger Leistung so gut wie ausgemerzt sind.

    Ich fahre privat einen VW Polo mit 60 PS und Schaltgetriebe, bin aber beruflich recht häufig mit etwas "automatischem" unterwegs. Wir hatten bei uns schon viele Kunden die sich nach einigem Zögern dann doch für ein Automatikfahrzeug entschieden haben und alle haben einheitlich gesagt, dass sie diesen Komfort nicht mehr missen wollen. Übrigens waren das keine alten Opas.
    Automatik ist unsportlich? Garantiert nicht! Michael Schumacher fährt mit ner Art Tiptronic, Ferrari und Porsche sind mit Automatik zu haben.

    gruß
    phil
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2004
    #36
    also ich hatte einen renault clio mit 55 ps und der kickte aber sowas von down... und der war schon 10 jahre alt...
    klar mit dem automatik-mercedes von meinem vater kickte da gleich 10 mal soviel down mit 120 ps *g*...ich fahr übrigens im moment wieder schaltgung (renault meganz scenic) würde aber jederzeit gegen einen scenic automatic tauschen....

    übrigens: motorbremsen is nich wirklich gut für den motor auf dauer...
     
  • chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2004
    #37
    Das ist falsch. Wie mittlerweile auch praktisch bewiesen wurde, sind Automatikgetriebe heute in der Lage, schneller und präziser zu schalten, als jeder Mensch. Nur so konnte Mercedes einige Vergleichsrennen gewinnen :smile: Und es ist so: Manuell ist langsam, "Tiptronic" u. U. schneller, Automatik am schnellsten. In den richtigen Autos....

    joa....in den neuen Modellen geht kaum noch was für die automatik drauf.... mein erster wagen war ein golf 2 cabrio , 98PS - und da es ein Ami Wagen war auch mit automatic....echt praktisch zu fahren aber da merkte man die automatic noch am bezinverbrauch und an der leistung....

    darum spar ich jetzt auf meinen RS4 mit Tiptronic *harhar*
     
  • Tomcat25
    Gast
    0
    21 Juni 2004
    #38
    Sicher haben Atomatikgetriebe ihre Vorteile, aber das auch mit einigen Nachteilen. Bei gleicher Motorisierung ist das Schaltgetriebe immer besser, solange man keine 500 S-Klasse fährt. Schaltgetriebe haben einen geringeren Reibungsverlust, da der Drehmomentwandler wegfällt und sind zudem Leichter. Bei großen Autos sieht das wieder anders aus. Hier ist den Gewichtsvorteil nicht so entscheident bei mehr als 2t. Zudem würden die 500 Nm jedes herkömliche Getriebe beim kleinsten fehler zerlegen.
    Alles was weniger als 250 Nm hat fährt sich mit Schaltung besser und umgekehrt :cool1:
     
  • 21 Juni 2004
    #39
    Nochmal ganz speziell zu meinem Auto: Peugeot 306 CTDI (HDI) mit 119 PS und 2,2 Liter Hubraum. Obwohl zur Zeit ein Automatikgetriebe eingebaut ist, hab ich noch drei Pedale im Fussraum. War halt mal ein Schaltauto! Und diesen Widerstand beim Gaspedal, dass der Motor voll Gas gibt bzw. ein Gang runter geschalten wird, ist auch nciht da, war halt mal ein Schaltauto (je öfter ich das sage, desto kontroverser wird mir das).
    Im Stadtverkehr ist das ja ganz angenehm. Ich hab aber mal Gestern auf einen alten Flugplatzgelände mit nem Freund die Zeit gemessen, von 0 auf 100 km/h. Wenn ich mit Tiptronic am Wahlhebel die Gänge hochschalte, braucht der 15 sec, mit absolut automatisierter Schaltung, 25 sec! Das ist doch scheiße. Und der Verbrauch ist tatsächlich höher, hätte ich selber nie so gedacht!
     
  • Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    21 Juni 2004
    #40
    Das der Verbrauch höher ist ist ja auch kein Wunder bei Automatikgetrieben da hat man ja auch mehr wiederstand als bei einem Manuellem Getriebe.
    Mehr Wiederstand=Mehr Verbrauch
    Die Zeiten sind wirklich lahm erinnert mich irgendwie an die Beschleunigung meines Fiestas 1.1L aber der hatte auch nur 45PS :grin:
    Gibt es den für deinen Kein Manuelles Getriebe??? Das kann ich mir fast nicht vorstellen. Aber ich persönlich würde bei diesem Motor ein Manuelles Getriebe nehmen. Damit hast du weniger Verbrauch und der Flotter.
    greez Kleave
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten