Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • december
    december (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    8 August 2004
    #1

    BA-Studium

    Hey, hat jemand von euch Erfahrungen mit einem BA-Studium und kann mir dazu ein wenig erzählen? So was ihr so macht wie es abläuft und wie ihr darauf gekommen seit?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Studium BA-Studium und Privatleben
    2. BA-Studium nach FH-Abschluss und Berufserfahrung?
    3. Studium Zweitgutachter BA
    4. Studium?
    5. Studium
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    8 August 2004
    #2
    BA = Bachelor?

    Ich beginn meins im Oktober...auf der FH, Studiengang Medientechnik- und Design.
    Wie ich drauf gekommen bin? Hm naja hab mir einen FH-Führer gekauft, drin ein bisschen rumgestöbert, auf die Bildungsmesse gegangen, mich informiert und dann mal dort beworben. Wie das dort abläuft kann ich noch nicht sagen :smile:


    greetz, der Scheich
     
  • aida
    Gast
    0
    8 August 2004
    #3
    Tja, was willst du da hören? Es gibt mehrere hundert BA Studiengänge und prinzipiell kann man sagen das es die guten alten Diplomstudiengänge sind welche nun nach einem int. standardisiertem Bachelor Punktesystem durchgeführt werden.
    Dies beeinflusst die Prüfungsthematik und Unterrichtsinhalte, im Groben ist allerdings noch alles beim Alten: gelernt werden muss trotzdem :zwinker:

    Ein BA Studium macht vor allem Sinn wenn man mit dem Gedanken spielt irgendwann mal int. tätig zu werden. Der BA Titel ist international anerkannt und respektiert. Mit einem Diplom kann es schon einmal schwieriger sein wenn die Firma dies einfach nicht kennt. Allerdings ist ein deutsches Diplom schon einiges wert - keine Angst vor Diplomstudiengängen :zwinker:

    Das nun deutschland bzw. europaweit alles auf Bachelor und Masterstudiengänge umgestellt wird haben wir den europäischen Bildungsministern zu verdanken. Schlimm ist es allerdings nicht :smile:
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    8 August 2004
    #4
    tja, bachelor oder BerufsAkademie, kann man jetzt reininterpretieren...

    ne freundin von mir is an ner berufsakademie und wenn ich glück hab studier ich ab herbst grundschullehramt auf bachelor, aber da kann ic jetzt natürlich noch nix von erzählen :zwinker:
     
  • such-ender
    such-ender (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    8 August 2004
    #5
    Ich denke, sie meint eher die Berufsakademie?
    Bin grade dabei, Bewerbungen zu schreiben, weil ich das auch machen will.
    SottoVoce sollte dir da aber weiterhelfen können.
     
  • aida
    Gast
    0
    8 August 2004
    #6
    Nützliche Infos für dich:

    http://www.spiegel.de/unispiegel/geld/0,1518,311302,00.html

    Grundsätzlich solltest du dir schon vorher überlegen ob du an deinen BA noch einen MA dranhängst. Ggf. noch 2 Jahre mehr studieren und 1/3 mehr Gehalt kassieren, das lohnt sich doch :zwinker:

    Ich kann meinen Studiengang leider nur auf Diplombasis angehen, wird leider erst ab nächstem Jahr als Bachelor Studiengang angeboten. Werde allerdings danach einen Master of Business Administration(MBA) dranhängen.

    http://mba-gate.de/
     
  • december
    december (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    8 August 2004
    #7
    Ein Bachelor-Studiengang meinte ich nicht.
    DIe genau Übersetzung weiß ich auch nicht da mir das nur mal von einer Bekannten an den Kopf geworfen wurde. Aber ich denke BerufsAkademie ist schon richtig. Ich meinet ein Studium mit gekoppelter Berufsausbildung. Macht jemand sowas?
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    8 August 2004
    #8
    ja, dann meinst du berufsakademie.

    man verdient durchgängig geld und geht mal n paar wochen/monate zur schule, dann wieder ne weile in den betrieb.

    manchmal isses auch pro woche aufgeteilt, also 3 tage schule, 2 betrieb oderso.

    such doch einfach mal im internet, da steht sicher viel darüber.

    z.b.:
    "Theorie und Praxis - das duale Studienkonzept

    Das „Duale Studium“ findet im ständigen Wechsel zwischen Theoriephasen an der Akademie und berufspraktischen Phasen im Unternehmen / der sozialen Einrichtung statt. Während an der Akademie fachwissenschaftlichen Grundlagen, anwendungsorientierte Methodenkenntnisse und die Fähigkeit zum theoretisch-systematischen Denken vermittelt und geübt werden, bietet sich während der Praxisphasen Gelegenheit zur Umsetzung des Gelernten im Berufsalltag. Die Theorie- und Praxisphasen sind durch Rahmenpläne eng miteinander verknüpft und präzise aufeinander abgestimmt.

    Theorie und Praxis eng verzahnt

    Die Berufsakademie verbindet ein wissenschaftliches Studium mit der praktischen Anwendung am Arbeitsplatz. Im dualen Prinzip übernehmen zwei Partner die Aufgabe, die Studierenden für den Beruf zu qualifizieren: das Unternehmen als Lernort für die Praxis und die Staatliche Studienakademie als Lernort für die Theorie.

    Vielfältig und abwechslungsreich

    Während des gesamten Studiums wechseln sich aufeinander abgestimmte theoretische und berufspraktische Phasen ab. Die Studierenden verbringen im Studienhalbjahr 12 Wochen im Betrieb oder der sozialen Einrichtung und 12 Wochen an der Berufsakademie. Durch die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis erwerben die Studierenden neben fachlichen Kenntnissen ein hohes Maß an Handlungs- und Sozialkompetenz.

    Anonymität kein Thema

    Studiert wird in überschaubaren Gruppen. Dies ermöglicht die Anwendung aktiver Lehr- und Lernmethoden und die intensive Betreuung durch Lehrende. Die starke persönliche Einbindung fördert die Motivation und Lernfreude der Studierenden und trägt zur Vermittlung wichtiger Schlüsselqualifikationen bei.

    Finanzielle Unabhängigkeit

    Wer an der Berufsakademie Stuttgart studiert, steht gleichzeitig in einem Ausbildungsverhältnis. Von seinem Unternehmen erhält der Studierende für die gesamte Dauer des Studiums eine monatliche Vergütung: Ein erster Schritt in die finanzielle Unabhängigkeit.

    Gute Arbeitsmarktchancen

    BA-Absolventen eröffnen sich nach dem Studium erfolgversprechende Karrieremöglichkeiten in verantwortungsvollen Fach- und Führungspositionen.

    Der überwiegende Teil der Diplomanden findet nach Abschluss des Studiums einen sicheren Arbeitsplatz.

    Internationale Ausrichtung

    Mit der Einrichtung der beiden international ausgerichteten Studiengänge Information Technology (Technik) und International Business Administration (Wirtschaft) trägt die Berufsakademie der wachsenden Internationalisierung Rechnung. Neben fachlichen und sozialen Kompetenzen wird in den genannten Studiengängen auch sprachliches und interkulturelles Wissen vermittelt. Darüber hinaus bietet die Berufsakademie Stuttgart Studierenden und Absolventen die Teilnahme an Austausch- und Stipendienprogramme an. Diese finden vorwiegend während der Praxisphasen statt; Voraussetzung dafür ist das Einverständnis des Unternehmens."

    usw. usf.
    einfach mal umschauen im netz. :zwinker:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    8 August 2004
    #9
    @Scheich:
    Wo wirst du dann Medientechnik studieren? Der Studiengang hat verdammt viel mit Informatik zu tun und sehr wenig mit Design oder...?
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    8 August 2004
    #10
    Ich studier dann auf der FH Hagenberg in Oberösterreich. Das ist DIE Fachhochschule für IT in Österreich :smile:

    Also mit Informatik hat der Studiengang fast nix zu tun...eher mit Programmieren und Webdesign. Bei dem Studiengang überwiegt jedoch der Technikaspekt vor dem Designaspekt, wobei keiner der beiden zu kurz kommt. Also "sehr wenig" würd ich absolut nicht sagen. Es gehört absolut beides zu dem Bereich "Medientechnik" dazu.

    Ich geh dort aber schon mit "Vorwissen" hin, denn ich programmier schon seit 5 Jahren und hab die letzten 2 Jahre schon eine Multimedia-Ausbildung gemacht. Möcht das mit dem Studium jetzt sozusagen perfektionieren und dann ev. noch den Master machen. :smile:



    greetz, der Scheich
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    9 August 2004
    #11
    Äh, kann mir einer mal den Unterschied zwischen Informatik und Programmieren erklären...? Danke!
     
  • mhel
    mhel (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    5
    nicht angegeben
    9 August 2004
    #12
    Informatik ist alles was mit PCs zu tun hat und Programmieren ein Teil davon. An der Uni gibt es z.B. noch Medieninformatik als Studiengänge usw.
    Bei Ausbildung zum Fachinformatiker gibt es Anwendungsentwickler (die die eigentlich Programmieren sollten) und die Systemintegratoren (die eher rumschrauben, einrichten, Netzwerke verwalten ...).
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    9 August 2004
    #13
    danke mhel :zwinker:

    Informatik ist so ein "allgemeiner Begriff"...deswegen gibts auch die Studiengänge "Wirtschaftsinformatik" etc, und das hat eigentlich viel mehr mit Mathematik und BWL auf Computerbasis zu tun.

    Aber reines Programmiern ist dieser Studiengang (Medientechnik) nicht, denn das wäre wiederum "Software-Engineering" :zwinker: Kannst übrigens auch auf derselben FH besuchen :smile:

    Medientechnik beinhaltet eben alle Techniken (Theorie und Praxis) für die digitiale Mediengestaltung im Web. Dies meint: Bilder, Schrift, Audio, Video, Animation (2D, 3D) und das ganze dazu auch noch miteinander verknüpft: multimedial. Ein Teil der technische Umsetzung von diesen Medien ist die Programmierung :zwinker:


    Jo :smile:


    greetz, der Scheich
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    10 August 2004
    #14
    Ja, danke...
     
  • aida
    Gast
    0
    10 August 2004
    #15
    Ich kenne einige die diesen Studiengang getätigt haben und nun gut im Berufsleben unterwegs sind. Ich frag mich nur immer warum man in der Zeit versucht jemandem 3D Design beizubringen(auch bei uns in Köln), schliesslich ein sehr komplexes Thema.
    Wünsch dir viel Spaß bei deinem Studiengang, by the way, welcher Abschluss am Ende? Habe ihr auch Diplom-Medienwirt o.Ä. ?
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    10 August 2004
    #16
    @ aida...

    danke :smile:

    naja, die Grundzüge von 3D-Design kann ich ja schon, war immerhin auch ein Maturathema bei mir (Abi). Wenn man natürlich höchst professionell und spezialisiert unterwegs sein will, dann kann man sich da im Masterstudium noch ausgiebig vertiefen (Modelling, Animation etc.).

    Eine andere FH in Salzburg geht auch in die Richtung Multimedia, allerdings hat man sich dann nach 3 Jahren auf eine Sparte (Video, Audio, Animation oder Web) spezialisiert. Find ich net so toll, ich hab lieber den Überblick und kenn mich überall gut aus...deswegen auch MULTImedia.


    Beim Abschluss bin ich dann Bachelor of Arts (nehm ich an...ich glaub das wars), nachm Master natürlich Master of... und kann mich dann Magister (Mag.) nennen.


    greetz, der Scheich
     
  • december
    december (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    10 August 2004
    #17
    Sonst noch jemand der eine Studium an der Berufsakademie macht?
     
  • aida
    Gast
    0
    10 August 2004
    #18
    Ein BA und möglicher MA Abschluss ist natürlich geil! Hier in DE gabs jahrelang einige "Multimediaschulen" die Abschlüsse vergeben haben die nun wirklich niemand anerkannt hat. Mit so einem ist man auf der sicheren Seite! :smile:

    Das mit dem 3D ist bei mir sowieso ein spezielles Thema, habe es 4 Jahre lang "geübt" bzw. gelernt und recht versiert aber ich muss den Experten recht geben die sagen das nur tägliche Arbeit und insgesamt ca. 10 Jahre einen zum tauglichen Profi machen. "Ich sag immer: 3D kann jeder, obs gut aussieht, ist was anderes" :grin: - ich hatte manchmal das Gefühl das Einiges gut aussah! :zwinker: - kann mich aber auch irren, hehe.

    Das es keine Spezialisierung gibt finde ich auch gut, so bleibt einem die Freiheit einem breiten Spektrum an Interessen nachzugehen und man wird nicht unbedingt ein "Fachidiot" der zwar von Audioediting Ahnung hat aber nichts mit Videos am Hut hat.
    Bei mir kann ich später 3 Schwerpunkte wählen:
    - zur Zeit noch etwas eingeschränkt aber es kommen bis dahin noch weitere Schwerpunkte dazu. Außerdem kann ich noch von allen anderen Studiumsfächern einige als Wahlfach nehmen.

    so könnte ich z.B. Medienwirtschaft studieren, Zielsetzung Management von Mediaagenturen und gleichzeitig Wahlfach Wirtschaftsrecht.

    Endlich keine alten verbackenen Strukturen mit "Du lernst nun von A nach B und wirst zum großen C, so wie wir alle!" :grin:
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    10 August 2004
    #19
    jap...ich bin davon überzeugt, dass vorallem beim Modelling usw. sehr viel Übung notwendig ist, bis man es wirklich kann. Dies kann man auch dann erst wirklich in der Praxis beherrschen und perfektionieren.

    In meinem Masterstudium "könnte" ich mich dann auf folgende Punkte spezialisieren:

    - Animation & Post Production (also eben auch 3D)
    - Computer Games
    - Interactive Media
    - Digital Publishing


    Das find ich auch gut :smile: Wird auch endlich Zeit, dass man auch ausreichend Chancen dazu kriegt, nicht nur stur auf einen Punkt hinzulernen.


    greetz, der Scheich
     
  • aida
    Gast
    0
    10 August 2004
    #20
    Ist mit Digital Publishing quasi alles ausm Print-Publishing gemeint nur auf den PC Bereich bezogen?
    Ich liebe ja leckere Layouts z.B. mit QuarkXPress gemacht. Eben Artikel künstlerisch dargestellt.

    Danke für die Infos, klingt alles sehr interessant! Vielleicht interessant für dich:
    http://www.designerinaction.de/
    haben immer geile Artikel z.B. über sowas:
    http://www.designerinaction.de/gestaltung/show.php3?id=780

    grüße,
    Aida
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste