Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    28 April 2008
    #1

    BAFÖG-Antrag?

    Hallo,

    öhmm.... es geht ums BAFÖG,
    ich hab heute mal beim Bafög-Rechner ungefähr eingegeben, was meine Eltern verdienen und blabla.
    Und da kam raus, dass ich kein Bafög kriegen würde...

    Mein Vater ist Landesbeamter...
    Meine Mutter Verkäuferin...

    Netto(Brutto? also mit Steuerabzug) ham sie 2500€ zur Verfügung pro Monat.
    Haben aber noch Kredit fürs Haus abzuzahlen...

    Hmm ja...
    stehen jetzt die Chancen wirklich auf null, dass ich Bafög bekommen kann? Weil meine Eltern wirklich nicht so viel Geld haben und dann wirklich sparsam bzw. jeden Cent umdrehen müssten, wenn sie für das Studium alleine aufkommen müssten. Das will ich ihnen nicht unbedingt antun. :-(

    Studiengebühren müssen wir aufgrund meiner Hörbehinderung nicht bezahlen.

    noja,

    lg,
    drache
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. BAföG
    2. BAFöG
    3. Bafög
    4. BAföG?
    5. BAföG
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    28 April 2008
    #2
    Versucht es doch und gebt einen Bafögantrag ab. Ich weiß nicht, in welcher Höhe Schulden vom Haus abzahlen berücksichtigt werden, kann sein, dass man das angeben darf? Ich weiß nicht mehr, wie das bei mir war. Und hast Du noch daheim lebende Geschwister? Die gehen auch vor Dir.

    Ich würd vorschlagen, einfach so einen Antrag fertig zu machen (ist ziemlich aufwändig, weil man soviele Dinge angeben und belegen muss), aber dann wisst ihrs wenigstens sicher und habt es nicht unversucht gelassen!
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    28 April 2008
    #3
    Moin,
    bist du sicher dass du die Zahlen im Bafög-Rechner richtig eingegeben hast?

    Wenn ich mal deine Zahlen eingebe komme ich noch auf einen Anspruch, voarausgesetzt natürlich du würdest für das studium auswärts wohnen.
    Wenn du weiterhin bei deinen Eltern wohnst würde sich ja finanziell nichts gegenüber jetzt ändern.

    Ich rate dir einfach mal mit einem einem der Elternteile und allen in Frage kommenden Zahlen (Einkommen, Wohnkosten, Steuern, Sozialabgaben) zu einer Bafög-Beratung zu gehen.
    Die Wissen recht genau was tatsächlich rauskommen wird.
    Eventuell gibt es nämlich noch höhere Abzugsbeträge wegen deiner Hörbehinderung...der Bafög-Rechner kann nur Standardfälle hinreichend genau ermitteln.

    Gruß Koyote
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    28 April 2008
    #4
    Ich bin Einzelkind und werde auch außerhalb wohnen. Also nicht mehr bei meinen Eltern...

    Hmhm... aber einen Antrag kann ich ja erst stellen, wenn ich schon mit dem Studium begonnen habe und dort wohnen, oder?

    Ich werde es auf alle Fälle mal versuchen, sonst quält man sich ja immer mit nem Unwissen rum. Also ich zumindest, sobald da jemand von Bafög redet. Nee nee ;-)

    LG,
    Drache
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    28 April 2008
    #5
    Du kannst doch einfach mal zum Amt fahren, legst denen dar, was deine Eltern verdienen etc. und fragst, ob es Sinn macht den Antrag zu stellen. Das können die dir da überschlägig berechnen.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    28 April 2008
    #6
    Off-Topic:
    du hast aber viel Vertrauen in dieses Amt...:zwinker:
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    28 April 2008
    #7
    Off-Topic:
    Berufskrankheit *grins*
     
  • Hase2008
    Hase2008 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 April 2008
    #8
    Abgaben berücksichtigen die leider nicht. Nur Einnahmen.
    Aber es gibt ja auch noch die Möglichkeit, einen Studenten Kredit aufzunehemen. WÄre das vielleicht nicht was?
    Nebenbei könntest du arbeiten gehen und damit deine Eltern ein bisschen entlasten...
    Ich würde den Antrag aber auf jeden Fall abgeben. Kann ja nicht schaden.
     
  • User 49570
    User 49570 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    103
    10
    vergeben und glücklich
    28 April 2008
    #9
    du kannst den antrag stellen, wenn du deine immatrikulationsbescheiningung hast. den rest kannste nachreichen, gezahlt wird dann, wenn, ab einreichungsdatum, auch wenns erst später genehmigt wird, bekommste den rest nachgezahlt.
    ich würd auf jedenfall n antrag stellen, n versuch isses wert...

    dem rechner würd ich nich trauen, bei mir kam was um 250 euro raus, jetzt bekomm ich 85...und das obwohl meine ma alleinerziehend und krankenschwester is...

    leider macht son antrag unheimlich viel arbeit...
     
  • Malin
    Malin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    1 Mai 2008
    #10
    Schulden deiner Eltern werden nicht berücksichtigt.
    Du kannst jetzt schonmal in die Sprechstunde vom Amt für Ausbildungsförderung gehn und dich beraten lassen. Stell den Antrag dann so früh möglich, das dauert zu Semesterbeginn immer ne Weile bis die das durch haben...
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    1 Mai 2008
    #11
    Ich kann den Antrag doch nur da stellen, wo ich auch studieren werde, oder nicht?

    Dann müsste ich leider doch bis zum Studienfanfang warten, denn ich werde nicht zu Hause studieren und weiß noch gar nicht ob ich in Jena oder Heidelberg studieren werde...

    LG,
    Drache
     
  • glashaus
    Gast
    0
    1 Mai 2008
    #12
    Du kannst es bei jedem Bafög-Amt vorher durchrechnen lassen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste