• konstie
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    113
    26
    Single
    1 Mai 2014
    #1

    Barriere überbrücken

    Hallo,
    ich bin nun schon zwei Jahre mit meiner Freundin zusammen und es läuft wirklich alles wunderbar. Eigentlich auch der Sex. Eigentlich. Also wir finden ihn beide extrem toll und sie schwärmt auch immer davon, aber sie hatte noch nie einen Orgasmus (auch vor mir nicht), was sie mittlerweile auch stört.
    Ich würde auch alles tun wollen um ihr einen Orgasmus zu bereiten, aber sie macht es mir leider gar nicht leicht. Das Problem ist, dass sie selber eine Art Barriere hat, das sagt sie auch selber. Ich darf mich nicht komplett ihr widmen, weil ihr das unangenehm ist, sie will nicht geleckt werden, weil sie meint dass das für mich doch eklig sein muss (obwohl ich es liebe und ihr das auch schon sehr oft mitgeteilt habe), zudem will sie mich dann auch nicht mehr küssen wenn ich nach ihrem Saft rieche. Mit dem Fingern hab ich es manchmal fast geschafft, aber wenn sie kurz vor dem Kommen ist, sind ihre Gefühle so stark, dass sie (aus Erleichterung?) plötzlich anfangen muss zu lachen und dann ist die Luft auch draußen..
    Wir haben es auch mal mit einem Vibrator versucht, aber auf den spricht sie nicht wirklich an; Liebeskugeln haben wir auch gekauft, allerdings hat sie die noch nie getragen.
    Ich habe auch schon vieles versucht, sie vorher geil gemacht und die Knöpfe gedrückt von denen ich weiß dass es sie heiß macht, ich habe es schon oft mit ausgiebigen Streicheleinheiten langsam anzugehen versucht und so weiter und so fort, aber letztendlich scheitert es daran, dass sie (lange) Vorspiele nicht so mag, nicht weil ihr nicht gefällt was ich tue, sondern weil es ihr nicht gefällt im Mittelpunkt zu stehen (passiv zu sein und dass ich ihrer Vagina meine Aufmerksamkeit schenke).

    Ich hoffe ihr seht mein Problem, tut mir leid dass es etwas ausführlich wurde.
    Nun wollte ich fragen, wie ich ihr helfen könnte ihre Hemmungen zu überwinden? Wir haben schon viel darüber gesprochen, aber gibt es vielleicht irgendwelche guten Gesprächsstrategien, die ich anwenden könnte?
    Fällt euch etwas anderes ein, was ich versuchen könnte?

    Meine Freundin ist davon abgesehen eigentlich sehr ungehemmt, also keine Scheu :zwinker:
    Ach ja, eins noch: wir führen mittlerweile eine Wochenendbeziehung, in der Regel haben wir dann ein bis zweimal Sex.

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
    Liebe Grüße
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Zeit überbrücken
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.956
    248
    1.215
    nicht angegeben
    1 Mai 2014
    #2
    Es ist absolut nicht ungewöhnlich, dass Frau vom GV allein nicht kommt.
    Sie macht es sich vermutlich dadurch selbst schwerer, weil sie nicht von dir befriedigt werden will. Das ist jedoch ihr Problem und mit diesem sollte sie sich befassen. Und es v.a. auch wollen.

    Hat sie denn sich selbst schon mal zum Orgasmus gebracht? Ich denke das wäre ein guter Anfang.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  • Nebuchadn3zzar
    Ist noch neu hier
    2
    3
    0
    Single
    1 Mai 2014
    #3
    Hossa, das ist ein wie ich finde schwerer Fall.

    Sie kann sich imho nicht fallen lassen, das hat aber denke ich nix mit dir zu tun, sondern mit ihrer Einstellung zum Sex im allgemeinen.

    Sie versteift sich so drauf einen Orgasmus zu bekommen, das es eben NICHT klappt. Auch scheint sie doch recht anspruchsvoll zu sein, also im negativen Sinne. Sie mag keine langen Vorspiele, kein Lecken, fängt an mit Lachen beim Fingern, keinen Vibrator, keine Liebeskugeln, usw. usf.

    Wirklich schwer find ich. Das sind Sachen die meiner Erfahrung nach unendlich Lieben. (vielleicht nicht alles davon, aber das meiste zumindest)

    Da ist guter Rat teuer. Was da helfen kann, hm... wirklich schwer zu sagen. Habt ihr schonmal drüber gesprochen? Ganz direkt über das Problem?
     
  • User 135586
    Meistens hier zu finden
    Redakteur
    741
    148
    346
    nicht angegeben
    1 Mai 2014
    #4
    Dass Frauen allein durch Penetration nicht kommen, ist definitiv keine Seltenheit.

    Aber sagt sie nur, dass sie Lecken nicht mag, oder habt ihrs tatsächlich schon ausprobiert?

    Wie wärs mit einer ordentlichen Massage davor? Hände gut einölen und los gehts! Wäre noch eine Möglichkeit, sie vorher zu entspannen, die mir einfällt. :confused:

    Ansonsten finde ich es sehr gut, dass ihr offen darüber redet!
     
  • konstie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    113
    26
    Single
    1 Mai 2014
    #5
    Dass Frauen allein durch Geschlechtsverkehr selten kommen, bin ich mir bewusst, wollte es aber nur mal hinschreiben.
    Sie selber hat noch nie (soweit ich weiß; höchstens einmal ausprobiert) an sich herumgespielt. Sie findet ihr Geschlechtsteil wie gesagt nicht sonderlich ansprechend, was ich natürlich ganz anders sehe :zwinker: Ich habe sie auch schon mal dazu ermutigt, es mal alleine oder mit mir zusammen zu versuchen (das war auch meine große Hoffnung als wir uns den Vibrator angeschafft haben), aber sie will das nicht.
    Ganz genau.
    Ja, schon mehrmals. Sowohl von meiner Seite als auch von ihrer Seite. Sie sieht ja auch worin das Problem liegt, aber das hilft ihr leider nicht weiter.
    Wir haben es schon ausprobiert, allerdings nicht oft. Als wir noch relativ frisch zusammen waren, durfte ich sie mal recht ausführlich lecken und es hat ihr auch ausgesprochen gut gefallen ( :zwinker: ), aber als ich es vor kurzem noch einmal versucht hatte (sie blockt normalerweise immer ab, was ich dann auch immer akzeptiere.. aber ich gebe ihr fast immer die Möglichkeit) hat sie mich schon nach kurzer Zeit wieder von da unten rausgelockt, weil es ihr zu unangenehm war, einfach nur dazuliegen.

    Das mit der Massage wollte ich auch schon mal machen, hat aber nicht funktioniert (werde ich aber dieses Wochenende noch mal ausprobieren!), aber auch ausführliche Streicheleinheiten und Küssen am ganzen Körper -was ja eigentlich die selbe Richtung ist- hilft nichts.. auch wenn ich gehofft hatte, sie damit zu entspannen, sich fallen zu lassen und ihr genug Liebe und Nähe zu schenken.

    Mir gehen die Ideen aus, aber ich bin mir sicher, dass es noch was gibt was wir machen könnten. Vielen Dank schon mal für die Antworten!

    Ich merke auch, dass ich so langsam das Gefühl bekomme, dass ich nicht gut genug bin, aber solche Gedanken machen die Situation auch nicht gerade besser. Deshalb würde ich gerne so schnell wie möglich etwas daran ändern.
     
  • User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.855
    348
    2.529
    Single
    1 Mai 2014
    #6
    Wie alt ist deine Freundin denn?
     
  • konstie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    113
    26
    Single
    1 Mai 2014
    #7
    So alt wie ich - 20.
    Ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber im Gegensatz zu mir hatte sie vor uns schon Beziehungen und natürlich auch Sex, allerdings aus eigenen Angaben keinen Guten, vor allem fand sie ihren damaligen Freund sexuell einfach nicht attraktiv. Aber ob das mit ein Auslöser ist weiß ich nicht.
     
  • User 135586
    Meistens hier zu finden
    Redakteur
    741
    148
    346
    nicht angegeben
    1 Mai 2014
    #8
    Hmm, also war sie am Anfang gar nicht so abgeneigt? Ich meine, wenn es ihr tatsächlich sogar gefallen hat? Vielleicht wäre es gut zu wissen, ab wann und wieso sie angefangen hat, abzublocken.
     
  • konstie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    113
    26
    Single
    1 Mai 2014
    #9
    Auch als es ihr gefallen hat, hat sie schon abgeblockt, ich glaube ich hatte sie da einfach nur an einem guten Tag erwischt. Es ist nichts was sich erst ergeben hat.
     
  • Bavarianboy91
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    33
    12
    Single
    2 Mai 2014
    #10
    Ich habe meine 1. Freundin damals mit 20 auch immer nur sehr schwer zum Orgasmus bringen können.
    Ich denke auch das war bei Ihr einfach eine Kopfsache, ähnlich wie du schreibst mir einer Blockade.

    Ich schaffe es mittlerweile durch lecken das meine Freundin (fast) immer kommt. Das gibt natürlich mir und meiner Freundin ein gutes Gefühl. Leider sind wir Menschen beim Sex irgendwie so sehr auf diesen Höhepunkt gespannt das der eig. Sex vll. irgendwann gar keinen Spaß mehr macht. So habe ich das zumindest schon mal erlebt! Es gibt Frauen die nur darauf aus sind zum Orgasmus gebracht zu werden, ansonsten war das für die kein Guter Sex. Sowas habe ich dann auch oft nicht verstanden weil ich auch teils durch Kopfsache selbst nicht kommen kann und dann einfach den guten Sex gut sein lasse...

    Was du nun über deine Freundin schreibst ist echt ein Problem, da Sie ja scheinbar sich nicht auf einen Orgasmus einlassen kann / bzw. einfach aus irgend einem Grund nicht bereit dafür ist.

    Benutzt ihr, abgesehen von Vibratoren, weiteres Sexspielzeug? Oder bewusst einfach mal größere "Grenzen" überschreiten? Sprich mit Öl, mit Gleitgeil, Handschellen, Liebeskugeln...

    einfach vom "normalen Sex" etwas weggekommen. Vielleicht würde Ihr das helfen "lockerer" zu werden
     
  • Blue_eye1980
    Beiträge füllen Bücher
    3.984
    248
    1.448
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2014
    #11
    Ist halt immer doof, wenn einer der beiden nicht bei der Sache ist, bzw, sich nicht wirklich fallen lassen kann...
    Aber sich selber anfassen kann sie? Bzw, macht sie das auch?

    Und wenn man immer nur einen Orgasmus im Hinterkopf hat, und man darauf "hinarbeitet", damit man es ja wirklich erreicht, dann wird vieles einfach in den Hintergrund gedrängt, und man vergisst vielleicht viele Sachen, die auch Spaß machen können..
     
  • konstie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    113
    26
    Single
    4 Juni 2014
    #12
    Tut mir leid dass ich länger abwesend war, aber das Thema ist leider immer noch aktuell und ich suche weiterhin nach hilfreichen Tipps :smile:

    Es ist nicht so, dass sie sich komplett auf den Orgasmus fixieren würde, zumindest kommt das nicht so bei mir an. Sie will aber natürlich schon mal einen haben, gibt mir nur nicht wirklich die Möglichkeit dazu.

    Abgesehen von dem Vibrator -der ja eher ein Reinfall war- haben wir mal Liebeskugeln gekauft (bzw sie sich), aber niemals ausprobiert. Gefesselt haben wir uns auch schon mal, auch mit verbundenen Augen und es hat uns beiden ziemlich gefallen.. ist jetzt schon ne Weile her, das sollte ich mal wieder versuchen :zwinker:
    Öl haben wir im weitesten Sinne auch versucht, also Massageöl und auch so eins mit Geschmack, aber so richtig glitschig-eingeölt noch nicht, dafür wäre wohl doch die Sauerei zu groß :zwinker:
    Und macht Gleitgel irgendeinen Unterschied? Haben wir noch nie verwendet.

    Beim Sex ist meine Freundin schon sehr bei der Sache und lässt sich auch fallen, nur alles was kein reiner Geschlechtsverkehr ist, da schaltet sie wieder ihren Kopf ein. Und wie gesagt, rein durch Penetration komme ich nicht so weit.

    Selber fasst sie sich wie gesagt nicht an, ich wüsste auch nicht ob sie es jemals versucht hat. Ich hab ihr das auch schon mal vorgeschlagen gehabt, sich einfach mal alleine "kennenzulernen", aber das wollte sie nicht.

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten!
     
  • User 142126
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    113
    53
    Verheiratet
    4 Juni 2014
    #13
    Hi,
    also ich habe hier vor kurzem in einen anderen Thread gelesen, dass manche Frauen es einfach nicht mögen, beim OV passiv zu sein, während man(n) sie verwöhnt. D.h. du könntest versuchen, sie dabei irgendwie anderweitig abzulenken oder ihr eine "Aufgabe zuweisen" :grin:
    Was ist mit 69? Da seid ihr beide gut beschäftigt :grin: und deine Freundin steht nicht direkt im Mittelpunkt...
    Wäre das eine Option?

    Denn für mich klingt das schon so, als ob sie dem OV (und damit vielleicht einen möglichen Orgasmus :zwinker: ) nicht abgeneigt ist, wenn sie es zu Beginn doch scheinbar ziemlich genossen hat?!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.434
    598
    5.520
    Single
    4 Juni 2014
    #14
    Naja, hört sich für mich ehrlich gesagt nicht so an, als wäre sie mit der ganzen Sache im Reinen und könnte sich fallen lassen.
    Dass sie jeden Menge Spielarten im Bett abblockt spricht ja mehr als nur ein bißchen dafür, dass sie bei der ganzen Sachen doch sehr gehemmt ist.

    Sich (als Frau, Männer haben da ja eh selten Probleme) selbst zu befriedigen ist halt oft auch immer noch die beste Art herauszufinden, was man mag und wie man zum Orgasmus kommt.

    Wenn sie nicht bereit ist, selbst aktiv zu werden, helfen halt auch die besten Tips ziemlich wenig.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Morgenstern
    Sehr bekannt hier
    986
    178
    746
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2014
    #15
    Das liest sich für mich wie eine sehr gute Idee.

    Beim Start-Thread hatte ich nämlich eine Assoziation, die gar nichts mit Sex zu tun hat, nämlich sowas wie "zusammen Schweigen", das erzeugt ja auch eine Spannung, die manche Menschen einfach nicht ertragen können, dann fangen sie an zu plappern oder Witze zu reißen... finde ich die richtigen Worte, um zu beschreiben, was ich sagen will?

    Es könnte ja sein, dass es für sie eine Spannung erzeugt, die sie nicht erträgt, wenn sie sich verwöhnen lässt und selbst nichts tut. Und sozusagen auf dem Präsentierteller liegt.

    Ich hatte selbst meinen allerersten Orgasmus, an dem ein Mann beteiligt war, in der 69-Stellung. Es kam sehr überraschend für mich, weil ich selbst gerade mit ihm beschäftigt war. Ich kann mir gut vorstellen, ich war ja erst 15, dass wirklich eine Art "peinliches Schweigen" entstanden wäre, wenn ich einfach dagelegen und er sich mit mir beschäftigt hätte. So, wie es war, war es perfekt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • User 87573
    Sehr bekannt hier
    2.211
    198
    614
    nicht angegeben
    6 Juni 2014
    #16
    Abgesehen von 69 kommt eventuell auch Facesitting in Frage, wenn dir das nicht zu viel ist. Das hätte deine Freundin dann Kontrolle über die Bewegung, wäre also nicht so passiv.
    Zum Vibrator: ich musste die Erfahrung machen, dass es da gewaltige Unterschiede gibt, vielleicht war der einfach nur nichts für sie. Vibrator alleine bringt's meist übrigens auch nicht immer, man(n) kann auch zusätzlich noch Hand oder Zunge anlegen.
    Wäre es für deine Freundin vielleicht weniger problematisch nichts zu tun wenn sie keine andere Möglichkeit hat, sprich gefesselt ist? Ich komm mir auch immer doof vor, wenn ich einfach nur so rumliegen soll. Bin ich aber gezwungen nichts zu tun hab ich plötzlich kein großes Problem mehr damit.

    Off-Topic:
    hab dich übrigens nicht vergessen @konstie, nur gerade Stress
     
  • PingPong
    PingPong (40)
    Ist noch neu hier
    26
    3
    13
    nicht angegeben
    7 Juni 2014
    #17
    Das klingt für mich so, als hätte sie ein Problem mit ihrem eigenen Körper.
    Wer sich selbst nicht mag, hat es extrem schwer, sich auf Sex einzulassen.
    Stell dir mal etwas Essbares vor, vor dem du dich ekelst. Dann ekelst du dich auch davor, wenn andere es essen.
    Ich vermute mal, das es einige "Fehler" in der Erziehung gegeben hat ( konservative Eltern z.B. ).
    Ich denke, der richtige Weg wäre schon, sich zunächst einmal selbst zu erkunden und sich selbst lieben zu lernen ( ich weiss nicht, wie ich es ausdrücken soll ).
    Vorausgesetzt, sie empfindet das selbst als Problem und möchte daran arbeiten, sollte sie sich erst mal ohne deine Anwesenheit selbst erkunden und auch die Stellen ihres Körper lieben lernen, die bisher "Pfui" sind.
    Und du solltest ihr immer wieder sagen und auch zeigen, das du ihren Körper und den Geruch und Geschmack "an den gewissen Stellen" sehr magst.
    Aber das wird ein harter, steiniger und langwieriger Weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juni 2014
  • konstie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    113
    26
    Single
    7 Juni 2014
    #18
    Danke für die ganzen Tipps! :smile:
    Gestern hat sich leider alles sehr schlagartig geändert. Meine Freundin ging es in den letzten Wochen nicht so sonderlich gut und war auch etwas zurückgezogener. Ich hab das auf den großen Stress in ihrem Studium geschoben und mich entsprechend um sie gekümmert, aber im Prinzip war sie in der Beziehung nicht mehr glücklich. Genau genommen mit meiner ruhigen Art, die ich in ihrer Nähe im letzten Jahr entwickelt habe.
    Lange Rede kurzer Sinn: wir sind nicht mehr zusammen :schuettel: . Aber wir wollen einen Neuanfang versuchen, drückt mir die Daumen dass es klappt :smile:

    Sollte ich es schaffen sie wieder ganz für mich zu gewinnen werde ich eure Tipps auf jeden Fall ausprobieren! Beim Facesittig muss ich schauen ob mir sowas gefällt.. probieren geht über studieren. 69 ist eine gute Idee, vor allem für den Anfang. Aber sie hält nicht so lange mit dem Blasen durch (da sie ziemlich schnell Kieferschmerzen bekommt), und das letzte Mal hatte ich ziemlich lange gebraucht, sie in die Nähe des Orgasmus zu bringen. Sie zu fesseln werde ich natürlich auch probieren, hört sich alles sehr gut an.
    @PingPong : genauso ist es leider. Ich zeige ihr so ziemlich immer wenn wir uns sehen wie toll ich ihren Körper finde (je weniger Kleidung desto mehr wird komplimentiert :zwinker: ) und versichere ihr auch sehr oft, dass ich sie da unten ebenfalls wunderschön finde und auch den Geschmack sehr mag. Aber große Fortschritte habe ich leider nicht gemacht, ohne ihre Mithilfe kann das ja auch schlecht funktionieren.
    Ich denke auch dass es der einfachste Weg wäre, wenn sie sich mehr mit sich beschäftigen und herausfinden würde, was sie mag und dass ihre Vagina doch gar nicht so schlecht ist. Vielleicht kommt es ja noch soweit, sie hat sich jetzt mit dem Studium generell verändert und mehr geöffnet (was den Unterschied zu mir leider noch verstärkt hat).

    Ich melde mich wieder wenn sich in meiner Beziehung etwas getan hat, ich möchte den Thread aber nicht gleich schließen, da er sicher auch für andere Leute als mich wert hat.

    Liebe Grüße
     
  • Solloki
    Solloki (40)
    Sehr bekannt hier
    686
    178
    985
    Verheiratet
    7 Juni 2014
    #19
    Erstmal tut mir leid, dass es einen Streit zwischen euch gab. Ich gebe zu, für mich ist das kein "Schluss", denn ihr habt ja direkt wieder vor es neu zu versuchem. Ich wünsche dir, dass es klappt.

    Was ihre Sexprobleme angeht sehe ich ein ganz essentielles Problem. Sie scheint mit ihrem Körper nicht glücklich zu sein. Das sitzt meistens sehr tief. Wenn sie sich vor sich selbst ekelt kann sie gar nicht entspannt sein. In ihrem Kopf schwirrt die ganze Zeit, dass sie unsauber ist, ihre Vagina stinkt und es hässlich aussieht. Entsprechend denkst sie auch gleich, dass du damit eher gequält wirst als es lustvoll enpfinden könntest. Beim Geschlechtsverkehr tritt das zurück, da du nicht primär mit ihrem Geschlechtsteil beschäftigt bist. Genauergesagt kümmerst du dich nicht primär um sie, sondern um dich.
    Sie muss lernen, dass ihr Körper schön ist, an ihrem Geschlecht nichts ekliges ist, wenn sie sich natürlich eingiermaßen hygienisch verhält. Und du ihren Geschmack, Geruch und Aussehen sehr erregend empfindest. Ich denke nicht, dass spezielle Techniken und Stellungen hier helfen. Du musst ihr Zeit lassen ihren Körper zu mögen. Da kannst du ihr auch ein wenig helfen indem du das immer wieder vorsichtig betonst. zur Selbstbefriedigung wirst du sie nicht überzeugen können, wenn sie es nicht mag. Aber vielleicht könntet ihr vor dem Sex erstmal zusammen duschen oder Baden. Dabei einseifen und streicheln ist entspannend. Und sie ist nachher definitiv sauber, was ihr Ekelgefühl vielleicht etwas hemmt.
     
  • konstie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    213
    113
    26
    Single
    7 Juni 2014
    #20
    Einen Streit hatten wir nicht, eigentlich hatten wir uns in den zwei Jahren nie wirklich gestritten, sondern Konflikte schon vorher durch Gespräche gelöst.
    Und danke. Ja, so richtig Schluss ist es auch irgendwie nicht, aber halt auch keine Beziehung, wir wollen anfangen uns wieder zu daten, haben aber unsere Spitznamen wie "Schatz" beibehalten. Ach, keine Ahnung, es war mein Vorschlag, aber es ist doch alles recht verwirrend. Meine größte Sorge ist, dass es sich in Richtung Freundschaft entwickelt, was leider durchaus möglich ist, also von ihrer Seite aus. Ich gebe einfach mein Bestes.

    Was ihre Einstellung zu ihrem Körper angeht, liegst du genau richtig. Also rein äußerlich fühlt sie sich schon meistens wohl, wobei sie schon ein, zwei Komplexe hat die sie nicht weg bekommt. Ich habe auch nie versucht sie zu irgendwas zu überreden, ich habe ihr nur ein paar Sachen vorgeschlagen.
    Also meinst du das beste wäre einfach so weiter zu machen, ihr weiterhin zu zeigen wie sehr sie, ihr Körper und auch ihr Geschlechtsteil mich anziehen und dass ich es genieße mich ihr zu widmen? Gibt es irgendwas was das beschleunigen könnte? In den letzten zwei Jahren habe ich kaum eine Veränderung bewirken können.
    Zusammen geduscht haben wir auch des öfteren, aber wirklich erotisch finde ich sowas nicht :tongue: und in meiner neuen Wohnung ist die Dusche sowieso nur gerade so für eine Person groß genug.
    Aber ich werde mal überlegen wie ich das alles miteinander verbinden könnte, denn der Ansatz ist ja auf jeden Fall sehr gut, nach dem Duschen fühlt sie sich jedenfalls immer viel wohler.

    Mal sehen was die Zukunft bringt :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten