Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #1

    Bauer sucht Frau: würdet ihr einen Bauer heiraten?

    Selbst in einem so stark industrialisierten Land wie Deutschland ist die Landwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftszweig, stellt sie doch wichtige Nahrungsmittel her, die wir tagtäglich essen und trinken. Und für die Landwirtschaft braucht man natürlich auch Bauern. :anbeten:
    Nächste Woche startet auf RTL „Bauer sucht Frau“. Ich habe heute so eine Werbung gesehen. Auch Bauern möchten eine Partnerin haben. Könnt ihr euch persönlich vorstellen eine Beziehung mit einem Bauer zu führen oder einen Bauer richtig zu heiraten? :gluecklic
    Ein Bauer zu heiraten ja bedeutet zwangsläufig, auch auf dem Bauernhof zu leben, nicht in einer schmucken Citywohnung, und sesshaft zu sein.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #2
    Ich glaube, das wäre für mich kein Problem. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und meine Großeltern hatten einen Bauernhof, wo ich sehr viel Zeit verbracht habe. Mein größtes Problem wäre allerdings der wirtschaftliche Sinn, weil ich Tiere nicht als Geldquelle, sondern als tolle Lebewesen ansehe. Dass eine Kuh geschlachtet wird, die ich mal gestreichelt habe, könnte ich nicht verkraften.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #3
    Gibt es nicht so vegetarische Bauern, die nur Gemüse anbauen? Oder rentiert sich ein Bauernhof nicht, wenn er nicht auch Fleisch produziert?
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #4
    Gibt es bestimmt, aber hier eher nicht. Ich kenne zwar viele Bauern, aber niemanden, der keine Tiere hält.
     
  • Chimaera
    Chimaera (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    17 Oktober 2007
    #5
    Natürlich gibt es das..... Aber "vegetarisch" nennen die sich bestimmt nicht *rofl*....
    Die Chance unter Bauern einen Vegetarier zu finden sind glaube ich weit unter 5 %...
    Beides zu machen ist halt verdammt anstrengend. Also Felder bewirtschaften und Vieh zu versorgen.

    Zweiteres ist aber in der Regel um einiges einträglicher, vor allem wenn der Bauer die Kurve gekratzt hat und er sich "Biobauer" schimpfen darf.
    Getreide alleine hat im Allgemeinen das Problem das das Zeug auf dem Weltmarkt zu billig ist. Um da einigermaßen effizient zu arbeiten braucht man auch große Felder und/oder eben den Bio-Bonus

    Ein Kumpel von mir ist bald auch studierter Bauer.... Hat was. Agrarkultivator mit Magister.
     
  • ExTrAzAhN
    ExTrAzAhN (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    465
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #6
    Kommt auf den Boden an, geht nicht überall.

    Ich hätte kein Problem damit, einen Bauern zu heiraten. Würd vielleicht sogar ganz gut passen, weil ich Agrarwissenschaften studiere^^
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #7
    Dann guckst du bestimmt auch nächste Woche "Bauer sucht Frau" auf RTL? :drool:
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #8
    Ich würde vermuten, dass hängt stark vom Standort ab. Hier in der Gegend gibt es jedenfalls reine Gemüsebauern.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 Oktober 2007
    #9
    Bei reinen Gemüsebauern stinkt es dann nicht so stark, gel?
     
  • Chimaera
    Chimaera (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    17 Oktober 2007
    #10
    Kommt drauf an mit was sie düngen...:grin: :grin: :grin:

    Wenn sie das ganze Jahr über selbst kräftig sammeln, kommt vielleicht auch genügend Eigendung zusammen.... :ichstehim :cool:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    18 Oktober 2007
    #11
    Also mit nem Bauer zusammen zu sein soll nicht nur Nachteile haben. Die haben meistens nen schönen Bauernhof, sehr groß, viele Tiere sprich er ist tierlieb. Vertragen tuns auch viel, man kann mit ihnen saufen. *g* Aber man mus smit anpacken können, und ehrlich gesagt will ich nicht in der City leben wollen wo es von Abgasen nur so vor sich stinkt. :wuerg:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    18 Oktober 2007
    #12
    Also, die aus der Sendung haben mir nicht gerade gefallen. <g> Aber grundsätzlich wäre das kein Hindernis. Ich stells mir allerdings sehr anstrengend vor, auf einem Bauernhof zu leben. Ich hätte zwar gern jemanden mit Bauernhof in der näheren Umgebung/Freundeskreis/Verwandtschaft, aber selber einen bewirtschaften, ist dann doch ganz schön hart.
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    18 Oktober 2007
    #13
    Ich wohne auf dem Land. Rund um mich herum gibt es genug Bauernhöfe und ich kenne viele Landwirte persönlich.
    Ich hätte kein Problem eine Beziehung mit einem Bauern zu führen, würde aber meinen Beruf deswegen nicht aufgeben.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    18 Oktober 2007
    #14
    Nur einen Getreidebauern.
    Mit Viehwirtschaft, Schlachtung und dem ganzen käme ich nicht klar.
     
  • milchfee
    Gast
    0
    18 Oktober 2007
    #15
    Ich auch nicht, speziell mit dem Schlachten.
    Solange er nicht von mir verlangen würde dass ich auch rund um die Uhr für seinen Bauernhof einsatzbereit bin, was nicht heisst, dass ich ihm nicht mal helfen würde.
     
  • velvet paws
    0
    18 Oktober 2007
    #16
    kann ich mir nicht wirklich vorstellen. erstens wuerde ich nicht auf dem land leben wollen und zweitens ist man mit einem bauernhof viel zu sehr gebunden. reisen, spontan ein wochenende wegfahren oder einfach mal zu faul sein, an einem regnerischen wintertag die tiere zu fuettern funktioniert nun mal nicht.
    ich haette zwar gerne irgendwann mal einen kleinen hof oder ein haus auf dem land mit einem tollen garten und vielen tieren, aber eben nur, wenn es personal gibt, dass sich den rest der woche wenn ich in der stadt bin darum kuemmert. :grin:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    18 Oktober 2007
    #17
    Aber zumindest auf einem Milchkuhbauernhof würde euer bäuerlicher Ehemann euch nicht "Blöde Kuh" nennen, denn davon gibt es ja viel mehr im Stall und außerdem, wenn er Kühe so liebt :herz: , wird er sowas vielleicht gar nicht sagen.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    18 Oktober 2007
    #18
    Grammatik fehlerhaft: "einen BauerN", Akkusativ.

    Wenn ich ihn liebe und er der Mann meines Lebens ist, könnte auch eine Heirat infrage kommen, klar.

    Im Übrigen habe ich selbst einen studierten und promovierten Agrarökonomen zum Vater, der - genau wie meine Mutter - auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen sind.

    Meinen eigenen Beruf wollte ich aber nicht aufgeben - unterstützen ist kein Problem, aber ich möchte nicht für den Betrieb leben.
    --
    Ach echt, Bauern lieben ihre Kühe?
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    18 Oktober 2007
    #19
    unter bauer versteh ich immer so nen dicken hässlichen alten mann... klar, das ist ein klischee. es gibt ja auch junge hübsche. ich wüsste nicht, was dann dagegensprechen würde.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    18 Oktober 2007
    #20
    Kann ich mir eigentlich nur schwer vorstellen.
    Erstens möchte ich nicht am Land leben,
    zweitens käme ich mit einem Hof mit Tieren nicht klar, hauptsächlich der Gerüche wegen,
    drittens hätte ich überhaupt kein Interesse, da mitzuarbeiten, man ist auch verdammt eingeschränkt, man kann nicht einfach mal ein paar Tage weg. Und andauernd frühmorgens aufstehen? Nö.

    Eine reine Felderwirtschaft wäre vielleicht was anderes, aber da sind auch immer Arbeiten fällig, die ich einfach nicht machen will und man ist ebenfalls viel zu gebunden meiner Meinung nach.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste