• Norialis
    Norialis (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    Verheiratet
    7 Februar 2002
    #21
    Ich hoffe, dass ich damit, dass ich mich aus dieser Diskussion ziemlich raushalte, genau das bewirke, was ich hoffe. Nämlich dass du dich vielleicht etwas wunderst, warum ich grad hier so wenig zu sage. Ich will meinen Sturrkopf einmal vergessen und noch einmal kurz ohne Umschweife auf den Punkt bringen, was ich denke:

    Du bist n nettes, liebes und hübsches Mädel, die sicher auch ihre Macken hat. Du bist in der glücklichen Lage, dass hier alle mehr hinter dir stehen, als hinter deinem Freund. Du bist am Ende allein die, die sich entscheiden muss. Du musst wissen, was für dich gut ist, Tips kannst du dir holen, Entscheidung ists deine ! Du musst für dich und deine Zukunft entscheiden, ob du ihn nötig hast, oder ob du dein Leben ohne ihn nicht besser in den Griff bekommst... Es gibt immer ein neues Tomorrow !!!

    so long, das wars von mir, alles andere weist du ja.
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2002
    #22
    Du sagst, dass du niemandem so weh tun kannst... aber er tut dir doch noch viel mehr weh!
    Bei 2 Jahren Versteckspiel würde ich im wahrsten Sinne des Wortes eingehen!
    Ich kann mir das nicht vorstellen, mit meinem Schatz durch die Stadt zu laufen, wie "Kumpels".
    Wir gehen Hand in Hand und bleiben ab und zu stehen und küssen uns.
    Das macht mich glücklich, dass er so zu mir steht.
    Er meinte, dass die ganze Welt wissen soll, wie glücklich er mit mir ist.
    Nun gut, anfangs sind wir auch "nur so" nebeneinander hergedackelt, aber das war, weil er zu dem Zeitpunkt noch eine andere hatte.
    Ich kann dir sagen, dass war so schlimm für mich!
    Deswegen kann ich mir das gar nicht erst vorstellen, 2 Jahre so zu leben, ich wäre in der 1 Woche schon beinahe ausgerastet!
    Zu dem Lästern der anderen: Ja, sowas kenn ich auch, aber unsere Bindung ist stark genug, um das zu überstehen.
    Bei uns kam aber immer nur der Spruch: "Eine Raverbraut und ein HipHopper, na das passt!"
    Das hat mich schon übelst angekotzt, wenn der Spruch kam aber mein Schatz meinte dann immer nur: "Hör doch nicht hin, die sind doch nur neidisch, das ich dich hab und die nicht!"
    Tja und dann war wieder alles in Ordnung von meiner Seite aus.
    Aber warum sollten die anderen dann lästern?
    Wenn er so beliebt ist, nehmen dich seine Freunde bestimmt mit auf.
    Oh mein Gott, 2 Jahre und keiner weiß was davon!
    Sagt er denn zu den anderen, dass er solo ist?
    Und jetzt zum Sex...
    Ich mein, ich find es toll, dass ihr euch dabei Zeit lasst, aber 2 Jahre :eek: ... und da ist noch nichts gelaufen?
    Also irgendwie find ich das ein bisschen unnormal!
    Eine Freundin von mir hat auch mit dem Sex gewartet, aber "nur" [in dem Fall meiner Meinung nach berechtigt] 4 1/2 Monate!
    Und die haben sich auch so wie ihr fast täglich gesehen...
    Mädel, bei deinem Freund ist irgendwas faul...
    Er steht nicht zu dir, ihr habt keinen Sex...
    Ich weiß ja nicht, ob er das nun wirklich SO ernst meint, wie er das sagt...
    Wenn er richtig verliebt wär, würde er meiner Meinung nach über dich herfallen [:drool: ] und nicht das, was er abzieht.
    Such dir lieber einen anderen, der zu dir steht und sich richtig um dich kümmert, der Trottel hat dich echt nicht verdient!
    Ich weiß, es ist suüerschwer, Schluss zu machen, vor allem weil du ihn so sehr liebst!
    Aber die Beziehung schadet dir doch viel mehr, als das sie dich erfreut [komischer Ausdruck, ich weiß :tongue:].
    Und wenn sowas eintritt, würde ich auf jeden Fall Schluss machen!

    So long...
     
  • Suzie
    Gast
    0
    14 Februar 2002
    #23
    Hi Sabrina!
    War länger nicht mehr da, hab heute erst deinen Post gesehen... :frown:
    Und, hat sich mittlerweile was ergeben? Tust mir echt leid mit dem Typ, den du dir da eingehandelt hast! Also, ich bin ja wirklich tolerant, und manche Leute mögen's halt net so, wenn man auf offener Straße grad so über sie herfällt, aber Händchenhalten, mal in den Arm nehmen oder einen Kuß geben - das gehört schon dazu, auch und gerade in der Öffentlichkeit!
    Und überhaupt: So ganz begreife ich dich auch nicht - wieso machst du das alles mit? Klar, du liebst ihn, das versteh ich ja. Ich liebe meinen Freund auch über alles, und ich bin bei vielen Dingen tolerant. Aber wenn mir was nicht paßt, dann sage ich das auch und setze mich (zumindest manchmal) dann auch durch. Bei ihm ist das genauso!
    Ich finde, zu einer guten Beziehung gehören nunmal auch Kompromisse - von beiden Seiten! Ich würde absolut nicht einsehen, daß ich immer zurückstecken muß, nur weil's dem Herrn grad so beliebt! Bin ja wohl nicht sein Schoßhündchen, das immer so verfügbar ist und das macht, was er gerade will!
    Und auf einen Freund, der nicht in der Öffentlichkeit zu mir stehen kann/will, kann ich auch verzichten - vor allem, wenn das schon über 2 Jahre so gehen würde! Er sagt, er "braucht Zeit" - Ja, WIEVIEL DENN NOCH?! Wenn 2 Jahre und 3 Monate nicht reichen, dann glaub ich nicht, daß das noch was wird.
    Und daß die Leute reden, dumme Kommentare abgeben, einen aufziehen - da muß man halt durch! War bei uns auch so ähnlich, wir kennen uns aus einem Sportverein, und als unsere Beziehung grade so am sich entwickeln war, kamen auch dauernd blöde Witze oder Kommentare von anderen. ("Oh, da kommt ja wieder unser BRAVO-Traumpaar der Woche!" :grin: *haha-sehr-witzig*) Na ja, bei uns war's von den meisten eher wohlwollend gemeint, aber es gab auch vereinzelt Leute, die der Meinung waren, wir würden nicht zusammenpassen. Aber NA UND? Ist doch unsere Sache, was geht das die anderen an! Und das sollte bei euch genauso sein! Wenn es dein Freund nichtmal schafft, sich soweit bei seinen Freunden durchzusetzen, daß er die Freundin haben kann, die er möchte, dann tut er mir leid!

    Grüße
    Suzie

    PS: War jetzt nicht gerade sehr einfühlsam von mir... eher bißchen aggressiv geschrieben... aber sowas REGT MICH EINFACH AUF! :madgo: Du hast nicht verdient, so behandelt zu werden, und damit basta! Laß dir nix gefallen, sei stark! :herz:
     
  • CJ
    CJ
    Gast
    0
    14 Februar 2002
    #24
    Hi Sabrina…

    Es ist schon lange her, dass ich in diesem Forum geschrieben habe (ich denk mal mehr als ein Jahr, musste mich neu registrieren) …. Als ich deinen Post gelesen habe musste ich einfach antworten!
    Mich hat deine Schilderung zutiefst erschüttert und ich denke, dass das Verhalten deines Freundes einfach eine zum himmelschreiende Ungerechtigkeit ist. Ich kann ihn einerseits verstehen: Es mag für ihn Aufgrund seines sozialen Umfelds nicht einfach sein sich selbst und den anderen seine Liebe zu dir einzugestehen, aus welchen Gründen auch immer. Dieses Problem kenne ich selbst. Als Ich damals mit meiner Freundin, wir lernten uns während eines USA-Austausches kennen und lieben, wieder zurückkam war die Situation ebenfalls kritisch, da ich befürchtete, dass meine Bekanntenkreis sie nicht akzeptieren würde. Nach 1 bis 2 Wochen wurde mir aber bewusst, dass es so nicht weitergehen kann. Es kam zu einigen Spannungen (und dazu kommt es immer wieder) mit Freunden, aber mir geht das inzwischen sprichwörtlich „am Arsch vorbei“. Andererseits: Wenn man jemanden liebt muss man zu seinem Partner stehen oder ihn und somit auch die Liebe an sich verleugnen und zu einer für sich selbst und den Partner schädlichen Karikatur ihrer selbst erniedrigen.
    Ich würde Dir raten in Dich zu gehen, zu versuchen die Situation objektiv (das klingt wirklich hart und fast unmöglich, sorry) zu überblicken und zu überlegen ob es für Dich nicht doch ein Leben ohne ihn geben kann. Dein Herz wird sicherlich irgendwann ebenfalls feststellen, dass es unter Umständen geblendet wurde, sich in den Rausch des Gefühls gestürzt hat , wenn dieser Prozess auch möglicherweise etwas länger dauern wird.

    Ich will nicht, dass du die Gefühle deines Herzens verleugnest…. Versuch aber herauszufinden , ob es die Wahrheit spricht….

    ------- CJ
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2002
    #25
    Mich würde langsam aber sicher mal interessieren, wie die Geschichte weiter gegangen ist - nicht, weil ich mich gern einmische, oder an anderer Leute Unglück weide, sondern weil ich mittlerweile richtig mitfühle.
    Also Sabrina, wenn du das liest.... es würd mir echt am Herzen liegen. Kannst mir aber auch eine PN schreiben, wennst es net weiter im Forum breitreden willst.
     
  • Ghost Bear
    Gast
    0
    15 Februar 2002
    #26
    Hi Sabrina,

    deine Liebe zu "deinem Freund" in allen Ehren, aber warum lässt Du Dir das gefallen? Für mich sieht das irgendwie sehr seltsam und überhaupt nicht nach Gegenliebe aus. Eher nach Warm halten...

    Wenn für Dich klar ist, dass Du mit dem jetzigen Zustand, der schon über zwei Jahre andauert, nicht leben magst, dann mach schluß. Auch wenn es Dir noch so schwer fällt.
    Eine Beziehung sollte man nur mit Menschen führen, die zu einem stehen und in deren Gegenwart man sich wohl fühlt. Bei Dir scheint aber gerde der erste Punkt so gar nicht zu stimmen. Er will anscheinend nicht zu Dir stehen, egal wie sehr Du Dich bemühst. Und solange er nicht will, kannst Du da gar nichts machen.
    Ich glaube, das er Dir vielleicht sagt, dass er sich ändert, aber tun wird er es nicht. Das kann ich Dir sogar fast garantieren. Er hat seine Chance gehabt, da hat er sie nicht genutzt und jetzt wird er es auch nicht tun.

    Ich verstehe nicht, warum Du nicht schon lange Schluß gemacht hast. Wovor hast Du Angst? Und bitte sei ehrlich, wenn Du Dir diese Frage stellst, versteckt Dich nicht hinter dem Satz "Ich liebe ihn doch so". Das mag zwar sein, aber ich glaube nicht, dass es der alleinige Grund ist.

    Eine Trennung ist niemals leicht. Sie ist immer mit Verlust und Schmerz verbunden. Aber hast Du das nicht jetzt auch schon? Aber wenn Du den Schritt wagst und Dich durch deine Gefühle durch kämpfst, bist Du am Ende wieder frei.
    Dann wirst Du auch einen anderen Freund finden, der zu Dir steht und wo die Beziehung keine Dauertrennung ist.

    Gib deinem Verstand auch mal eine Chance, denn das Herz weiß nicht immer, was Gut für Dich ist.

    LG
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten