Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • tiefighter
    tiefighter (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    8 Januar 2010
    #1

    Begehrter beim anderen Geschlecht, wenn vergeben?

    Hallo,

    als ich noch keine Freundin hatte, war ich ja, wie ihr wisst, relativ unbegehrt bei den Maedels.

    Nun ist es so, dass ich zwar nicht behaupten kann, mich icht vor Angeboten retten zu koennen, aber hier und dort und da passiert es mir schon, dass mir ein Maedel mal einen netten Blick schenkt oder mich auch "gezielt" auf eine bestimmte Sache anspricht :eek:.

    Habt ihr eine Erklaerung, woran das liegen koennte?
    Geht es euch vllt auch so?
     
  • User 64332
    Verbringt hier viel Zeit
    631
    103
    1
    nicht angegeben
    8 Januar 2010
    #2
    vielleicht strahlst du einfach mehr selbstbewusstsein aus? oder dir ist es vorher nur nie aufgefallen?
    eventuell kannst du gewisse gesten von mädels mitlerweile auch einfach besser deuten?
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    8 Januar 2010
    #3
    Ja, eindeutig.
    Aber das hängt nicht nur damit zusammen. Du bist einfach glücklicher und strahlst das aus.. Das wirkt anziehend:smile: Wenn du Single, glücklich und richtig in Stimmung bist und es nicht drauf anlegst, heute Jmd kennen zu lernen, findet dich das andere Geschlecht auch toll.
     
  • mondiane
    Gast
    0
    8 Januar 2010
    #4
    Ich denke es liegt an der Ausstrahlung! Du wirst nun ja auch begehrt und fühlst dich demnach doch jetzt bestimmt wohler in deiner Haut, oder? Strahlts nun bestimmt mehr Zuversicht, Vertrauen und Liebe aus - und davon wollen diese Frauen evtl. gerne ein Stück!

    Bei mir ist es jedenfalls so: Immer, wenn ich am glücklichsten bin und mich in meiner Haut pudelwohl fühle unabhängig davon, ob ich verliebt bin oder nicht, werde ich am meisten angeflirtet!
     
  • tiefighter
    tiefighter (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt
    8 Januar 2010
    #5
    Daran habe ich auch schon gedacht, dass ich wohl mehr Selbstvertrauen ausstrahle ;-). Das findet meine Freundin uebrigens auch.
    Aber ich finde es trotzdem ungewoehnlich, dass ich von Frauen angeflirtet werde, obwohl es doch i.d.R. anders herum ist
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    8 Januar 2010
    #6
    Zum einen hast Du mehr Selbsvertrauen, strahlst dies natürlich mehr oder minder zwangsläufig aus, erscheinst also attraktiver. Sieht man Dich mit Deiner Freundin, bestätigt sich der positive Eindruck, das andere Geschlecht sieht sich bestätigt, dass an Dir etwas ist, das Begehrlichkeiten weckt. Das ist so und hat nichts mit Dir als Person zu tun, sondern ist ein generelles Phänomen.
     
  • pluto
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    103
    1
    nicht angegeben
    8 Januar 2010
    #7
    komisch ich war bis zum 20 lebensjahr sehr gut gelaunt immer freundlich "Du bist einfach glücklicher und strahlst das aus"
    dieser satz ist einfach mist
    in den 20 jahren hat sich keine einige frau mich nur angeschaut weger mit den augen noch mit dem arsch
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    8 Januar 2010
    #8
    Natürlich lässt sich das nicht pauschalieren! Ausnahmen bestätigen die Regel. Kopf hoch!
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    8 Januar 2010
    #9
    diese Spruch ist nicht mist..er ist verdammt wahr. Nur gibts da halt Ausnahmen und du gehörst halt wohl dazu.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    673
    Single
    8 Januar 2010
    #10
    Ich war ein paarmal auf Lehrgängen (mit Unterkunft im Internat), und dort ist mir immer wieder aufgefallen, dass "vergebene" Männer mehr Chancen bei den Frauen hatten als Single-Männer, bis hin zum Sex (Fremdgehen). Ich glaube, es gibt ganz bestimmte Typen von Menschen (z.B. sehr selbstbewusste), die ständig Erfolg beim anderen Geschlecht haben, während andere praktisch kaum eine Chance haben.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    8 Januar 2010
    #11
    Bei mir ist es zum Glück umgekehrt :smile:

    Aber es stimmt irgendwie, dass die Männer, die ich kenne und bei denen ich annehme, sie würden für eine Beziehung taugen, verheiratet sind. Damit meine ich gar nicht, dass ich in sie verliebt wäre oder nur annähernd Interesse hätte, oder ich glauben würde, sie würden zu einer Beziehung mit mir taugen, sondern einfach, dass sie im Gegensatz zu sehr vielen anderern irgendwie ernstzunehmender wirken. Und wäre ich auf der Suche, hätte ich gern einen ernstzunehmenden Partner. Männer werden halt oft erst richtige Männer, wenn sie von einer Frau ordentlich erzogen werden :grin:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    673
    Single
    8 Januar 2010
    #12
    Na dann lieber Single bleiben als mit einer Erzieherin leben. :eek:
     
  • Lily87
    Gast
    0
    8 Januar 2010
    #13
    Hmmm, ehrlich gesagt achte ich nicht darauf.
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.315
    348
    2.139
    Verheiratet
    9 Januar 2010
    #14
    das ist mir auch schon aufgefallen.
    wenn ich in einer beziehung bin, werde ich eher umworben, als wenn ich single bin.
    ich glaube bei mir hat das wirklich etwas mit der austrahlung zu tun. ich kann nicht bestreiten, dass ich in einer beziehung zufriedener bin als alleine. das strahle ich dann wohl auch aus.

    auch bei freundinnen habe ich das schon mitbekommen.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    9 Januar 2010
    #15
    Regelmäßiger guter Sex macht Frauen zumindest attraktiver. Ich selber erlebe immer, dass ich nach spätestens einem halben Jahr Beziehung anfange, zuzunehmen und mich unattraktiver anzuziehen - damit ich eben nicht ständig zu jemandem "nein" sagen muss. Ich merke es zumindest mehr, dass ich oft angebaggert werde.

    Vielleicht liegt es auch daran, dass man unverbindlich und entspannt jemanden kennenlernt - das wirkt oft viel attraktiver als das deutliche Gefühl, "auf der Suche zu sein".
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    9 Januar 2010
    #16
    Ich würde auch sagen, es hat auf jeden Fall was mit der persönlichen Ausstrahlung zu tun, wie man sich fühlt, wie man sich gibt und durch die positive Ausstrahlung halt auf andere wirkt. :smile:

    Allerdings würde ich die Ausstahlung unabhängig davon sehen, ob man nun vergeben ist oder nicht.

    Ich bin seit 2 Monaten nach über 7 Jahren wieder Single und so viele wie in diesen paar Wochen haben mich in all den Jahren des Vergebenseins nicht angesprochen. :grin:
     
  • Riot
    Gast
    0
    9 Januar 2010
    #17
    Ich kann da keinen Unterschied feststellen.

    Allerdings achte ich auf sowas auch gar nicht, da ich, auch als ich 1 Jahr lang solo war, eigentlich eh immer in jemanden verliebt war und/oder einen Verehrer hatte.

    Angesprochen werde ich aber gleich oft, egal ob ich vergeben bin oder nicht.
     
  • CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    103
    5
    Single
    9 Januar 2010
    #18
    Ich würde sagen, man ist begehrter, wenn man überzeugt davon ist, begehrt zu sein, und das dann ausstrahlt. Könnte mir vorstellen, dass ein(e) Partner(in) für diese Überzeugung einigermaßen hilfreich sein kann.

    Freundlichkeit und gute Laune helfen in der Hinsicht nichts, solange man sich selbst weiterhin für unattraktiv hält und überzeugt ist, daß sich keine(r) je für einen interessieren wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste