Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    21 November 2007
    #1

    Bei einer Privaten Krankenkasse Impfungen selber bezahlen`?`

    Hallo,
    muss man bei einer privaten Krankenkasse alle Impfungen selber bezahlen?

    Ich denke da an Impfungen wie Tetanus oder ähnliches.

    Liebe Grüße
    Ein netter Kerl
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    21 November 2007
    #2
    Ja und Nein,

    bei einer privaten krankenkasse musst du ja zunächst mal für alles in Vorleistung treten, das heisst du bekommst vom Arzt eine Rechnung und die bezahlst du dann.
    Anschließend wird die Rechnung bei der Krankenkasse zur Erstattung eingereicht.

    Welche Impfungen deine Kasse übernimmt ist ihr selbst überlasse, aber ich denke mal sie wird sich dabei an den Empfehlungen der ständigen impfkommision orientieren.
    Genaues müsste aber in der Leistungsbeschreibung deiner Kasse stehen.

    Gruß Koyote
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    21 November 2007
    #3
    Die Kasse zahlt nur einen kleinen Teil, das Meiste zahl die Beihilfe. Oder halt auch nicht... Die meisten Sachen musst du selber erstmal zahlen und dann halt einreichen, wie Koyote schon gesagt hat. Naja, und manche Sachen zahlen sie halt nicht. Aber Impfungen eigentlich schon. Musst du sonst echt mal nachfragen, das kommt immer drauf an...
     
  • betty boo
    betty boo (31)
    Meistens hier zu finden
    1.574
    148
    96
    vergeben und glücklich
    21 November 2007
    #4
    kommt drauf an, um was es sich für leistungen handelt und wie man versichert ist.

    als privatpatient muss man eh zuerst alles selbst bezahlen und bekommt es dann (teilweise) erstattet.


    z.b. hab ich mich dieses jahr gegen FSME impfen lassen. die erste impfung hatte ich als privatpatientin machen lassen und musste mir den impfstoff auf rezept selbst aus der apotheke holen und bezahlen. wurde später bei der privaten eingereicht und erstattet.
    die zweite gabs als kassenpatientin (musste wegen einem job kurzzeitig zur gesetzlichen) und da habe ich sie einfach so bekommen.
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    21 November 2007
    #5
    Beihilfe gibt es nicht für alle! Die gibt es ja nur für Beamte, ehemalige Beamte bzw. deren Angehörige und rechtlich Gleichgestellte (Richter, Soldaten, Polizisten, Bundespolizei, etc.)
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    21 November 2007
    #6
    Du bringst da alles durcheinander. Private Krankenkasse gibts nicht nur in Verbindung mit Beihilfe, nur halt versichern sich die Beamten u.a. von Koyote genannten Personen meist noch zusätzlich zur Beihilfe privat... Und "ein kleiner Teil" ist es nicht, ich als aktive Beamtin ohne Familie bin zu 50 % beihilfeberechtigt, also zur Hälfte privat versichert.
    Außerdem wenn man beihilfefähig ist (= Beamter), werden die Impfungen in einigen Behörden vom Dientsherrn bezahlt (da wo es halt wegen der Art der Beschäftigung notwendig ist), also gar nix mit Beihilfe oder pKV.
    Was der Threadstarter meint, ist - vermute ich mal - wenn man zu 100% privat versichert ist. Soweit ich weiß, bezahlt die pKV Impfungen die notwendig sind - also in zeckengefährdeten Regionen die Zeckenimpfung z.B., oder halt Tetanus, Impfungen gegen bestimmte Kinderkrankheiten, bei Schwangeren Impfung gegen Röteln usw.
    Genaueres weiß ich leider auch nicht, da ich meine notwendigen Impfungen umsonst bekomme... Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass die private KV viel "toleranter" ist als die gesetzliche, man zahlt schließlich auch höhere Beiträge...
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    21 November 2007
    #7
    Die höheren Beiträge helfen einem leider auch nicht immer, z.B. aktuell beim Thema HPV-Impfung. Die bekomme ich als privat Versicherte nicht bezahlt, eine gleichaltrige Freundin von mir bei der gesetzlichen Kasse schon.
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    22 November 2007
    #8
    Ok, tut mir leid! Ich nehm alles zurüch, was ich gesagt hab! Dann hab ich eben keine Ahnung!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste