• DoeBjo
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    2 November 2003
    #21
    Aber wenn er noch keine 18 ist müssen seine Eltern der Op doch zusztimmen oder?? Vieleicht is ihm das peinlich!!!
     
  • Sweet Pie
    Gast
    0
    2 November 2003
    #22
    er ist 20 ;-)
     
  • Gewitterziege
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    Verheiratet
    2 November 2003
    #23
    bei ner schweren vorhautverengung, die nicht operiert wird, können böse folgesachen auftreten. Da bei ner schweren ja auch das waschen nicht möglich ist unter der vorhaut, und das dann teils recht böse entzündungen gibt.

    Also die Op wird sogar ambulant durchgeführt, kommt halt auf die schwere an und auf das Krankenhaus, bei manchen is ambulant nicht drin.

    Er sollte auf jedenfall zu nem Urologen gehen. Du kannst dich ja mal im net schlau machen zur Phimose (vorhautverengung) und ihm dann vielleicht so auch besser erklären warum das wichtig ist.

    *winke*

    Ach und wg der eltern, also das wird ja nicht so das problem sein, er kann ja sagen das er bei einem urologen war der ihm dazu geraten hat aus den gründen. Und die eltern werden sicher froh sein, das er dann wieder gesund ist. Sex ist ja nicht der vorrangige grund für sone op, oft sind ja schon Schmerzen beim waschen, bzw waschen gar nicht richtig möglich. also ich denk net das die eltern dann meinen er macht das um sex haben zu können. Außerdem wenn er nen vater hat, kann er ja besser mit dem reden dann als mit seiner mum.
    edit: ah ok hat sich mit meinem beitrag überschnitten, dann is das mit den eltern ja eh hinfällig :smile:
     
  • SanahTaz
    SanahTaz (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    nicht angegeben
    2 November 2003
    #24
    aaalso..

    ich will auch mal was dazu sagen:

    die Äusserungen

    "ziepen bei Vorhaut zurück" => Pimose => Beschneiden => und gut

    find ich zum Kotzen, das kann zig andere Ursachen haben,
    die Beschneidung is nur das einfachste Mittel.

    Denkt mal drüber nach, die Ärzte tun auch nur nen Job und
    müssen schauen wie sie Geld verdienen.
    Kommt da einer "mir zieps am Pillemann" dann frägt da keiner
    obs gerechtfertigt ist oder nicht, das Häutchen muss wech, weiß
    doch jeder... und beim Doc klingelt die Kasse.

    Das ist ähnlich wie bei Blinddarmentzündungen.... "der muss
    einfach raus" das weiß man *klingeling*
    (glaub pauschal 1500€ oder so)
    hab mal einen Bericht gesehen, die sagten, das viele OPs
    schlicht und ergreifend nicht notwendig seien, wiel die
    Entzündungen.. wenn noch nicht allzuweit fortgeschritten
    medikamentös behandelt werden könnten.

    ich sach mal.. mit gesundem Menschenverstand und
    aus eigenen Erfahrungen heraus.
    Die Vorhaut is wie der Name schon sagt nur eine Haut,
    und Haut is von sich aus schon mal sehr flexibel.
    Kein anderes Körperteil kann leichter verformt, gedehnt
    oä werden (beispiel Ohrlöcher aufdehnen... naja der Vergleich
    hinkt ein bischen.. is ja nicht nur Haut am Ohr).

    Worauf ich hinaus will... ich hatte auch mal eine angehende
    Pimose. Nach einer Masernerkrankung im alter von etwa 12
    oder so, bekam ich plötzkich beim Duschen die Vorhaut nicht
    mehr zurück *PANIK* oh mein gott.. ich sah schon das Skalpell.
    ABER... ich hab meine Vorhaut gedehnt, schön satt eingecremt,
    und nach und nach immer weiter. Teilweise war ich so ehrgeizig,
    das sie ein bischen eingerissen ist, doch ich hab sie noch,
    und sie funktioniert immer noch prächtig

    Hugh.. meine Meinung...

    werden wohl jetzt ein paar aufschreien, aber egal, das musste mal raus
    liegt mir schon länger auf dem Herzen

    @ Sweet pie

    Beschneidung muss nicht die einzigste Lösung für sein Problem sein,
    je nachdem wo die Ursache liegt... da man aber nach dem was du
    geschrieben hast nicht näher eingrenzen kann worum es sich handelt,
    wäre ein Arztbesuch schon angebracht.
     
  • werwolf
    werwolf (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    636
    101
    0
    Single
    3 November 2003
    #25
    dann sag ich dir jetz mal was: ich hatte - wie beinahe jeder junge - mit 6 jahren nach wie vor eine vorhautverengung - von geburt an, is dem arzt erst bei ner routineuntersuchung aufgefallen, und er hat auch gemeint ich solle die vorhaut dehnen. tja, die nächsten 3 wochen hab ich in so ziemlich jeder ungestörten und freien minute versucht meine vorhaut zu dehnen mit dem resultat: nada. nix hats bracht. dann war ich bei meim hausarzt, der guteste hatte mich 10 mins unter der fuchtel - weiß der teufel was er gemacht hat - und jetzt gehts problemlos. ich hab zwar meine vorhaut noch aber irgendwas wurde entfernt/gestrekt/wasweißich. sieht aus wie bei jedem anderen auch, der seine vorhaut noch hat. mit medikamenten brauchst bei sowas auch net kommen, ich hab noch niemanden gesehn, der seine ohrlöcher oder andere gepiercte "löcher" mit n paar pillen gedehnt hat, oder mit ner bsondrigen creme wieder vergrößert hat. nada.
    freilich ist die haut flexibel und elastisch. stichwort flexibel/elastisch: du kannst die haut zwar sehr weit dehnen und verformen, aber sie wird immer in ihre ursprüngliche form zurückkehren - naja, irgendwann nicht mehr -> falten. ist das gleiche wie mit nem luftballon, irgendwann wird er nicht mehr auf seine ursprüngliche größe zurückschrumpfen wenn du ihn ständig aufbläst und die luft rauslässt.
    wenn du von angehender phimose sprichst heißt dass dass du mit deinem dehnen gegen erste symptome angegangen bist, und das hat offenbar gereicht - glückwunsch. nur bei Sweet Pie's freund klingt das nach alles anderen als ner angehenden phimose, drum wird dehnen herzlich wenig bringen, das einzige was da noch hilft is die säge, und das so schnell wie möglich weil die gefahr einer infektion natürlich immer größer wird, je länger man das ganze ignoriert - wer weiß, vielleicht muss die vorhaut ja auch nur zum teil entfernt werden!

    greetz
    ~
     
  • Sunflower324
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    nicht angegeben
    3 November 2003
    #26
    Dem kann ich nur zustimmen, mein früherer Frauenarzt wollte bei mir auch eine angebliche Gewebeverengung operieren, die gar nicht vorhanden war :angryfire Ist doch nur Geldmacherei!!

    Aber bei ihrem Freund hört sich das wirklich schlimmer an, in diesem Fall kann ich auch nur noch nen Urologen empfehlen!!
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    717
    Single
    3 November 2003
    #27
    Auch ich hatte das Problem, dass ich mit 10-11 J. meine Vorhaut noch nicht zurückziehen konnte. Es ist einfach nie richtig kontrolliert worden bzw. ich habe mich clever gedrückt wenn man meinen "Puller" sehen wollte. Und das war gut so, denn sonst wäre ich jetzt beschnitten! Mit 12-13 J. ging die Vorhaut dann in der Badewanne nach und nach ganz leicht (!) zurückzuziehen. Und ich hatte nie wieder Probleme damit, außer daß das Frenulum etwas kurz ist, was aber nicht so schlimm ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten