Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.041
    248
    678
    Single
    16 Juli 2008
    #1

    Beste Rock/Pop-Band aller Zeiten?

    Welche Band haltet ihr im Bereich Rock/Pop für die beste weltweit und aller Zeiten?

    Ja, klar: Natürlich gibt es noch mindestens 20 oder 30 Bands, die in die Liste oben gehören und deine ist bestimmt nicht dabei. Sorry, dann bitte extra aufschreiben.
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    16 Juli 2008
    #2
    ....
     
  • 16 Juli 2008
    #3
    The Beatles.

    Aber da gibts wieder soviele:


    Creedence Clearwater Revival
    Simon & Garfunkel
    Lynyrd Skynrd
    Black Sabbath
    Queen

    usw. :hmm_alt:

    http://www.last.fm/user/ChosenOne1 <- Sagt aber die Beatles mit Platz 4 :>
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    16 Juli 2008
    #4
    Queen, Pink Floyd, REM, Nirvana... hmmm
     
  • GreenEyedSoul
    0
    16 Juli 2008
    #5
    Queen :herz:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.041
    248
    678
    Single
    16 Juli 2008
    #6
    Die Beatles sind für mich die Größten.

    Außerdem hätte ich u.a. auch noch genannt:
    The Doors
    The Byrds
    Cream (mit Eric Clapton)
    Jethro Tull
    Crosby, Stills, Nash & Young
    Deep Purple
    Yes
    The Pogues
     
  • User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    659
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juli 2008
    #7
    *****
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Februar 2015
  • Kalle85
    Kalle85 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    Single
    16 Juli 2008
    #8
    AC/DC, Metallica...
    Wobei das natürlich immer im Auge des Betrachters liegt:zwinker:
     
  • ice-t
    ice-t (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    16 Juli 2008
    #9
    U2

    und von den anderen natürlich
    Beatles
    Rolling Stones
    Queen
    Nirvana
    REM

    ohhh man da gibts schon mega viele....aber ich denk die noch immer aktiven sind meine ganz besonderen favoriten!!!!
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    16 Juli 2008
    #10
    von der auswahl da oben würde ich wohl die beatles nehmen. oft als popband abgetan, haben sie in der musik soviel bewegt und sind musikalisch eben auch viel mehr als nur "tralala-pop" gewesen.
    von den bands da oben mag ich noch die stones, the who, pink floyd und ledzep.
    mein absoluter favorit ist aber jimi hendrix. daneben können noch oasis, bob dylan, rory gallagher, stevie ray vaughan und aerosmith punkten. ich könnte noch soviele mehr nennen :tongue:

    proxy, du hast aber nen guten geschmack, scheinbar :zwinker:
     
  • Kakaokuh
    Kakaokuh (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    823
    101
    0
    Single
    16 Juli 2008
    #11
    Von den oben genannten auf jeden Fall die Rolling Stones.
     
  • MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.526
    198
    877
    Single
    17 Juli 2008
    #12
    Die aufgezählten Bands scheinen mir sehr einseitig ausgewählt worden zu sein. Natürlich kann man jetzt sagen, dass sie erfolgreich waren und -jede auf ihre Art- die Musikgeschichte mitgeprägt haben. Ich nehme aber mal an, dass selbst bei mehr als 30 Bands in der Abstimmung Modern Talking, die Spice Girls, Roxette usw. nicht auftauchen würden, obwohl jede dieser Bands nachweislich die Popgeschichte mitgeprägt und Millionen Tonträger verkauft hat.

    Die o.g. Auswahl erinnert mich immer an fragwürdige Debatten selbsternannter "Musikexperten", die einem erzählen wollen, was "richtige Musik" ist (was im Umkehrschluß ja bedeutet, dass es auch "falsche" oder "unrichtige" Musik geben muss). Im Zusammenhang mit "richiger Musik" fallen dann die Namen der üblichen Verdächtigen (Queen, Beatles etc.)...gerne auch mit einer deutlichen Portion Arroganz gegenüber denen, die "nur Chartsmusik" hören (wobei gerne vergessen wird, dass die Beatles und co alles andere als Erfolglos in den Charts waren...)

    Von daher würde ich gerne wissen, warum genau (zugespitzt gefragt) die Beatles eher in so einer Liste sind als meinetwegen Modern Talking. Ich selber bin kein Fan oder ähnliches, nehme aber zur Kenntnis, dass Millionen von Leuten offensichtlich die Musik so sehr gefällt, dass sie dafür zahlen und sogar meinen, dass sie ihrer Laune, ihrem Lebensgefühl oder ähnlichem entspricht. Ich behaupte nicht, dass die Spice Girls usw. große philosophische Fragen aufwerfen, sozialkritische Texte schreiben oder ähnliches...aber sie scheinen mit ihrer Musik Menschen zu berühren, zu begeistern. An dieser Stelle wird dann leider auch mal gesagt: Na ja...."sowas" hört ja nur, wer keine Ahnung hat...unreife Teenager, die Unterschicht und so...".
    Da muss ich mich doch 2 Sachen fragen: Geht es bei den sog. "besten Bands" nur darum, sich von "den Chartshörern" abzugrenzen und war der Sinn von Musik nicht auch einmal, menschen zu unterhalten, sie zusammenzubringen?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    17 Juli 2008
    #13
    - Beatles
    - Nirvana
    - ABBA
    - Joy Devision
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    17 Juli 2008
    #14
    deine vergleiche sind doch arg haarig. möchtest du hier wirklich modern talking mit den beatles vergleichen?! die beatles haben die musikwelt geprägt, eine ganze reihe von bands und singer/songwriter beeinflusst. das ist eins von vielen indizien dafür, warum da die beatles stehen und nicht modern talking.
    du redest weiter von den spice girls, kommerziellen erfolgen - ich denke darum geht es in diesem thread nicht, sondern um gute musiker. nicht um die leute, die es kaufen... das ärgert mich immer an der chartshow mit olli geißen: da werden zwar kommerziell erfolgreiche musiker gezeigt, aber eben die guten nicht, die musik nicht nur wegen des schnellen dollars gemacht haben...
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    17 Juli 2008
    #15
    von den aufgelisteten ganz klar the beatles; r.e.m. sind in ordnung, den rest finde ich uninteressant bis scheiße.

    eigentlich entscheiden würde ich mich aber für BAP.
     
  • MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.526
    198
    877
    Single
    17 Juli 2008
    #16
    Es geht mir hier nicht um das für und wieder von Modern Talking im speziellen. Sie sind nur ein Beispiel für eine ganze Reihe von Bands, die -vereinfacht gesagt- erfolgreich waren/sind und belächelt werden. Sicherlich würde man auch eine Band wie z. B. New Kids On The Block belächeln. Andererseits könnte man sehr wohl darauf hinweisen, dass sie, was Live-Auftritte, Videoclip-Ästhetik usw. anbelangt die Boygroups der nächsten Jahre beeinflusst haben. Durchaus auch mittlerweile angesehenere Bands wie Take That.

    Gerade das ist ja die Frage: Wann ist ein guter Musiker ein ebensolcher? Wenn Dozenten an Musikhochschulen seine Leistung würdigen? Wenn eine große Anzahl von Menschen meint, dass eine Form von Musik ihrem Lebensgefühl entspricht? Und was ist mit Menschen, die Musik kaufen, nur weil sie sich "gut anhört"? Da die vorgeschlagenen Band alle englischsprachig sind, wäre ja auch mal interessant zu fragen, wieviel Prozent der Zuhörer(innen) von der Aussage der Lieder was haben...oder haben wollen?

    Nehmen wir mal ein anderes Beispiel: Eine Band, die bei (selbsternannten) Musikexperten nicht sonderlich gut wegkommt, bringt einen Popsong heraus. Ohne weltpolitische Botschaft oder sonstwas. Der Song wird ein Erfolg. Leute drehen ihn im Auto lauter, wenn sie missmutig auf dem Weg zur Arbeit sind, und fühlen sich besser. Wenn der Song aufgelegt wird, füllen sich die Tanzflächen, und die Leute haben Spaß. Was ist daran - in deinem Sinne- nicht gut oder was disqualifiziert eine Band dieser Art daran, eine der besten zu sein?

    Und nebenbei: Ich hab noch nie der Argument gehört: Ich kaufe mit die CD x, weil diese Band die Musikgeschichte beeinflusst hat...
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.826
    298
    1.143
    Verheiratet
    17 Juli 2008
    #17
    Rooney
    Death cab for Cutie
    Bon Jovi
    Simple Plan
    The Killers
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    17 Juli 2008
    #18
    andere bands beeinflusst? die einzigen, die die ersten boygroups beeinflusst haben, waren wohl eher die manager der boygroups die danach kamen. da wurden erfolgsmodelle übernommen, um schnell kohle zu machen. oder glaubst du, dass eine boygroup auch nur ein viertel der bühnenshow oder der cds selbst entwirft? jede boyband ist beliebig austauschbar, die bands die da oben stehen sind es nicht.

    jetzt kannst du natürlich und zurecht sagen, dass das auf die beatles auch zutrifft, aber eben nur zu anfang. die beatles haben sich gelöst und ihr eigenes ding durchgezogen. irgendwann war schluss mit tralala-pop und dann kamen auch die richtig guten beatles zum vorschein (strawberry fields, back in the ussr, octopus usw.)...

    das sind fragen, die jeder für sich selbst beantworten muss. ich z.b. nehme leute als musiker wahr, die ihre songs selbst schreiben und vielleicht auch n instrument spielen und das ganze dabei ehrlich rüberbringen.
    ich finds auch schön, wenn menschen musik hören, weil sie ihrem lebensgefühl entspricht. aber in meinem freundeskreis gibt es einen, der hört gern radio, immer diese leicht fröhlich angehauchten songs. die spult er dann drei wochen ab und dann kommt der nächste song, der genauso klingt. also wieder: völlig austauschbar. ziemlich kurzes lebensgefühl, oder?

    machen wir es mal konkret: robbie williams - come undone. ok, nicht gerade ein tanzflächen-reißer :zwinker: robbie williams kann wegen mir einer der besten sein: einer der besten entertainer, nicht musiker. der steht für ein album maximal fünf tage im studio, um seinen kram einzusingen und den rest macht sein von der plattenfirma bestelltes team. und dann soll ich robbie zu den besten musikern zählen?
    by the way: was sind "selbsternannte musikexperten"?

    dieses "nebenbei" macht den großen unterschied zwischen deinen und meinen ansichten. ich hab durchaus cds im regal stehen, weil die band die musikgeschichte beeinflusst hat. natürlich ist das nie der einzige kaufgrund, aber nehmen wir mal "back in black" von ac/dc. ich höre wahnsinng gern rock, hab mich viel damit beschäftigt und da landet man automatisch bei "klassikern"...

    im übrigen kann jeder user hier mindestens fünf bis zehn beatles-songs nennen, bei austauschbaren pop-sternchen wird es da eher mau.... komisch, oder? :zwinker:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    17 Juli 2008
    #19
    Von den obigen: Beatles, Nirvana und R.E.M.

    Ansonsten: U2, Pearl Jam, Lifehouse, 3 Doors Down, Matchbox Twenty
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.231
    248
    684
    vergeben und glücklich
    17 Juli 2008
    #20
    von den oben genanntn nirvana!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten