Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • darkages
    Benutzer gesperrt
    431
    0
    0
    Single
    25 Mai 2006
    #1

    Betrügen? Ja und - einfach wegwaschen?

    Manchmal stell ich mir eine banale Frage, warum ist betrügen eigentlich schlecht?
    Dann denk ich mir, ist doch bloß ein Stück Fleisch, das in ein anderes Stück Fleisch gesteckt wird. Man berührt sich, wie man seine Hand zur Begrüßung der anderen Hand reicht und man kann sich danach doch einfach wieder waschen und verliert somit den Übertragungskontakt der anderen Person?
    Eigentlich müsste es keinen Grund zum verzweifeln geben... Vor uns hat der Partner doch auch schon meist etliche Sexualpartner gehabt. Sich das ganze vorzustellen, ist auch nicht das Gelbe vom Ei, aber man denkt halt, ja und? Der Mensch hat sich doch wieder gewaschen und ist wieder völlig rein für uns...

    Warum also empfindet man das betrogen werden als so niederschmetternd?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. betrügen
    2. Betrügen?
    3. Betrügen
    4. Betrügen?
    5. Betrügen = Stolz und Erobern ?
  • XxSexyxX
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    1
    nicht angegeben
    25 Mai 2006
    #2
    hmm

    Darf ich mal Fragen wie Alt du bist?

    Liebe Grüße Tine :engel:
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    25 Mai 2006
    #3
    ....
     
  • darkages
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    431
    0
    0
    Single
    25 Mai 2006
    #4
    Aber warum ist es gerade sowas sehr Intimes? Wer hat uns das "eingeredet"?
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    25 Mai 2006
    #5
    ....
     
  • büschel
    Gast
    0
    25 Mai 2006
    #6
    weil es über das physikalische geschehen hinaus geht..

    es ist ein erlebnis.. nicht allzubanaler art..
    es sind ja doch seelen die sich berührene.. sehen.. spüren... und sich gegenseitig "färben".. ineinender gehen.. es ist eine entscheidung.. ein wille.. ein "ja"..

    genauso wie mit geld.. es ist nicht das papier was viel wert ist.. sondern das, wofür es steht...
    es ist nicht die mechanik die sex zu dem macht was es ist.. sondern die bedeutung die man ihm beimisst.. was man dabei fühlt.. und was man verschenkt.. verschleudert..und die spuren die man hinterlässt... in der gesachichte.. in der seele der person.. und wie diese aussehen.. sich anfühlen.. und was sie bedeuten...und wieviel sie wert sind.. und was sie verschandeln..beschmutzen und beschädigen

    wer damit schlecht umgeht.. verliert.. und zwar immer mehr.. von dem, was es an gutem und wertvollem haben kann :zwinker:

    -treasure it!-
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    25 Mai 2006
    #7
    Besser kann man es wohl nicht vergleichen.

    Und was Geschlechtsverkehr mit Händeschütteln zu tun haben soll, frag ich mich auch gerad. Man berührt sich eben beim Sex nicht wie beim Händeschütteln.
     
  • büschel
    Gast
    0
    25 Mai 2006
    #8
    naja.. es ist zumindest in beiden fällen immer kommunikation auch.. und es geht um glaubwürdigkeit und vertrauenswürdigkeit der teilnehmer..

    die intimität ist natürlich ganz ne andere; das stimmt.. :grin:
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    25 Mai 2006
    #9
    Es ist allein deshalb schon etwas Intimes, weil da ein fremdes Körperteil in dir drin steckt und weil du dich einer Person hingibst.

    Und wenn ich meinen Körper mit meinem Freund teil (und umgekehrt), dann hat da eine dritte Person in dieser intimen Beziehung nichts zu suchen. So einfach ist das.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    25 Mai 2006
    #10
    Um es mal banal auszudrücken:

    Sexualität bringt sehr sehr viel intensivere Gefühle mit sich als "Händeschütteln". Da ist Erregung, Lust, Leidenschaft, Gänsehaut, Kribbeln, Verlangen, Experimentierfreude im Spiel. Man kann dabei gefährliche Krankheiten übertragen, enorme Schmerzen empfinden und zufügen und ein Kind zeugen - Sex ist also etwas Extremes, das ich nur mit Menschen teile, für die ich wiederum extrem viel empfinde. Es ist eine der besten Möglichkeiten, extreme Gefühle wie Liebe zu zeigen. Und dementsprechend verletzend, wenn der andere es behandelt wie eine alltägliche Geste ...
     
  • büschel
    Gast
    0
    25 Mai 2006
    #11
    es geht um respekt.. ehre..glück..wahrheit und schicksal

    die spielregeln habe nicht ich erfunden.. sie sind so.. auch in dir :zwinker:
     
  • Ramalam
    Ramalam (31)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    25 Mai 2006
    #12
    Und wat is, wenn man den Sex eben nich mit Gefühlen verbindet? Einfach so aus Spaß mit wem anders schläft, aber nur seinen Partner liebt? Da kann von "Seelen, die sich berühren" (lol) überhaupt nich die Rede sein.
     
  • Tamara2303
    Tamara2303 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    1
    Single
    25 Mai 2006
    #13
    das schlecht meiner meinung nach ist das man seinen partner hintergeht und das es sich nicht nur um ein stück fleisch handelt das man in ein anderes steckt ist ja offensichtlich denn sonst könnte man das stück fleisch auch in seine freundin stecken
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    25 Mai 2006
    #14
    Ehm... naja, Sex ist für mich eher noch die Befriedigung sexueller Triebe (Ob man die in oder außerhalb einer Beziehung befriedigt, ist dabei ja jedem selbst überlassen.) und Händeschütteln eben eine Begrüßung (= Kommunikation). Deshalb haben auch diese Berührungen für mich nichts gemeinsam.
     
  • 25 Mai 2006
    #15
    Du hast recht, aber für mich bedeueted eine partnerschaft das sie in der zeit nur mich hat, wenn ich jetzt mit einer frau nur schlafen würde hätte ich kein problem damit, das sie mit anderen rumpoppt.:zwinker:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    25 Mai 2006
    #16
    eingeredet hat mir das keiner. es IST intim. jeder der was anderes behauptet, lügt.
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    25 Mai 2006
    #17
    @darkages: Sehr gute und wichtige Frage!
     
  • darkages
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    431
    0
    0
    Single
    25 Mai 2006
    #18
    Das war eine eher provozierende Aufforderung, falls du verstehst :zwinker:


    was ist intim? als Kind sind wir doch auch nackt durch die Gegend gelaufen und uns hat es nicht gestört:grin:
     
  • klärchen
    klärchen (37)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    25 Mai 2006
    #19
    ich denke die intimität ist naturgegeben und nicht grade eingeredet. immerhin muss man bedenken, dass damit natürlicherweise kinder gezeugt werden können. und das will man und kann man nicht mit jedem. so ungefähr würde ich mir das vorstellen. nur weil wir heute verhüten, wird die bedeutung, die wir dem instinktiv beimessen, nicht verschwinden.
     
  • büschel
    Gast
    0
    25 Mai 2006
    #20
    ausrede & lüge :zwinker:

    sex bringt nur soviel, wie man emotionel investiert.. sonst wäre es eine vergewalltigung :zwinker:

    der wille sagt ja.. und es ist was andres als ein nein.. und die befriedigung die man sich holt ist die investition die man tätigt.. und zwar an der anderen adresse...
    ausreden & sprüche gibt´s für alles.. die tatsachen sind was eigenes :zwinker:

    klar.. aber da hattest du bestimmt nicht soviele penisse in dir in der zeit :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste