Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Riot
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #1

    Software Betriebssystem für Laptop

    Hallo,

    ich besitze ein Lenovo ThinkPad T60 Typ 1951-B77, Intel(R) Core(TM)2 CPU T5600 @1.83GHz, 2.99 GB RAM, 160GB HD Combo Brenner, das bisher mit Windows XP läuft.

    Da es nicht danach aussieht, als würde das Teil bald den Geist aufgeben, will ich nochmal darin investieren. :grin: Aufgrund dieses Artikels würde ich nun aber gerne ein neueres Betriebssystem haben und aufgrund eurer Beiträge in meinem alten Thread soll es Windows 7 sein. Angeblich läuft das ja auf dem alten Laptop trotzdem? Seid ihr da gaaaaanz sicher? :engel: :tongue:

    Der Laptop soll nur so nebenbei zum Surfen und mal für Office genutzt werden, richtig gearbeitet und gespielt wird an meinem anderen Rechner - also minimale Ansprüche.

    Leider kapiere ich mal wieder nicht, was genau ich nun bestellen muss, 64 oder 32Bit, welches Servicepack, OEM? :confused:
    Wie sieht es beispielsweise damit aus? Oder doch das?

    Danke schonmal... :ashamed: :grin:
     
  • Revolvermann
    Öfters im Forum
    210
    68
    143
    Verheiratet
    12 Februar 2013
    #2
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.588
    348
    4.907
    Single
    12 Februar 2013
    #3
    Kein Zugriff auf MSDNAA (eventuell auch über Bekannte)?
     
  • Riot
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #4
    Nee, aufrüsten will ich nicht, da ich ja eigentlich an einem anderen Rechner arbeite, das lohnt sich nicht.

    Leider nein.

    Also die 64 Bit Version?
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.994
    398
    2.251
    Verheiratet
    12 Februar 2013
    #5
    Deine Ansprüche sind nicht sonderlich hoch, wenn du XP aus Sicherheitsgründen nicht mehr möchtest, dann würde ich vorher mal Ubuntu austesten. Surfen und ein wenig Office kannst du damit alle mal machen, leicht zu bedienen ist es auch und es kostet nichts.

    Windows 7 würde natürlich auch laufen, allerdings ist der Arbeitsspeicher ein wenig knapp, könnte also alles etwas zäh sein.
     
  • luxxy
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #6
    Würde dir auch empfehlen, erstmal Ubuntu zu testen. So für nebenher zum Surfen und Office ist das genau das richtige. Einfach mal runterladen und dann testen. Dazu muss man es nicht mal installieren!
     
  • Riot
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #7
    Hm, okay, das ist natürlich ein Argument.

    Kann trotzdem noch jemand was zur 32/64 Bit-Sache sagen? :ashamed:

    Ubuntu will ich nicht so gerne, da ich schon gerne mal ne Powerpoint oder ähnliches aufs Laptop spielen und das mit zur Arbeit nehmen möchte, da wäre es halt praktisch, wenn das Laptop das gleiche Betriebssystem hat wie mein Arbeitsrechner.
     
  • User 113006
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.504
    348
    3.823
    nicht angegeben
    12 Februar 2013
    #8
    Ubuntu arbeitet mit OpenOffice, genauso wie es Windows Rechner auch können :zwinker:
     
  • Riot
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #9
    Ach Leute...ich will ehrlich gesagt nicht von Ubuntu überzeugt werden, ich würde einfach nur gerne wissen, welche Version von Win7 ich bestellen muss bzw. auf was ich dabei achten soll.:whistle:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 113673
    Meistens hier zu finden
    69
    138
    236
    nicht angegeben
    12 Februar 2013
    #10
    Ich hab jetzt auf die schnelle nicht herausfinden können welches du verwenden kannst, aber wenn XP noch läuft, dann kannst du selber nachschauen.

    Dazu gehst du auf den Startbutton, dann "Computer" und dort mit rechts auf "Eigenschaften" Dort sollte bei Systemtyp die Angabe stehen ... (hoffe das war bei XP auch schon so)

    Ist der Prozessor 64 bit basiert, dann kannst du sowohl 32 als auch 64 bit Betriebssysteme verwenden, ansonsten eben nur 32 bit.
     
  • Riot
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #11
    Das steht da leider nicht, nein. Aber theoretisch müsste ich doch dann 32 Bit kaufen können und es müsste so oder so laufen? Oder versteh ich das jetzt falsch? :ashamed:
     
  • User 113673
    Meistens hier zu finden
    69
    138
    236
    nicht angegeben
    12 Februar 2013
    #12
    Ja, da hast du recht. 32 bit läuft immer. Du solltest dann aber darauf achten das du eine Vollversion kaufst und kein Update, sonst könnte es Probleme geben wenn jetzt schon 64 bit installiert ist (was aber bei XP sehr unwahrscheinlich ist).
     
  • Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.344
    168
    276
    in einer Beziehung
    12 Februar 2013
    #13
    Laufen sollte das. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das für alle Versionen gilt aber die 32 Bit Version von Home-Starter kann z.B. nur Arbeitsspeicher bis 2 GB verwalten, alles was drüber geht ist dann eben unnütz.

    Und wo ich das hier lese von wegen "mit 3 GB RAM könnte 7 etwas zäh laufen", ich hab Ultimate mit 2 GB RAM und keinerlei Hänger oder sonstwas.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 12 Februar 2013 ---
    Es gibt doch soweit ich weiß eh kein Upgrade von XP auf 7, das ist immer einer komplette Neuinstallation.
     
  • Riot
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #14
    Also laut dieser Seite habe ich wohl die 32 Bit Version. Und nun vertraue ich euch einfach mal, dass das dann auch läuft auf meinem alten Laptop! :link: :zwinker:
     
  • User 113673
    Meistens hier zu finden
    69
    138
    236
    nicht angegeben
    12 Februar 2013
    #15
    Also ich kann das nur bezüglich 32/64 bit sagen. Laut Systemvoraussetzungen sollten auch deine 3 GB reichen, was die Geschwindigkeit angeht, vermag ich aber keine Voraussage.
     
  • luxxy
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #16
    Dein XP ist zu 95% 32 bit. Die 64-Bit Version von XP war eigentlich nur für Entwickler, die beruflich auf mehr Speicher angewiesen waren/sind. Für den Hausgebrauch war das völlig übertrieben.

    Außerdem sollte(!) es Wurst sein, ob du dir eine 32 oder 64-Bit Windows 7 Lizenz kaufst. Die Keys (zumindest die, die ich von der Uni bekomme) sind nicht auf eine der beiden Systeme beschränkt.
     
  • Damian
    Doctor How
    8.346
    598
    7.422
    Verheiratet
    12 Februar 2013
    #17
    Waahh!! Was ein gewurstel!

    @Riot: Die Seite von Microsoft beschreibt NUR ob du just in diesem Moment ein 64 Bit Windows auf deiner Festplatte hast. Da aber Windows XP 64 Bit selten und sehr sehr holperig ist, würde ich ziemlich viel drauf wetten, dass du ein 32 Bit Windows am laufen hast, was aber NICHT bedeutet, dass du kein 64 Bittiges Betriebssystem nutzen kannst!

    Vorteile von 64 Bit Betriebssystemen: Es lassen sich größere Speicherbereiche adressieren. Zu Deutsch: Mehr Arbeitsspeicher / Festplattenspeicher wird erkennt. Weiterhin sollte es bei bestimmten Aufgaben einen Tacken schneller gehen.

    Vorteile von 32 Bit Betriebssystemen: Sie laufen auf 32 Bit Prozessoren UND auf 64 Bit Prozessoren!

    Oft, aber nicht immer, bekommt man einen Key und beide Windows 7 Varianten! Vielleicht gehst du keine große Gefahr ein...die Produktbeschreibung ist entscheidend!

    Windows 7 läuft oft mindestens genauso gut auf einem Rechner, der vorher Windows XP beheimatet hat.

    Was Wikipedia zur Intel Core 2 Architektur zu sagen hat sieht so aus: klick
    oder kurz zusammengefasst: Du hast einen 64 Bit Prozessor. Suchst du nach deinem Rechner auf google, (mit "64 Bit" als suchworten), dann findest du auch hier bestätigung. Ich gebe für diese Aussage zwar keine gewähr, bin mir doch aber ziemlich sicher. :zwinker:

    Auch wenn du jetzt ziemlich fest entschlossen bist dir Windows 7 zuzulegen, möchte ich dir dennoch eine Alternative vorschlagen. Never touch a running system! XP mag nicht so sicher sein wie Windows 7 oder vielleicht Windows 8, es ist für den Privatanwender aber doch sicher genug, wenn er eine vernünftige Anti-Viren-Suite installiert hat (nein die kostenlosen reichen da nicht an die kostenpflichtigen ran! basta!). Das ist übrigens auch bei Windows 7 PFLICHT!

    Anders schaut es bei der Alternative Linux aus. Für deine Aufgaben reicht nämlich ein Linux durchaus aus. Vielleicht lädst du dir einfach mal ein Kubuntu (richtig..mit K) runter. Das ist von der Bedienung her Windows ähnlicher und vielleicht kannst du dich damit mehr anfreunden. Das Gute ist nämlich: Du brennst es auf eine CD / DVD, du startest davon, und du kannst es nutzen, OHNE es zu installieren. Da kann man natürlich nicht alles machen, aber man kanns mal testen und schauen ob es einem passt oder nicht. Im schlimmsten Fall hast du halt ne CD weniger. Leicht komplizierter, aber auch kein Hexenwerk, ist die Installation auf einem USB Stick. Zum "mal gucken" ist das mehr als genug!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  • Riot
    Gast
    0
    12 Februar 2013
    #18
    Aaaahh, ihr macht mich noch verrückt! :ratlos: :grin: Dann bleib ich eben bei XP, bis es nicht mehr läuft, so!:pfff:
     
  • Damian
    Doctor How
    8.346
    598
    7.422
    Verheiratet
    12 Februar 2013
    #19
    Pff...tschuldigung..schreib ich halt nix mehr... :tongue: :grin:
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.994
    398
    2.251
    Verheiratet
    12 Februar 2013
    #20
    Ist halt die Frage, was man mit dem Windows dann auch noch so macht. Natürlich "läuft" es auch mit 1GB RAM (16bit Version), es bleibt aber nicht mehr viel für andere Programme. Wenn nichts mehr für die Programme da ist, dann müssen die Daten auf die Festplatte ausgelagert werden und das macht natürlich jeden IO-Prozess langsamer. Mein Win7 hier verbraucht ~650MB nur an Systemprozessen und lokalen Diensten. Da läut dann noch nicht ein Programm.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten