Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 103483
    Meistens hier zu finden
    789
    148
    262
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #1

    Beziehung leidet unter mir.. und umgekehrt

    Hallo..

    Mir ist kein besserer Titel eingefallen. Seit Wochen passiert es immer wieder, dass unser Tagesverlauf als Paar völlig anders verläuft als geplant. Mich stresst das. Ich brauche das Wochenende zur Erholung und für mich. Andererseits genieße ich die gemeinsame Zeit so sehr, dass ich häufig meine anderen Bedürfnisse zurück stelle.
    Oft stehe ich vor der Entscheidung die Nacht und den nächsten Tag ohne ihn zu verbringen und dafür etwas zu unternehmen was mir gut tut oder eben bei ihm zu bleiben. Seine Freunde sind nicht sonderlich interessant für mich, aber immerhin habe ich seine Nähe.

    Ich merke, dass mir das nicht gut tut. Ich weine immer häufiger, aber kann nicht genau festmachen was es ist. Ich merke nur, dass etwas ist. Oft denke ich mir im Verlauf unserer Unternehmungen, dass ich genauso gut auch mit meinen Freunden etwas hätte machen können.. Aber dann hätte ich ihn die ganze Woche nicht gesehen. Solange ich mit ihm allein bin ist meistens alles gut. Wenn wir jedoch mit SEINEN Leute etwas machen, dann macht mich das unzufrieden, weil das absolut nicht meins ist. Jedes Mal aufs Neue Stelle ich das fest. Immer wieder denke ich mir, dass ich lieber bei ihm bleibe als allein zu schlafen obwohl ich das unter der Woche normalerweise sehr genieße. Sobald ich in seiner Nähe bin will ich gar nicht mehr von ihm weg.. aber merke, dass mir das nicht gut tut.

    Ich habe keine Ahnung was ich machen soll. Er will, dass ich glücklich bin...
     
    • Lieb Lieb x 5
  • User 54465
    User 54465 (29)
    Meistens hier zu finden
    368
    128
    113
    Single
    19 August 2018
    #2
    Solche Phasen, in denen etwas nicht stimmt und man nicht festmachen kann was, gibt es leider immer mal wieder. Drauf Berufe mich immer und warte, dass sie vorbeigehen...

    Wieso besteht nicht die Möglichkeit nur die Nacht miteinander zu verbringen und am Tag etwas für sich zu machen?
    Was sagt denn dein Freund dazu? Und wieso macht dich das jetzt unzufrieden? War es nicht schon immer so?

    Bei uns ist es auch so, dass ich die Freunde von meinem Freund nicht sonderlich mag bzw gerne etwas mit ihnen unternehme. Entweder also wir sehen uns das komplette Wochenende nicht (Er fährt dann 300 km zu ihnen) oder ich fahre mit... Irgendwann habe ich eingesehen, dass es auch unserer Beziehung nichts bringt, wenn ich immer unzufrieden von seinen Freunden komme. Also fährt er jetzt immer alleine
     
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.732
    198
    959
    in einer Beziehung
    19 August 2018
    #3
    Entwickle doch mal ein paar Alternativen, und probiert sie durch?
    Vielleicht wuerde ihm das auch gefallen? Man kann ja mehr im Leben machen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 113006
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.501
    348
    3.819
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #4
    Meiner Meinung nach muss man solche Phasen nicht dramatisieren, außer es steckt mehr dahinter.

    An deiner Stelle würde ich anfangen, wieder mehr mit eigenen Freunden zu unternehmen. Ich finde, sowas erdet ganz schön und danach fühlt man wieder, wo man hingehört.

    Dieses Suchen von Nähe und gleichzeitig aber doch lieber allein sein, lässt aber deutlich die Unzufriedenheit deinerseits spüren. Macht ihr denn auch was zusammen mit deinen Freunden? Warum kannst du mit seinen Freunden nichts anfangen? War das schon immer so?

    Für mich war das ein eklatanter Punkt meiner Ex-Beziehung. Für mich weiß ich, dass man nicht alle Freunde des Partners mögen muss, aber zumindest ein Grundstock an Sympathie muss für mich vorhanden sein, ansonsten beeinflussen die Spannungen zu den Freunden die Beziehung doch zu sehr.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.582
    348
    4.901
    Single
    19 August 2018
    #5
    Was stört denn im Detail an den Freunden bzw. an den Unternehmenungen mit ihnen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • TypischUntypisch
    Meistens hier zu finden
    565
    148
    420
    vergeben und glücklich
    19 August 2018
    #6
    Du schreibst nur davon, dass wenn ihr etwas gemeinsam unternehmt, dass ihr das mit seinen Freunden tut.
    Was ist denn mit deinen Freunden? Unternehmt ihr da nie etwas gemeinsam? Und wenn nicht, wieso ist das so?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 140528
    Verbringt hier viel Zeit
    695
    88
    380
    Verheiratet
    19 August 2018
    #7
    Würde das Wissen darüber, die Freunde für sie interessanter machen ? :ninja::zwinker::bier:

    Schwierige Situation.
    Wahrscheinlich sind eure jeweiligen Freundeskreise schon länger existent als eure Beziehung.
    Das bedeutet, ihr könnt da gegenseitig gar nichts ändern bzw. die Freunde werden sich nicht verändern.
    Nur ihr beide könnt mit Geduld, Kompromissen und Absprachen zufriedenstellende Lösungen hinbekommen.

    Wie lange seit ihr zusammen ?
    Ich finde, du solltest ihm sagen, dass du manchmal weinst.
    Nicht, um ihm ein schlechtes Gewissen einzureden, sondern um zu reden, reden, reden.
    Die Basis einer Beziehung. Sonst wirst du auf Dauer unglücklich.
    Außerdem befreit es dich innerlich und ihn auch, weil nichts zwischen euch steht.
    So mache ich das seit Jahren.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.582
    348
    4.901
    Single
    19 August 2018
    #8
    Die Frage ist doch eher, ob sie da Sachen stören, die auf Dauer i.) irrelevant für das Miteinander mit ihrem Freund sind oder ii.) die vielleicht ihrem Freund etwas bedeuten und was auf Dauer echtes Konfliktpotential darstellt.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.625
    298
    1.184
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #9
    Was meinst du damit, dass euer Tagesablauf anders verläuft als geplant? Entscheidet ihr nicht gemeinsam, was ihr unternehmen wollt? Bislang klangen die Erzählungen über deinen Freundes nicht gerade so, dass er dich übergehen würde, jedenfalls war das mein Eindruck.

    Seht ihr euch denn nur am Wochenende?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 103483
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    789
    148
    262
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #10
    Mich nervt es, wenn ich viel mit dem Auto herum fahre. Zwischen uns liegen ca. 40km. Nicht viel, aber oft denke ich dann, dass es blöd ist ständig hin und her zu fahren. Am Anfang hat mir das nichts gemacht. Da war ich auch allgemein noch nicht so gestresst. Inzwischen merke ich eben, dass ich viel zu selten meinen Kopf durchsetztr, was aber nicht daher kommt, dass er zu stur ist, sondern weil ich oft denke, dass es mir gar nicht so wichtig ist...

    Er hilft mir nun dabei mir mehr Zeit für mich zu nehmen. Er meint ich soll mein Leben leben und wenn ich ihn sehen will soll ich mich melden und er ist da.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 August 2018 ---
    Mit meinen Freunden machen wir nie was. Das sind zur Zeit hauptsächlich "Fernfreundschaften" und wenn wir uns mal sehen, dann wollen wir in Ruhe reden. Mit den anderen Freunden unternehme ich meinst unter der Woche etwas, aber das passt bei ihm nie mit den Arbeitszeiten. Zudem übe ich mit meinen Freunden meist meine Hobbys aus mit denen er nichts anfangen kann.. Das ist zur Zeit das Schwierige. Meine engsten Freunde sind vorübergehend weg, weshalb ich eben nie so recht weiß wer von meinen Freunden gerade Zeit und Lust hat etwas zu unternehmen. Die anderen Freunde kennt er noch gar nicht, weil die zum Teil erst vor kurzem wieder hergezogen sind und sich noch kein Anlass ergab bei dem er htäte mitgehen können...

    Unter der Woche habe ich so viel Stress, dass ich selbst das Essen vergesse. Menschlicher Kontakt ist mir zu anstrengend bzw. hätte ich Sorge, dass ich nicht genug Schlaf bekomme wenn er da ist. Wir haben so völlig unterschiedliche Arbeitszeiten.

    Sein Freundeskreis hat sich gewandelt. Teilweise neue Partnerinnen seiner Jungs, die absolut nicht in die Gruppe passen (wollen). Die sind mir zu anstrengend und ihn eigentlich auch, aber da es seine Kumpel sind, erträgt er es. Ich habe aber ganz offen geäußert, dass ich ihr Verhalten daneben finde und zukünftig lieber Zeit mit meinen eigenen Freunden verbringe, als mich mit seinen Freunden von Freunden zu ärgern.

    Das ist erst seit ein paar Monaten so.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 August 2018 ---
    W
    Wir haben auch einen sehr großen gemeinsamen Freundeskreis. Diese Leute sehen wir aber hauptsächlich bei Partys. Ob nun in einer Bar, Gartenparty oder im Club. Wir haben beide aber schon vor unserer Beziehung etwas Abstand zu ihnen genommen, weil sie "kein guter Umgang" sind bzw. ganz andere Prioritäten im Leben setzen. Mit denen wollen wir deshalb nicht so häufig etwas machen. Aber wenn, dann ist es immer super. Dort sehen wir beide unsere alten Bekannten wieder. Mit denen hatte ich ein irres Gefühl von Freiheit. Deshalb genieße ich es, wenn ich mal kurz wieder an ihrer Welt streiben kann.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 August 2018 ---
    Er weiß es. Weil ich meist bei ihm weine. Dort habe ich teilweise langeweile, bin eingeschränkt in meiner Freiheit, weil ich nicht gewöhnt bin mich nach Eltern/Verwandten zu richten.. Ich wohne seit Jahren allein und hatte auch davor nur wenig Kontakt zu meiner Familie. Diese Veränderung ist schwierig. Zudem ist entsprechend oft Familientreffen, was für mich sehr anstrengend ist, auch wenn die alle total lieb sind.

    Er redet nicht viel, wenn für ihn alles ok erscheint. Wenn ich weine wird aber tatsächlich sehr viel geredet und eine Lösung gesucht und immer gefunden.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 August 2018 ---
    Was mich stört, stört ihn auch. Der Freundschaft zu liebe nimmt er es hin (sagt es aber auch ganz klar seinen Freunden wenn etwas zu sehr stört).
     
  • User 155728
    Öfters im Forum
    429
    68
    221
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #11
    Ich bin ja gerade über diese Aussage gestolpert:

    Kannst du da irgendwie ansetzen? Das hört sich ungesund an. Es ist doch kaum so, dass man unter der Woche, also an 5 Tagen total gestresst ist, dann für 2 Tage auf einmal einen Schalter umlegt und in der schönen heilen Beziehungswelt ankommt. Das nimmt man doch mit. Verständlich, dass du eigentlich am Wochenende mal nur für dich durchatmen willst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 August 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 165615
    Öfters im Forum
    113
    68
    103
    vergeben und glücklich
    19 August 2018
    #12
    Du wirkst ziemlich unentspannt und das alles klingt ziemlich nach "Drama". Die Frage ist nur welcher Grund dafür besteht? Er wird Dir schlecht abnehmen können, dass du für dich die Prioritäten richtig setzt. Wobei er das ja schon getan hat.

    Du hast kein Bock auf die Kackbratzen von Frauen - nur warum spielen die jetzt eine Rolle? Macht halt etwas zu zweit und wenn nicht, geht jeder seinem Freundeskreis nach. Warum muss man etwas unentspannt machen? Ich glaub ja nicht, dass die Umstände der Beziehung (Freundeskreis, Fahrtweg, Familie) der Grund dafür sind. Der liegt wohl eher - so wirkst du zu mindestens - als würdest du viel zu viele Dinge zu verkopft nehmen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 103483
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    789
    148
    262
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #13
    Ich bin in den Endzügen meines Studiums. Da muss ich durch. Ich hatte seit sehr sehr vielen Monaten keinen Urlaub mehr. Am Wochenende habe ich auch versucht wenigstens ein bisschen zu arbeiten. Das musste ich jetzt aufhören, weil es mich fertig gemacht hat. Ich versuche jetzt unter der Woche 50h zu arbeiten damit ich am Wochenende abschalten kann. Sonst war ich immer unter Strom. So kann ich ohne Hintergedanken und schlechtes Gewissen das Wochenende einigermaßen genießen.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 August 2018 ---
    Ja, ich bin zur Zeit unentspannt. Ich bin sehr verkopft. Ich bin zur Zeit mit mir selbst unzufrieden und will mir selbst was beweisen habe ich mamchmal das Gefühl... Ich denke das kommt alles davon, dass ich unter der Woche gerade so viel an die Arbeit gebunden bin.
     
  • User 164664
    Öfters im Forum
    282
    68
    194
    in einer Beziehung
    19 August 2018
    #14
    adorable, gerade dann ist es doch wichtig, dass du dich im Privatleben wohlfühlst und dir verstärkt Bedingungen schaffst, um das verwirklichen zu können.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.449
    198
    917
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #15
    Moment...mal...

    1. Endphase des Studiums? (Flashback meinerseits: 10kg verloren, teils unterm Tisch auf dem Boden zwischen ca. 50 Büchern geschlafen, Tunnelblick, unruhiger Schlaf, nächtliches unterzuckertes Aufwachen...)

    2. 50 Stunden die Woche arbeiten?! :eek:

    ...also...dass kann ich mir aber sehr gut vorstellen, dass dann das Beziehungsleben sowieso leidet.

    Lässt es sich wirklich genau eingrenzen, dass es ein Beziehungsproblem ist?

    Damals, also bei mir so vor ca. 12 Jahren, war das einzige, was mein damaliger Freund machen konnte (und machte), mir nachts den Kopf zu streicheln, der nicht zur Ruhe kommen wollte. Viel mehr an Bewegung i.S.v. Beziehungsarbeit war überhaupt nicht möglich. Wie soll es bei einer Wochenendbeziehung gehen? Ich kann es mir nicht vorstellen.

    Ich versuche mich mal in praktischen Tipps, und würde einfach der Prüfungssituation wegen nur an der Oberfläche arbeiten, um den Arbeitsaufwand und den Umfang des innerlichen Aufgewühltseins möglichst klein zu halten.

    Motto: Was stört --> weg.

    1. Vielleicht macht Ihr fest aus, dass ein Tag am Wochenende garantiert frei bleibt von Freunden, Verwandten usw.
    2. Er kann doch bei dir schlafen, wenn die Fahrerei Dich belastet?
    3. man kann sich am Wochenende abends sehen?
    4. irgendwas so in die Richtung: jedes 2. Wochenende macht jeder am Samstag was mit seinen Leuten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 August 2018
    • Hilfreich Hilfreich x 5
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Lieb Lieb x 1
  • User 103483
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    789
    148
    262
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #16
    Wir wollten unbedingt beide zu einer bestimmten Veranstaltung. Haben extra den vorherigen Abend nicht so spät werden lassen und uns den ganzen Tag entspannt, damit wir fit für die Veranstaltung sind. Nachmittags kam dann etwas dazwischen, wodurch sich zeitlich alles nach hinten verschoben hat. Wir waren dann beide nicht mehr so motiviert. War in dem Moment auch völlig in Ordnung. Nur kurz danach hat es mich geärgert, weil das meine einzige körperliche Aktivität der Woche gewesen wäre und ich dabei meinen Kopf meistens so herrlich frei bekomme und mir das dann klar wurde... Allein (als Single) wäre ich vermutlich hin und hätte es wenigstens ein paar Stunden genossen. Das wäre auch direkt bei mir um die Ecke gewesen. Von meinem Freund aus war es aber erst noch ein Stück Fahrt und während Autofahrten werde ich manchmal ziemlich müde.. Deshalb wollte ich nicht mehr allein fahren.. Ich hatte dann mal wieder das Gefühl bei ihm festzusitzen.

    Wir entscheiden gemeinsam, aber meist füge ich mich seinen Plänen, weil meine Alternativeb nicht besser wären und ich nicht will, dass er sich bei mir langweilt oder dass er wegen mir etwas mit seinen Freunden verpasst... Und im Gegensatz zu ihm sehe ich meine Freunde oft unter der Woche. Er sieht seine hauptsächlich am Wochenende, wegen seinen blöden Arbeitszeiten.
    Meist habe ich die Wahl ob ich mit meinen Freunden was mache oder mit ihm und seinen Freunden. Oft mache ich eben mit einzelnen Freunden allein etwas und er wäre dabei das dritte Rad bzw. der jeweilige Kumpel wäre sonst das dritte Rad. Bei ihm dagegen sind es meist größere Gruppen (fünf/sechs Leute), da ist das entspannter wer mit wem redet, etc..

    Unter der Woche kann ich mich maximal einmal nach ihm richten, sonst bin ich zu müde bei der Arbeit. Unter der Woche sehen wir uns meist nur zum Schlafen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 August 2018
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.625
    298
    1.184
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #17
    Das mit der einen Veranstaltung ist natürlich doof gelaufen. Ich verstehe da z.B. nicht, warum ihr denn nicht direkt bei dir wart, wenn das in deiner Nähe stattfand? Dann wäre keine längere Fahrt mehr nötig gewesen und ihr hättet euch wahrscheinlich besser motivieren können.

    Es klingt ein wenig, als würdet ihr selten was zu zweit machen oder wirkt das gerade nur so? Was spricht z.B. dagegen, dass ihr Freitagabend etwas anderes mit euren jeweiligen Freunden unternehmt und euch dann danach oder sonst ab Samstag seht? Wenn es euch sowieso nicht stört, dass ihr auch mal was getrennt macht, wäre das doch möglich.

    Und kommt er eigentlich auch mal zu dir? 40 km sind wirklich keine Ecke, das sollte kein Faktor sein.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 113006
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.501
    348
    3.819
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #18
    Wann ist denn dein Studium durch? Im September? Die Phase ist ohne Frage stressig und anstrengend. Jetzt gilt es, die Arschbacken zusammen zu kneifen und gar durchzuziehen. Und zwar meine ich damit, dass dein Freund und du euch das vor Augen haltet, dass diese schwierige Phase bald vorüber ist und euch zur Seite steht, anstatt, dass du dir Selbstvorwürfe machst.

    Überlege dir, welche kurzfristigen Lösungen es geben könnte. Zum Beispiel, dass du bis zum Studienende unter der Woche gar nicht mehr zu ihm fährst, sondern er ggf. zu dir oder dass ihr euch nur noch am Wochenende seht, du am Wochenende nicht arbeitest, er ggf. mal ein Wochenende nur für dich und ohne Freunde plant, sodass ihr am Wochenende dann Pärchen-Zeit habt.

    Übrigens würde ich nach Studienende noch was Schönes mit deinem Freund planen. Lass es ihn organisieren, so habt ihr etwas, auf das ihr euch freuen könnt.

    Bitte pass auf dich auf. :zwinker: 50h Arbeit in der Woche klingt nicht gerade wenig, je nach dem wie lange du noch zur Arbeit pendelst. Manchmal hilft es auch, einen Gang zurückzuschalten, man schafft die Arbeit dann trotzdem und ist konzentrierter. :thumbsup:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  • User 103483
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    789
    148
    262
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #19
    Wir waren am Abend zuvor bei seinen Freunden. Wir wären am nächsten Tag dann beide zu mir und dort geblieben bis Montag.

    Wir machen tatsächlich selten was allein zu zweit.. Das macht mir etwas Sorgen. Heute hat es seit langem mal wieder funktioniert. Wenn er etwas mit Freunden macht, dann übernachten die meist beieinander, frühstücken dann noch zusammen oder bleiben manchmal sogar noch zum Mittagessen. Das war einfach schon immer so. Gehören halb zur Familie. Wenn er bei seinem Kumpel ist, dann bleibt er eben dort und will sich mir eigentlich auch nicht mehr in dem Zustand zumuten. Das ist dann einfach Männerabend. Wobei er den mir zu liebe auch gelegentlich verschiebt, seit seine Kumpel die Partnerin auch gelegentlich vorziehen..

    Meist sehen wir uns erst ab Samstag. Nur wenn Freitagabend seine Freunde einen Abend in größerer Runde planen, dann bin ich eben da schon dabei, weil er dort dann nicht als einziger ohne Partnerin hin will und ansonsten zu mir kommen würde, falls ich nicht mit gehe.

    Er kommt oft zu mir. Jedenfalls unter der Woche. Am Wochenende ist in meiner Stadt selten was los, weshalb meist ich zu ihm fahre. Meine Stadt liegt fast auf seinem Weg zur Arbeit.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 August 2018 ---
    Der Weg zur Arbeit ist nicht so weit. Die Deadline rückt näher, also muss ich Gas geben. Ist ja zeitlich wirklich begrenzt. Maximal einen Monat noch vermute ich.
     
  • Papalapap
    Papalapap (37)
    Öfters im Forum
    709
    53
    83
    nicht angegeben
    19 August 2018
    #20
    Aber das ist bei sur dich auch so. Sagte du nicht, dass du seine Freunde uninteressant findest? Also willst du auch nicht in die Gruppe passen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten