• Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    28 September 2004
    #21
    ist schon oft passiert in meine Umgebung, manche haben sogar geheiratet.
    Ich find nichts schlimmes daran, nur wenn ich meinen Cousin nehmen würde käme ich mir wie mit meinem Bruder vor, weil ich zu ihm eine genauso familiäre Bindung habe, aus der keine Liebe werden könnte - also Liebe im Sinne einer Beziehung!
     
  • ninja
    ninja (56)
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    103
    7
    vergeben und glücklich
    28 September 2004
    #22
    generell finde ich das ok. allerdings halte ich absolut nichts davon, dass solche pärchen kinder bekommen, zumindest nicht ohne ärztliche absicherung. warum? in meinem bekanntenkreis gibt es ein solches paar und sie haben -trotz warnung- einen behinderten sohn bekommen. DAS finde ich unverantwortlich.

    und im übrigen haben solche äußerungen NICHTS mit einer diskriminierung von behinderten zu tun, so wie einer hier die vermutung äußerte. es ist doch wohl ein unterschied ob eine mensch behindert auf die welt kommt, weil es -sorry für die wortwahl- "so sein sollte" oder weil ein pärchen "lotterie" spielt.

    dirk
     
  • Stivo
    Stivo (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    28 September 2004
    #23
    damit sieht man eigendlich das es schon diskriminirung ist da man einem paar hinterher sagt das es unverantwortlich ist ein Kind auf die welt zu setzen nur weil die gefahr sein kann das es Behindert ist.... das Paar hat sich nunmal ein kind gewünscht und wenns eben Behindert ist isses egal das kind kann froh sein auf der welt zu sein... stellt euch nur mal vor wenn eure eltern gesagt hätten "wir wollten kein kind weil die gefahr war das du behindert sein könntest.... du bist nur ein unfall zum glück bist du nicht behindert geworden.... das war wirklich glück" ich finde es ziemlich scheisse sorry meine wortwahl aber es ist nunmal so einem wesen das leben zu verbieten nur weil es anders werden würde..... selbst behinderte sind Froh zu leben allein die schönen momente im leben zu haben dafür kann das Kind dankbar sein.... ich finds echt mies so überhaupt zu reden.... klingt verdamt abstossend..... auch wenns vieleicht net so gemeint ist aber es kingt so und käme auch jedem Behinderten so rüber..... ich weis was ich sage da mein grosser bruder schwer behindert ist Geistig wie auch Körperlich und der ist Froh auf der Welt sein zu können...... wenigstens hats die Kirche eingesehen das mal selbst Behinderte zur komenion dürfen
     
  • ninja
    ninja (56)
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    103
    7
    vergeben und glücklich
    28 September 2004
    #24
    @stivo
    du verstehst da offensichtlich etwas miß. dem paar das ich kenne, wurde VORHER gesagt, das ein kind sehr wahrscheinlich behindert sein wird, wenn sie eins haben wollen.

    es wird schwer das schriftlich zu erklären:

    natürlich sind behinderte menschen genauso menschen wie du und ich. aber sie sind eben nicht so, wie die natur den menschen eigentlich "konstruiert" hat. natürlich sind behinderte menschen glücklich, dass sie leben. das hat auch niemand bestritten. aber ich halte es für nicht gerechtfertigt, behindertes leben zu "provozieren".

    ich persönlich habe vor 4 jahren meinen damals 3 1/2 jährigen sohn wegen eines bis dahin bei ihm nicht bekannten gen-defekts verloren. wenn ich VOR seiner zeugung gewusst hätte, dass er keine chance auf ein erfülltes leben haben würde, hätte es ihn nicht gegeben.

    dirk
     
  • 0x2B|~0x2B
    Gast
    0
    28 September 2004
    #25
    Es ist doch eine Qual als Behinderter zu leben - warum sollte man mit absicht sowas den Kindern antun (indem man Partner aus der Verwandschaft nimmt)... Lasst es lieber - es gibt genug andere Menschen...

    Übriges dieses eine Inzest-Paar mit 3 behinderten Kindern... Der Mann will sich nun endlich sterilisieren lassen. Ich finde man hätte das fast schon mit Gewalt tun müssen und den aus dem Verkehr ziehen... Ich finde das sind echt perverse Geschwister, die miteinander rummachen...
     
  • ExTrAzAhN
    ExTrAzAhN (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    465
    101
    0
    nicht angegeben
    28 September 2004
    #26
    Wie schon gesagt,verboten ist es ja nicht...Es könnte allerdings Probleme mit Mitmenschen,insbesondere Familienmitgliedern,geben.Also ich persönlich hätte nichts dagegen
    cya
    Der Zahn herself

    hoppla,das war jetzt nicht so passend.in zukunft les ich mir die antworten vorher durch :schuechte
     
  • DirkDiggler
    0
    2 Oktober 2004
    #27
    Hallo ihr!
    Mich würde es mal interessieren, wie es zwischen Großcousin und Großcousine 2. Grades aussieht? Zudem muss ich noch sagen, dass eine der zwei Personen adoptiert wurde. Gibts da Bedenken oder wäre das eine völlig legitime Sache?
     
  • rofllol
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    nicht angegeben
    2 Oktober 2004
    #28
    Hi,

    habe nicht das selbe Problem, aber meine Cousine hat seit ihrem 6. Lebensjahr gesagt, dass sie mich heiraten will und das ich ihr vorbild sei. Sowas hört man immer wieder - aber das gibt sich mit der Zeit

    schließlich bin ich 19 und sie jetzt 13. ich halte rein gar nichts davon mit seiner cousine zusammen zu sein, da sind meine moralvorstellungen zu verkapselt.

    allerdings mag ich sie super gerne und sie mich auch - aber eben halt nur familier !
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten