Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • finity
    finity (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Dezember 2005
    #1

    Beziehung nach 2Jahren beenden?

    Mein Freund (22) und ich (18) sind seit etwas mehr als 2Jahren zusammen, leider ists ne Fernbeziehung mit 100km Entfernung, damit kommen wir beide aber ganz gut zurecht.

    Von Anfang an war seine Mutter ein Problem in userer Beziehung. Sie klammert einfach noch zuviel an ihm. Seit 2Jahren studiert er nun in einer anderen Stadt und wohnt auch da, trotzdem fährt er jedes Wochenende nachhause(wenn er nicht mal bei mir ist), angeblich um seine Wäsche zu waschen. Jedoch könnte er dies auch genauso gut in der WG wo er wohnt...
    Natürlich habe ich ihn auch schon drauf angesprochen, als Grund wieso das Verhältnis zu seiner Mutter noch so eng ist, gab er an, dass ihm seine Eltern schließlich das Studium finanzieren, und er es sich deswegen nicht mit (vor allem) seiner Mutter verscherzen darf... Und er hätte keine Zeit um nebenher jobben zu gehn, ist also sehr auf das Geld angewiesen...

    Ich komm damit einfach nicht zurecht, dass wenn sie irgendwas hat, er sofort nachhause fährt. Ein Beispiel: Eigentlich wollte er Donnerstag zu mir kommen, um halt Geschenke zu tauschen und Heiligabend morgens wieder fahren. Nun gefiel seiner Mutter diese Planung aber nicht, also ist er heute Mittag schon gefahren um ihr bei den Vorbereitungen morgen zu helfen .... :wuerg: :angryfire

    Mag sein, dass ich eifersüchtig bin, aber als seine Freundin steht mir doch auch ein gewisser Status in seinem Leben zu :mad:
    Allgemein ist es schwer mit ihm über Probleme in unserer Beziehung zu sprechen, er blockt dann immer total ab, redet gar nicht mehr mit mir, oder sagt, dass er überhaupt keine Probleme sieht und ich nur alles dramatisiere...

    Nun bin ich am überlegen, ob unsere Bezihung noch eine Zukunft hat, da die Sache mit seiner Mutter von anfang an da war, und sich nix geändert hat in der ganzen Zeit.

    Ich liebe ihn sehr, und möchte einfach nur, dass er sich weiter von seiner Mutter entfernt. Nur das scheint unmöglich! :grrr:

    :ratlos: Sagt mir einfach eure Meinung dazu, und wie ihr euch entscheiden würdet
     
  • ej2racer
    ej2racer (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    23 Dezember 2005
    #2
    Also wenn du ihn liebst würde ich deswegen nicht Schluss machen.
    Rede nochmal mit beiden zusammen ganz genau über das was dich stört und wie es dich stört usw.. mehr fällt mir jetzt leider auch nich ein :-(
     
  • Lilaeye
    Lilaeye (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Dezember 2005
    #3
    Alssoooooo :blablabla. Ich verstehe das schon, aber du mußt auch bisl verstehen das er vielleicht sehr an seiner Mutter hängt, das kann man nunmal nicht ändern. Sage Ihm wie sehr es dich stört und sage ihm auch das du mit dem Gedanken spielst die Beziehung zu beenden, also einen Wanrschuß abgeben.
    Wenn er es dann wirklich nicht begreift und es dich nur kaputt macht die Beziehung zwischen ihm und seiner muttern, dann bleibt dir wohl nix anderes übrig. :flennen:
     
  • finity
    finity (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Dezember 2005
    #4
    Also mit ihr darüber reden, das verhärtet glaub ich nur noch die Fronten... Will auch keinen Streit mit ihr anfangen, da wir uns an sich gut verstehen...
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    23 Dezember 2005
    #5
    Aber ich glaube, es bleibt dir nicht erspart, wenn du was ändern möchtest. Und wenn du mit der Mutter definitiv nicht sprechen möchtest, dann mach zumindest deinem Freund unmissverständlich klar, wei sehr dich das nervt!
    Würde es denn nicht gehen, dass du mit zu ihm heimkommst? Das wäre dann ein Kompromiss.
     
  • finity
    finity (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Dezember 2005
    #6
    wie? ich kenn die schon persönlich. klar, ich war innerhalb von 2jahren schon öfters bei denen zuhause
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    23 Dezember 2005
    #7
    Das ist schon klar, aber dass du eben ÖFTER zu ihm mitkommst als er zu dir.
     
  • finity
    finity (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Dezember 2005
    #8
    weil sie ihn so oft wie möglich bei sich haben will? ich will das ja nich noch unterstützen!
    Ausserdem: Wenn ich da bin, haben mein Freund und ich kaum Zeit miteinander. Bin da nich ganz so wild drauf, öfter wie nötig da zu sein
     
  • Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    699
    103
    3
    vergeben und glücklich
    23 Dezember 2005
    #9
    es ist sehr schwierig, gegen eine solche Mutter anzukommen - kenne das aus eigener Erfahrung - meine war auch auf jede Freundin, die ich hatte "eifersüchtig" - musste dann halt mehr Abstand gewinnen - viel Glück
     
  • finity
    finity (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 Dezember 2005
    #10
    :frown: nun hab ich grad von ihm erfahren, dass er doch erst heute wieder nachhause hätte fahren könne.. typisch, seine Mutter macht erst voll den stress was sie nich alles zu tun hätte, und am ende isses halb so schlimm :rolleyes2

    ich könnt sie umbringen :angryfire ohne ihr zutun wäre alles viel besser
     
  • User 16418
    User 16418 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    24 Dezember 2005
    #11
    Was ist so schlimm daran das er ein enges Verhältnis zu seinen Eltern hat?
    Er sieht sie die ganze Woche nicht, genau so wie dich also ist es doch normal dass er mal vorbei fährt um mit ihnen zu reden etc. Wenn er dich jetzt total vernachlässigen würde und nur noch bei seinen Eltern wäre könnt ich das ja verstehen, aber so...
    Wenn du mehr Zeit mit ihm verbringen willst kannst du ja mitfahren, wenn ihr euch gut versteht(also du und seine Mum) sollte das doch kein Problem sein.
    Und deswegen Schluss machen zu wollen find ich ein bisschen komisch.

    So long -
    MFG Katja
     
  • Sie
    Sie (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    464
    101
    0
    nicht angegeben
    24 Dezember 2005
    #12
    Dein Muttersöhnchen ist halt noch nicht erwachsen.

    Da hilft nur eins: sprich klar und deutlich aus, was du dir von ihm wünscht.
    Wann du Zeit mit ihm verbringen willst zum Beispiel.

    Das Problem ist nicht seine Mutter, sondern er.
    Und wenn er nicht gewillt ist, dich auf seiner Prioritätenliste etwas höher anzusiedeln, sag ihm das du zu Konsequenzen bereit bist.
     
  • finity
    finity (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 Dezember 2005
    #13
    Ja, das ist wohl auch noch das Problem..
    Aber ich weiß auch, dass ich wohl den kürzeren ziehen würde, wenn ich sage dass das Konsequenzen nach sich zieht...
    Ich weiß, jetzt denkt ihr: "was ist das dann überhaupt für eine Beziehung...?"
    Nur: ich liebe ihn halt, und will einfach nich ohne ihn sein :frown:
     
  • Lilaeye
    Lilaeye (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Dezember 2005
    #14
    wenn aber es für dich ein unerträglicher zustand ist, dann wird es wohl so kommen müssen. mütter sind schwer zu bekämpfen, wenn man sich nicht gut mit ihnen stellen kann hat man eigentlich schon verloren. :flennen:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste