Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Drops
    Drops (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    212
    103
    1
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2004
    #1

    Beziehung oder Trennung?

    Hi ihr...

    also.. eigentlich weiß ich gar nich wie ich anfangen soll um das ganze nicht so lang werden zu lassen.
    I-wie bin ich im Moment nicht so mit der Beziehung in der ich stecke zufrieden. Eigentlich überlege ich schon seit längerem mich von ihm zu trennen, nur hab ich es bis jetzt noch nicht übers herz gebracht. Keine Ahnung warum. Vielleicht weil ich immer denke, dass es immer noch besser werden kann und es ja wohl "einfacher" ist, dann immer noch Schluss zu machen, wenn es nicht so ist, als jetzt Schluss zu machen und hinterher festzustellen, dass es ein Fehler war und zu versuchen ihn wiederzubekommen. Oder ich hab einfach nur Angst wieder Single zu sein und keinen Neuen zu finden?
    Andererseits verspüre ich das Verlangen, "frei" zu sein. Keine Rücksicht auf einen anderen nehmen zu müssen, und neue Erfahrungen zu sammeln. (Kurze Info: er ist der erste mit dem ich sexuelle Erfahrungen gesammelt hab - und der einzige bis jetzt!)
    I-wie liebe ich ihn ja doch und vermiss ihn auch schon mal wenn wir für kurze Zeit (sei es nur mal einen Tag) getrennt sind... doch ich kann mir in letzter Zeit nicht mehr vorstellen noch weiter eine Beziehung zu führen i-wie. Ich habe das Gefühl, dass es besser gewesen wäre, ihn als besten Freund zu "behalten" anstatt eine Beziehung mit ihm zu beginnen. Vielleicht hätte das ja geklappt. (Obwohl es ja bekanntlich schwer ist mit solchen Gefühlen eine Freundschaft aufrecht zu erhalten) ...
    Was noch dazu kommt. Ich habe festgestellt, dass unsere Beziehung nicht meiner Vorstellung von einer echten Beziehung entspricht und ich wohl auch etwas von ihm erwartet habe, was einfach nicht seinem Sein entspricht. (soll jetzt nicht unbedingt etwas negatives sein) Anfangs dachte ich er sei der perfekte Partner aber ich merke immer mehr, dass es das nicht ist. So von wegen einige Eigenschaften, Verhaltensweisen usw. was "unsere Zukunft" angeht, Kinder,.. bla bla... wir unterscheiden uns immer mehr ... und so langsam wird es teilweise schon manchmal ziemlich nervig zwischen uns beiden.
    Meiner Meinung nach können wir uns beide nicht weiterentwickeln in dieser Beziehung. (Obwohl ihn das nicht sonderlich zu stören scheint!,.. aber darum macht er sich auch keine Gedanken.. Kerle! :smile2: )

    Ok ich mach jetzt mal hier Schluss weils - für mich - ziemlich ungeordnet erscheint. Hoffe ihr steigt da ein wenig durch. Wär schön, wenn jemand antworten und etwas dazu sagen würde.

    *KnUfFz*

    Drops
     
  • nachtschwärmer
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2004
    #2
    Hi
    Ich habe jetzt noch keine fakten gehört,(geht mich ja auch nix an) aber warum willst du dich dann weiterquälen,wenn du ihn nicht mehr liebst...?Trenn dich lieber ón ihm,dann hast du noch die chance mit ihm befreundet zu sein,dann wirst du dich besser fühlen,und ahst dich ihm gegenüber sehr fair verhalten....

    Gruss nachtschwärmer
     
  • Drops
    Drops (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    212
    103
    1
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2004
    #3
    Lieben tu ich ihn ja noch (wasfür ein Deutsch).. aber ich weiß nich mehr ob er in einer Beziehung richtig aufgehaben ist. (Hört sich jetzt vielleicht komisch an...)
     
  • nachtschwärmer
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2004
    #4
    Dann solltst du ihm vielleicht klar machen,dass,(und vor allem )was dich daran stört,dann hat er ja die chance sich zu ändern und du erkennnst,ob er wirklich "richtig aufgehoben" ist
     
  • Drops
    Drops (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    212
    103
    1
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2004
    #5
    Einfacher gesagt als getan.

    Hab schon einmal versucht mit ihm darüber zu reden. Aber er fühlt sich dann immer gleich angegriffen und "zickt" rum. Sprich: Er fängt an zu schmollen, denkt ich liebe ihn nicht mehr.. usw.
     
  • nachtschwärmer
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2004
    #6
    kann ich mir vorstellen....Aber bednke eines noch,das hat ein wesentlich intelligenterer mensch als ich gesagt...

    "Wenn man überlegen muss,ob es liebe ist,dann ist es keine liebe"

    Darüber solltest du ,oder viel mehr dein freund mal nacchdenken
     
  • Drops
    Drops (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    212
    103
    1
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2004
    #7
    Wieso mein Freund?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste