Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • aurorastef
    Gast
    0
    12 August 2010
    #1

    Beziehung trotz untersch. Interessen/Lifestyle möglich?

    Hi Leute, könntet ihr mit jmd ne Beziehung führen, wo zwar starke Gefühle vorhanden sind ihr aber untersch. Interessen /Lifestyle habt?
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    12 August 2010
    #2
    Gehts noch ungenauer? :zwinker:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    12 August 2010
    #3
    Meine erste Beziehung ist daran auseinander gegangen.
    Wir haben uns in unseren Lebensvorstellungen auseinander entwickelt.

    Ganz konkreter, scheinbar nebensächlicher Anlass waren die gemeinsamen FerienIch wollte weiter mir Bahn und Rucksack und in Jugendherbergen:grin:
     
  • m1991
    m1991 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    119
    43
    12
    Single
    12 August 2010
    #4
    Ich denke, das kann man nicht pauschal beantworten. Kommt eben immer darauf an, wo die Unterschiede liegen und wie tolerant man miteinander umgeht.
     
  • aurorastef
    Gast
    0
    13 August 2010
    #5
    z.B. der eine Part geht gerne weg, ist "easy going", fröhlich, erlebt gern neue Dinge, verreist gerne, ihm wirds schnell langweilig, liebt die Abwechslung, ist eher "extravagant" lebt nach dem Motto "Lebe liebe ungewohnlich" und "Genieße jeden Tag", neigt zur Ungeduld, ist spontan, ein bisschen chaotisch, manchmal fällt er zu schnelle und zu spontane Entscheidungen ohne darüber zu reflektieren ist eher ein Gefühlsmensch. der andere Part hingegen ist sehr ruhig, verkehrt eher an den gewohnten Umgebung und findet sein Glück in den kleinen DIngen wie in Tieren, Natur, liebt die Ruhe, ist ein VErnunftsmensch, plant gerne, reflektiert, entscheidet aus der Logik heraus, alles hat einen "wissenschaftlichen Grund", sieht das Leben / Menschen eher negativ, alles muss seine Ordnung haben, fängt nie etwas an, bevor er sich nicht 100% sicher ist...
    Meint ihr das diese beiden Menschen kompatibel sind und eine glückl. Beziehung führen könnten?
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.434
    Single
    13 August 2010
    #6
    Sicherlich können solche Menschen eine Beziehung führen. Damit diese aber Bestand hat und erfüllend für beide ist, müssen sie aufgrund ihrer Unterschiede aber in der Regel sehr viel dafür arbeiten. Sich einfach drauf einlassen und die Sache dann schleifen lassen (resp. exakt so weiterleben wie bisher auch) wird so nicht funktionieren.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.988
    398
    2.250
    Verheiratet
    13 August 2010
    #7
    Wäre mir zu kompliziert, bei so etwas besteht ja die ganze Beziehung nur noch aus Kompromissen.

    Wobei ich persönlich die gemeinsame Freizeitgestaltung am schwierigsten finde. Ich hatte mal eine, da wäre der Kompromiss darin bestanden, dass man nur einmal am WE feiern geht und nicht an beiden Tagen. Dabei wäre mir einmal im Monat schon genug gewesen.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    13 August 2010
    #8
    Ja..
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    13 August 2010
    #9
    ja ich denke es könnte gehen, aber der positiv eingestellte mensch muss sich mehr anstrengen, damit er den anderen ertragen kann :zwinker:
     
  • User 96994
    Öfters im Forum
    739
    68
    92
    nicht angegeben
    13 August 2010
    #10
    Ich glaube nicht, dass es auf dauer gut gehen würde.
     
  • alex_k
    alex_k (32)
    Benutzer gesperrt
    47
    93
    1
    nicht angegeben
    13 August 2010
    #11
    Auf Dauer könnte ich es eher nicht und ich denke, dass genau daran, nämlich den unterschiedlichen Mentalitäten, die meisten meiner Beziehungen zu Ende gegangen sind. Am Anfang schaut man noch über vieles hinweg, findet manches, was anders ist, sogar interessant. Aber später im Alltag ist man schnell genervt von der anderen Person und ihren Eigenschaften, lebt sich auseinander, verträgt sich eventuell gelegentlich nochmal usw. - bis man merkt, dass man sich nur noch im Kreis dreht und alles sinnlos ist und man glaubt, dass eine Trennung eine echte Befreiung sein kann.

    Auf der anderen Seite: Ausschließlich Gemeinsamkeiten zu haben, stelle ich mir für eine Beziehung auch recht tödlich vor. Ein paar Gegensätze sind sicher reizvoll, auch auf Dauer... :smile:
     
  • User 96881
    User 96881 (37)
    Benutzer gesperrt
    867
    68
    192
    Verheiratet
    13 August 2010
    #12
    Möglich ist das vielleicht, aber ich glaube, einfach ist es dann nicht... Mir persönlich wär's zu anstrengend.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.371
    898
    9.206
    Verliebt
    13 August 2010
    #13
    Käme auf die Unterschiede an.
    Ich könnte z.B. nie mit einem Partymenschen zusammen sein. Anderen macht es vielleicht nichts aus, wenn der Partner alleine weg geht und man selbst zuhause bleibt.
    Das kann jeder nur für sich alleine beantworten bzw. vielleicht vermuten, denn unterschiedliche Interessen in Sachen Lifestyle können ja wahnsinnig vielfältig sein.
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    13 August 2010
    #14
    Ich könnte das auch nicht. Das ginge mir irgendwann auf den Geist, zumal sich daraus auch oft unterschiedliche Wertvorstellungen ergeben.
    Vielleicht bin ich zu intollerant aber ich könnte das nicht. Meine erste große Beziehung ging daran kaputt.
    Mann muss ja nicht alles teilen und gleich machen, aber die Grundsätzliche Lebenseinstellung muss in etwas übereinstimmen.
     
  • Riot
    Gast
    0
    13 August 2010
    #15
    Nein, glaub ich ehrlich gesagt nicht. :ratlos:

    Ich glaub auch weniger an "Gegensätze ziehen sich an", denn in der Grundeinstellung sollten sich beide schon ähneln, sonst kann man ja gar keine gemeinsame Zukunft planen.
    Wenn man sich nur ab und zu trifft, dann kann das vielleicht ja ne Zeit lang gut gehen, aber ich will mit meinem Partner auch einen Alltag haben, und wenn der so extrem unterschiedlich ist, würde das wohl laum lange gut gehen.
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.230
    248
    683
    vergeben und glücklich
    13 August 2010
    #16
    Natürlich kann es gut gehen. Aber ich für meinen Teil stehe eher auf die Kombi "gleich und gleich gesellt sich gern". Hat bei mir am Besten geklappt.
    Der andere Part wäre mir zu unspontan, ruhig, vorsichtig und vernünftig.


    Hast du mal wieder Jmd kennen gelernt?
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.550
    248
    1.869
    Verheiratet
    13 August 2010
    #17
    Dauerhaft kann das nur schwer funktionieren. "Gegensätze ziehen sich an" gilt vielleicht für die Kontaktanbahnung und die "Schmetterlingszeit" danach. Für eine dauerhafte Beziehung ist "gleich und gleich" deutlich tragfähiger.

    Ich jedenfalls könnte mir nicht vorstellen, eine Beziehung mit jemandem zu führen, der völlig andere Vorstellungen vom Leben hat als ich oder fundamental andere Wertorientierungen aufweist.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Endivie
    Endivie (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    13
    nicht angegeben
    13 August 2010
    #18
    Das sehe ich genauso.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    13 August 2010
    #19
    Dass aus sowas ne wirklich lange Beziehung wird, glaube ich ja eher nicht. Und wenn, dann ist diese mit so viel Arbeit und Kompromissen verbunden. Irgendwo muss man als Paar einfach einen gemeinsamen Schnittpunkt haben, denn Liebe allein ist manchmal nicht genug, um zwei Menschen auf Dauer zusammenzuhalten...Ich würd aber trotzdem die Zeit genießen, das kann für beide sehr aufregend sein :smile:
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    13 August 2010
    #20
    Für mich wär das auf alle Fälle ein Problem. In der allerersten Verliebtheit sicher nicht, in den ersten Wochen und Monaten würde mir reichen mit dem anderne einfach zusammenzusein, die Aktivitäten wären da nebensächlich. Aber irgendwann würde es mich schon nerven, wenn man ständig Kompromisse machen muss bzw sich auf was einlässt, was man nur wegen des Partners macht. Sei es die Musik die man hört, die Filme die man sieht, die Lokale die man aufsucht, die Unternehmungen ... langfristig möchte ich auf jeden Fall mit dem Partner über meine Interessen reden und seine Begeiterung spüren, nicht nur weil er sich meintwegen dafür interessiert, sondern eil er da auch mit Leidenschaft dabei ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste