Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bobsel
    Gast
    0
    1 November 2005
    #1

    beziehungspause..was versteht ihr darunter

    nuja, was der titel schon sagt,... was versteht ihr unter einer beziehungspause, wie lange dauert so was und wie sind eure erfahrungen damit..

    hintergrund is der, dass ich übers wochenende meine noch(?)-freundin nach 2 wochen endlich wieder gesehn hab. wir können/konnten uns momentan nur alle 2 wochen sehen, da sie ca 350km von daheim weg arbeitet..
    nuja, mir is dann des ganze we über aufgefallen, dass irgendwas nicht in ordnung war mit ihr.. hab sie auch darauf angesprochen. sie meinte darauf, dass sie glaubt, nicht mehr ausreichend gefühle für eine beziehung zu haben... es liege nicht an mir.. es sei einfach so, und sie wisse nicht, ob sie noch mit mir eine beziehung haben möchte...

    achja, wir warn jetzt auf den tag genau 3 monate zusammen....

    so long....
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    1 November 2005
    #2
    Ich verstehe darunter, dass man für einen unbestimmten Zeitraum auseinander geht, sich aber nicht absichtlich neue Partner sucht. So sieht man halt ob man seinen Partner vermisst oder nicht.

    Ich halte davon aber nichts. Eine Pause wäre für mich wie Schluss machen. Und das halte ich für fairer. Bei einer Pause kann sich einer noch lange Zeit unnötige Hoffnung machen.
     
  • electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    517
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 November 2005
    #3
    Nach 3 Monaten ging das aber schnell.

    Mit Beziehungspausen kenn ich mich nicht aus. Gehört aber auch nicht wirklich zu den Dingen die ich mal erlebt haben muss, kann mir nicht vorstellen wie man nach nur drei Monaten eine Pause machen will. Klingt für mich eher wie eine durch die Blume mitgeteilte Trennung in Etappen...
     
  • Lazavarra
    Lazavarra (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 November 2005
    #4
    ....
     
  • bobsel
    Gast
    0
    1 November 2005
    #5
    @ lazavarra:

    wir haben darüber geredet.. sie meint, sie braucht jetzt einfach ma zeit um über alles nachzudenken...

    was wir immer gemacht haben wenn wir uns gesehn hamm,... ganz unterschiedlich.. wir warn zamm beim snowboarden, im europa park mal, nach stuttgart zum shoppen.. oder einfach nen gemütlichen abend zu zweit.. disco....

    ich zweifel mittlerweile auch daran, dass ich ihr viel zu selten gezeigt hab, wie sehr ich sie lieb...

    ich weiß einfach nicht mehr weiter.... ich will sie nicht verliern..!!

    achja.. sie kommt in 2 wochen wieder nach hause.......... zu ihrem geburtstag
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    1 November 2005
    #6
    Beziehungspause bedeutet für mich, dass man für einen bestimmten Zeitraum (mindestens ne Woche, sonst bringt es nix, aber auch nicht länger als mehrere Wochen) den Kontakt abbricht. Fremdgehen etc ist nach wie vor tabu, denn es geht nur darum, mal Zeit für sich zu haben und über die Beziehung nachzudenken ohne vom Partner beeinflusst zu werden. Nach dieser Zeit sieht man dann, wie sehr man den anderne vermisst hat, ob es ohne ihn vielleicht besser ist. Entweder man trennt sich dann, oder man versucht es nochmal neu, indem man über alle Probleme spricht (über die man sich in der Zwischenzeit Gedanken gemacht hat) und jeder seinen Teil dazu beiträgt, sich zu ändern. Beziehungspausen können helfen, sich Klarheit zu verschaffen, denn manchmal gelengt da sbesser, wenn man den Kontakt kurzzeitig einfriert - damit man merkt, wie es ohne den Partner wäre. Aber ein gutes Zeichen sind sie nie, logisch. Und sie sind auch nie die Lösung, die Lösung kann nur danach durch das Ändern der Störfaktoren kommen. Oft geht eine Beztiehungspause leider dem Ende voraus, manchmal wird sie auch nur vorgheschoben, weil einem ein direktes Schlussmachen zu schwer fällt.

    Nach drei Monatens ich nicht sicher zu sein ist wirklich sehr früh. :-/ Da steckt man normalerweise noch mitten in der ersten Verliebtheit. Wenn's da schon kriselt sieht das schlecht aus ... Dir bleibt nicht viel, als abzuwarten und zu hoffen, dass sie dich doch in der Zeit vermisst und es nur eine kritische Phase ist, die vorübergeht. Oder dass sie danach wenigstens genau weiß, was sie stört und dass du das ändern kannst. Sag ihr deutlich, dass dir etwas an der Beziehung liegt und du bereit bist, über alles zu sprechen. Aber wenn ihre Gefühle schwinden sollten, kann man kaum etwas dagegen machen ...
     
  • bobsel
    Gast
    0
    1 November 2005
    #7
    und wie ich hoffe.............. :geknickt: :cry:



    achja... danke!!
     
  • Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.425
    123
    6
    vergeben und glücklich
    1 November 2005
    #8
    Eine beziehungspause ist für mich eins der blödesten dinge die es gibt!
    ich sehe darin nichts anderes als ein sinnloses hinauszögern von einer trennung die in den meisten fällen dann eh eintritt!!! blöd aber wahr :geknickt:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste