• Trek
    Benutzer gesperrt
    3
    26
    0
    in einer Beziehung
    14 Dezember 2016
    #1

    Beziehungstief

    Hallo liebe Community,

    ich habe mich hier angemeldet um um Rat zu bitten und damit will ich auch gleich starten:

    Ich bin mit meiner Freundin seit über 20 Monaten zusammen. Die letzten Monate waren jedoch schwer für uns. Die allgemeine Verliebtheit verflog und man sah nun auch mehr Ecken und Kanten. Das dies dazu gehört weiß ich. Doch im Sommer nam das seinen Höhepunkt und nach etlichen Streitereien war ich für eine Woche im Urlaub. Da traf Sie sich mit ihrem Ex-Freund den Sie dann geküsst hat. Sie hat mir das direkt gebeichtet und ich hab ihr das auch verziehen. Ich muss allerdings gestehen das ich Ihr immernoch nicht ganz wieder vertraue und es mit gemischten Gefühlen sehe wenn Sie sich mit anderen Männern trifft. Verstärkt wird das ganze durch ihren "wunderbaren" Arbeitskollegen der Sie angräbt. Das tut Sie mit "Ach der ist nicht mein Typ" ab. Ich glaub ihr auch das Sie nichts von Ihm möchte aber welcher Mann möchte, dass die eigene Freundin angegraben wird? Viel Schlimmer ist allerdings das es nicht mehr wie früher ist... Mir fehlt einfach die Nähe und das für einander da sein. Auch der Wechsel in die Berufstätigkeit hat Zeiteinbußen mit sich gebracht und es macht mich traurig wenn dann gemeinsame Wochenenden ausfallen. Dadurch das dieses "Ich-bin-für-dich-da"-Gefühl fehlt spiele ich mit dem Gedanken das ganze zu beenden. Er schleicht sich immer wieder mal ein. Wenn wir dann allerdings Zeit mit einander verbringen sind diese Gedanken wie weggeblasen ich bin glücklich wir haben Spaß. Wir schlafen häufig mit einander. Jedes mal wenn wir uns sehen (1-2x die Woche, manchmal eben auch garnicht). Meine Gefühle sind einfach durcheinander und der Kopf ist noch mehr zerwühlt. Jemand nen guten Ratschlag?
     
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.926
    598
    7.214
    Single
    15 Dezember 2016
    #2
    Wie Du merkst, wirst Du nicht gerade mit Antworten, Tipps und Ratschlägen bombardiert :zwinker:. Ich glaube, das liegt daran, dass Du Dein Problem sehr schwammig und allgemein gehalten beschreibst. Das macht es schwer, etwas dazu zu sagen.

    Erzähle doch mal etwas mehr über Euch. Ihr habt viel gestritten. Ok. Aber worum ging es da? Ging es oft von ihr oder von Dir aus?

    Beschreibe das doch bitte auch mal näher. Was fehlt Dir genau? Wann ist es "verschwunden"?

    Wie steht es eigentlich um Eure Kommunikation? Hast Du ihr schonmal gesagt, dass Du 'was vermisst?
    Habt Ihr das Fremdküssen eigentlich verarbeitet oder hast Du ihr nur vergeben, was kein anderer Begriff für "unverarbeitet verdrängt" ist?
    Wie sieht Deine Freundin eigentlich Eure Probleme?

    Wie alt seid Ihr eigentlich?
    So als erster Eindruck drängt sich mir auf, dass Ihr gerade gleichzeitig den Wechsel von Jugend- zur erwachsenen Beziehung als auch den Übergang zwischen erster Verliebtheit/rosa Wolken-Phase und Konsolidierung bewältigen müsst. Aber das ist nur eine Vermutung...
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  • User 154731
    Verbringt hier viel Zeit
    771
    118
    581
    in einer Beziehung
    15 Dezember 2016
    #3
    Könnt ihr so ne Art regelmäßige Pärchenzeit einführen? Die ihr jede Woche miteinander verbringt um dieses Nähegefühl wieder zu bekommen?

    Und auch mich würde interessieren wie eure Kommunikation aussieht. Hast du ihr all das schon gesagt und was sagt sie dazu?
     
  • brainforce
    brainforce (37)
    Beiträge füllen Bücher
    5.446
    248
    569
    nicht angegeben
    15 Dezember 2016
    #4
    Besteht die Chance das ihr euch zukünftig wieder öfter seht? du schreibst das eure gemeinsame Zeit weniger geworden ist nach einem Berufswechsel o.ä.

    Hilfreich ist sicherlich auch die gemeinsame Zeit so gut und intensiv zu nutzen wie es geht - du schreibst ja selbst das bei euch, wenn ihr zusammen seid alles ok ist.

    Das sie dich hintergangen hat ist sicherlich keine schöne Sache - du schreibst das du ihr "verziehen" hast aber du ihr immer noch nicht ganz vertraust. Trotzdem denke ich das dies nur ein kleiner Baustein ist der dich stört (es gibt Personen da führt so etwas zu einem sofortigen Beziehungsende).

    Hast du schon einmal mit ihr über deine Sorgen und Ängste gesprochen? Vielleicht denkt sie ja genauso. Zu einer guten Beziehung gehören auch Gespräche über evtl. Probleme. Es nutzt nichts wenn du alles in dir hinein frisst ohne das sie von deinen Sorgen weiß...
     
  • Renesmee16
    Ist noch neu hier
    36
    8
    3
    in einer Beziehung
    15 Dezember 2016
    #5
    Hey
    Was du so sagst finde ich solltet ihr vor allem weil ich schon so lange zusammen seid euch zusammenraffen und einen gemeinsamen Weg finden

    Allerdings finde ich es von deiner Freundin nicht sehr vorteilhaft wenn sie dann ihren ex küsst
    Ich will deine Freundin natürlich nicht verurteilt weil du sagst du hast ihr verziehen aber entweder man ist mit jemanden zusammen oder nicht

    Und du musst natürlich wieder einen weg finden ihr zu vertrauen aber das geht auch nicht so einfach

    Setzt euch einfach mal zusammen und redet über alles sprecht euch aus
    Viel Glück
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten