• chefchen
    Gast
    0
    25 Januar 2004
    #21
    So hart es klingt aber akut hat recht.

    Denk mal an die Spätfolgen.

    Gesund ernähren lass Dir ein Ernährungsplann zusammen stellen, treibe Sport (Kardio) von laufen würde ich Dir abraten, belastet doch zu sehr die Gelänke, fahr Rad, Kross Trainer ist klasse :smile: Geh ins Fitness Stidio. Wenn es dir zu unangenehm ist es gibt auch welche für Women Only. Denk an deinen Körper lange wird er das nicht mitmachen.

    Hast Du schon als Kind schon Übergewicht gehabt?
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    25 Januar 2004
    #22
    Akut hat absolut recht!!!

    Tu schleunigst was gegen dein Übergewicht!! Du fühlst dich ja selbst nicht wohl wie man merkt!

    Ich habe auch lieber dünne als dicke Freunde und wenn man mich schon so fragt, ja, ich finde dicke eklig!
     
  • Chicy
    Gast
    0
    25 Januar 2004
    #23
    Also ich muss zugeben, wenn ich dicke Menschen sehe, dann entwickelt sich bei mir automatisch so ne gewisse Abneigung/Ablehnung! Also ich möchte hier niemandem ans Bein pinkeln, aber so ist es eben!

    An deiner Stelle würd ich sofort aufhören zu futtern! ERNÄHR DICH GESUND! Und spring über deinen Schatten!

    Was ich auch sagen muss: ich habe eine sehr nette Freundin, die zwar grad nur ein paar Kilos Übergewicht hat, aber das ist einfach ne Powerfrau! Also man muss auch ne gewisse Ausstrahlung ausstrahlen, und nicht nur "gebückt" (igitt ich bin zu dick) rumlaufen :zwinker:
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.940
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    25 Januar 2004
    #24
    "...Also ich finde zwar das man nicht zu stark über dem Idealgewicht sein sollte (also so ab 50kg drüber)..."

    wenn eine person die 1,70 ist und 50 kg wiegt oder sogar noch weniger sieht das in meinen augen aus wie magersüchtig!

    ich hab hier grad voll den hals wenn ich diese vorurteile lese über dicke(re) menschen, von wegen nicht selbstbewusst ,keine willenstärke etc.
    genauso überflüssige vorurteile wie in den talkshows wenn da so assis sitzen die behaupten das alle dicken menschen stinken.... *kopfschüttel*

    kenne genug dünne menschen, die weniger selbstbewusstsein haben und willensstärke als einige dicke menschen. genauso gut kenn ich genug stinkende dünne menschen.

    selbstbewusstsein zu sein bedeutet für mich, dass sich eine person bewusst ist, wie ihr charakter ist, wie die person an sich ist(nicht das äusserliche). wenn sie das schon geschafft hat-super. dann muss man sich nur noch lernen sich zu akzeptieren wie man ist. das ist mal schwerer und mal weniger schwer.
    wenn man sein inneres akzeptiert hat und mit sich zufrieden ist kann man sagen das man selbstbewusstsein hat.
    selbtstbewusstsein ist ne sache der inneren einstellung zu sich selber.
    wenn man das wort selbtstbewusstsein mal auseinander nimmt erkennt man die bedeutung: man soll sich seiner selbst bewusst sein. dazu muss man wie gesagt erstmal sich selber bewusst über sich werden, ich meine damit das innere.
    wen sich leute wegen andren leuten die beleidigungen a la dicke sind hässlich, magersüchtige sind ekelig, aknehaut törnt mich ab und so weiter runterziehen lassen, deprimiert werden und so weiter, liegt es meiner meinung nach daran, dass sie sich über sich selber noch nicht bewusst geworden sind, also kein selbstbewusstsein haben.
    das selbstbewusstsein eines menschen entwickelt sich schon in der kindheit. wenn ein kind zb irgendwas besonders toll gemacht hat und es von den eltern gelobt wird, wird es es wesentlich leichter haben ein gesundes selbstbewusstsein zu entwickeln, als ein kind das nur selten gelobt wurde.

    zu dem mädel das 170 gross ist und 70kg wiegt- ich find das ist nicht zu dick.
    meine freundin ist 170,wiegt wie sie sagt 70 kg- sie hat das,was andre ne rattenscharfe figur nennen und ist schlank.

    klar, es gibt bestimmt viele dicke, die deprimiert sind weil sie wirklich dick sind. und das dann möglicherweise auch oft überspielen. aber sehr viele dicke (zb ich) sind zb auf partys genauso gut oder noch besser drauf als dünne. bei mir ist garantiert nix vorgespielt,wenn ich spass habe habe ich spass. wenn ich schlecht drauf bin lass ich mir das auch anmerken, wenn ich ma depri bin (nicht wegen meiner figur, sondern den problemen zu hause) überspiele ich das auch nicht. ich bin wie ich bin und meine stimmungen zeige ich wie sie sind.
    und ich denke ma ich bin nicht die einzige person auf dieser welt die anderen nix vortäuscht.

    die dicken menschen, die wegen ihrer figur deprimiert sind, sind es meiner meinung nach wegen diesen leuten, die sagen dass alle dicken hässlich sind, dass sie kein selbstbewusstsein haben, dass sie ekelig sind und so weiter.
    ist numa die meinung dieser leute, aber man kann seine meinung auch mal nicht äussern, zb wenn keine dicken in der nähe sind. und wegen den medien, die das schönheitsideal von schlanken menschen unterstützen, hab in der letzten zeit keinen übergewichtigen menschen gesehen, ausser vielleicht bei der we*ght w*tschers werbung. aber selbst diese leute find ich nicht wirklich dick.

    zu dem vorurteil dass dicke menschen keine disziplin und willensstärke haben, weil sie zb keine diäten durchhalten können.
    habt ihr normalgewichtigen oder auch beabsichtigt untergewichtigen menschen euch schon mal versucht vorzustellen, wie schwer es ist, erstmal eure ernährung komplett und dauerhaft umzustellen ihr eure lieblingsgerichte aus eurem speiseplan streicht?
    habt ihr auch nur annähernd einmal versucht euch vorzustellen, wie unangenehm es sein kann mit anderen,dünnen menschen, in einem fitnessstudio zu sein und die abwertenden blicke ertragen zu müssen?
    oder euch versucht vorzustellen, wie schwer es ist, wenn man nich nur die 1 oder 2 kg die ihr zb über weihnachten oder so zunehmt abzunehmen, sondern die zb 30 kilo übergewicht?
    wisst ihr wie schwer es ist eine gelenkschonende sportart zu finden die man ausüben kann, wenn man nicht schwimmen gehen möchte, wegen diesen abwertenden blicken der anderen menschen?

    wenn ja, ist euch bestimmt bewusst geworden dass diese leute, die wirklich abnehmen wollen, quasi ihr gesamtes leben umstellen müssen, sich ihre alten angewohnheiten abgewöhnen müssen. und das ist verdammt schwer.

    ich versuche es auch immer wieder abzunehmen. mein BMI sagt das ich starkes übergewicht habe und ich habe angst vor den spätfolgeschäden. ich will dieses risiko gerne verringern, aber es ist verdammt schwer sich komplett umzustellen.
    ich habe es oft versucht, bin genauso oft gescheitert. aber ich will und werde es irgendwann schaffen.
    wenn ich dann mal 3kg weghab ist es verdammt schwer sie zu halten und sie sind meist schneller wieder da als man denken kann.
    mein momentanes traumgewicht wären 70 kg. und meinn zeil wäre dann,diese auch halten zu können. das wären 25 kg die ich runterbekommen müsste. wenn ich mein optimalgewicht haben wollen würde, wären es noch 10kg mehr die runter müssten. aber ich find ein paar kuschelpfunde an frauen nich grad unsexy, ich will nicht das andre angst haben müssen, dass ich bei ner umarmung durchbrechen könnte.

    falls hier zufällig jemand anwesend ist, der es mal geschafft hat,20 kg oder mehr abzunehmen, fänd ichs schön wenn dieser jemand mit ner PN bei mir meldet und auch tipps geben würde und und und...
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2004
    #25
    Abregen bitte,
    die einzige, die das gesagt hat
    war : *trommeltrommeltrommel*
    Ja, *Jubel* Honeybee. Welch Wunder ..... :bier: :bier: :bier:
     
  • sweety5983
    sweety5983 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    465
    101
    0
    Verheiratet
    25 Januar 2004
    #26
    Also: Gut du hast etwas Übergewicht, aber solange du dich wohlfühlst ist es doch ok! Wenn du einen guten Charakter hast, ist den Menschen dein Aussehen egal!!! Wer nicht auf dein Aussehen achtet, das sind deine wahren Freunde!
    Wiege bei ner Körpergröße von 1,57m 64kg und ich fühle mich gut und habe auch Freunde denen es egal ist wie ich aussehe, da sie meinen Charakter schätzen und nicht meinen Körper!!!

    Also kopf hoch und seh nicht alles so negativ!!!
     
  • Taschentuch
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    103
    3
    Single
    25 Januar 2004
    #27
    Aber der erste Eindruck is oftmals "abschreckend" bei dicken und dadurch lernen sie Leute halt gar nicht erst gut kennen, weil sie auf Abstand gehen. War natürlich jetzt etwas überzogen aber so isses im Prinzip ...
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    26 Januar 2004
    #28
    :bandit:
     
  • nedla
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    101
    0
    Verliebt
    26 Januar 2004
    #29
    Jo Übergewicht hast du schon und würde dir auch empfehlen,schon aus gesundheitlichen gründen abzunehmen.
    Andererseits finde ich Übergewicht ne praktische methode RICHTIGE Freunde zu finden, die mögen dich nämlich so wie du bist und halten auch immer zu dir, und die anderen hacken dann halt auf dir rum oder so, habe selber Übergwicht (178 und 89 Kg) und noch keine Freundin,aber bestimmt die besten Freund :bier: glaube auch dass es was mit meinem äußeren zu tun, bin gepflegt, aber nicht selbstbewusst, einerseits weil ich von der 6 bis zur 10. Klasse von dem großteil meiner Klasse fertiggemacht wurde und halt wegen meine Übergewicht
    Naja, da is sehr viel Selbstmitleid eingeflossen, hoffe dir trotzdem geholfen zu haben :zwinker:
     
  • DFP
    DFP
    Gast
    0
    26 Januar 2004
    #30


    hm, das is jetzt nciht so gemeint, dass ich übergewichtige Menschen ekelig finde oder so, denn ich bin selbst mit 120 Kilo auf 1.95 fast 30 Kilo zu dick!

    ich srprech da nur aus erfahrung, wenn ich sage, dass man es mit Übergewicht schwerr hat leute kennenzulernen. Es ist nun mal so, dass schlanke menschen einfach ansprechender sind, und die leuts dann eher gewillt sind kontat aufzunehmen.

    Ich selbst hab eigentlich nur Glück, dass in meinem neuen Jahrgang (hab zum Anfang des Schuljahres die Schule gewechselt) das irgendwie so lief, dass sich jemand mal mit mir unterhalten hat, und wir uns dann gleich mal gut verstanden haben, und dann wurde ich halt ab und zu mal Mitgeschleift, und da entstanden dann halt mal durch die erste Person, mit der ich mich verstanden hab mal gespärche mit den anderen, die dann gemerkt haben, dass ich eigentlich ganz nett bin.... Aber so von alleine wären die nciht auf mich zugegangen....


    So, wollte ich mir mal von der Seele getippt haben....
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    26 Januar 2004
    #31
    So dann will ich mich hier auch mal einklinken:
    Dass man übergewichtig ist muss nicht zwangsläufig heißen dass man nicht weiß dass das (stark) gesundheitsschädlich ist.
    Ich bin selbst übergewichtig (110kg bei 1,78m -> BMI um die 35) und weiß durchaus was das für Folgen haben kann: Meine Großeltern väterlicherseite (auch beide übergewichtig) sind an den Spätfolgen von Diabetes gestorben, mein Vater ist frühpensioniert (dienstunfähig, auch wegen Diabetes).
     
  • Delonnor
    Gast
    0
    26 Januar 2004
    #32
    Ja und das scheinen manche hier nicht zu verstehen... es gibt auch Leute die vollkommen Gesund sind und nicht zwangläufig krank...Man sollte sich eben nur Fithalten...und sich eben bewegen...viele Profi Sportler (und Amateure auch) haben übergewicht...
    Donovan McNabb...ein Football SPieler der Philadelphia Eagles wiegt 107kg bei einer Körpergröße von 1,87m...das ergibt einen BMI von knapp 30...was ja zu dick ist...aber es ist realtiv unbestritten das er Fit, in Form ist und sich gesund ernährt...
    Ich wollte nur mal erwähnen das es auch dickere Leute gibt, die übergewicht haben....die in Form sind und gesund sind...

    MfG,
    Delo
     
  • Bigstar
    Gast
    0
    26 Januar 2004
    #33
    Für mich sind dicke Menschen unestetisch und wenn ich ganz ehrlich bin finde ich es ecklig, aber ich würde den Menschen an sich nicht anhand seines Körpergewichts beurteilen das ist der rein ästetische Standpunkt. Dicke haben für mich nichts erotisches oder anziehendes in irgend einer Weise. Auf der anderen Seite muss man aber klar sehen, dass es auf die Persönlichkeit keinen wirklichen einfluss hat. Es gibt überall Arschlöcher und nette Leute, egal ob dick oder dünn. Ich habe selber einen sehr guten Freund der dick ist und früher noch viel dicker war, trotzdem ist er einfach der Spassvogel der Klasse und einfach ein prima Kerl.

    Als Kollegen, Bekannte, Freunde etc. ist es mir absolut egal ob jemand schlank ist, oder übergewicht hat. Aber in einer Beziehung würde für mich eine dicke Person nicht in frage kommen egal wie gut der Charakter ist.
     
  • Hermes Konrad
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    0
    Single
    26 Januar 2004
    #34
    Also erstmal: die alte Formel Körpergröße-in-cm-minus-100-gleich-normalgewicht ist ja quatsch.

    Wer seinen BMI ausrechnen will - hier geht es online:
    http://www.novafeel.de/bmi/bmi.htm

    Dann zum Abnehmen:

    Früher war ich auch stark übergewichtig, kein Sport gemacht, wenn ein neues LUSTIGES TASCHENBUCH rauskam gleich noch 1 Liter Cola und 2 Tüten Chips gekauft, die Chips dann in eine große Salatschüssel geleert und ins Bett gelegen und das Comic gelesen und alle Chips und die Cola verputzt.

    Ja, ich sah sehr lecker aus.
    Unreine fettige Haut (vom vielen fettigen Essen und schwitzen), einfarbige XXL-T-Shirts, weil XL zu klein war und XXL es nur einfarbig gab... unsportlich ja sowieso.

    Das war zu Schulzeiten, so 10 Klasse. Also mit 15 / 16.
    Mit Freundin war da natürlich nix los, weil auch das Selbstvertrauen quasi nichtexistent war.

    Heutezutage: idealer BMI, ich laufe Halbmarathone, ich bin im Fitnesscenter und sehe "ganz gut" aus, also von der Muskelmasse her. Ok, ich bin jetzt 27, aber es hat nicht 10 Jahre gedauert!

    Man kann binnen eines Jahres locker 10 Kilo DAUERHAFT abnehmen, wenn man erstmal auf seine Leckerlies verzichtet und anfängt Sport zu treiben.

    Man braucht nur 3 Dinge:
    1. DISZIPLIN
    2. DISZIPLIN und
    3. DISZIPLIN

    Am besten man hat eine Freundin / Freund, die auch abnehmen will, dann kann man das zu 2. durchziehen und sich Gegenseitig motivieren.

    Damals habe ich auch angefangen nach 16.00 strikt nichts mehr zu essen.
    Gerade wenn man abends noch richtig futtert und dann nix mehr macht sondern nur noch TV oder Bett - dann ist es klar, dass man nichts abnehmen kann.
     
  • Celina83
    Celina83 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.336
    121
    0
    Verheiratet
    26 Januar 2004
    #35
    Och mensch Leute... es gibt wirklich pummelige Menschen, die sich wohlfühlen... Hatte 19 Jahre lang Übergewicht und habe dadurch mehr Selbstbewußtsein gewonnen, als meine schlanken Freundinnen... Da ich abgenommen hab, hab ich auch an Selbstbewußtsein abgenommen - bin oft unglücklich gewesen und zickig, weil ich nicht das Essen darf, was ich mag und meine Freundinnen schon... Die Menschen, die man oftmals kennenlernt sind, wie gesagt oberflächlich...

    Natürlich muss man auf sein Gewicht - gerade aus gesundheitlichen Gründen - achten... Übergewicht kann man (meistens) bekämpfen, aber die Leute, die sagen Dicke seien "eklig", wünsche ich mal, dass die in so einer Situation sind oder einen Tag mal entstellt sind! Man sucht sich seine Figur nunmal nicht aus und auch ich neige zum Übergewicht... Also überlegt euch mal, was ihr da sagt und wie oberflächlich ihr Menschen in einer Schublade steckt!

    Was ich nur nicht verstehe, sind rundere Menschen, die ständig an ihrer Figur meckern und bei McDonalds sitzen und sich Burger ohne Ende reinstopfen, weil sie nunmal mit ihrem Schicksal bestraft wurden und nichts machen können...

    lg
    cel
     
  • Fabian45
    Gast
    0
    26 Januar 2004
    #36
    Hi justagirl86,

    mir ist schon klar, dass viele Meinungen hier im Forum das bestätigen, was du wahrscheinlich auch in deiner näheren Umgebung erfährst. Wenn ich dann auf die Jahrgänge sehe, die sich hier äußern, denke ich, dass das doch auch etwas mit dem Alter (Reife?) der Leute zu tun hat. Die reiferen Jahrgänge sehen das dann imho doch etwas anders.

    Jeder weiß doch, wie das gängige Schönheitsideal zustande kommt. Es ist schade, dass viele dem Herdentrieb folgen und dann ausschließlich diesem Ideal hinterherennen. Das oft fehlende Selbstbewusstsein bei übergewichtigen Menschen ergibt sich doch nicht zwangsläufig aus dem Übergewicht an sich, sondern aus der Reaktion der Umgebung. Und gerade Kinder und Jugendliche können diesbezüglich sehr grausam sein.

    Zu deinen Fragen. Normalerweise ist Übergewicht in keinster Weise irgendwie abstoßend. So darfst du einfach nicht denken nur weil ein paar Leute, die Gott mit wenig Hirn gesegnet hat, dich das spüren lassen.

    Ich finde mollige Frauen erotisch, obwohl ich mir meine Partnerinnen nie nach dem Gewicht ausgesucht habe. Es gibt doch wichtigeres in einer Beziehung.

    Meine Erfahrungen sagen, dass Frauen mit Übergewicht und trotzdem selbstbewusst durchs Leben gehen, sehr wohl eine sagenhafte Ausstrahlung haben können. Dieses Selbstbewusstsein ist nicht immer nur gespielt, wie einer meiner Vorredner hier unterstellte.
    Dann werden sie auch von ihrer Umgebung akzeptiert.
    Ich wünsche dir, dass du solche Menschen kennenlernst, die dir das Gefühl geben, wichtig zu sein und dich so nehmen und akzeptieren, wie du bist.

    Ich möchte aber auch nichts schönreden. Du bist noch sehr jung und hast Übergewicht. Natürlich solltest du für deinen Körper etwas tun. Sonst wirst du wahrscheinlich weiter zunehmen und die Probleme werden damit auch größer. Dazu kommen dann auch noch gesundheitliche Aspekte. Aber renne jetzt nicht einem künstlich gemachten Schönheitsideal hinterher. Wenn du bereit bist mit gesünderer Ernährung und mehr Bewegung etwas für deinen Körper zu tun, dann mache es für dich und nicht für deine Umgebung.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    26 Januar 2004
    #37
    @Fabian, wie immer top!

    :zwinker:

    Wenn ich hier einige Antworten lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

    Mädel, lass dir nicht einreden, dass du eklig bist!

    Solchen Leuten müsste man verbieten sowas in die Öffentlichkeit zu setzen. Denn sie sind dermaßen von Vorurteilen besetzt, dass sie das Wort Toleranz nicht schreiben können.

    Ehrlich gesagt find ich das schon unverschämt. Man muss die Menschen doch nicht so beleidigen.

    Das Mädchen kommt mit einem Problem hier her und ihr habt nichts anderes zu tun als mit solchen Worten rumzuwerfen.
    WEnn ihr Dicke nicht leider könnt ist das eure Sache. Aber Worte wie eklig usw., das muss doch nicht sein!
     
  • Bigstar
    Gast
    0
    26 Januar 2004
    #38
    Wahrheit?

    "aber die Leute, die sagen Dicke seien "eklig", wünsche ich mal, dass die in so einer Situation sind oder einen Tag mal entstellt sind! Man sucht sich seine Figur nunmal nicht aus und auch ich neige zum Übergewicht... Also überlegt euch mal, was ihr da sagt und wie oberflächlich ihr Menschen in einer Schublade steckt!"

    Deiner Aussage nach, stecke ich also Leute in eine Schublade, bin oberflächlich und du wünschst mir, dass ich mal einen Tag entstellt bin..? Ich finde es wirklich sehr schade, warum man denn nicht einfach klar eingrenzen kann: zwischen Optik und Menschlichkeit. Ich laufe doch nicht rum und denke boah wäää, ist die hässlich, iii!! kuck mal das Fett an der, oder dergleichen. Ich kenne diese Menschen ja gar nicht also masse ich mir kein Urteil an. Aber wenn mich jemand fragt ob ich das schön finde oder nicht, sage ich ganz klar NEIN. Es gefällt mir nicht und für mich ist sowas eklig. Erbärmlich, dass man seine eigene Meinung nicht vertreten kann und wenn man kein Sympatisant der dick-Ästetik ist blöd angemacht wird von wegen oberflächlich.

    Ja ich bin schlank, ja ich bin sportlich, ich habe einen Waschbrettbauch mit 3 Rillen und ich bin glücklich darüber und soweit es mir möglich ist, weiss ich das auch zu schätzen.

    Und zu den Leute die meinen sie müssen sagen: "ja, ich finde dicke ästetisch aber es ist nix für mich" d.h. Leute die meinen sie müssen einen guten Eindruck machen und nur nix falsches sagen, da man sonst als untolerant gilt sage ich: Lächerlich!

    Und zu guter letzt ein kleines Beispiel an die lieben Übergewichtigen die sich in eine Schublade gesteckt fühlen, obwohl man gar nix gegen sie hat ...:
    Wenn ein Magersüchtiger vorbeikommt, würde ich gerne eines wissen: Denkt ihr "ohh die arme", "wir sollten ihr helfen" oder denkt ihr: "Habt ihr die gesehen, schlimm was es gibt, krasse Sache..." -->> Der Punkt an der Sache ist nicht was man denkt, sondern was man vom Charakter der Person hält und wenn man zu jemanden sagt "Du bist dick" heisst das nicht "Du bist ein Trottel oder hast einen schlechten Charakter". Aber natürlich fühlt man sich zuerst beleidigt und betroffen anstatt sein Gehirn einzuschalten...

    **update**
    "Solchen Leuten müsste man verbieten sowas in die Öffentlichkeit zu setzen. Denn sie sind dermaßen von Vorurteilen besetzt, dass sie das Wort Toleranz nicht schreiben können."

    Schön, dass du so tolerant gegenüber den Menschen bist, die eine andere Ansicht teilen, als du...
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    26 Januar 2004
    #39
    Jeder kann seine Meinung vertreten, ABER nicht beleidigend werden! Das ist der springende Punkt! Und wenn euch Dicke nicht interessieren, dann würde ich gar nicht das hier lesen und antworten.

    Das hat mit dem Wohlfühlen nichts zutun. Es gibt bei den meisten Menschen schon einen Grund, wieso sie dick sind. Und das sollte man nicht vergessen.
     
  • Celina83
    Celina83 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.336
    121
    0
    Verheiratet
    26 Januar 2004
    #40
    Hi Bigstar,

    möchte hierzu auch nochmal Stellung nehmen:

    "Deiner Aussage nach, stecke ich also Leute in eine Schublade, bin oberflächlich und du wünschst mir, dass ich mal einen Tag entstellt bin..? "

    Habe niemanden persönlich angegriffen, ich finde nur, dass man überlegen sollte, dass manche Menschen wirklich zum Übergewicht neigen und dass es unglaublich schwer ist unter dem Druck der Gesellschaft abzunehmen - natürlich soll das keine Entschuldigung sein...

    "Schön, dass du so tolerant gegenüber den Menschen bist, die eine andere Ansicht teilen, als du..."

    Akzeptiere jedermans Meinung und stimme dir in deinen Ansätzen auch zu, dennoch find ich es sehr schade, dass ein bestimmtes Bild (ob du das so denkst, weiß ich nicht - kenne aber genügend Menschen, die ziemlich fies mit dem Thema umgehen, weil sie keine Ahnung haben) in der Gesellschaft vertreten werden muss...

    lg
    cel

    EDIT: Gehe halt etwas emotionaler an das Thema ran, da ich beide Seiten kenne und weiß, wie es ist...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten