• *BlackLady*
    0
    31 August 2003
    #21
    Dein Tipp wird nichts bringen, ihr scheint es nämlich nichts auszumachen, wenn sie mal keinen Sex haben.
    Wäre ja fast das gleiche als würde man einem Nichtraucher das rauchen verbieten. :grin:
     
  • 31 August 2003
    #22
    ja dann kann ich ihm auch mit meinen brillianten
    binsenweisheiten auch nicht weiterhelfen!
     
  • SirJayJay
    SirJayJay (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    111
    101
    0
    nicht angegeben
    1 September 2003
    #23
    Hi Leute,

    nun gibts nach einer langen Zeit und nach so vielen Antworten auch wieder etwas von mir:

    Gestern ist etwas sehr eigenartiges passiert. Wie ihr vielleicht schon in meinen bisherigen beiträge gelesen

    habt, hatte meine Freundin vor einigen Tagen eine Blinddarmoperation. Gestern wurde sie vom Krankenhaus heim

    geschickt, da keine Bettruhe mehr notwendig ist. Allerdings ist da noch der Krankenstand von bis zu 4 Wochen

    sowie die ärztliche anordnung, in dieser Zeit nichts zu heben, keinen sport (+Sex!!!) zu betreiben etc. usw.
    Im Übrigen tut ihr seltsamerweise nichts weh.

    Das BESTE war folgendes:
    Ich fahre also zu meiner Freundin um sie mal einfach so zu besuchen, natürlich ist mir klar, dass SEx längere

    Zeit nicht möglich ist, wir unterhalten uns über Goot und die Welt, fahren kurz zur Video, ich wärme mir mein

    essen in der Mikrowelle auf etc. - dann am abend kuscheln wir halb nackt unter der decke. der herbst bricht

    ja ein und richtig nackt sein ist dann trotz decke nicht immer angenehm (ausser direkt beim sex, da wirds ja

    heiß ;-)) - plötzlich zieht sie sich ihr höschen aus und sagt ich soll ihre Kleine anfassen - war total

    feucht (ärger gings nimmer :smile: - und sie sagte, sie sei schon den ganzen Tag spitz und sie braucht was

    dagegen, nämlich meinen kleinen. Ich versuchte es ihr 2 Stunden auszureden wegen der möglichen Gefahren, die

    OP war ja erst vor 5 Tagen, zwei wochen müsse sie mindestens warten, damit das Risiko nicht mehr so hoch ist.
    Schließlich habe ich die extreme angst ihr unbeabsichtig weh zu tun bzw. dass bleibende Schäden entstehen,

    auch wenn es ihr nicht weh tut. ich versuchte sie mehrmals abzulenken und vom thema weg zu kommen,sie ließ

    nicht locker - ich war zwar selbst recht geil, aber meine vernunft was medizinische anweisungen betrifft,

    übertrifft das ganze dann doch meistens. außerdem meine Liebe zu ihr läßt es nicht zu, sie eventuell in

    gesundheitliche Schwierigkeiten zu bringen. Unter anderem ist die Situation Blinddarmoperation, bei meiner

    ersten Freundin, ja auch einmalig.

    Das alle beste: sie griff nach meinem kleinen und brachte ihn hoch und setzte sich einfach drauf (ich ließ es

    mir gefallen, war ja trotzdem nicht abgeneigt) und meinte: heute einfach im schneckentempo und ohne harte

    stöße, so wie bei unserem ersten mal, vertrau mir, es wird nichts schlimmes sein, sei cool und bums mich

    einfach liebevoll (so eine süße aufforderung bin ich gar nicht gewohnt von ihr ;-) - naja wir habe es dann

    auch getan, wie gesagt, im bisher langsamsten schneckentempo (ähnlich wie bei unserem ersten mal) - sie hatte

    auch keine schmerzen, wie gesagt, ich machte auch keine harten und ruckartigen stöße. und es war auch sehr

    schön und es gefiel ihr.

    aber, was sagt ihr zu ihrem ("neuen") Verhalten???
    Habe ich ihre sexuellen Gefühle immer nur falsch verstanden?
    Ist es der Reiz des -vom Arzt- Verbotenem???
    Ist es nur ein Notstand der im Krankenhaus entstanden ist??

    was sagt ihr dazu?
     
  • eta21
    eta21 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    nicht angegeben
    1 September 2003
    #24
    Also, ich war ehrlich gesagt ein wenig überrascht, als ich das gelesen habe. Ich meine, ewig Blümchensex wäre auch nichts für mich.
    Ich denke, ich kann Dir jedoch nicht helfen, da sich das wahrscheinlich nicht ändern wird. Zwei Möglichkeiten, als Rat für Dich: 1. Beende die Beziehung! siehe Carnage80 2. Da Du sie wirklich zu lieben scheinst, dränge sie AUF KEINEN FALL. Frage nicht, bettel nicht. Das scheint ja auch nichts zu bringen. Gib ihr das Gefühl, dass Du sie liebst, zeige ihr, dass Du mit Ihr glücklich bist und vor allem schenke ihr die Geborgenheit und das Vertrauen, dass sie offensichtlich braucht. Vieleicht kommt sie dann irgendwann aus sich raus. Aber die Betonung liegt auf VIELEICHT. Es kann sein, dass Du 10 Jahre lang der beste Freund bist, den sie sich wünschen kann, sich aber in sexueller Hinsicht nichts ändert und dann stehst Du da.

    Also alles in allem, weiß ich echt nicht, was nun wirklich hilft.

    Eigentlich wollte ich gar nichts dazu sagen, sondern nur ein wenig schimpfen. Naja, dann hänge ich das noch hinten dran:
    Willst Du denn wirklich, dass sie nur aus Liebe zu Dir Dinge tut, die ihr nicht gefallen? Also, für mich stehen die Bedürfnisse der Frau an erster Stelle, dannach kommen meine. Ich finde es schön, eine Frau zu befriedigen und das ist dann meine Befriedigung. Wenn sie bspw. auf OV steht und mir einen bläst, ist das umso besser, keine Frage, aber wenn nicht, dann nicht. Basta! Muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er damit umgeht und welche Bedeutung er dem ganzen beimisst. Ich würde mich, wie gesagt, nicht wohl dabei fühlen etwas zu tun, was sie nicht will.

    Beste Grüße
    Eta
     
  • Nightfly
    Gast
    0
    1 September 2003
    #25
    @eta21
    Redest du von einer, in jüngeren Jahren üblichen, "mal miteinander gehen"-Beziehung (max 1 Jahr), oder redest du auch von längeren, ernsthafteren Beziehungen (> 5 Jahre), vielleicht sogar Ehe?
     
  • eta21
    eta21 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    nicht angegeben
    1 September 2003
    #26
    Ich habe viel gesagt. Was genau meinst Du?

    Meine Aussage war nicht spezifisch.
     
  • Nightfly
    Gast
    0
    1 September 2003
    #27
    Wollte nur sagen das es wohl auch auf die "ernsthaftigkeit" der Beziehung ankommt. Ich mein kannst du dir eine Beziehung > 10 Jahre vorstellen, in der dir was fehlt (was auch immer jetzt). Früher war das nicht so wichtig, nach spätestens drei Monaten war eh schluss, wegen irgend einem Blödsinn und die nächste Braut die man aufgerissen hat, hat einem dann wieder einen geblasen.....

    Nur für viele ist es eben nicht vorstellbar eine langjährige Beziehung zu führen wenn einem etwas im Bett fehlt, vorallem wenn ich mir als Mann die Zunge wundlecke:grin: und sie aber nie Lust hat auch mal OV zu machen....
     
  • eta21
    eta21 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    nicht angegeben
    1 September 2003
    #28
    Re: Re: BIN TOTAL RATLOS....wegen meiner Freundin!!!

    Wie gesagt, dass sollte wohl jeder für sich selbst entscheiden. Falls sie ihr verhalten beibehält, führt das wahrscheinlich sowieso früher oder später zu Problemen, weil er ja überhaupt nicht zufrieden ist. Nur ich kann ja nicht beurteilen, wie sehr er sie liebt und ergo auch nicht, ob es sich lohnt zu warten um zu sehen, ob sich was ändert. Ich hab ja schon gesagt: Da kann er auch ganz böse auf die Fresse fallen; wenn sich nämlich gar nichts tut.
    Aber auch damit kann er vieleicht leben...ICH WEIß ES NICHT!

    Moment mal, ich hab gepennt! Gucke so gerade durch, wer den Thread eigentlich geöffnet hat und sehe dann die Story vom Nach-OP-Sex. Da hat sich ja was geändert... :downunder
    Na, dann erstmal herzlichen Glückwunsch an SirJayJay und hoffentlich bleibts so.

    Dann richtet sich meine Antwort wohl an alle die das Problem noch haben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten