• LadyEttenna
    0
    27 März 2004
    #41
    So....mal auseinanderpflücken :

    wenn eine frau kuscheln (oder auch sex) will, kann sie sich relativ problemlos einen mann angeln. ok, sie will es ja nicht. *g*

    Und wenn sie doch will? So relativ problemlos ist das nunmal nicht. Es sei denn, Frau ist es egal, mit welchem Mann. Aber sie hat halt gewisse Vorstellungen, so wie Mann übrigens auch.

    aber ein mann will es UND er kann es eben NICHT so einfach. das is das "leid" der männer, was viele frauen einfach unterschätzen, mit allen angesprochenen fast nur negativen folgen und unfairen handlungen, wie etwa das problem zu leugnen - allein das tut schon dem ein oder anderen weh. wie fühlt sich eine frau denn, wenn man ihre bedürfnisse/probleme leugnet?
    hier nochmal das beispiel zur untermauerung des problems, worüber sich frauen einfach lächerlich machen, so wie manche hier im thread:

    ein mann sucht sich aus 100 frauen eine aus und umgekehrt. der unterschied is: die frau könnte jeden der 100 männer bekommen, der mann jedoch kann von den 100 viell. nur 2 oder 3 erreichen und die andren braucht er gar ned erst wählen...er muß praktisch alle abklappern, damit er eine der drei zum anbeißen erwischt.


    Und warum ist das so?
    Einmal davon abgesehen, das ich es mehr als bezweifle, alle 100 als Frau zu bekommen...rechne mal die ab die
    - mit der Frauenwelt eh abgeschlossen haben, weil sie an Wunder nicht mehr glauben oder zu verletzt worden sind und demzufolge nicht reagieren würden
    - ein so hochgestecktes Idealbild von "Frau" haben, das man ohne 20 erfolgreichen Schönheits-OPs, mindestens 30 erfolgreichen!!! Diäten, blondierten,welleweichemeterlangen Haaren und blauen Augen...(.und wer weiß was ich noch alles an Äußerlichkeiten aufwarten muß) es gar nicht erst zu versuchen brauch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    - vergeben sind, entweder an eine andere Frau oder an einen Mann (solls ja auch geben,also )

    Dann noch die abgezogen, die den Vorstellungen der Frau nicht entsprechen, da bleibt nicht mehr die Masse von 99 Prozent über. Sollte die Frau dann auch noch ebenfalls hochgesteckte Partnervorstellungen haben....hm....wirds schwierig.


    Der umgekehrte Fall.....warum für den Mann nur 3-4 Prozent übrig bleiben ?
    Nehm obige Beispiele, nur in umgekehrter Ansicht. Die treffen nämlich sowohl auf Männlein als auch auf Weiblein zu.

    Ich wage zu behaupten, Männer können leichter Sex und Liebe trennen. Frauen könnten das zwar auch, aber sollte sie sich dazu entscheiden, nur eine sexuelle Beziehung einzugehen, kommen da ganz dolle Sachen auf Frau zu!

    Wenn Sie nicht über ein sehr stark ausgeprägtes Selbstbewußtsein verfügt muß sie diese rein sexuelle Beziehung im Geheimen pflegen!!!
    Weil

    - die Familie entsetzt wäre----wie kannst du nur!!!!
    - die Freundinen die Nase rümpfen würden....na du scheinst es ja nötig zu haben
    - die gesellschaftliche Schublade "Schlampe" bereits sperrangelweit geöffnet ist
    - wenn es bekannt wird, die Chancen jemals eine ernsthafte Beziehung einzugehen rapide sinken.....da viele Männer ein Problem damit haben...austoben mit einer offen eingestellten Frau...jepp das ist geil....aber so eine als Freundin....hm da zögern denn die meisten....können sich wohl nicht vorstellen, das Frau auch gut zwei Seiten haben kann...perfekte Liebhaberin und gute Partnerin


    Dazu könnt ich nu seitenweise was schreiben..aber ich denke, der Auszug sagt eh was ich meine.
     
  • hannale
    Gast
    0
    27 März 2004
    #42
    Quendolin, was willst Du diskutieren:
    Sex in ner Beziehung oder Sex wenn Mann mal kurz will. Das sind für mich komplett zwei Paar Stiefel, also, über was sollen wir diskutieren?
     
  • hannale
    Gast
    0
    27 März 2004
    #43
    :jaa: Lady Ettena, Du hast völlig recht.
    Es ist ja nicht so, dass nur Frauen wählerisch sind und wir einen absoluten Überschuss an Männern hätten.

    Für Frauen ist IMO mit ausschliesslich Sex auch ein grösseres Risiko verbunden. Frauen können dabei nicht nur seelisch sondern auch körperlich verletzt werden, (das fängt bei der Verwendung von Kondomen an..)
     
  • el-mejor
    el-mejor (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    27 März 2004
    #44
    Stimmt. Ich bin wohl auch wählerisch was Frauen angeht. Vielleicht kann man das Problem so darstellen: Für eine Beziehung, oder besser deren Anfang, muss der Mann auf die Frau zugehen. Will sie auch hat er Glück, will sie nicht nennt man das Korb. Erfahrungsgemäß sind mehr Körbe zu holen als interessierte Frauen.

    Ein Mann, der es jetzt nicht mal auf die reihe bekommt, den nötigen Mut aufzubringen und eine Frau anzuquatschen wird nur äußerst geringe Chancen haben eine Frau abzubekommen, weil die wenigsten Frauen auf die Männer zu gehen. Daraus folgen 2 Tatsachen:

    1) Männer die sich nicht trauen, bekommen nur sehr selten eine Frau - man schaue sich nur hier im Forum um, wieviele Leute jammern, dass sie nun seit 17-27 Jahren Single sind. Und daraus entstehen dann diese Klischees wie Quen aufzeigt, mit dem Arschloch und den Mülleimer. Obwohl ich auch von solchen Fällen weiß und ich dieses Problem nicht unbedingt als Klischee abstempeln würde.

    2) Für den Mann entsteht der Eindruck, Frauen arbeiten nach dem Daumen hoch/runter Prinzip und sind wählerisch. Ohne natürlich sich über die Tatsache bewusst zu sein, selber wählerisch zu sein!


    Um es auf den Punkt zu bringen:
    Mann interessiert sich nicht für alle Frauen. Frau interessiert sich nicht für alle Männer die da kommen.

    Frauen müssen meistens nur darauf warten, dass der richtige Mann ankommt. Männer müssen halt solange probieren, bis sie auf die richtige Frau treffen.

    So habe ich dieses Problem mal darauf relativiert, dass Männer eigentlich nur das Problem haben den ersten Schritt zu machen und damit auch mehr Körbe bekommen. Was natürlich ein Nachteil ist...
     
  • LadyEttenna
    0
    27 März 2004
    #45
    habe ich dieses Problem mal darauf relativiert, dass Männer eigentlich nur das Problem haben den ersten Schritt zu machen und damit auch mehr Körbe bekommen. Was natürlich ein Nachteil ist...

    dies dann mal weitergesponnen....will die Frau tatsächlich nix von dem Mann, hat sie die "Arschkarte " und muß ihm mit schonenden liebevollen Worten sagen, das da nichts läuft...du bist ja ganz nett,aber .....UND schon sind wir wieder am Anfang angelangt!!!!! was dann wieder zum Nachteil für die Frau ausgelegt wird.........hm??????

    Nichts für ungut, jeder hat mal diese Karte, sowohl Mann als auch Frau. :bier:
     
  • el-mejor
    el-mejor (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    28 März 2004
    #46
    Ich frag mich, wen es härter trifft. Denjenigen der den Korb bekommt, oder denjenigen der sich ein paar Einfühlsame Wörter überlegen muss.
     
  • LadyEttenna
    0
    28 März 2004
    #47
    Auf den ersten Blick, wohl denjenigen der den Korb bekommt.

    Sollte es sich aber um einen Menschen handeln, der nicht so leicht mit Gefühlen anderer spielt und der sich respektvoll gegenüber seinen Mitmenschen verhält, fällt auch das Korbausteilen nicht immer leicht, man ist sich ja schließlich dann sehr wohl bewußt, das man den anderen auf eine Art und Weise ja verletzt in dem Moment.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten