• SehrBesorgt
    0
    30 Mai 2003
    #21
    Ich habe ihr den vorschlag mit dem psychologen erzählt. Sie sagte, dass sie jede aktivität von meiner Seite her freuen würde, dieses Problem in den Griff zu bekommen, sie würde da auch nicht mehr weiterwissen.
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    30 Mai 2003
    #22
    Auch wenn einige anderer Meinung sein werden, aber ich halte das für eine gute Idee. Du bist ja deswegen noch lange nicht krank, gestört oder sonstwas. Und vielleicht findet ein Therapeut sogar die Ursache des Problems bzw. eine Lösung wie Du Deine Ängste in den Griff bekommen kannst. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen.
     
  • mausmaus
    Gast
    0
    31 Mai 2003
    #23
    He, du machst dich ja selbst voll verrückt. Wenn sie ihre Tage bekommen hat ist alles in Ordnung. Wo ich meine Pille das allererste Mal genommen hatte, hab ich mich ebenfalls verrückt gemacht. Erst letztens hat sich meine Periode um einen Tag verschoben, da ich sehr viel Stress hatte. Ok, einen Tag, aber dieser war für mich die Hölle. Ich hatte echt schon mit dem schlimmsten gerechnet. Ich kann dir nur einen Tipp geben, der mir auch geholfen hat. Vielleicht klingt es ja blöd, aber immer wenn ich unsicher war, ob die Pille wirklich gewirkt hat, egal ob es jetzt Übergeben, Durchfall oder sonst was war, haben wir immer mit Kondom verhütet um die Sorgen einer ungewollten Schwangerschaft zu vermeiden. Ich hoffe du schaffst es deine Ängste zu überwinden. Das muss ja voll grausam sein jedes Monat an eine ungewollte Schwangerschaft zu denken. Ich wünsch dir viel Glück das du deine Angst verliert. :loch:
     
  • Mondmann
    Mondmann (35)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    704
    101
    0
    Single
    31 Mai 2003
    #24
    Quark, Psychologe ist doch eine Spur zuweit.
    Du solltest einfach mal mit deiner Fereundin AUSFÜHRLICH darüber reden und stempel dich nicht gleich als fall für die klappse ab und das du sowieso unrecht hast!
    Es ist ihre verdammte pflicht auch deine Probleme anzuhören

    ahso du findest es also besser die freundin nicht damit zu konfrontieren...supi lösung, aber hauptsache zum Psychologen (und am bestne ohne die freundin... denn sonst wird sie damit nur konfrontiert.)

    Und wie ich schon in meinem ersten posting erzählte ist die Angst du Du, Sehrbesorgt hast einfach nur verständlich. keine lust das jetzt alles nochmal zu wiederholen (einfach ein wenig hochscrollen)
    lol rofl!!! Wie sollst du ihr da vertrauen?! weder du noch sie kann durchfall beeinflussen. und wenn sie dan irgenwann schwanger wird, heisst es "öhhh du hast mir nicht vertraut" da sich nicht lache...

    So was ich bei meiner freundin mache: ich frag sie einfach jeden abend ob sie die pille genommen hat, fertig. das ist alles was in meiner macht liegt, mehr kann ich einfach nicht machen.

    .oO(Und ich finde ihr habt eine sehr einseitige beziehung, wo Du, sehrBesorgt der unterwürfige bist und sie die dominante. das ist aber nur eine ferndiagnose von einem idioten :zwinker:)

    Wie gesagt rede einfach mal mit deiner Freundin darüber, ihr spar euch den Psychologen, geld, nerven und zeit.

    .oO(mondmann2)
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    31 Mai 2003
    #25
    @Mondmann: Psychologie hat nichts mit Klapse oder dergleichen zu tun.
    Ich bin hier wohl im falschen Film :angryfire. Ich habe nie gesagt, daß er NICHT mit seiner Freundin darüber reden und gleich zum Therapeuten gehen soll!
    Natürlich soll er mit seiner Freundin über seine Ängste reden. Aber wenn er jedesmal fast einen Herzkasper bekommt und seine Freundin damit verrückt hat, ist das nicht förderlich für seine Beziehung. Bei Durchfall, verbunden mit Ausfall der Regel kann ich es verstehen. Aber seine Freundin hat "ganz normal" ihre Regel bekommen. Da auf einen Test zu bestehen, halte ich für überflüssig. Dann müsste sie ja jeden Monat einen Test machen bzw. zum FA gehen.
    Und bei sowas kann sie ja gleich auf die Pille verzichten.
    Diese Ängste die er hat, sind wohl alleine nicht zu bewältigen. Also wieso sollte er da nicht einen Therapeuten zu Rate ziehen?
     
  • Mondmann
    Mondmann (35)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    704
    101
    0
    Single
    31 Mai 2003
    #26
    das sagtest du:
    Er soll einmal richtig *RICHTIG mit seiner Freundin darüber sprechen, und sie soll in ernstnehmen, was ich irgendwie bezweifel, dass sie es tut...

    und ich finde es ist nicht positiv für die beziehung, wenn er es in sich reinfrisst....

    ER aber nicht! Und ich bin mir sicher, dass wenn sie den test macht er beruhigt ist.

    Jeden Monat wenn was passiert ist. Und das halte ich für legitim.

    verstehe deine logik nicht :ratlos:

    nein ich ich finde die freundin.

    aber was solls, er macht den eindruck als wenn er zum Therapeuten will und was soll man da machen... aussderdem will ich mich nicht streiten *bussi* *g* *friedenspfeife reich*

    Mondmann in the end
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    31 Mai 2003
    #27
    Mmh, er soll ja mit seiner Freundin reden und das nicht in sich hineinfressen. Aber doch nicht jedesmal ohne Grund. Es belastet ihn, und wenn er so weitermacht, wird seine Freundin irgendwann den Herzkasper bekommen weil er sie damit so verrückt macht.
    Es geht ja darum, daß er trotz "normaler und regelmässiger" Regeblutung seiner Freundin einen Test haben möchte.
    Bei "Problemen" kann ich das ja verstehen, aber nicht "bei nichts".

    Wie auch immer. Ich wünsche ihm, daß er seine Ängste in den Griff bekommt.
     
  • SehrBesorgt
    0
    31 Mai 2003
    #28
    Fahre jetzt in 2 std zu meiner Freundin, mit dem test. Ich hoffe, dass der Negativ sein wird.....

    @Mondmann : Wenn man zu einen Psychologen geht, um sich rat zu holen, muss man doch nicht gleich Krank sein/eine Geistesstörung haben. Es ist doch nicht Falsch, bei Verständnisschwierigkeiten fachlichen Rat einzuholen. Schaden kann es doch nicht, schlimmstenfalls hat es halt nichts gebracht.
    Ich habe mich zwar keineswegs entschieden, zum Psychologen zu gehen, aber ich ziehe es in erwägung.
     
  • SehrBesorgt
    0
    31 Mai 2003
    #29
    War jetzt bei meiner Freundin, haben einen test gemacht und der war negativ (Pregnatest, zeigt entweder + oder - an, bei uns war nur ein - sichtbar, absolut nichts von +).

    Meine Freundin war so lieb zu mir, ich habe ein solch schlechtes gewissen, das könnt ihr euch nicht vorstellen.

    Was mich am meisten wurmt : An der Stelle meiner Freundin wäre ich nicht so nett gewesen, ich verstehe es nicht. Wenn mich jemand so genervt hätte, wie ich meine Freundin, dann gibt es dafür eigentlich keine Entschuldigung!

    Ich möchte mich nochmals für eure unterstützung bedanken, ihr seit klasse, dankeschön!
     
  • Die Kleine
    Gast
    0
    1 Juni 2003
    #30
    Hallo Besorgter,

    also ich finds auch toll, dass deine Freundin für dich den Test gemacht hat.
    Und wenn deine Ängste beim nächsten Mal, wenn deine FReundin ihre Tage hat, wieder da sind, solltest du vielleicht mal zu ProFamilia gehn. Am besten sogar mit deiner Freundin zusammen.
    Da ist irgednwas in deinem Hinterstübchen, was dich unberechtigterweise verunsichert. Sowas Ähnliches hatte ich früher auch, aber mit was anderem, dann hab ich so ein Gespräch mitgemacht und meine Ängste waren weg.
    Außerdem bin ich auch der gleichen Meinung wie Speedy, nur weil man zum Psychologen oder einer Beratung geht, ist man noch lange nicht reif für die Anstalt.
    Schließlich gibt es so viele kleinere und größere Probleme im Alltag eines jeden zu bewältigen, dass es nicht schadet, wenn man jemanden hat, der einem wenigstens eins davon abnimmt.

    So, hoffe, ich konnte dir etwas Mut machen, falls du doch mal ne Beratung machen willst.

    Die Kleine:engel:
     
  • SehrBesorgt
    0
    1 Juni 2003
    #31
    Danke für den Tipp, das wäre auch einen Versuch wert!
     
  • gonz
    Gast
    0
    2 Juni 2003
    #32
    Hi,

    also erst einmal was zu meiner Person:

    Bin Vater
    Bin Psychologe

    Also das mit den "wachsenden" Brüsten ist nicht unbedingt mit einer Schwangerschaft zu begünden! Auch die dunklere Färbung der Brustwarzen nicht. Es ist schon richtig, dass Brüste während der Schwangerschaft größer werden, jedoch nicht gleich zu Beginn. Bei meiner Frau war das erst nach dem 3. Monat zu sehen.

    Wenn die Periode mal ausbleibt ist das total normal. Aber eine Schwangerschaft mit Periode ist sooooo selten, dass du es echt vergessen kannt. Eine Schmierblutung während der Schw. tritt auch ehr ab dem 3. Monat auf und unterscheidet sich im Allgemeinen deutlich von einer Regelblutung.

    Soweit so gut.
    Jetzt zu Thema Psychologe. Wie gesagt ich bin einer von denen, auch wenn ich jetzt in einem anderen Beruf arbeite.

    Ein Psychologe behandelt eine Krankheit. Aber krank bist Du wohl ehr nicht.
    Wenn Du willst könntest Du dich an einen "Heilpraktischen Psychotherapeut" wenden. Den muss man in den meisten Fällen selbst bezahlen. Aber wenn es ein guter ist, nimmt der für die Sitzung nichts. Dann kannst du immer noch entscheiden ob es Dir was bringen könnte.

    Ich denke Pro Familia ist ehr Dein Ansprechpartner wenn es wirklich zu spät ist. Das können Die auch Besser. Oder willst du dir anhören, dass es gar nicht so schlimm ist Vater zu werden.

    Noch eine Anmerkung: Ich halte es für gar nicht sinnvoll Deine Freundin da mitzuschleppen. Du hast erwähnt, dass Sie selbst gerade ordetlich Probleme hat. Wenn es Dein Berater für sinnvoll hält, wird er es Dir schon sagen.

    Aber ob du wirklich eine Therapie benötigst,....

    Hoffe ich konnte Dir helfen.

    Wenn Du noch Fragen hast.. Nur zu.

    Gonzo
     
  • SehrBesorgt
    0
    2 Juni 2003
    #33
    Das mit der dunklen verfärbung habe ich mir wohl wirklich nur eingebildet, ihre Brüste "normalisieren" sich von der Größe auch wieder (war wohl durch den Urlaub (anderes Klima, Ost-Afrika) so).

    Die Probleme meiner Freundin haben sich glücklicherweise zum Teil gelöst.

    Das mit dem Heilpraktischen Psychotherapeut ist auch eine sehr gute idee, werde mal alles überdenken was ich für Optionen habe, vielen Dank für deine Hilfe und dein Bemühen!

    PS : Regel/Schwangerschaft : Ich habe gelesen, dass das nur in 1% aller Schwangerschaften auftritt....
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2003
    #34
    also echt, leute.. die regel is heute doch kein wirkliches anzeichen mehr, nicht schwanger zu sein...

    in meinem bekanntenkreis liegt die schwanger trotz regel quote bei 100 %! jede meiner bekannten hatte ihre regel noch bis höchstens zum dritten monat ....

    achtet lieber auf die anderen anzeichen...

    die brust wächst in der regel nach ca 4 wochen (also fängt an zu wachsen).. gibt natürlich auch abweichungen...

    mich würde viel mehr interesieren, wieso deine freundin dauernd durchfall hat... da kann doch irgendwas nich stimmen.. oder hab ich des jetz falsch verstanden..

    ich versteh auch nich, wieso sie den test nich machen wollte.. was is dabei??

    ich kann dich schon verstehen, dass du dir solche sorgen gemacht hast.. mir wäre es nich anders gegangen
     
  • SehrBesorgt
    0
    3 Juni 2003
    #35
    Hi Beasti,

    ich habe gelesen, dass es extrem selten sei, dass eine Frau noch ihre Tage in voller Stärke etc bekommt, da ja ansonsten das Ei wieder aus der Gebärmutter gespült würde.

    Sie hat nicht ständig durchfall, nur im Urlaub hatte sie den (klar, verändertes Klima, anderes Essen).

    Ich wollte sie mit dem Test nicht noch zusätzlich belasten, daher.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2003
    #36
    ich weiß selbst, dass das ei rausgespült werden kann, aber es is heutzutage echt nix mehr, worauf man sich verlassen kann.. auch der körper gewöhnt sich an veränderungen und handelt danach.. und wie gesagt, 100 % in meinem bekanntenkreis.. und es waren nich wenige...

    axo, ich hatte irgendwie verstanden, dass sie öfter mal durchfall hatte....

    naja, aber dich hat die situation doch auch belastet, oder nich?? und was is an so einem test belastend?? du machst ein bischen pipi auf nen stab, das wars.. dann wartest du.. is der test negativ isses unendlich erleichternd und fällt ein stein vom herzen.. is der test positiv hätte sie sich früher oder später eh damit auseinandersetzen müssen.. wieso also nich früher, wo es noch andere alternativen gibt??
     
  • SehrBesorgt
    0
    3 Juni 2003
    #37
    Klar, Beasti, ich verstehe dich. Ist auch logisch.

    Nur : Ihre Probleme, die sie hatte (ich darf leider nicht drüber reden, musste ich versprechen) sind von solcher Natur, dass da schon manche Jugend dran zerbrochen ist. Deswegen wollte ich sie mit so einer Sache nicht belasten, sie hat ja dann auch schließlich eingewilligt. Der Streitpunkt bestand nur darin, wer den Test kaufen soll (Sie hat kein Auto, ich wohne auf einem Dorf, habe zwar ein Auto, darf aber durch einen dummen Zwischenfall noch 16 tage nicht fahren), da sie relativ wenig Zeit hatte und ich unflexibel.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2003
    #38
    <-- dem besorgten erst mal ein 'e' schenkt:grin:

    ehrlich gesagt, ich versteh es trotzdem nich.. ihr seid reif genug um sex zu haben.. wo is dann das problem?? ich mein grade dieser negative test nimmt ihr doch mindestens ein problem...

    sie wohnt also in der stadt?? dann kann sie doch auch den test kaufen...
    ich find das so.... kindergarten!.. oder ich versteh alles falsch...
     
  • SehrBesorgt
    0
    3 Juni 2003
    #39
    Sorry, meinte natürlich Beastie

    Sie hatte ja damit kein Problem, sie wusste ja, nicht schwanger zu sein. Nur ich machte mir halt riesig sorgen, da sie zu der Zeit auch noch zusätzlich in Prüfungsstress steckte, wollte sie nicht noch in die Stadt fahen (wohnt in einem Vorort) und einen Test besorgen (kann man ja verstehen).

    Glaub mir, Kindergarten-Like war da nix dran, sie ist zur Zeit nur sehr schwierig (was ich aber verstehen kann).
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2003
    #40
    hach ich weiß nich.. der prüfungsstress kann ja wohl nich so groß sein, dass ich meinem freund nich eine last von der seele nehmen kann oder?? da kann sie ruhjig auch mal an dich denken...

    naja, is ja auch egal, sie hat den test ja gemacht und alles is gut ausgegangen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten