• Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2003
    #61
    wir ham des schon längst per pn geklärt
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    6 Juni 2003
    #62
    Hallo!

    Ich habe das meiste gelesen... aber nicht ales. Srry also wenn sich was wiederholt.

    Erstmal, zum Psychologen oder Therapeuten zu gehen halte ich nicht für sinnvoll (für den anfang). Ich denke ein gespräch mit dem Frauenarzt deiner Freundin (mit ihr), würde dir sehr viel weiter helfen. Frauenärzte klären auf, ProFamilia ebenfalls. Sachliche Information (keine Sprüche wie 100% in meinem Bekantenkreis hatten die regel...) sollte in deiner Lage mit am Anfang stehen. Hol dir doch zum Beispiel nochmal Informationen (zb aus dem netz) über Verhütung. Es gibt so viele Möglichkeiten, und nur wenige sind Typisch bekannt!
    Auch ohne Medikamente kannst du bei der verhütung 'helfen'. Als alleiniges Verhütungsmittel dienen sie NICHT!
    Wenn du die möglichkeit zum Baden hast, tu es regelmäßig und heiß. Ab einer bestimmten Temperatur (boß nicht so heiß das du dich verbrühst) sterben die meisten Spermien ab. Alerdings solltest du um sicher zu gehen 15 minuten in der Wanne bleiben. Diese Methode bietet etwa 3 Tage (?) schutz. Solltest du länger als 1 Jahr raucher sein, ist deine Fruchtbarkeit wahrscheinlich bereits um ca 15% - 20% gesunken. Das ist aber kein Grund mit dem Rauchen anzufangen, denn viele Väter sind raucher.
    Was hältst du davon einmal ein Spermiogramm machen zu lassen? Das zeigt an wie dicht die Spermien sind, und wie schnell sie sind. Wenn das Ergebnis zeigt das du zig Supermänner hast, brauchst du trotzdem keine Sorgen zu machen wiel das die Wirkung der Pile ja nicht beeinträchtigt. Sollte das Ergebnis aber nicht so toll sein, kannst du sicherlich wieder beruhigter schlafen.

    Was auch immer du machst, du solltest auf jeden Fall deine angst vor einer schwangerschaft bekämpfen, und dabei wünsche ich dir ganz viel Glück. Den Anfang hast du ja schon getan, mindestens hier im Forum redest du offen darüber.

    Die Pille bietet fast 100% (98%?) schutz vor einer schwangerschaft!! Das solltest du nicht vergessen! Man hört immer mal wieder das jemand einen kent der einen kennt, der ne bekante hat, dessen schwägerin trotz pille schwanger geworden ist. Aber von den ganzen anderen frauen , von denen bei denen die pille immer gut geschützt hat hört man nichts... und warum nicht? weil man eh davon ausgehen kann und es somit kein grund ist es in die welt zu tragen.

    Auch wenn deine Freundin durchfal hatte, heißt es noch lange nicht das die pille keinen schutz mehr bietet. Man darf KEINE zweite nehmen! Auch über beiträge in denen die pille danach heiß angepriesen wird kann ich nur den kopf schütteln. Diese pille birgt viele nebenwirkungen, und kann sogar dazu führen dass man niemals wieder ein baby bekommen kann (das ist tatsächlich meiner besten freundin passiert). Durchfal kan sie von dieser pille ebenfals bekommen, und die regel kann für mehrere onate aus dem gleichgewicht raten. Auf www.qualimedic.de müsstest du einige informationen finden können.

    Sollte, ich wiederhole SOLLTE deine Freundin schwanger werden, würde die welt nicht auseinander brechen. Erstmal könnt ihr euch entscheiden ob ihr das Kind wllt oder nicht. Es ist nicht deine alleinige entscheidung, aber sie muss getroffen werden. Solltet ihr euch für das Kind entscheiden würde es sicherlich nur hab so schlimm werden. Unerwünschte Schwangerschaften sind zuerst ein riesiger schock, aber man freut sich früher oder später auf das Kind. Ich habe mit 16 meinen schatz Lucy auf die welt gebracht und bin eine stolze mutter. ich habe damals allerdings aus leichtsinn alle 3 oder 4 tage meine pille vergessen!!!
    Ihr Papa hat sich noch während der schwangerschaft von mir getrennt, aber er liebt sie sehr und kümmert sich rührend um sie.
    Er war unglücklich über die schwangerschaft, aber als man langsam den bauch sehen konnte, fing er an interesse zu zeigen. Spätestens als er den ersten tritt an meinem bauch gespürt hat hat er sich auf die kleine gefreut.

    Ich kann deine angst sehr gut verstehen, aber du soltest dich von ihr nicht überwältigen lassen. Such dir sachliche informationen, verarbeite sie für dich und wenn du dann noch diese angst hast, solltest du dir persönlichen rat suchen. Dafür würde cih erstmal einen frauenarzt oder pro familia aufsuchen, denn um mit einem therapeuten zu sprechen, muss man erstal zu einem qualifizierten arzt gehender einem das ok gibt.

    Wenn es dich wieder total quält kannst du auch das sorgentelefon anrufen ( www.telefonseelsorge.de ). Lass dich nicht von dem kathlisch oder evangelisch auf der seite abschrecke, die kirchen zahlen nur dafür *gg*

    Deiner Freundin wünsche ich ganz viel Kraft um ihre Situation zu verarbeiten. Versuch für sie da zu sein, und ihr zu zeigen wie sehr du sie liebst.

    Ich hoffe ich konnte dir wenigstens etwas helfen


    LG

    Marla
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    6 Juni 2003
    #63
    PS: Sorry wegen der zig rechtschreibfehler und ausgelassenen buchstaben/freizeichen. Ich nutze grade eine ersatztastatur, und die ist ziemlich übel :zwinker:
     
  • SehrBesorgt
    0
    6 Juni 2003
    #64
    Hi Marla,

    danke für deinen ermunternden Beitrag. Dass mit dem Frauenarzt ist auch eine sehr gute idee, die ich zum Teil schon befolgt habe, da ich derzeit mit einem Frauenarzt hin- und hermaile (er sagte, dass das Risiko, dass sie schwanger ist, extrem gering sei, zumal sie ihre Periode normal bekommen hat und ein SS-Test negativ war. Auch müsste der Durchfall schon sehr stark gewesen sein, um überhaupt die Wirkung der Pille zu beeinträchtigen).

    Meine Freundin muss Anfang August zu einer Vorsorgeuntersuchung wg. der Pille, ich denke, da gehe ich einfach mit und erkläre meine (unsere) Situation.

    Vielen Dank nochmal,
    Mendel.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten