Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • susa88
    susa88 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    Single
    29 März 2005
    #1

    blasenentzündung

    also wie das beim ersten mal eben so ist...man hat keine ahnung was man tun soll......
    hier gehts nicht um sex, sondern darum das ich ne blasenentzündung hab und das höllisch wehtut..... :flennen:
    hab zwar tabletten, aber gibt es vll noch was was man tun kann damit die schmerzen beim wasserlassen oder auch so nicht so groß sind?? tut nämlich gerade höllisch weh und ihc weiß mir nicht zu helfen..
    danke schonmal

    susa
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    29 März 2005
    #2
    warten und blasentee trinken :bier:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    29 März 2005
    #3
    Trinken bis zum Geht-Nicht-Mehr, d.h. ruhig mindestens 4 Liter pro Tag ungesüßter Tee. Den Unterleib warm halten, z.B. mit einer Wärmeflasche. Preiselbeerensaft kann auch helfen, ebenso wie Bärentraubenblätterdragees (Apotheke).
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    30 März 2005
    #4
    aus einem naturkundeforum hab ich folgendes:

    Also Tee: Abwechselnd Brennesseltee und Blasenteemischung (Standardzeugs aus der Apo)

    Dann habe ich Bärentraubenblätter Tabletten genommen (auch Apo)

    Und jeden Tag ein Glas Preiselbeermuttersaft (bäääh, schmeckt eklig bitter...)

    Und... wovon ja eigentlich abgeraten wurde in einem Beitrag: Vitamin C (diese Tabbis die den ganzen Tag wirken)

    Lt. meiner Hausärztin macht das Vitamin C es den Bakterien schwer sich "abzulagern". Vor allem Nachts. Morgens hatte ich nämlich immer ganz schön Schmerzen.

    Auf Früchte / Fruchtsäfte habe ich allerdings verzichtet. Weil die Fruchtsäuren wären dann wohl wahrhaftig nicht gut...

    Achso, die schlimmen Beschwerden (brennen, Schmerzen) waren am 2. Tag nach "Behandlungsbeginn" weg und ganz weg wars nach 1 Woche !
     
  • susa88
    susa88 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    199
    101
    0
    Single
    30 März 2005
    #5
    ihh das ist so furchtbar..... hab die ganze nacht nicht geschlafen... so dann mach ich mir jetzt erst mal son tee, mal schauen ob es hilft

    thx für eure antworten
     
  • ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #6
    Warst Du schon beim Arzt und hast Du ein Antibiotikum?

    Gegen die Schmerzen helfen mir immer ganz gut Buscopan.

    Hast Du das öfters?
     
  • Touchdown
    Touchdown (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    30 März 2005
    #7
    Auf keinen Fall sollte man so eine Blasenentzündung verschleppen oder selbst kurieren. Am besten Antibiotika vom Arzt verschreiben lassen und Literweise Tee trinken (im Grunde egal welchen). Wärmflasche zum dran festhalten machen, aber aufpassen, dass die nicht zu warm ist - mein Schatz ist gestern mit Wärmflasche eingedöst und hat jetzt Brandblasen.
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #8
    Welche Tabletten nimmst du?

    Also ich will dir net reinreden, aber ich hatte vor ca. drei Wochen auch Blasenentzündung. Und hab's dann auch erst mit Tee und so versucht bevor ich (viel zu spät) zum Arzt gegangen bin.

    Nu hab' ich schon das zweite Antibiotika und hoffe, wenigstens das hilft.

    Ich sag' dir, geh' zum Arzt, das wird immer schlimmer!

    Und bis dahin kauf dir irgendwas, was du gerne trinkst (meinetwegen Eistee oder sowas) und trink davon gute vier Liter am Tag.
    Wenn du heiß badest, lassen die Schmerzen auch nach, zumindest in der Badewanne.
    Anni
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.753
    348
    2.820
    Verheiratet
    30 März 2005
    #9
    Leichte Blasenentzündungen kann man versuchen alleine zu kurieren, aber nach spätestens einer Woche sollte man zum Arzt, wenns nicht weg ist. Die Betonung liegt hierbei auf "leicht" und "eine Woche".
    Hatte letztens auch eine und die hat sich von allein verflüchtigt.

    ABER: Wenn man wirklich Schmerzen hat oder nach einer Woche immer noch keine Besserung da ist -> ab zum Arzt, da brauchts dann Antibiotika.


    ZUSÄTZLICH: Viel trinken (Blasentee, Bärentraubenblättertee, Traubensaft), Vitamin C (macht den Urin sauer) und Wärmflasche, viel mehr kann man nicht machen.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #10
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • susa88
    susa88 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    199
    101
    0
    Single
    31 März 2005
    #11
    ja klar ich war schon längst beim arzt...auch schon als ich den dingens aufgemacht hab aber die antibiotika schlagen ja nicht sofort an und deswegen dachte ich mir ich hole mir mal noch en paar ratschläge.... heute ist es schon besser!
    und gestern hat mich mein schtz gepflegt!! und mich gezwungen bestimmt 3 liter teee zu trinken :wuerg:

    bahh....aber wenigstens gehts mir besser! danke für eure ratschläge!!
     
  • Loneli-Ness
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    in einer Beziehung
    2 April 2005
    #12
    Interessantes Thema, quäle mich momentan nämlich auch damit rum. Weiß jemand von euch, ob man eine Blasenentzündung auch durch zu wenig Trinken bekommen kann?
     
  • Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #13
    Blasenentzündungen sind echt fies! :cry: Ich geh immer beim ersten Brennen zum Arzt, krieg Antibiotika und dann ist es am nächsten Tag wesentlich besser.
    Wenn man das nicht mit Antibiotika behandelt tut das ja so abartig weh, dass es nicht zum Aushalten ist.
     
  • schokikuchen
    Benutzer gesperrt
    70
    0
    0
    nicht angegeben
    3 April 2005
    #14
    hm also würde mich nicht sofort mit A. behandeln lasse..hatte das ein Jahr lang stänsdig diese Be....habt ihr sex ohne kondom? du musst danach sofort auf die Toilette und am besten waschen...ich nehme immer bärnetraubenblätterkapseln wenn ich merke es föngt wieder an...ausserdem bin ich dagegen geimpft ( schluckimpfung dauerte 9 Monate...) und seitdem kam nieee wieder eine..würde ich dir auch empfehlen!
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #15
    Ich rate auch nicht dazu, sofort zu Antibiotika zu greifen. Beim ersten Anzeichen halt viel Tee und Preiselbeersaft trinken und Bärentraubenblätterdragees nehmen, damit kann man es oft abfangen und nach 1-2 Tagen sind die Bescherden weg. Nur wenn sie dann immer noch bleiben, obwohl man wirklich alles versucht hat, muss die Antibiotika-Kur her. Das gilt speziell für die Frauen, die öfters damit zu kämpfen haben. Verschleppen darf man eine Blasenentzündung keineswegs - aber wenn man seinen Körper gut beobachtet, kann man sie im Anfangsstadium auch selber abfangen und erspart sich die Medikamente.
     
  • Engelchen1985
    0
    3 April 2005
    #16
    Hm, ich kann zwar eigentlich net so recht mitreden :gluecklic , aber ich behaupte mal, ich würde die Finger vom AB lassen, sofern es nicht wirklich sein muss - das Zeug ist sicherlich nicht ohne :rolleyes: (aber auch da kA, hab noch nie welches nehmen müssen :confused: ).
     
  • granini*
    granini* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #17
    hey
    ich habe jetzt seit 3 montane eine blasenentzündung und auch zum ersten mal..ich hab shcon 2mal antibiotika verschrieben bekommen und naja..hilft alles nich..am besten hilft preiselbeersaft..jeden tag n halbes glas oder(und) apfelessig(widerlich*g*).ich hasse diese schmerzen und auch ein sitzbad hilft sehr gut..ich schlepp egt überall meine kleine wärmflasche mit rum..:zwinker: also gute besserung und ich hoffe ich konnte helfen..
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    3 April 2005
    #18
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Engelchen1985
    0
    3 April 2005
    #19
    Hab gerade auf der Suche nach Infos über eine Impfung auf einer Seite folgendes gefunden:

    Sehr viel trinken
    Bei einer Blasenentzündung ist es noch wichtiger als sonst, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Trinken sie mindestens drei Liter Wasser am Tag, am besten mineralstoffarm und ohne Kohlensäure. Zusätzlich kann der Genuss diverser Kräutertees helfen, die Beschwerden zu lindern. Obstsäfte (wie etwa Preiselbeersaft, nicht jedoch Zitrussäfte) sorgen ebenfalls dafür, dass eingedrungene Bakterien schneller ausgespült werden und die Blase widerstandsfähiger wird.

    Petersilientee
    Sofortmaßnahme bei verkühlter Blase: Petersilientee. Dafür 1 TL getrocknete Petersilie mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lasseb, durchseihen. 3 Tasseb tägl. trinken.

    Bärentraubenblättertee
    Die Blätter enthalten Pflanzenstoffe, die wie ein Desinfektionsmittel wirken – sie vernichten Bakterien, die sich in der Blase eingenistet haben. Dreimal täglich eine Tasse und das eine Woche länger, als die Symptome bestehen. Wenn Ihnen der Geschmack zu streng ist, können Sie die Wirkstoffe aus Bärentraubenblättern auch in Tablettenform einnehmen. Die Präparate sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

    Roter Weintraubensaft
    Sein Farbstoff erhöht die Durchblutung der Blasenschleimhaut. Das bedeutet einen Großangriff auf die Krankheitserreger. Allerdings muss mindestens eine Woche lang jeden Tag 1 3/4 Liter davon getrunken werden.

    Brennessel
    Die Brennessel lindert und hilft bei Blasenentzündung, Blasenschwäche, Blasen- und Nierensteinen, Prostataleiden.

    Preiselbeere
    Extrakte aus der Cranberry - der amerikanischen Variante der in Mitteleuropa wachsenden Preiselbeere. Die leckeren Früchte wirken vor allem bei chronischen, immer wieder kehrenden Blasenentzündungen. Besonders in der kalten Jahreszeit leiden vor allem Frauen an diesen unangenehmen Beschwerden, die dann häufig mit Antibiotika behandelt werden. Wie Studien mit Preiselbeer-Saft gezeigt haben, können aber auch Extrakte aus der Preiselbeere verhindern, dass sich die E. coli-Erreger an die Schleimhaut des Urogenitaltraktes anheften. Dieses natürliche Wirkprinzip der Preiselbeere ist sehr gut mit einer Durchspülungstherapie kombinierbar. In vielen Fällen kann auf die übliche Gabe von Antibiotika verzichtet werden. Man kann auch vorbeugend regelmäßig Preiselbeeren zu sich nehmen - als Saft, Marmelade oder Kompott einen Teelöffel alle 3 Stunden - oder auch als Preiselbeer-Kapseln. Blaseninfekte können damit weitgehend vermieden werden. Linktipp: PreiselSan

    Vitamin C
    Vitamin C als Brausetablette oder Ascorbinpulver einnehmen. Man hat herausgefunden, das sich die Erreger von Harnwegsinfekten nur in alkalischem Milieu vermehren können, Vitamin C macht aber den Urin sauer. Es eignet sich deshalb bestens nicht nur für die Therapie sondern auch zur Prophylaxe.


    Quelle


    Bzgl. einer Impfung habe ich u.a. gefunden:

    [...]Impfung STrovac der FA STrathmann. Das ist eine Impfung gegen rezidivierende BE's die seit anfangs Augst auf dem Markt ist. Es werden einem abgetötete Escherichia koli gespritzt, diese regen das Immunsystem an und der Körper kennt diese Bakterien bei den nächsten Attacken schon und kann direkt eingreifen.[...]

    Einfach mal ein bissle googeln. :zwinker:
     
  • Catharine
    Catharine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    101
    0
    nicht angegeben
    3 April 2005
    #20
    hatte bzw habe auch gerade eine Blasenentzündung.
    Donnerstag fing es an, war so heftig, dass ich schreien hätte können vor Schmerzen. Jedesmal wenn ich pinjkeln musste war das ein gefühl als ob meine Blase platzt. Habe dann gleich viel getrunken und mir ne Wärmflsche gemacht und mir vorgestern diesen Blasen und Nierentee gekauft. Heute ist es jetzt fast weg ( drückt noch ein wenig beim pinkeln, aber kaum noch.):smile:

    Wie gehts dir inzwischen, Threadstarterin?

    Bin jedenfalls auch der Meinung, dass man nicht gleich AB nehmen muss!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste