• Lysander
    Gast
    0
    13 September 2004
    #21
    Bloß nicht zum DRK...die Hundesöhne nehmen es euch für lau ab und verkaufen es dann teuer weiter... Genau aus diesem Grund haben die meisten Uni-Kliniken ihren eigenen Blutspendedienst...und damit fahren sie trotz fest angestellter Mitarbeiter und Aufwandsentschädigungen für die Spender immer noch günstiger als mit der Inanspruchnahme der "Dienste" des DRK.

    Ich spende natürlich auch regelmäßig und bin in der DKMS registriert. :bandit:
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    14 September 2004
    #22
    Ich hatte es mir mal überlegt, aber ich habe oft Eisenmangel, da lasse ich das Blutspenden lieber.
     
  • DaGido
    DaGido (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    14 September 2004
    #23
    Woher willste denn das wissen?? Es ist nur so das der Blutspendediesnt vom DRK den Ortsvereinen die Kosten für die verpflegung zurückerstatten.

    Ach ja und zu deinem argument mit den Hundesöhnen, über 95 % der mitglieder im DRK arbeiten alle Ehrenamtlich.

    hier noch ne Info darüber
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    14 September 2004
    #24
    Es ging dort gerade um Plasmaspende. Da gibts Geld für.
    Bei uns sind das 15€.
    Allerdings gibt es das Geld nich für das Plasma, sondern als Zeitaufwandsentschädigung. Schließlich bin ich wegen einer solchen Spendenaktion jedes mal 2h unterwegs. Und von daher ist die Bezahlung gerechtfertigt. Mal abgesehen davon wird das Plasma für Schweinepreise weiterverkauft. Teilweise sogar an die Industrie. Also ist es nur absolut fair, wenn der Spender auch was davon hat.

    Zur DRK würde ich auch nicht spenden gehen. Da lieber zu einer privaten Organisation. Da hab ich bessere Erfahrungen gemacht. Und die Leute sind komischerweise immer verdammt freundlich, was mir beim DRK noch nie passiert ist.

    Achja, einen Vorteil hat die Blut-/Plasmaspende noch nebenher. Man bekommt einen Blutspenderausweis, was es den Rettern erleichtert, passende Blutkonservern zu finden.

    Ein Vorteil der Plasmaspende gegenüber der Blutspende ist, dass man sie theoretisch wöchentlich machen kann.
    Ich gehe aber nur alle zwei Wochen, weil mir meine Venen das sonst auf Dauer übel nehmen würden.


    Ich kann ehrlich gesagt überhaupt nicht sagen, warum ich überhaupt Plasma spende. Es ist nicht so, dass ich das Geld bräuchte... Naja, und anderen Menschen helfen, ist wohl auch nicht so wirklich der Grund... Sowas sagt man ja nur, um positiv aufzufallen... Aber vielleicht ist es ja irgendwie eine Kombination dieser ganzen Sachen.
    Sollte die Bezahlung aber wegfallen, würde ich sicher auch nicht mehr spenden. Und daran sehe ich nichts Verwerfliches. Andere Menschen ziehen es nicht mal in Erwägung zu Spenden und haben irgendwelche total abwegigen Ausreden. Und ich tue es zumindest, wenn es Geld dafür gibt. Immerhin ist nach so einer Spende der Tag für mich gelaufen, da es doch eine ziemliche Belastung für den Körper ist.
     
  • 14 September 2004
    #25
    Also ganz so ja dann auch wieder nicht, das teure daran ist die weiterverarbeitung..
    Und ohne den Blutspendedienst wären auch die Unikliniken ganz schön aufgeschmissen - die anderen Krankenhäuser sowieso..
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    14 September 2004
    #26
    Ich dachte bislang, man könnte nur übers DRK blut spenden... wie kommt man denn an infos wie wo und wann man für andere zb unis spenden kann?
    Weil wenn es die möglichkeit gibt ein bisschen geld dafür zu bekommen ist das natürlich von vorteil.
    sonst bricht mir ja die busfahrt dort hin fast das genick, würde sich aber in meinen augen trotzdem lohnen.

    ob man nun geld dafür bekommt oder nicht, ob die das blut nun teuer weiterverkaufen oder nicht. man hat die chance leben zu spenden, und das finde ich ist schon sehr viel lohn!
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    16 September 2004
    #27
    wieviel gibts denn so n kohle ß
    hab da was von 15 euro weiter vorne gelesen. wer weiss mehr ?
    ich mein fpr15 euro versau ich mir net den tag, denn wenn mir blut abgenommen würde,bin ich wohl erstmal fürn paar stunden weg, so leicht wie ich bin :grin:
     
  • daedalus
    daedalus (40)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    50
    nicht angegeben
    16 September 2004
    #28
    Wenn Du zu leicht bist, kannst Du gar nicht Blut spenden (ist bei mir ja auch so). Gibt da so ein paar Randbedingungen, die Du erfuellen musst
     
  • succubi
    Gast
    0
    16 September 2004
    #29
    nein, hab ich noch nie und will ich auch net.

    1.) hab ich panische angst vor allem das mit nadeln und stechen zu tun hat.
    2.) is mein kreislauf von haus aus sehr mies und ich fordere ohnmachten net heraus.
    3.) hab ich erwähnt das ich scheißangst vor nadeln hab?!

    um's verrecken lass ich mich net freiwillig stechen. *kopfschüttel*
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    16 September 2004
    #30
    ich hab grad versucht bei google die bedingungen zum blutspenden zu finden... leider ergebnislos! kennt die zufälligerweise jemand?
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    16 September 2004
    #31
    Da gibts einige..

    -du darfst dich nicht krank fühlen
    -nicht unter 50kg wiegen
    -Blutdruck muss über 100/x sein (daran ists bei mir schon gescheitert..)
    -keine OP/Tätowierung/Piercing die letzten 6 Monate
    -keine Schwangerschaft
    -Eisenwert über *nachdenk* 13? 15?
    usw..

    Aber du füllst vor deiner Spende einen Fragebogen aus und Blutdruck/Fieber/Eisen wird kontrolliert.
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    16 September 2004
    #32
    dann kann ich das wohl vergessen :frown: meine eisenwerte sind immer viiiel zu niedrig (auch mit tabletten) und mein blutdruck ist auch relativ niedrig. Beim letzten mal als gemessen wurde war er ok, irgendwas mit 90 zu blaa.. da ich mich nicht so auskenne kann ich es mir nicht merken :zwinker:
    sonst ist es immer 60 zu irgendwas :frown:

    aber ich kann ja vorher sport machen und mich mit eisentabletten vollpumpen :grin:
     
  • succubi
    Gast
    0
    16 September 2004
    #33
    und wieso genau bist du so scharf drauf blut zu spenden? sorry, kann's net nachvollziehen - obwohl ich auch eine starke soziale ader hab. aber wenn's um meine ader geht, dann bin ich heikel... :zwinker:
     
  • darksun
    darksun (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    16 September 2004
    #34
    Finde auch, dass Blutspenden eine gute Sache ist. Man weiß ja nie, ob man es mal braucht.
    Da ich aber seit ein paar Jahren Tabletten schlucken muss und damit nicht darf, ists dazu noch nie gekommen.
    Werde es aber tun, sobald ich darf.
    Hier in Düsseldorf am Uniklinikum gibts glaube ich sogar ne ganze Menge fürs Blutspenden, aber k.A. wieviel.
    Würde es aber auch für lau machen.
    Ich denke, dies sollte wg. der Sache und nicht wg. des Geldes passieren.
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    16 September 2004
    #35
    warum ich so dringend spenden möchte weiß ich nicht wirklich. zum einen gibt es einen kostenlosen check auf aids (auch wenn ich mir nihct vorstellen kann es zu haben)... zum anderen ist es einfach gut. ich weiß nichtmal was ich für eine blutgruppe habe. die wahrscheinlichkeit das es 08/15 mist ist, ist sehr hoch, aber wenn nicht? Dann ist es noch viel wichtiger blut zu spenden.
    außerdem denk ich das es wichtig ist das leute freiwillig und kostenlos ihr blut abgeben. würde das keiner machen, würde es ne ecke teurer werden, das würde sich auch auf die krankenkassenbeiträge auswirken, oder halt auf andere leistungen. oder es würde kaum noch reserven geben.... ein mensch der spendet ist nur ein tropfen auf den heißen stein, aber ich bin lieber ein tropfen der den stein abkühlt als die kohle die ihn anheizt und zum glühen bringt
     
  • succubi
    Gast
    0
    17 September 2004
    #36
    ich find's auch super das es leute gibt die das freiwillig machen. in österreich sind männer sowieso "verpflichtet" zu spenden... zumindest kriegen die jährlich (glaub ich) einen brief das wieder blutspenden angesagt is. also bei meinem vater isses immer so.

    meine blutgruppe is 0 positiv - die einzige die man jedem geben kann, die sich aber umgekehrt nur mit 0ern verträgt. *hmpf* :zwinker:
     
  • Amber1983
    Amber1983 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    18 September 2004
    #37
    Also ich war vor kurzem das erste Mal beim Blutspenden und war schon etwas aufgeregt weil ich ja keine Ahnung hatte wie das genau abläuft wie die Leute sind und so weiter. Aber es war echt klasse!! Alle haben sich um einen gekümmert weil man ja Erstspender ist und mit den anderen Leuten ergaben sich in der Warteschlange spontane Gespräche. Wie die sich um mich gekümmert haben war echt süß :zwinker: und wenn ich dann wieder darf werd ich bestimmt wieder hingehen!! Achja und man bekommt auch noch ein Geschenk wenn man das erste Mal hingeht (bei mir ne Flasche Wein) und als Normalspender bekommst du ja immer was zu essen sowieso und dann gabs noch Schokoriegel :grin:

    LG und viel Spaß beim "Anzapfen" lassen :smile:

    Amber
     
  • pfmd86
    pfmd86 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    nicht angegeben
    18 September 2004
    #38
    ich bin und bleibe Blutspender :eckig:
     
  • Janina
    Janina (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    101
    0
    nicht angegeben
    19 September 2004
    #39
    ich war letztes Jahr Blutspenden, und des war eigentlich ganz interessant. Werd auch heuer wieder hingehn.


    Was mir noch zu den "Bedingungen" eingefallen ist: Zahnärztliche Behandlungen, Impfungen und Reisen in Tropengebiete müssen eine gewisse Zeit zurückliegen, sonst wirst auch net zugelassen.
     
  • roadrunner01
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    Single
    19 September 2004
    #40
    Blutspenden sollte eigentlich jeder, der gesund ist !
    Ich kann zwar akzeptieren, wenn manche Leute sagen "ich hab schlechte Venen", das ist ja auch bei vielen so.
    Aber man darf auch nicht vergessen, dass die Leute vom Bluspendedienst absolute Profis sind, die schon tausendfach Blutspender angepiekst haben,und auch trotz großen Andrangs bei dem Spendetermin jeden "Spendewilligen" individuell betreuen.
    Wer also vor der Spende erwähnt, schlechte Venen zu haben, wird ganz besonders behutsam behandelt. Denkt mal drüber nach.

    Ich persönlich spende schon seit Jahren und kann nur jeden hier im Forum bitten, dies ebenfalls mal zu versuchen. Denn die eigene Spende kann ja rein theoretisch auch das eigene Leben retten und das vieler anderer Unfallopfer oder Kranker.

    Termine gibts bei www.drk.de oder auch bei den verschiedensten Krankenhäusern zu erfragen. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten