Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Kaktusfeige89
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    Single
    3 April 2009
    #1

    Blutung kürzer als sont...

    Hallo meine Lieben, ich nehme seid 8 Monaten die Pille und bis jetzt war meine Blutung immer 5 Tage lang so ca. Dieses mal war es irgendwie anders. Ich habe am Sonntag abend ganz leicht meine Tage bekommen und auch den Montag über war sie nur leicht, nachts ist sie dann normal geworden so das ich bis gestern Abend ganz normal meine Tage hatte, heute nacht kam aber nichts, so das sie scheinbar zu ende ist die Blutung. Habe allerdings auch einen Todesfall in der Familie gehabt. Kann es sein das der Stress bzw. die seelische BElastung die Blutung verändert hat, oder muss ich mir Sorgen machen?
    Vlg
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Blutung
    2. blutung
    3. Pille Blutung
    4. Blutung !!!
    5. Pille danach blutung
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    3 April 2009
    #2
    Ich denke es liegt an der Pille. Inwieweit die Abbruchblutung durch körperlichen oder seelischen Streß beeinflußt wird, weiß ich leider nicht.
     
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    3 April 2009
    #3
    Das ist ganz normal, kann immer mal passieren. Vielleicht war es tatsächlich der Stress. Es kann auch sein, dass die Blutung mal komplett ausbleibt, ohne dass man Stress oder ähnliches hatte. Die Pille wirft den "normalen" Hormonhaushalt nun einmal durcheinander. Dann kommt's noch darauf an, wie hoch dosiert deine Pille ist, dann kann dein "Problem" öfter vorkommen.

    Ohne Pille und zu Anfang mit Pille hatte ich auch 5-7 Tage lang meine Regel. Heute bin ich nach 2-3 Tagen damit durch. Sehr angenehm, wie ich finde. Also keine Sorgen machen sondern genießen. :zwinker:
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    3 April 2009
    #4
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • IchHalt90
    IchHalt90 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    3 April 2009
    #5
    Stress, psychische Belastung, Krankheit, starke Medikamente (auch wenn sie keine Wechselwirkungen haben), Änderung des Essverhaltens und Zeitverschiebungen (im Ausland zum Beispiel) können nicht nur den normalen Zyklus soweit durcheinanderbringen, dass sich die Periode verändert, sondern auch den Zyklus während der Pilleneinnahme.

    Solange du die Pille richtig genommen hast, ist das kein Grund zur Sorge, der Schutz ist trotzdem sicher gegeben.
    Wenn du im Zyklus schon Zwischenblutungen hattest ist die Wahrscheinlichkiet noch größer, dass du während der Pause keine starke Blutung kriegst.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    3 April 2009
    #6
    Warum exakt und in Bezug auf was solltest du dir Sorgen machen müssen?

    Der menschliche Körper ist keine Maschine, also hört mal auf zu glauben, man könne die Uhr nach allem stellen und macht euch nicht wegen jedem Schrott immer irgendwelche Gedanken. Man kann sich das Leben unnötig schwer machen. Es ist vollumfänglich normal, dass die Blutungen nicht immer exakt gleich lang sind, Pille hin- oder her.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste