Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Plastikblume
    0
    17 Oktober 2005
    #1

    Brauche ernsthaft Hilfe

    Hallo,

    ich bin 16 und nehme seit knapp 6 Monaten die Pille (erst Lamuna, jetzt Valette) und fühle mich zunehmendst schlecht damit und möchte keine Hormone mehr nehmen.

    Allerdings habe ich aufgrund eines schlechten Erlebnisses sehr, sehr viel Angst davor schwanger zu werden, selbst die Pille mit Kondom war mir nicht sicher genug.

    Andererseits habe ich daheim nicht viele Möglichkeiten aufwendige Verhütungsmittel zu nutzen, da meine Eltern nicht wissen sollen, dass ich überhaupt verhüte. Sie sind streng christlich und akzeptieren so etwas nicht, deshalb muss ich sehr dezent bleiben.

    Könnt ihr mir weiterhelfen? :frown:

    *lg*
     
  • Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2005
    #2
    Sicherer als Pille und Kondom zusammen ist wohl nur die Sterilisation - oder Enthaltsamkeit.

    Du könntest es noch mit anderen Pillen versuchen - viele Mädchen müssen lange rumprobieren, bis sie die perfekte Pille für sich gefunden haben.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.605
    248
    724
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2005
    #3
    für die spirale (gibts sowas noch?) bist wohl zu jung (außerdem is meine mama so mit mir schwanger geworden :grin:)
     
  • kLio
    Gast
    0
    17 Oktober 2005
    #4
    Das würd ich jetzt auch mal vorshclagen! :zwinker:

    Wieso, sag das nicht... 'ne Bekannte von mir hat die mit 14 :!: bekommen?! :rolleyes2
     
  • Plastikblume
    0
    17 Oktober 2005
    #5
    Ich habe seit der Pille aber starke Kopfschmerzen. Ich bezweifle, dass da eine andere Pille hilft. Und reine gestagene sind für junge Frauen laut meiner Frauenärztin ungeeignet.

    Ich will aber, wie dem auch sei, keine Hormone mehr nehmen. Ich will meinen Körper nicht mehr belasten und wieder glücklich sein, wie ich wirklich bin und nicht mehr mit Hormonen!

    *lg*
     
  • Explorer
    Explorer (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    374
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Oktober 2005
    #6
    Da gabs vor ein paar Tagen so einen thread, in dem es über diese Implantierte Stäbchen im Oberarm ging. Soweit ich mich noch erinnern kann, wirkt es 10x besser als die Pille und wirkt auf einer anderen Basis wie die Hormone in der Pille. (Ob ganz ohne, weiß ich nicht mehr...) Wenn du über die Suchfunktion nach Implanon oder Implanton oder so ähnlich suchst, findust dus bestimmt.

    Irgendwo hab ich auch mal die Wahrscheinlichkeiten des Schwangerwerdens für Pille, Kondom und Kombination errechnet. Vielleichtt beruhigt dich das wenn du weißt, daß bei einer Verhütung von Pille und Kondom gleichzeitig eine Schwangerschaft nur alle einundachtzigtausend Jahre vorkommt (Bezogen auf eine Frau mit durchschnittlich häufigem Geschlechtsverkehr) :grin: :karate-ki :tongue:
     
  • Plastikblume
    0
    17 Oktober 2005
    #7
    Jagut.. aber nun will ich ja nicht mehr mit der Pille Verhüten. Und das Stäbchen arbeitet auch mit Hormonen.
     
  • lucy
    lucy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    17 Oktober 2005
    #8
    das stäbchen hat aber glaub ich eine deutlich geringere dosierung - könnte also schon was bringen
     
  • kLio
    Gast
    0
    17 Oktober 2005
    #9
    :kopf-wand
    Schmerz lass nach!
    a) NATÜRLICH kanne s sein, dass die Kopfshcmerzen mit der anderen Pille wie weggeblasen sind - nicht für jede Frau ist die erste verschriebne Pilel gleich die richtige, das kann man nur durch probieren herausfinden. Bin jetzt bei meiner zweiten und hab das gefühl, dass da auch nicht (mehr) alles so glatt läuft. :rolleyes2 Aber bevor ich dann gleich "Byebye Pille!" Sage probiere ich erstmal noch eine oder mehrere mit anderer Zusammensetzung. :schuechte
    Naja - jedem das seine. :zwinker:
    b) Natürich sind Minipillen (die Pillen, die östogenfrei sind) auch für junge Frauen geeinet! :ashamed:
    Wieso sollten sie das denn angeblich nicht sein?
    Weil jüngere Frauen der Meinung deines FA nach nich in der Lage sind die Pille genau(er) zu nehmen, da es ja bei Minipillen einen viel geringeren Spielraum gibt als bei Mikropillen. :schuettel :confused:

    Hats ja auch schon soooo viel/e ausprobiert. :rolleyes:
    Naja, ist deine Sache. :smile:

    Altso hormonfreie Verhütung, dazu hab ich hier mal was geschrieben:


    Und da auch...



    Das Implanon fällt unter hormonelle Verhütung und die Threadstarterin will diese ja nicht mehr.
    Das Implanon hat übrigens diselbe Dosierung wie die MINIpille Cerazette, diese wird oft Frauen verschrieben bevor sie das Stäbchen bekommen um zu testen ob die Frauen mit den Inhaltsstoffn gut klarkommen. :zwinker:
    Und TATAAAA... richtig gehört - es ist östogenfrei und (auch wenn der FA was anderes meinte, wieso auch immer ist mir rätselhaft) auch für junge Frauen geeignet.
    Meist sind solche Sachen (wie auch bzgl. der Spirale) Märchen von vor 10 Jahren, so stimmt es auch net, dass die Pille unfruchtbar macht - dumme Grüchte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • Plastikblume
    0
    17 Oktober 2005
    #10
    Habe aber erst durch die Valette Kopfschmerzen bekommen und da waren mehr gestagene drin. Die Östrogenmenge war in der Lamuna 30 gleich und da hatte ich keinerlei Kopfschmerzen. Nie.
     
  • kLio
    Gast
    0
    17 Oktober 2005
    #11
    Ist östogenfrei - ja... aber da sist ja angeblich nicht für jüngere Frauen. :rolleyes:
     
  • Plastikblume
    0
    17 Oktober 2005
    #12
    Ich kann doch auch nur sagen, was mir meine Frauenärztin gesagt hat :grrr:

    Aber wie gesagt, ich fühl mich mit Pille unwohl. Und der letzte Post von mir sagt nochwas zu den Gestagenen.

    Beim Hormonstäbchen stand bei den Nebenwirkungen "Kopfschmerzen".

    Das will ich doch grad vermeiden...
     
  • kLio
    Gast
    0
    17 Oktober 2005
    #13
    Die beiden Pillen sind vom Ethinylestradiolanteil - vond er Östrogenmenge - her gleichdosiert, ja...!
    Aber die zwei Pillen haben verschiedene Gestangenarten - nicht nur unetrschiedliche Mengen, schonmal darüber nachdeacht? :zwinker:

    Valette
    Antiandrogene Pille (Fa. Jenapharm)
    0,03 mg Ethinylestradiol + 2 mg Dienogest

    Lamuna 30
    1-Phasen Mikropille (Hexal)
    0,03 mg Ethinylestradiol + 0,15 mg Desogestrel

    Und deine FA erzählt Bockmist.

    :kopf-wand
    ICH krieg hier gleich Kopfshcmerzen.
    Bei meiner Pille stehen auch MÖGLICHE Nebenwirkungen, die bei mir aber garnicht auftreten, aufgetreten sind - nie... :rolleyes2 :ashamed:

    Wie war das, du hast die Lamuna 30 vertragen,... die die Desogestrel enthält - hattest keine Kopschmerzen?

    Dabei steht aber auch was von Kopfshcmerzen:
    Nebenwirkungen

    Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

    Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

    * Kopfschmerzen (Gelegentlich)

    * Übelkeit, Erbrechen (Gelegentlich)

    * Hautausschläge (Gelegentlich)

    * Depressive Verstimmung (Gelegentlich)

    * Brustspannen (Gelegentlich)

    * Verminderung des Sexualtriebs (Libido) (Gelegentlich)

    * Auftreten von Zwischenblutungen oder Ausbleiben der Monatsblutung (Gelegentlich)

    * Gewichtszunahme durch Wassereinlagerung (1-5 Kilogramm) (Gelegentlich)

    * schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen (Gelegentlich)

    * Gewichtsschwankungen (Gelegentlich)

    * Risiko für einen plötzlichen Verschluss von Gefäßen wie z.B. Thrombosen, Lungenembolie, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das Risiko wird durch erhebliches Übergewicht, Rauchen, Venenschwäche (Neigung zu Krampfadern), Bluthochdruck und Störungen des Fettstoffwechsels oder der Blutgerinnung erhöht. (Selten)

    * Migräneartige oder häufig ungewohnt starke Kopfschmerzen (Selten)


    http://www.netdoktor.de/medikamente/100009559.htm

    :tongue:


    Übrigens zur Cerazette und somit zum Implanon:

    Cerazette
    Ein reines Gestagenpräparat (Organon) - Minipille
    28 Tbl.
    Wirkstoff: 75 µg Desogestrel

    Die erste Filmtablette wird am 1. Tag der Regelblutung eingenommen. Danach wird täglich jeweils eine Filmtablette eingenommen, auch wenn Blutungen auftreten. Wenn die Filmtabletten eines Blisters aufgebraucht sind, wird unmittelbar am nächsten Tag mit der ersten Filmtablette eines neuen Blisters begonnen. Beim Wechsel von einem anderen Gestagen-haltigen Monoräparat (Minipille) auf das Arzneimittel kann die Einnahme ohne Pause an jedem beliebigen Tag begonnen werden.



    Aber ist natürlich dieine Entscheidung, wenn du was hormonfreies willst. Dazu hab ich ja auch shcon was gepostet.
     
  • Plastikblume
    0
    17 Oktober 2005
    #14
    Können denn die Kopfschmerzen vom Dienogest kommen? Ist das so anders als das Desogestrel?
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.605
    248
    724
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2005
    #15
    wenn du bei der lamuna keine schmerzen hattest,wieso nimmst du die dann nicht mehr?
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    17 Oktober 2005
    #16
    also, ich muss kLio da recht geben!

    steck nich gleich den Kopf in den Sand!

    kann auch sein dass du die anderen Inhaltsstoffe der Pille nicht vertragen hast. oder eben die ART des Gestagens.

    also ich würde dir raten, auf alle Fälle zum FA zu gehen und dich AUSFÜHRLICH beraten zu lassen!
    sag ihr, dass du Kopfschmerzen hast, und diese eben verhindern willst.
    und sag ihr auch, dass du dich für ne Minipille interessierst. und dass du gelesen hast, dass sie auch für junge Mädchen verschrieben werden kann, weil sie meist, durch das nicht vorhandene Östrogen, weniger Nebenwirkungen hat.

    wenn du soo viel Schiss hast schwanger zu werden (und das auch/obwohl Verhütung mit Pille UND Kondom), gibt es nichts besseres als die Pille für dich - außer Enthaltsamkeit. aber das willst du ja auch nich, oder?!


    also, mach nen termin beim FA. und wenn du nich zufrieden bist mit der Beratung, geh halt zu nem anderen!!!
     
  • Plastikblume
    0
    17 Oktober 2005
    #17
    Ich hatte bei der Lamuna starke regelschmerzen, aber keine Kopfschmerzen.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    17 Oktober 2005
    #18
    oh, auch scheiße.

    also, wie gesagt.

    probier vielleicht noch eine NIEDRIG dosierte Mikropille (die Lamuna 30 und die Valette sind ja relativ hoch dosiert).

    wenn das nich hilft, mit Minipille probieren.
     
  • Sie
    Sie (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    464
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Oktober 2005
    #19
    Eventuell wäre Gynefix für dich eine Lösung. Das kann auch bei recht jungen Frauen eingesetzt werden und arbeitet ohne Hormone.

    Wer benutzt Gynefix?

    Die Erfahrungsberichte klingen recht gut.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    17 Oktober 2005
    #20
    Hatte bevor ich die Pille nahm sehr oft starke Kopfschmerzen und starke Regelschmerzen und war im Grunde jeden Monat knapp zwei Wochen krank. Habe die Minisiston bekommen und seither keine Schmerztablette mehr gebraucht. Auch nach dem Wechsel zur Microgynon hat sich daran nichts geändert.

    Meine FÄ meint das Gestagen Levonorgestrel was in beiden drin ist wäre sehr verträglich und sie hätte noch keine Klagen von ihren Patientinnen gehört. Kann man natürlich nicht nachprüfen aber für mich stimmt es auf jeden Fall.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste