• Gion
    Gion (41)
    Ist noch neu hier
    7
    1
    0
    Es ist kompliziert
    24 Mai 2013
    #1

    Brauche ganz dringend Rat

    Liebe Internetgemeinde,

    ich brauche mal Eure Ratschläge, und zwar alle. Die Vernünftigen, die Herzgesteuerten, die Objektiven und Subjektiven. Ich komm nicht mehr weiter und hoffe auf verschiedene Meinungen, Ratschläge und vielleicht auf Sachen welche ich nicht selber schon bedacht habe.

    Meine Freundin und ich sind seit 7 Jahren zusammen wir haben ein gemeinsames Kind und sind glücklich. Es gibt aktuell keinen Stresspunkt in unserer Beziehung, wir verstehen uns super, wir streiten relativ wenig und alles andere funktioniert auch.

    Soweit so gut.

    Vor ca. 3 Wochen bekam ich von einer Freundin eine Nachricht sie müsse unbedingt mit mir reden. Klar kein Problem!

    Vorgeschichte zu dieser Freundin: Wir "kennen" uns seit ca. 20 Jahren, haben uns Anfang der 90er durch den Kontakt unserer Eltern immer mal gesehen. Wirkliche Erinnerungen haben wir beide an diese Zeit nicht. Danach gab es keinen Kontakt. Sie selber lebt in einer 17jährigen Beziehung voraus auch ein Kind entstanden ist. Sie ist ebenfalls Glücklich in ihrer Beziehung und auch verheiratet. Von 2007 bis 2012 haben wir uns sporadisch immermal in der Stadt getroffen und kurz gequatscht. Nichts dramatisches, alltägliches halt. Ich hatte von meiner Seite immer das Gefühl das da etwas mehr ist. Aber sie war glücklich und ich war glücklich, also spielte das für mich keine große Rolle. Ich hab nicht weiter drüber nachgedacht. Sie lud uns immer mal zum Grillen oder sowas ein, was aber nie geklappt hat.

    2012 trafen wir uns wieder, diesmal ganz spontan folgten wir der Einladung zum Grillen. War auch alles super. Zwischen meiner Freundin (Partnerin) und ihr entwickelte sich über das letzte Jahr hinweg eine ziemlich gute Freundschaft und wir sahen uns regelmäßig. Es war schön, wir verstehen uns alle und ja jetzt so im Nachhinein war da vielleicht auch wieder von meiner Seite das Gefühl das da vielleicht mehr ist. Aber ich hab nichts drauf gegeben.

    Vor drei Wochen haben wir uns dann auch gleich am nächsten Tag getroffen.

    Ihr Aussage: "Es tut mir leid das ich Dich damit belaste. aber Du machst mich verrückt. Wir müssen ein bisschen Abstand halten." "Ich muss jetzt gehen" und sie ging. Und ich saß mit offenem Mund da. Ich wusste gar nicht wie mir geschieht.

    Abends entschuldigte sie sich per SMS das sie mich so überfallen hat.

    Ich schrieb ihr, als guter Freund, das sie sich nicht entschuldigen bräuchte und das wir das hinbekommen.

    Haben wir auch 1,5 Wochen, keine SMS und kein Kontakt.

    Mir ging es in der Zeit so lala. Hab mir erstmal nichts weiter dabei gedacht und wollte wissen wie es ihr geht und hab sie per SMS gefragt.

    "Danke! es geht mir besser, einfach weil es raus ist. Wenn wir keinen Kontakt haben geht's noch besser. Es macht es aber leichter wenn wir drüber reden können!" war die Antwort.

    3 Tage später waren wir dann alle mal wieder im Garten. Es war alles ganz normal. Ein kurzen Zeitpunkt waren wir alleine und sie versicherte mir das sie das hinbekommt. Ich bot ihr an, wenn sie möchte das wir nochmal ganz in Ruhe drüber reden können. Sie willigte ein.

    Diese Woche Dienstag, heute ist Freitag, trafen wir uns uns sie erzählte mir das dieses Gefühl bei Ihr schon seit 2007 aufgetreten ist und das sie nicht weiß wo das herkommt. Ich erzählte ihr auch das da ein Gefühl, ich kann es nicht beschreiben, war. Und zwar jedes mal wenn wir uns gesehen haben aber ich sie in einer glücklichen Beziehung gesehen habe, was sie auch ist, und da weiter nichts zugelassen habe. Während des Gespräches merkte ich aber das in mir irgendwas passiert, ich wollte sie plötzlich in den Arm nehmen, also mehr als sonst. Ich hätte sie am liebsten an Ort und Stelle geküsst. Ich hab das alles unterdrückt, ich verstand es ja selbst nicht. Ihr müsst Euch vorstellen es war wie ne Schrecksituation, plötzlich ist da Angst! In dem Fall halt ein wunderschönes Gefühl. Ich war total fertig. Sie bat nochmal darum "Funkstille" zu halten, sprich keine SMS oder so.

    Ich konnte mich irgendwie nicht daran halten und schrieb ihr was in mir vorging. Tja die Antwort war "mir geht es genauso."

    Wir schrieben dann den ganzen Abend und eine SMS war Gefühlvoller als die andere und plötzlich kamen richtig dolle Gefühle ins Spiel. Nicht auszuhaltende Gefühle.

    Die Nachrichten hatten keine konkreten Aussagen, aber zwischen den Zeilen stand mehr als in den SMS selbst. In der letzten Nachricht war jedoch die Aufforderung an mich von Ihr zu träumen. Was ich dann auch gerne getan hätte, aber die Nacht war schrecklich. Meine Gedanken überschlugen sich und an schlafen war nicht zu denken. Ich fragte mich wo das alles so plötzlich herkam. Ich bin immer der Meinung gewesen das sowas einer intakten Beziehung nicht passieren kann. Und plötzlich passiert es mir selbst.
    Naja, an schlafen war nicht zu denken. Und so sehr ich Nachdachte um so intensiver und schlimmer wurden die Gefühle. Ich versuchte das zu unterdrücken, sagte mir das das nicht geht, ich hab ne glückliche Familie. Aber ich hielt es nicht.

    Am nächsten Morgen, waren soviel Gedanken und neue Gefühle in mir das ich sie unbedingt sehen wollte und mit ihr auch drüber reden wollte. Da sie selber arbeiten musste setzte ich mich hin und schrieb das alles auf. Es war ein sehr langer Brief. Ich schrieb von meinen Ängsten unseren Partnern gegenüber und natürlich unseren Kindern gegenüber. Ich schrieb was ich fühlte. Am Nachmittag trafen wir uns nur kurz um den Brief zu übergeben, aber in den Zwei Minuten trat zwischen uns ne Spannung auf die kaum auszuhalten war.

    Ich musste dann unbedingt weg. Ich hielt das nicht aus in ihrer Nähe.

    Sie laß den Brief und bestätigte das es bei Ihr ganz genauso ist.

    Wir schrieben dann noch ein paar SMS hin und her und verabredeten uns für Abends nochmal.

    Wir trafen uns und es war schön und schrecklich zu gleich.

    Wir versuchten so vernünftig es ging darüber zu reden und wenn sie nicht so stark gewesen wäre, wäre vielleicht auch mehr passiert. Wir versuchten es wirklich nochmal über die Schiene keine SMS und kein Kontakt.

    Das hat auch funktioniert, bis meine Freundin (Partnerin) sich gestern dann bei Ihr zum Kaffee einlud und ich mit sollte. Ich hätte ja nein sagen können, aber die Sehnsucht war so dermaßen Groß das ich mit zu ihr bin. Ihr könnt Euch nicht Vorstellen wie es ist in einem Raum mit zwei Frauen zu sein. Die Eine ist die Mutter deines Kindes und bis vor zwei Tagen war alles klar und auch die Liebe ist noch da, und dann auf der anderen Seite diese extremen Gefühle zur Anderen. Als wir kurz alleine waren sprachen wir und ich versprach ihr es weiterhin zu versuchen keine SMS oder ähnliches zu schreiben.

    Wir müssen ja schließlich unsere Beziehungen "retten".

    Naja, die letzte Nacht war wie die davor. Umso mehr ich drüber nachdenke umso schlimmer und extremer sind die Gefühle. Es ist jetzt schon soweit das mir alles egal ist und ich wahrscheinlich alles aufgeben würde. Es ist so das ich für unsere Beziehungen und vor allem auch für sie stark sein will. Aber bisher fehlt mir die Kraft.

    Jetzt, heute früh kam die Nachricht das sie das nicht mehr schafft und nicht mehr stark sein will und kann. (Soll heißen, sie ist an dem gleichen Punkt wie ich)

    Was uns zur Zeit auseinanderhält ist die räumliche Entfernung zwischen unseren Arbeitsplätzen.

    Da eine Trennung von unseren Partnern, die wir im übrigen immernoch ganz sehr lieben, soviel kaputt machen würde werde ich jetzt versuchen gegen meine Gefühle anzukämpfen. Aber ob ich das schaffe weiß ich nicht. Ich musste schon einmal in meinem Leben sehr stark sein insbesondere für meine Familie, sodass ich jetzt eigentlich gern schwäche zeigen möchte. Ich liebe aktuell zwei Frauen und weiß nicht mehr weiter….


    Danke fürs lesen!
     
  • gammaxy
    gammaxy (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    113
    74
    Verheiratet
    24 Mai 2013
    #2
    Gut und ausführlich geschrieben. Aber kurze Antwort: Ihr steigert euch da ziemlich rein. Der Reiz des Neuen und Unbekannten, siegt über die Konstanz.

    Wenn Du deine Frau und Kind wirklich noch liebst, dann brich den Kontakt komplett ab!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Gion
    Gion (41)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Es ist kompliziert
    24 Mai 2013
    #3
    Danke für die schnelle Antwort. Wenn Du dass so schreibst laufen mir die Tränen. Ich liebe meine Frau und mein Kind, aber die vernüftigste Entscheidung zu treffen kann ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Was das Neue und Unbekannte angeht hast Du sicher recht. Ich bin mir nur in meinem Fall nicht mehr sicher ob das alles ist was hinter diesen "neuen" Gefühlen steckt. Jetzt so im Nachhinein war da schon immer was, was ich nicht verstanden habe und so kompliziert die aktuelle Situation ist so klar ist mir das ich jahrelang Gefühle unterdrückt habe.
     
  • User 109511
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.901
    348
    2.001
    vergeben und glücklich
    24 Mai 2013
    #4
    Überleg dir sehr genau, was du möchtest. Ob dir deine Familie, sprich deine aktuelle Partnerin und dein Kind, wichtiger ist, oder deine neue Bekanntschaft. Wenn du dich einmal entschieden hast, gibt es kein Zurück mehr.

    Liebst du deine Frau noch genug, um um die Beziehung noch kämpfen zu können? Wie sicher bist du dir, was die Gefühle für die andere Frau angeht? Ist es "nur" oberflächliches verliebt sein oder mehr? Was genau reizt dich so sehr an der anderen Frau? Und ist sie es wert, deine Familie aufzugeben?

    Bitte denk mal in Ruhe über all das nach, bevor du dich für etwas entscheidest.
     
  • Gion
    Gion (41)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Es ist kompliziert
    24 Mai 2013
    #5
    Danke auch für Deine Antwort. Glaube mir, im Moment denke ich über nichts anderes nach. Ich versuch mal Deine Fragen zu beantworten:

    Die neue Bekanntschaft ist keine neue Bekanntschaft.
    Was wichtiger ist kann ich selber im Moment nicht sehen, aber das geht schon aus meinem Obengeschriebenen hervor.
    Sicherheit? Wie sicher sind Gefühle? Ich liebe meine frau und mein Kind und trotzdem ist es mir passiert. Die Gefühle zur anderen sind da. Und das ist Sicher
    Wenn ich wüsste ob es oberflächlich ist, dann wäre ich schon bei der Antwort auf den ganzen Haushalt. Kann es oberflächlich sein wenn da schon jahrelang irgendwas war?
    "Was genau reizt Dich so sehr an der anderen Frau?" Die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, die können wir uns gegenseitig nicht beantworten! Sie hat schöne Augen, ein wunderschönes Lächeln und sie ist ein wundervoller Mensch. Aber das kann es nicht sein, das weiß ich selber. Irgendwas ist zwischen uns was ich nicht erklären kann!
    Ist sie es wert? Tja, im Moment würde ich sagen ja!
     
  • Stonic
    Stonic (45)
    Grillkünstler
    7.894
    298
    1.903
    Verheiratet
    24 Mai 2013
    #6
    Kann es sein das die Anziehung zwischen euch auch rein sexueller Natur ist und unter anderem durch eure langjährigen Beziehungen gesteigert wurde so daß ihr euch jetzt da in was reinsteiegetr
     
  • Gion
    Gion (41)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Es ist kompliziert
    24 Mai 2013
    #7
    Sie reizt mich natürlich auch sexuell, keine Frage. Aber das ist es nicht. Ich möchte sie wahnsinnig gerne Küssen und in den Arm nehmen. Aber allein ihre Anwesenheit, ihre Stimme und ihr lachen ist für mich... (such Dir was aus, grenzenlos, wunderschön etc.)
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.183
    398
    4.945
    nicht angegeben
    24 Mai 2013
    #8
    Ich glaub, ich würde erstmal versuchen, alles so zu lassen wie es ist und einige Tage oder auch Wochen dieses Gefühl einfach "aushalten" und abwarten, was es mit mir macht. Vielleicht verändert es sich auch wieder in irgendeine Richtung.

    Gefühle, die gerade erst aufwallen und so richtig "im Kampf" sind, sind bei lebensverändernden Entscheidungen selten ein wirklich guter Ratgeber.
    Also mein Rat: erstmal ein Weilchen setzen lassen und dann nochmal weitersehen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Gion
    Gion (41)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Es ist kompliziert
    24 Mai 2013
    #9
    Ja das hört sic gut an. Ich will das auch gerne versuchen, aber im Moment ist die Sehnsucht das Treibende. Es ist so unfassbar schwer dagegen anzukommen.
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.183
    398
    4.945
    nicht angegeben
    24 Mai 2013
    #10
    Das glaub ich wohl...
     
  • FinalChapter83
    Beiträge füllen Bücher
    1.350
    248
    1.551
    Verheiratet
    24 Mai 2013
    #11
    Puh, eine Situation von der ich hoffe das ich in eine solche niemals kommen werde.
    Ich denke aber auch das hier das große Unbekannte mit im Spiel ist das den Reiz mit ausmacht. Nach 7 bzw. 17 Jahren kann das schon mal sein. Da ihr eure Partner ja liebt würde ich mich hier dem Rat von Guinan anschliessen. Lasst eine Zeit vergehen, unternehmt mehr mit euren Familien, lasst den Kontakt sein soweit es geht.
    Normalerweise würde ich raten das ihr mit euren Partnern redet, was ich aber hier nicht mache, eben weil, wie von Dir geschrieben wurde, es nicht an den mangelnden Gefühlen zu euren Partnern liegt und das hier, denke ich, kontraproduktiv wäre. Im Schlimmsten Fall verliert ihr eure Partner.
    Es sollten definitiv keine Treffen oder SMS mehr stattfinden. Auch keine Briefe.
    Ich hoffe für Dich das ihr das alles hinbekommt.
     
  • Gion
    Gion (41)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Es ist kompliziert
    24 Mai 2013
    #12
    Genau das werde ich jetzt machen. Die sehr vernünftigen Antworten hier haben mich etwas, wie soll ich sagen, runtergeholt. Ich gebe uns, hört sich zwar jetzt irgendwie grass an, ein Ultimatum von zwei Monaten. Der kontakt wird auf ein Minimum reduziert. Ich habe keine Ahnung ob das funktioniert oder der richtige Weg ist und ich weiß auch nicht ob ich das durchhalte, aber versuchen werde ich es. Wenn die starken Gefühle noch stärker werden und oder in zwei Monaten immer noch da sind, muss eine Entscheidung her. Egal wie sie aussieht. Ich bin im Moment froh das es Menschen wie Euch gibt, wo man einfach mal ganz anonym sich ausheulen kann und die das Problem mit anderen Augen sehen. Danke dafür....
     
  • FinalChapter83
    Beiträge füllen Bücher
    1.350
    248
    1.551
    Verheiratet
    24 Mai 2013
    #13
    Machen wir doch gerne :zwinker:
    Wenn Die Gefühle überhand nehmen schnapp Deine Familie und fahr in einen Freizeitpark, an nen See, übers Wochenende weg etc um Dich abzulenken und mit ihnen Zeit zu verbringen. Konzentrier Dich dabei explizit auf die beiden und Du wirst sehn ob Dir das alles wichtig genug ist oder ob Du (blöd gesagt) darauf auch verzichten könntest.
     
  • Gion
    Gion (41)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    Es ist kompliziert
    24 Mai 2013
    #14
    Naja das ist jetzt nicht ganz so einfach mit dem Wegfahren. Aber ab morgen bin ich arbeitstechnisch die nächste Zeit so ausgebucht das der Kontakt sich wahrscheinlich auf die Familie reduziert. So hab ich genau das was Du eigentlich geschrieben hast. Ich kann mir überlegen was wichtiger ist! Danke nochmal

    Das Thema ist von meiner Seite noch lange nicht "gelöst", also scheut Euch nicht noch ein paar Antworten zu schreiben. Vielleicht jemand der ähnliche Erfahrung gemacht hat!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten