Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2005
    #1

    bremslichter kaputt

    Hallo...
    Hab ein kleines und nerviges Problem mit meinem Auto...
    Letztens hat mich eine Freundin darauf aufmerksam gemacht, dass die Bremslichter nicht funktionieren, keines. Da es sehr unwahrscheinlich ist, dass beide Lämpchen gleichzeitig kaputt werden, dachte ich mir, dass es an der Sicherung liegen könnte. Heute hab ich in die Betriebsanleitung geschaut und da stand, dass mehrere Dinge über die gleiche Sicherung gehen. Aber die anderen (Blinker, Retourganglicht...) funktionieren einwandfrei. Woran kann es sonst noch liegen, dass die Bremslichter nicht funktionieren?! Kann ich das irgendwie selbst überprüfen oder muss ich umbedingt in die Werkstatt?
    In der letzten Zeit sind einige Dinge mit meinem geliebten Auto gewesen (zB Scheibenwischer, Auspuff) dass ich eher weniger Lust (und vor allem Kohle) für die Werkstatt hab.... :geknickt:
    Bin dankbar für jeden Ratschlag.... :cry:
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    168
    275
    in einer Beziehung
    22 Juni 2005
    #2
    Was ist das denn für ein Auto ? Bei den meisten braucht man für sowas nicht extra in die Werkstatt und solche Birnen sind auch nicht teuer. Die könnten ja nacheinander kaputt gegangen sein.
     
  • Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    Single
    22 Juni 2005
    #3
    Mögliche Ursachen
    - Leuchtmittel defekt
    - Sicherung defekt
    - Zuleitung defekt (Kabelbruch)

    Sicherung hast du ja schon überprüft. Würde mal die Birnchen anschauen, ist zwar ungewöhnlich aber kommt schon vor dass die gleichzeitig kaputtgehen.
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2005
    #4
    Es ist ein FIAT Punto BJ 1998.
    Tja, dann werd ich mal die Birnchen anschaun gehn....Aber wenn ich da nix find dann wirds wohl irgendwas bei den Leitungen sein? Und das muss in der Werkstätte gemacht werden?! ACh Kacke.... :angryfire
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    168
    275
    in einer Beziehung
    22 Juni 2005
    #5
    Wenn's wirklich was in den Leitungen sein sollte (was ich mir nicht so richtig vorstellen kann) und du keinen Kfz-Elektriker an der Hand hast oder selbst in der Richtung begabt bist, dann wohl Werkstatt. Und das ist dann meist nicht billig bei Elektrik.
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    22 Juni 2005
    #6
    Hoi,

    Naja nen KFZ-Elektriker muss es nicht sein, es reicht aus wenn er weiss wie Kabel aussehen und das beim Auto das Metall immer auf Masse liegt (wer hat sich den Schwachsinn eigentlich ausgedacht).

    Es kann im übrigen sein das beide Birnchen durchbrennen, wenn sie aus irgendwelchen Gründen von unterschiedlichen Stärken sind. Kabelbruch selber ist sehr unwahrscheinlich, aber wenn sich ein Kabel durchscheuert und auf die Masse trifft... vielleicht aber eigentlich müßte dann auch ne Sicherung kaputt sein.

    Oder der Wagen fährt viel auf Kopfsteinpflaster und die Birnchen haben ich gelockert .. auch unwahrscheinlich aber alles Sachen die man testen kann bevor man die Werkstatt besucht.

    AleX
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2005
    #7
    Ich garantiere dir, daß einfach beide Birnen durchgebrannt sind. Das passiert zwar nicht exakt gleichzeitig, aber solche Birnen haben meist eine ganz bestimmte Lebensdauer. Wenn die eine ihre Zeit rum hat, dauert es nicht all zu lange, bis die andere auch aufgibt. Das ist einer der Gründe, warum man normalerweise z.B. beim Fahrlicht beide Birnen gleichzeitig tauscht, auch wenn nur eine defekt ist.

    Glücklicherweise benötigt man heutzutage kaum noch Werkzeug zum Austausch, jedoch sind die mit der Mechanik oft recht erfinderisch. Aber mit dem Handbuch kriegse das hin.

    Im Übrigen mußt du ne durchgebrannte Birne nicht unbedingt erkennen, denn bei Autos sind die Glühfäden doch schon recht dicke Drähte, die nach dem Durchbrennen nicht durch die Gegend baumeln!
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2005
    #8
    ALso ich hab jetzt mal alle Birnchen geprüft und da ist der Glühdraht überall noch ganz. Natürlich hab ich das mit dem locker sein erst jetzt gelesen.... eventuell nochmal alles aufschrauben und nachschaun.... aber Sicherungen und Lampen alle ganz...vielleicht funktioniert ja jetzt auf einmal wieder alles weil ichs mal aufgeschraubt und wieder zugeschraubt hab....*ganz doll hoff*
    Hab mich noch nicht getraut anzustarten....
    naja, prinzipiell bin ich nicht schlecht bei Kabel und Elektrik (bin in ne technische SChule gegangen) aber irgendwie traue ich mir das dann doch nicht zu... Schon ne Zeitlang her und außerdem wärs blöd wenn ich dann was ganz kaputtmach und mir das Trumm dann um die Ohren fliegt.... :zwinker:
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    168
    275
    in einer Beziehung
    22 Juni 2005
    #9
    Sind denn Rücklichter und Bremslichter bei dem Wagen getrennt ? Weil es gibt ja auch 2-Faden-Birnen, bei denen ist dann beides kombiniert.
     
  • Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    Single
    22 Juni 2005
    #10
    Um die Ohren fliegt dir da nix, Worst-Case ist abfackeln.
     
  • daedalus
    daedalus (39)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    22 Juni 2005
    #11
    Bei mir steht in der Bedienungsanleitung nicht drin, wie man die Abblendlichtbirnen wechseln kann :grin: Ist wohl auch besser, weil man dafuer entweder den Wasserkasten (den fuer die Scheibenfluessigkeit) oder von unten die Schutzwanne ausbauen muss :eek:
    Das kommt davon, wenn die Hersteller auf jeden cm bei der Wagenlaenge achten :grin:
     
  • Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    Single
    22 Juni 2005
    #12
    Aua. Genauso geschickt wie bei dem Ex-Auto von meinem Onkel - da muss man um nen Filter für die Lüftung (Klimaanlage?) zu wechseln die halbe Amaturenverkleidung auseinandernehmen.
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2005
    #13
    Also zumindest auf der rechten Seite gehts jetzt wieder... :grin: *erleichtert bin*
    Werde morgen einfach mal eine neue Birne kaufen und schauen, ob es dann links auch wieder geht. Auf jeden FAll danke an euch für die Unterstützung, ich wär ich wirklich fast durchgedreht.... :schuechte
     
  • Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    22 Juni 2005
    #14
    Oft sind auch die Lampenfassungen im Rücklicht korrodiert, da kann man mal ein Auge draufhaben.

    Außerdem kann es sein, daß der Bremslichtschalter einfach "hängt", dieser befindet sich meist am Bremspedal.

    Dürfte aber im Allgemeinen nichts Großes weiter sein........
     
  • deiwl
    Gast
    0
    23 Juni 2005
    #15
    Kannst ja zur Sicherheit einfach mal die Kontaktstelle der Fassung mit etwas Öl "betröpfeln", dann ist Korrosion schonmal ausgeschlossen
     
  • Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    23 Juni 2005
    #16
    Also Öl ist da eher die schlechtere Alternative......lieber etwas feines Schleifpapier nehmen und die Kontakte blankputzen......
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    29 Juni 2005
    #17
    Ich hab das Gefühl dass mein Auto mich verarscht...

    NAchdem ich letztens alles auseinandergeschraubt und überprüft hatte, ging zumindest ein Bremslicht. Zwei Tage später sagt mir eine Freundin, die hinter mir gefahren war, dass wieder beide funktionieren. Ich absolut happy gewesen.
    Tja, und gestern abend, als ich in die Garage gefahren bin merkte ich, dass schon wieder KEINES funktioniert.
    So extrem uneben ist es bei uns nicht dass die Lämpchen locker werden (denk ich zumindest mal), und ich hab ehrlich gesagt wenig Lust alles wieder aufzuschrauben und den ganzen SCheiß von vorne anzufangen.
    Kann da irgendwo in der Elektronik ein Wackelkontakt sein? Diesen zu finden und zu beheben wäre sicherlich ziemlich teuer...
    Was kann ich noch unternehmen?
    Wenn ich einfach Kontaktspray in die LAmpenfassung sprühe, besteht ja die GEfahr eines Kurzschlusses, oder?
    Ich bin echt schon am Verzweifeln....
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    168
    275
    in einer Beziehung
    29 Juni 2005
    #18
    Das wohl nicht, aber ich denke nicht das das bei nem evtl. Wackelkontakt viel hilft auf Dauer.
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    29 Juni 2005
    #19
    Hm, also bei meinem BMW is das recht einfach. Ich brauch nur den Kofferraum aufmachen, und an den einzelnen Lampensockeln wackeln bzw. wieder festschrauben... Tja, schon praktisch wenn man Sport-Rückleuchten und keine Innenraumverkleidung dafür hat, wa? :grin:


    Btw.: Hm, also mein 20 Jahre alter BMW hat ne sog. Check-Control. Da brennt dann ein Lämpchen, wenn z.b. das Kühlwasser leer ist, die Bremsleuchte nicht geht, das Kennzeichenlicht defekt ist, das Motoröl... usw.

    Ham das die neuern kleinwagen nit? :what: Find das recht praktisch. Besonders weils ja teuer werden kann, wenn die Pozilei jemanden ohne funktionierendes Bremslicht anhält...
     
  • daedalus
    daedalus (39)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    30 Juni 2005
    #20
    Ich geh davon aus, dass sie Dich mit dem Wagen gar nicht erst weiterfahren laesst
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste