• Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    30 Juni 2006
    #121
    Was ist denn dann für dich KEIN verhaltensauffälliger Bär?
     
  • Reliant
    Reliant (39)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #122
    einer der nicht die nähe von menschen sucht?

    normalerweise halten sich bären von menschen fern und sind nicht zutraulich. wenn sie keine scheu mehr haben werden sie gefährlich, weswegen man in ländern mit vielen bären verhindert das sich bären an menschen gewöhnen weil man sie eben sonst abschießen muss.
     
  • tonylove
    tonylove (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    Verheiratet
    3 Juli 2006
    #123
    Schade das wir mit verhaltensauffälligen Menschen nicht so umgehen wie du es mit verhaltensauffälligen Tieren tun würdest. Den Abschuss eines Bären damit zu rechtfertigen, das er sich an uns gewöhnt hat... Er hat keinerlei agressives Verhalten gegen Menschen gezeigt, das wäre evtl. ein Grund ihn zum Abschuss frei zu geben, aber was hier passiert ist, ist und bleibt eine Schande.
     
  • Reliant
    Reliant (39)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #124
    naja in bärenreichen ländern ist man an den umgang mit bären schon etwas mehr gewohnt deswegen wissen die leute dort das ein bär der an den menschen gewöhnt ist und nicht mehr scheu ist eine bedrohung ist, ob er jetzt aggressiv ist oder nicht ist dabei egal.
    deswegen gibt es programme bären zu verschrecken wenn sie ihre scheu verlieren. das funktioniert aber nur wenn man rechtzeitig reagieren kann, was im fall jj1 nicht gegeben war.
    kann man den bären nicht mehr scheu machen muss man ihn aus der wildbahn holen. was aber trotz eines hohen aufwandes (70 000€ von seiten des wwf) nicht lebend möglich war. (wie schauts aus wer hat da gespendet von den jetzt so betroffenen?)

    ich hab ja schon eine analogie geschrieben um zu erklären wieso man den bären der auffällig wurde nicht frei rumlaufen lassen kann. steht ja auch noch hier im thread.
     
  • tonylove
    tonylove (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    Verheiratet
    3 Juli 2006
    #125
    Wir haben es vor 170 Jahren geschafft die Braunbären hier auszurotten... und wir führen unseren Weg gnadenlos fort.
    Oh du wunderschönes Deutschland
     
  • Reliant
    Reliant (39)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #126

    setz dich dafür ein das deutschland ein besseres bären manegemant bekommt. bei uns werden bären eben überwacht es gibt versicherungen gegen bärenschäden und wenn ein tier verhaltensauffällig wird kann man früh genug reagieren.
    in deutschland gibts doch auch nen wwf oder? sind aber wohl immer die anderen schuld und der durchschnittliche deutsche kann nur in nem forum und am stammtisch seine meinung wiedergeben um punkte zu sammeln aber sonst nichts tun.
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    3 Juli 2006
    #127
    Hätte man so lange warten sollen BIS er aggressives Verhalten gegen Menschen zeigt? Wat dann los gewesen wär kann sich jeder vorstellen.
    Der is durch Ferienorte spaziert und kam extrem dicht an Menschen ran. Und war trotz verlorener Scheu immer noch n Wildtier mit Reflexen und wildem Verhalten. Nur ne Frage der Zeit, bis sich da ma n Mensch zufällig falsch verhalten und den Bären unbewusst zu aggressivem Verhalten gereizt hätte.
     
  • Bogo
    Bogo (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #128
    Bei einem Bären, der dazu noch gefährlich werden kann, weil er keine Scheu kennt, regen sich die Menschen auf.
    Wenn die Waidmänner zu Hunderten jedes Jahr mehr oder weniger aus Spass unsere Rehe abknallen, sagt niemand etwas.

    Muss wohl daran liegen, dass Bambi noch gefährlicher ist... ^^
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    3 Juli 2006
    #129
    Die knallen die Rehe nich aus Spaß ab, sondern weil sie krank sind oder um die Wildpopulation zu dezimieren. Wo kommen wir denn da hin, wenn sich die ganzen Wildtiere vermehren könnten wie sie wollten?
     
  • Bogo
    Bogo (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #130
    Ja, ein knochenharter Job. ^^
    Also die Jäger, die ich kenne, machen das rein hobbymässig in ihrer Freizeit und haben Spass dabei. Wer kennt sie nicht, die Trophäen...

    Um kranke oder "umerzählige" Tiere zu töten, haben wir bei uns den Förster. Der diese Aufgabe aber zu gerne an die hiesigen Jäger abgiebt...
     
  • D_Raven
    D_Raven (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    3 Juli 2006
    #131
    omg nicht noch so einer .... [​IMG]
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    3 Juli 2006
    #132
    Niemand sagt, dat sie keinen Spaß dabei haben, aber die Jäger die ICK kenne dürfen auch nich einfach im Wald rumrennen und nach Lust und Laune abknallen, wat ihnen vor die Flinte gerät. Dafür gibts Vorschriften. Gesunde, kräftige Tiere dürfen in der Regel nich geschossen werden. Und ob sich jemand ne Trophäe an die Wand hängt oder nich is sowohl mir als auch dem Reh sacke.

    Du meinst überzählig.
    Der Förster kann nich überall sein und hat auch nich immer Zeit. Deshalb helfen ihm die Jäger.
     
  • Reliant
    Reliant (39)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #133
    jap da hat wieder einer keine ahnung von den aufgaben eines jägers (und denen eines försters wie es scheint) aber das dringende bedürfniss etwas zu sagen.
     
  • Bogo
    Bogo (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #134
    *lol* Da fühlen sich ja ein paar Leute mächtig auf den Fuss getreten. :-D

    Das erste Posting war etwas ironisch. Ich dachte, das hätte man am "Bambi-Satz" erkannt.

    Mir ging es um das Töten und dessen Gründe: Kurz, wenn zu viele Rehe da sind, darf (auch mit Spass) getötet werden. Wenn ein Bär droht, durch sein Verhalten Menschen in Gefahr zu bringen, schreien alle auf.

    Ps: Ich war für die Tötung des Bären, nachdem es wochenlang nicht gelang, ihn zu fangen.

    Am besten sind aber die Postings, die nichts zum Thema bringen und nur gegen den Poster schiessen... ^^ Waidmann's Heil! :-D

    Und was ist mit verhaltensauffälligen Bären? Die dürfen am Leben bleiben... :zwinker:

    Jep, meinte überzählig.
    Wusste nicht, dass ein Förster soooo viele Hilfen braucht. *g*
    Aber ist schon ok. Bei zwei bis drei Helfern hätten die so viel zu tun, dass sie dann auch keinen Spass mehr hätten - wär dann wirklich Arbeit und kein Wochenend-Hobby. :smile:
     
  • Reliant
    Reliant (39)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #135
    bei uns kümmern sich die förster nicht um abschüsse oder wildpflege, sondern das ist aufgabe der jäger.

    da es jäger braucht wissen auch hardcore tierschützer, deswegen braucht man da keine argumente mehr suchen oder aufzählen wenn jemand was anderes sagt.
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    3 Juli 2006
    #136
    Den Rehen is doch völlig egal, ob sie mit oder ohne Spaß getötet werden. Wenn zu viele von ihnen da sind, dann MÜSSEN eben welche dran glauben, um die Art überhaupt zu erhalten.
    Und klar schreien alle auf, wenn Bär Menschen bedroht, wer will schon vom Bären erwischt werden?! :ratlos_alt:

    Ick auch, traurig isset trotzdem.


    Ick weiß überhaupt nich, wat du überhaupt sagen willst. Willst du MICH jetzt davon überzeugen, dat es richtig war den Bären abzuschießen oder wat?

    Endlich ma einer...
     
  • Bogo
    Bogo (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #137
    *g* Ahh, jetzt kapier ich. :-D Haut ihn, er ist ein "hardcore Tierschützer".
    Nein, bin ich nicht!

    Argumente braucht es wirklich keine. Und genau deswegen braucht man auch nicht über den Sinn von Bruno's Abschuss diskutieren. Meine Meinung.
    Mehr hatte ich nicht mit dem Ursprungs-Posting sagen wollen. Wusste ja nicht, dass wir hier empfindliche Jäger haben, die gleich in die Luft gehen. Also calm-down!!
     
  • Reliant
    Reliant (39)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #138

    NEEEEIIIIINNNN das hast du nochmal falsch verstanden :zwinker:
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    3 Juli 2006
    #139
    DU hast doch unbedingt über den Sinn von seinem Abschuss diskutieren wollen. Nee ey, dat versteh ma einer.
    Und dat hier Jäger dabei sind bezweifel ick.
     
  • Bogo
    Bogo (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #140
    Ich will hier niemanden von irgendwas überzeugen. Ich wollte nur aufzeigen, dass es etwas merkwürdig ist, wenn Menschen aufschreien, weil Bruno erschossen wurde. Dafür gab es nämlich einen, diesen guten Grund. Genauso, wie für die übliche Jagd.

    In diesem Thread bin ich nun weg - hier wird mir zu viel auf die Goldwaage gelegt!

    Hä? Wie kann man sich nur in einem Thread zum Thema und dem ersten Posting melden? Schande über mich. *lol*
    Schönen Abend noch!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten