Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    15 Januar 2008
    #1

    Cerazette + Hormonpflaster Estradot 25 >> Mini-Tagebuch <<

    Hallo zusammen!!!

    ich hatte schon mal einen Thread geschrieben, indem ich mich über die Cerazette aufgeregt habe.
    Denn ich hab sehr langwierige Blutungen... allein dieses Jahr hatte ich vom 3. -12. Januar meine Tage.

    Jetz bin ich zu meiner Ärztin gegangen und wollte die Pille wechseln. Voller Hoffnungen erzählte ich ihr meine Probleme und freute mich schon auf ein anderes Präparat. Doch die bittere Wahrheit: Es gibt kein Ersatz-Präparat, dass für mich in Frage kommt.

    Ich habe leider eine Blutgerinnungsstörung, wegen der ich keine Östrogene zu mir nehmen soll, da ich sonst erhöhtes Trombose-risiko habe. Bis ich von meiner Faktor VIII-Erhöhung durch einen Zufall erfahren habe, hatte ich aber keinerlei Probleme mit meiner damaligen Pille, der microgynon. (Es gibt anscheinend nur ein einziges weiteres Präparat ohne Östrogene, aber das hat kein 12-Stunden-Fenster, die Pille müsste dann auf die Stunde genau eingenommen werden.)

    Zurück zum Thema:
    Anders Präparat fällt also aus.
    Andere Verhütungsmethoden sind leider mit einigen unangenehmen Nebenwirkungen verbunden. Die Entscheidung fällt nicht leicht.

    Meine Chance ist jetzt ein ca. 1cm² großes Hormonpflaster, dass nur 25 Mikrogramm Estradiol-Hemihydrat enthält und auf meinem Po klebt.
    Die Hoffnung ist, mit einer geringen Menge Östrogen meine Periode in den Griff zu kriegen. Etwas erhöht ist das Thrombose-Risiko zwar, aber sehr gering! ^^ Zusätzlich nehm ich natürlich weiterhin die Cerazette, da das Pflaster ja ansonsten keinerlei Verhütungsmethode ist.

    Das Pflaster werd ich jetzt zwei Wochen ausprobieren, und dann sehn wir, ob das was für mich ist. Ansonsten muss ich wohl oder übel aufs Kondom zurückgreifen, was ich aber ziemlich rückständig fände. :cry:


    Vielleicht interessiert ja wen...
    Dokumentieren wollt ichs zumindest mal :tongue:


    1. Tag

    Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Klar, im Moment hab ich auch keine Blutung. Pflasterchen klebt wunderbar. Das bleibt da jetzt erstmal drei-vier Tage. Bin mal gespannt, ob es morgen auch noch so gut klebt?
    Bissl blöd is, dass es voll klein ist.... man sieht das garnicht, es ist nämlich dursichtig. Kann also schnell passieren, dass es weg ist. Andererseits fällts natürlich auch nicht so auf :smile2:
    Im Moment denke ich, dass ich mich an das kleine Dings durchaus gewöhnen könnte.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Cerazette ?
    2. cerazette
    3. cerazette...?!
    4. Cerazette
    5. Cerazette
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2008
    #2
    Ne, da gibts noch mehr. Es gibt ja nicht nur eine Minipille. Aber das mit dem Zeitfenster ist richtig. Das gibts nur bei der Cerazette. Bei ner normalen Minipille soll man zwar versuchen die 24 Stunden immer einzuhalten, hat aber zumindest ein kleines Zeitfenster von 3 Stunden.

    Noch ne Frage, ob ich das mit dem Pflaster richtig verstanden habe:
    also das nimmst du jetzt zusätzlich zur Cerazette, weil die alleine (evtl) zu niedrig dosiert ist und du dadurch immer so lange Blutungen hast oder?

    Ist ja recht interessant, dass man das so kombinieren kann.

    Ich drück dir die Daumen, dass es wie gewünscht klappt.
     
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    15 Januar 2008
    #3
    nicht ganz. die Cerazette besteht ja nur aus Gestagenen (eben weil es Frauen gibt, die keine Östrogene vertragen, bzw. wegen erhöhtem Thromboserisiko darauf verzichten sollen)

    Und das Pflaster besteht aus einem Östrogen, aber es ist halt niedrig dosiert.
    Ansonsten stimmts :smile2:

    Vielleicht braucht mein Körper ja n bisschen Östris? :engel:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2008
    #4
    Ah... das hatte ich überlesen :smile:

    Trotzdem viel Glück.
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    16 Januar 2008
    #5
    ich wünsche dir ganz, ganz viel Glück, dass es klappt. Bin gespannt wie es weiter geht.

    Wie sieht es denn mit einer Kupferspirale aus? Wäre das eine Alternative für dich?
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    16 Januar 2008
    #6
    der eigentlich spannende unterschied ist, dass es sich hier nicht um das so schädliche (auch bzgl. des thrombose-risikos) ethinylestradiol der pille handelt.

    es gibt dazu nämlich auch schon länger überlegungen, deshalb das körpereigene östrogen mit gestagenen zu kombinieren. wäre wesentlich körperfreundlicher, interessiert die pharmaindustrie aber nur bedingt.
     
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    16 Januar 2008
    #7

    das finde ich auch spannend....

    heißt das, dass das im Pflaster enthaltene Östrogen ein "körpereigenes" ist, und die Östrogene in der Pille synthetisch sind?

    Dann wäre das Pflaster ja überhaupt kein Risiko für mich und ich könnte sogar eine höhere Dosierung verwenden, sollte die niedrige nicht ausreichen.


    2. Tag:
    Pflaster bappt super. Bin hin und weg von dem kleinen Ding. Blutung hab ich im Moment weiterhin keine. Spricht aber leider noch nicht für den Erfolg des kleinen stickers.


    Gestern hab ich meinem Freund davon berichtet: "Schatz, wir sind jetz zu dritt. Du..... und ich.... und mein Pflasterchen." Wir mussten beide lachen :tongue:
    Gesehn hat ers noch nicht... von sehn kann auch keine rede sein xD das ist so putzig klein, dass ich selber manchmal kaum wieder finde ^^
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    16 Januar 2008
    #8
    ja genau, das östrogen im pflaster entspricht dem körpereigenen 17ß-estradiol.

    das ethinylestradiol in der pille kann die leber nur schwer abbauen, was dann zu "zahlreichen" störungen führt.

    das gute an körperidentischer östrogenzufuhr ist auch: du kannst bzgl. der richtigen dosierung einfach den östrogenwert im blut bestimmen lassen und dadurch kontrollieren. mit dem ethinylestradiol funktioniert das nicht.
     
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    17 Januar 2008
    #9
    Das find ich jetz ja echt mal interessant. Warum erfahr ich sowas nicht mal von meiner Frauenärztin?!?!? Oder dem Arzt, der die Gerinnungsstörung bei mir festgestellt hat..... oman :cry:

    3. Tag
    So, ein weiterer Tag mit dem Mini-Pflaster geht vorüber. Das einzige, was mich bisher ein klein wenig stört, ist, dass das Pflaster mittlerweile rundherum dunkle Ränder auf der Haut gebildet hat, wie bei einem normalen Pflaster halt, das Kleberückstände hinterlässt. Kommt halt vom Tragen, dabei verschiebt sich das Ding minimal und dann bleiben Fussel von der Unterwäsche dran bappen. Beim Duschen geht das leider so leicht auch nicht runter. Und zu stark "schrubben" wollt ich jetz auch noch nicht, nicht dass das Ding doch noch abfällt.
    Ansonsten schadet Duschen dem Pflasterle garnet. Das klebt wie ne zweite Haut.

    Einen Wehrmutstropfen gibt es aber doch. Eben komm ich von der Toilette und was ist... ein bisschen Blut gibts doch noch.
    Es ist quasi nur ein Hauch. Wirklich extrem wenig. Eher rosa, als rot.
    Ich geb die Hoffnung also noch nicht auf... Wenn das alles bleibt, verbuche ich es als Erfolg. Wenns noch mehr wird, dann wars einen Versuch wert, ist aber gescheitert.

    Gute Nacht !
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    18 Januar 2008
    #10
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    18 Januar 2008
    #11
    Ja, hast Recht.... ich hab aber nur 4 Pflaster von meiner Ärztin bekommen. Hoffentlich reicht das für eine Umstellung....
    4 Pflaster reichen für 2 Wochen ^^
     
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    18 Januar 2008
    #12
    Tag 4:
    So, hab heute das zweite Pflaster aufgeklebt. Diesmal auf die andere Pobacke :tongue:

    Gibt keine großartigen Neuigkeiten. Nur, bei dem "alten" Pflaster sah die Klebeschicht irgendwie ganz schön komisch aus, nachdem ich es abgemacht hab. So verrupft irgendwie, kann mir garnicht richtig vorstellen, dass da Hormone drin sein sollen, die dann auch noch durch meine Haut ins Blut gelangen..... faszinierend.

    Bluten tu ich immer noch ein ganz kleines bisschen, aber wirklich nur minimal. Ich bete, dass es weg geht (und ich bin eigentlich Atheistin ^^).
     
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    21 Januar 2008
    #13
    So, das Wochenende über habe ich keine Zeit gehabt, zu schreiben. Jetz ein kleines Back-Up.

    Bluten tu ich weiterhin wenig, aber es ist so.... Eine klassische Schmierblutung meiner Ansicht. Es wurd jetz auch etwas mehr.... man kann das ja so schlecht abschätzen, aber für ne Slip-Einlage reicht es auf jeden fall noch.

    Hatte gestern mit meinem Freund Sex. Ob das meine Blutung in irgendeiner weise beeinflusst weiß ich nicht genau, aber ich vermute schon.
     
  • blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    23 Januar 2008
    #14
    Aktuell:
    stärkere Blutung.... trotzdem noch von der Slip-Einlage zu meistern. Aber mittlerweile schon wieder 7 Tage am Stück......
    Allerdings ab und zu kurze Schmerz-Intervalle in der Bauchgegend. Scheinen Menstruationsbeschwerden zu sein. (Hatte ich schon lange nicht mehr)

    Hab letzte Woche einen Bluttest machen lassen, um auf Progersteron zu testen (hab etwas Sekret aus der Brust gehabt)
    Heute habe ich das Ergebnis erfahren und es ist absolut im Normalbereich.... das eine hat nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun... aber naja.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste