Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Street-Fighter
    Benutzer gesperrt
    167
    113
    42
    Single
    7 Juni 2007
    #1

    Computer hängt nach Bios Check

    Hi,
    meine Kentnisse versagen leider gerade :zwinker:

    Ich habe mir einen neuen PC aufgebaut mit folgenden Komponenten:
    -300 Watt Netzteil
    -PC Chips M811 Board
    -AMD Geode Board
    -512MB Noname Arbeitsspeicher
    -ATI All in One Graka
    -DVD-RW, CD, WD HDD
    -Phoenix BIOS

    Also habe ich alles zusammengebaut und den PC gestartet. Alles funktioniert, ich komm ins Bios und kann alles einstellen. Also habe ich die Laufwerke entsprechend zugeordnet und den Rechner neu gestartet.

    Jetzt ist das Problem, dass wenn der PC Hochfährt dieser eine kurze Piepton kommt, anschließend der erste Bootscreen und anschließend der zweite. Dort befindet sich eine Tabellarische Übersicht von PCI Komponenten. Aber nachdem er durchgelaufen ist, blinkt unten links nur ein weißer Strich und er macht nichts weiter mehr.:flennen:

    Hoffentlich reicht euch das um mir zu helfen :zwinker: Die Jumperung von den Laufwerken habe ich schon überprüft.

    MfG

    Street-Fighter
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2007
    #2
    Ich glaub nicht dass es an den Laufwerken liegt, ob er in DVD Rom findet oder nicht ist ihm wurscht, wenn er keine Platte mit System findet würde er schreien. Es muss eine Komponente sein, die ihn am Weitermachen hindert, das kann sein:

    - Kaputter Speicher
    - Kaputtes Netzteil
    - Kaputte Grafikkarte

    Eventuell sind Grafikkarte und Speicher nicht richtig in den Slots drinnen? Ansonsten hilft nur durchprobiern.
     
  • Street-Fighter
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    167
    113
    42
    Single
    7 Juni 2007
    #3
    Ram ist richtig eingebaut und ich habe beide Speicherbänke mit beiden Riegeln durchprobiert. Also auch einzeln.

    Das Netzteil dürfte in Ordnung sein, da die Laufwerke problemlos anlaufen!

    Die Grafikkarte zeigt auch ein korrektes Bild an. Werde trotzdem gleich nochmal eine andere einbauen :zwinker:

    Komische Sache:ratlos:

    Bingo, die Grafikkarte macht Probleme.

    Jetzt fragt sich nur warum, da sie ja ein einwandfreies Bild liefert.

    Dankeschön :smile:

    Street-Fighter
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    7 Juni 2007
    #4
    Hat die Karte vielleicht einen zusätzlichen Stromanschluß?
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2007
    #5
    Klingt für mich eher nach einem Problem mit dem Betriebssystem oder besser: Dessen Start.

    Finden tut das BIOS was, sondern hätte er was gemeldet. Also könnte es ein Problem mit dem Bootsektor sein. Ein neu schreiben sollte es beheben. Das geht mit der Windows Wiederherstellungskonsole.

    Alternativ kann es ein Problem mit der Aktivierung der Partition sein. Wenn es keine aktive Partition auf der Platte gibt, kann das Booten fehlschlagen - ganz ohne Fehlermeldung.


    Ein defekt von RAM, Grafikkarte und Netzteil kann man an dieser ausschließen. Die Fehler würden entweder den Start des PCs unmöglich machen oder erst unter belastung auftreten. BIOS ist keine Belastung.
     
  • slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    7 Juni 2007
    #6
    Die Festplatte aus deinem - vermutlich Sekundär-PC - würde ich an deinen jetzigen Rechner anschliessen, und formatieren.

    Eventuell Partitionen - je nach Speicherkapazität - erstellen, und das Ganze erneut mit dem Sekundärrechner versuchen.

    Es gibt im Internet (frag mich nicht wo genau) eine Bezeichnungsliste für die ''Pieptöne'' (Fehlermeldungen), welches das Bios beim Start von sich gibt.

    Anhand dieser Liste kann man den Fehler dann schonmal oberflächlich lokalisieren.

    Off-Topic:
    Sowas sollte es auch bei Frauen geben :zwinker:
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2007
    #7
    Off-Topic:
    Lesen hilft....er hat doch schon die GraKa identifiziert...
     
  • Street-Fighter
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    167
    113
    42
    Single
    7 Juni 2007
    #8
    Riktiiiiigg.

    Aber ist ja nicht schlimm!
    Denn: Ich verstehe nicht, wieso der PC überhaupt normal hochfährt, bis er den Komponentencheck macht und dann beim blinkenden Strich einfach stehen bleibt. Würde die Graka gar nicht kompatibel sein, würde er doch schon beim Start gar nichts anzeigen bzw. nicht mal das Bios oder irre ich mich da? Will nicht noch einen Adapter kaufen :geknickt: .

    MfG
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Juni 2007
    #9
    Wer weiß schon genau, warum ein PC etwas tut oder nicht tut? Sowas wird ewig ein Rätsel bleiben.
    Man kann einen PC ja schon total lahm legen, in dem man die Festplatten (ATA) falsch jumpert.

    Hin und wieder begegnet man schon mal irgendwelchen Hardware-Inkompatibilitäten. Bei mir wars mal eine WLAN-Karte, die den PC grundsätzlich lahm legte - da ging dann aber gar nichts mehr, in einem anderem PC schon. Andere Karte vom anderen Hersteller und schon gings.
    Vielleicht ist es mit deinem PC das selbe. Alternativ kannst Du probieren, ob es hilft evtl. andere vorhandene Steckkarten in einen anderen Slot zu stecken. Vielleicht gehts dann - könnte z.B. die Interrupt verteilung sein. Vielleicht hilft auch das Abschalten nicht benötigter Onboard-Komponenten im BIOS. Festplatten-Kontroller, COM-Ports, Netzwerkkarten, Sound, etc. je nachdem, was Du davon nicht brauchst.

    ACPI aktiviert?


    PS: Es kann schon sein, dass die GraKa erst beim booten von der Platte Probleme macht, da an dieser Stelle die GraKa anders angesprochen wird. Bei ATI gabs früher schon mal Probleme mit dem Interrupt (IRQ).
     
  • Nabla
    Nabla (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    1
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2007
    #10
    würde es erst mal mit dem wenigsten, was überhaupt geht probieren: Board mit CPU, *einem* Speicherriegel, Grafikkarte. Dann gucken, wie weit er kommt, sollte dann maulen, weil er was bootfähiges sucht. Vielleicht als nächstes ein Diskettenlaufwerk und ein DOS booten, oder ein CD-Laufwerk mit einer Windows-CD.

    Noch eine Idee wäre, daß irgendwas übertaktet ist, vielleicht sind zu schnelle Speichertimings eingestellt, oder eben für die Karten mal andere Slots probieren.
     
  • Dudu
    Gast
    0
    9 Juni 2007
    #11
    300 watt im netzteil sind mager...eventuell hängts auch damit zusammen. wobei ich bei den daten, die du gesagt hast, ja nicht glaube, dass da was großartig stromfressendes drin steckt...aber man soll ja bekanntlich nix ausschlissen :smile:
     
  • Street-Fighter
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    167
    113
    42
    Single
    9 Juni 2007
    #12

    Genau auf dieses Ziel setze ich bei dem PC.Möglichst wenig Stromverbrauch und dennoch genügend Leistung für ein Mediacenter :zwinker:

    @ All:
    Ich hab eure Tips durchprobiert aber nichts hat geholfen. Zwar werden jetzt endlich 512 mb erkannt(also beide Riegel*freu*) aber es läuft nur die andere Grafikkarte im Rechner. Und für den TV Out von der Grafikkarte bräuchte ich wieder einen Adapter -.-

    Im BIOS hat alles rumprobieren mit den Einstellungen auch nichts gebracht.

    MfG
    Street-Fighter
     
  • Dudu
    Gast
    0
    9 Juni 2007
    #13
    ok, dann liegts auch nicht an dem von mir genannten prob :zwinker:

    hab ich dich jetzt richtig verstanden: die *mitgelieferte* graka geht nicht, aber eine andere graka läuft?
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2007
    #14
    Dann mach doch einfach den Gegencheck. Bau deine nicht funktionierende Karte in einem andern Rechner ein, wenn die dort auch nicht geht dann weißt du ja Bescheid.
     
  • Street-Fighter
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    167
    113
    42
    Single
    10 Juni 2007
    #15
    Den Gegencheck kann ich mir glaube ich sparen :ratlos:

    Trotzdem eine gute Idee.

    Aber das Problem liegt wohl in der Betriebsspannung:

    Das Mainboard unterstützt nur 1.5 Volt Betriebsspannung und die Grafikkarte wird wohl 3.3 Volt brauchen. Nachdem alle Gerät aufgelistet wurden, bootet das Board aus "Eigenschutz" nicht mehr weiter.

    Das fand ich nach langer Recherche im Internet :zwinker:

    Naja, dann muss ich mir wohl doch einen Adapter holen.

    Danke für eure Hilfe!

    Street-Fighter
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste