• dibine
    Gast
    0
    6 April 2004
    #101
    Du schreibst mir aus der Seele !!! :zwinker:
     
  • 7 April 2004
    #102
    @ Lord Hypnos

    Du solltest nicht meinen, dass ich mich überfordert fühle! Aber ich finde es schon merkwürdig, dass du einerseits meinst, ich würde mich durch persönliche Angriffe aus der Affäre ziehen, auf der anderen Seite aber den Beitrag von Columbus einfach mal so unterstreichst und meinst, er habe den Sachverhalt erkannt, obwohl sein beitrag auch nur Phrasen und Beleidigungen enthällt. Du solltest da nicht mit zweierlei Maß messen.
     
  • bustee
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    88
    1
    Single
    7 April 2004
    #103
    So, der Koran online ( kann man sich sogar vorlesen lassen :link:):

    http://www.kuran.gen.tr/

    Bibel hat ja jeder. Ich wollte nicht das NT vernachlaessigen, nur ist im Koran ja auch nicht an jeder Stelle von Mord und Todschlag die Rede. Ich denke einfachh, dass es nicht deshalb vergleichsweise viele Extremisten unter den Moslems gibt, weil im Koran so ueble Dinge stehe, sondern, weil die momentane (eigentlich schon seit laengerem) politische Lage dies beguenstigt. Das Auftreten der westlichen Welt gegenueber den meisten islamischen Laendern ist halt sehr einseitig gepraegt. Ich persoenlich sehe wirklich als Herd des ganzen Problems, das Israel sich nicht friedlich mit seinen Nachbarn und den Palaestinensern einigen kann, und denke, wenn das Problem mal geloest sein sollte (naja, jetzt kommt natuerlich der Irak noch hinzu), dann wird sich die Bereitschaft der meisten Moslems, sich extremistischen Gruppen anzuschliessen, stark sinken. Ich persoenlich wundere mich sowieso, wie ein westlich orientiertes Land wie Israel einen Premierminister wie Ariel Sharon haben kann, na ja meine Meinung, aber der hat sich als General damals einfach zu viel geleistet. Find ich irgendwie sarkastisch, dass er jetzt ausgerechnet wegen eines Spendenskandals Probleme bekommen soll.

    Basti

    PS: Hab grad nochmal den Text gelesen, also mit "Problem loesen" meine ich eine friedliche Koexistenz von Israel und Palaestina. Nur um Missverstaendnisse zu Vermeiden.
     
  • 7 April 2004
    #104
    so vielen danke bustee!!! is echt eine große hilfe.
    ne net an jeder stelle is von krieg die rede das stimmt. aber: Hingegen verordnet der Koran, einmal abgesehen davon das er fordert ungehorsame Frauen zu schlagen, an 14 verschiedenen Stellen der Mord an Nichtgläubigen (vgl. Sure 8, Vers 13,14,41,66,122, Sure 9, Vers 30, 42, 74 und 112, Sure 47, Vers 5,7,36 und Sure 2 Vers 217 und 245).
    religionsfreiheit gibts auch net: Für Mohammed waren die Ungläubigen "des Satans Freunde" (K 4,78) für die es keinerlei Religionsfreiheit geben darf (vgl. K 9,12; 9,7475 und 124; 48,29; 61,4;66,9).
    also auf der einen seite (hier nochma der link: Link wurde entfernt) wo unser grundgesetz mit dem koran verglichen wird fand ich das schon heftig. zum glück tun nicht alle muslime was im koran steht da wir menschen ja auch noch zumindest teilweise eine moral haben falls man das so sagen kann. aber erschreckend dass dann so viele muslime in unser land dürfen. ich weiss net mehr wer es vorgeschlagen hat aber irgendwie brauchen wir eine zusicherung ihrerseits dass unsere demokratie bestehen bleibt. denn die muslime werden ja net weniger sondern um einiges mehr und wenn in deutschland die geburtenzahlen zurückgehn und bei den muslimen das sicherlich nicht der fall is dann frag ich mich wie es in 20 jahren aussieht (Link wurde entfernt).
    um noch einmal (na zufrieden :zwinker: ) auf bustee zurück zu kommen: klar spielt es mit eine rolle dass in gewissen gebieten krieg herrscht. aber von wo terroristen kommen da is ja net immer krieg. als beispiel saudi-arabien oder marokko. ich glaube einfach wer in so ein terroristencamp kommt kriegt die ganze zeit diese hasserfüllten zitate eingetrichtert und is dann bereit sich in die luft zu sprengen. wer für allahs sache stirbt kann sich eines platzes im paradies sicher sein. achja und mit dschihad das heisst wirklich persöhnliche anstrenung. anstrengung für den glauben aber die kann sowohl friedlich als auch kriegerisch sein (mit schwert). beides ist möglich!!! friedlich muss ja schließlich auch sein wenn irgendwann der islam total herrscht.
    und nochma zum koran: er ist NICHT wie die bibel verfasst. das heisst keine gleichnisse aus denen man interpretieren muss. auch wenns oft nur einfache vergleiche zum täglichen leben sind. im koran kann auch ein vers auf den nächsten folgen und beide haben mit einandern nichts am hut deshalb kann man auch net immer sagen es wäre aus dem zusammenhang gerissen weils oft keinen gibt. ich habe mir jedoch sure 47 mal genauer angeguckt. die is ziemlich in sich geschlossen aber auch schon zu anfang geht es um krieg. also net erst ab da wo ich zitiert habe.
    @Schlense ich glaube der koran online würde dir und deinen freunden sehr weiter helfen!!!
    achja und bitte leute bleibt doch sachlich und probiert net einander zu beleidigen!!! wenn wir sachlich bleiben kommen wir alle viel weiter :zwinker: gruß guardian
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • 7 April 2004
    #105
    achja und mit der nuke auf mekka die idee find ich ehrlich gesagt scheisse. das hilft keinem weiter und ganz im gegenteil dann haben wir wohl sicher den dritten weltkrieg. aber ich bin ja sowieso der meinung dass der noch kommen wird. vor allem wenn rom wirklich zerstört würde dann wär überall aber die hölle los. und mit der entwicklung des islam in deutschland bei rückgang der geburtenzahlen seh ich auch schwarz für die demokratie. gruß guardian

    PS: falls jemand mal irgendwie herausfinden kann wie oft das wort krieg im koran vorkommt wär ich ihm sehr dankbar. des würde mich doch sehr interessieren.
     
  • 7 April 2004
    #106
    @ guardian

    Finde ich gut, dass du diese unqualifizierte Bemerkung bez. der "Nuke" nicht unterstreichst, sondern anscheinend so etwas auch noch ablehnst und siehst, das so etwas nicht weiterführt.
    Um die Demokratie wirst du dir keine Sorgen machen müssen. Nur weil die Geburtszahlen zurückgehen, heißt das mit Sicherheit nicht, dass die Moslems hier mal die Herrschaft an sich reißen. Falls das dein Gedanke war.
    Und einfach nach dem Wort "Krieg" zu suchen ist ein wenig kurz gedacht. Da braucht man den Zusammenhang, wie z.B. "führt keinen Krieg", "Krieg ist schlecht", "Krieg ist toll", "Führt Krieg" etc.

    Du hast geschrieben, dass Du in der 12. bist und Abi machst. Dann müsstest du doch wissen, dass man bei analysieren von Texten, diese in den historischen Kontext einbauen muss, und nicht einfach mal so in unser neuzeitliches Sprachgefüge transportieren kann.
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    7 April 2004
    #107
    Als ich das gelesen habe, läuteten bei mir sofort die Alarmglocken :!: Ich kann mich gut erinnern, von Arabern selbst gehört zu haben, daß der Koran mehrere Ehefrauen EBEN NICHT gutheißt !
    Also blätterte ich nach... und tataaa:
    Hier hätten wir ein Paradebeispiel für ein aus dem Kontext gerissenes Zitat. Der zweite Teil nämlich ("...und wenn ihr fürchtet...") negiert wieder den ersten. Es heißt man solle nur mehrere Frauen heiraten, wenn man sie alle gleichgut und recht behandeln kann. Und wißt ihr wie das in der Arabischen Welt interpretiert wird ? :rolleyes: Ich kanns euch sagen - man ist da der Meinung, daß man nicht mehrere Ehefrauen gleich behandeln kann . So wird der zweite Teil interpretiert !
    Nur sehr sehr wenige Araber haben mehrere Frauen. Der Anteil ist wahrscheinlich kaum größer als bei den Christen :grin: Als ich in Amman war, hab ich mal mit n paar Arabs in nem Cafe ne Runde gelabert, und ich frage sie ob sie denn mehrere Frauen hätten. Die antworteten: "Nö, ihr etwa ?" Ich wollte noch wissen wie das bei anderen Arabern wäre, aber sie sagten Polygamie wäre verpönt...

    Und noch ein Beispiel:
    Also ich finde nicht, daß das schlecht klingt... und wenn Frauen in der Erbschafft nur die Hälfte erhalten, dann ist das historisch gesehen sehr fortschrittlich ! Wo gab es sowas, daß im 1. Jahrtausend Frauen bei der Erbschafft berücksichtigt wurden ? Für damals sehr fortschrittlich !
    Außerdem kann man alles wie gesagt auf zwei Arten auslegen - einerseits steht da daß man Frauen bestrafen darf - aber heißt das andersherum nicht auch, daß wenn sie sich richtig verhalten, soll man ihnen gegenüber gutmütig und großzügig sein ? Ich habe jedenfalls viele solche Stellen gelesen. Wie gesagt - HISTORISCH gesehen, sehe ich da nichts Schlimmes darin !

    Ich habe mich jetzt mal beispielhaft auf das Thema Frauen bezogen, habe ja auch nicht den ganzen Koran gelesen :zwinker:
    Ich wollte nur zeigen, daß man sehr vieles interpretieren kann oder daß viele Sachen woanders wieder relativiert werden. Genauso wie sich Aufrufe zum heiligen Krieg und Mord an Ungläubigen meines Wissens nach auf bestimmte Situationen beziehen ! Also z.B. gegen die Kreuzritter...

    Das heutige Problem sehe ich darin, daß diese historische Schrift immer noch auf die heutige Zeit angewendet wird. Hier mal die Zeile mit der die meisten Attentäter geködert werden:
    Erinnert ihr euch an den kleinen Jungen der vor ein paar Tagen mit nem Sprengstoffgürtel gezögert hatte sich in die Luft zu jagen und letztendlich aufgab ? Er sagte die Imame hätten ihm im Himmel blühende Gärten mit massig Jungfrauen versprochen...
    Aber solche Passagen gibt es auch in der Bibel (die ich nicht gelesen habe). Da wird dem gläubigen und dem der für Gottes Sache kämpft auch das Paradies versprochen. Ich sehe da wenig Unterschiede...
     
  • 7 April 2004
    #108
    natürlich wird beiden das paradies versprochen aber die art wie man da hinkommen kann ist sehr unterschiedlich.

    und zu den frauen: doch der koran heisst bis zu vier ehefrauen gut wenn man sie gleich behandelt. da man aber weiss dass mohammed das nicht geschafft hat bei seinen ganzen frauen frag ich mich wie er da sündenlos sein soll. naja das müssen die muslime selber wissen. achja und um ma zu zeigen dass ich net ganz verblödet bin *gg* mohammed hat der polygamie zugestimmt da auf grund seiner ganzen kriege viele männer starben und da die frau alleine nicht überlebensfähig war hat er die polygamie legalisiert. das ansehen der frau wurde nach mohammed jedoch schlecht als es vorher in arabien war.

    man soll zum einen der frau dankbar sein wenn sie eine "gute" frau ist und zum andern gewalt anwenden wenn sies nicht is. was ich total lächerlich finde is dass man sie wenn sie ihre tage hat meiden soll. gruß guardian
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    7 April 2004
    #109
    Eben - und die Araber erwähnen selbst noch im selben Atemzug daß das nicht möglich ist :zwinker:
    Das ist gar kein so dummer Grund wenn man sich das durch den Kopf gehen läßt... damals war eine Frau alleine nun mal aufgeschmissen...
    Das war aber auch in Europa noch vor 100 Jahren oft der Fall ! Damals gabs noch nicht die heutigen Hygieneartikel und ein Frau war dann einfach mal "unrein"... :rolleyes:
     
  • columbus
    columbus (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    5
    vergeben und glücklich
    7 April 2004
    #110
    Hey Leute Leute Leute GENAU lesen wa das steht:

    handeln hat mit behandeln genausoviel zu tun wie Blaukraut mit Brautkleid.
    Das heisst im Klartext: wenn Du glaubst dass Du einen schlechten deal machst, dann bleib bei nur einer. DAS heißt das. Und DAS soll eine Religion sein. :wuerg:

    Warum sagt zB der Dalai Lama nicht "Hey junge, wenn Dir Deine Alte zuviele Kamele kostet dann bleib ma aufn Teppich die gibts woanders billiger".

    @nuke:für mich spricht das alleine schon Bände wie lange die reaktion auf sich warten liess. Eigentlich habe ich mir Stürme der Entrüstung erwartet. Jetzt packt mich wohl selber die Angst.

    Ich weiß nicht wie ihr das sieht, und das soll wirklich jeder für sich entscheiden. Aber was wollt ihr dass noch passiert, bevor Europa reagiert?Wieviel Attentate wären für euch drinn?5, 10, ein Dutzend? Wieviel Tote wären für euch noch tolerierbar? 1000, 5000, 10000? Ist euch deren Sprache nicht klar genug?
    Meine Grenze ist nicht allzuhoch:0

    Wenn klar wird dass sich da was wieder zusammenbraut, dann gibts eins auf die Rübe, ganz klar.

    wie sweet guardian glaub ich auch dass esden III.WK oder je nach Ansicht, den VIII. WK dadurch geben könnte, ist auch meine Vorstellung wie der Nahost Konflikt "sich lösen" wird.Irgendwann haben alle die Schnautze voll, und WK sind schon aus kleineren Konflikten hervorgegangen.

    Um den Zynismus auf die Höhe zu treiben: seht euch mal Europa vor dem II.WK an und heute. wir sind froh dass es heute ist wies ist, wir haben hoch dafür bezahlt. Der IIWK hat Europa ganz neu gebaut, auch die EU ist ein Produkt der Weltkriege.

    Vielleicht sind ja bald der nahe Osten dran. UNd diese Staaten in 70 jahren auch nicht wiederzuerkennen.
     
  • 7 April 2004
    #111
     
  • 123hefeweiz
    0
    7 April 2004
    #112
    Bin doch wieder da... sorry, aber das kann ich nicht unkommentiert lassen...

    Weil es ihn nix angeht... der Dalai Lama ist der oberste "Geistliche" der Tibeter und hat mit dem Islam ungefähr so viel zu tun wie der sprichwörtliche Fisch mit dem Fahrrad.

    Du schlägst ernsthaft einen nuklearen Erstschlag vor??? Ich habe nicht den Eindruck dass dir klar ist, was eine solche Waffe ist und was sie anrichtet.


    Na, bis zum 8. Weltkrieg haben wir ja hoffentlich noch ein bißchen Zeit... wenn du keine römischen Zahlen kannst benutz doch arabische... ach ja, die sind ja Terrorsympathisanten. Na, dann zähl halt an den Fingern *SCNR*

    Gruß
    hefe
     
  • 8 April 2004
    #113
    @ columbus

    Auch wenn es mir im Grunde schon fast zu doof ist, auf so unqualifizierte Vorschläge wie einen nuklearen Erstschlag einzugehen, da diese "Idee" an Dummheit schon fast nicht mehr zu überbieten ist, möchte ich doch mal eine Frage an dich richten: Wenn jemand genauso kleingeistig denkt und machen üwrde, würde es danach natürlich auch einen Bodenkrieg geben: Wärest DU bereit, dich auch sofort freiwillig an vorderster Front zu melden? Ja? Dann schau dir mal 2. Weltkriegs-Dokus an und sag das noch mal reinen Gewissens. Nein? Dann rede hier nicht so 'n dummes Zeug!
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    8 April 2004
    #114
    Schlense, nicht aufregen !
    "columbus" ist nur sein Nick, in Wahrheit heisst er: James W. Bush ! ^^
     
  • columbus
    columbus (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    5
    vergeben und glücklich
    8 April 2004
    #115
    Da gabs ein Missverständnis, ich kläre auf:

    Zwischen
    und

    gibts keinen Zusammenhang, war mein Fehler es so hinzuschreiben, da man es so interpretieren kann wie ihr es eben tatet.
    Das obige meinte ich als Reaktion auf einen nuklearen Angriff seitens der Terroristen.

    Das Untere ist in einem anderen Zusammenhang: da wollte ich wissen, wann man reagieren sollte.

    Sorry für die Undeutlichkeit, sieht man wieder dass man in Foren peinlich genau schreiben muss.

    ALSO: ich, und das meine ich echt ganz ganz ganz ernst, fände einen Erstschlag unverzeihlich, egal von wem. Und auch bei einem gegenschlag habe ich vom jetzigen Standpunkt Hemmungen, ganz klar.

    Aber ich versuche mich in die Situation zu versetzen, zB: AktenKoffer-Roma Termini-Blitz und KaWUMMS. 300,000 Tote sofort 500.000 an Spätfolgen-ein terroristischer Anschlag. Was dann? Das mal zu dem.


    @"handeln/behandeln".Ich warte noch auf Reaktionen :link:

    @dalai lama:
    Ich weiß klarerweise dass der DL das Oberhaupt der Tibeter ist. :angryfire Woraufich hinaus wollte: warum haben zB die tibeter nicht solche beknackten Bestimmungen wie die Moslems mit den Frauen? Die tibeter setzen sich damit auseinander wie man sich von den Seelengiften(Hass, neid, Gier, etc) reinigt. DAS nenne ich Religion.
    Daher gilt das Argument "die Religionen sind eh alle gleich" nicht. Es gibt da sehr wohl Unterscheide, die wichtig sind.


    Zur allgemeinen Entspannung: ich gebns ja zu ich überzeichne und provoziere. Trotzdem will ich es (von euch) wissen.
    Was die Menschen machen solange das Schiff schwimmt, das wissen wir alle in etwa. Ich möchte wissen was passiert wenn das Schiff zu sinken beginnt, oder einer der Menschen ein Loch in den Rumpf schlägt. Das ist ja was wirklich interessant ist.

    Und schlense wegen dem freiwillig melden: ihr könnt ja auf dem sinkenden Schiff eure Rettungswesten anlegen, und hoffen. ich geh unter Deck, und kauf mir den, der da ein Loch in den Rumpf schlagen will, wenns dabei um den Frieden und das Leben geht.
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    8 April 2004
    #116
    Columbus, ich glaube es macht wenig Sinn, jetzt anzufangen (bzw weiterhin) den Koran Stück für Stück auseinanderzunehmen.
    Erstens sollte man für eine qualifizierte Diskussion darüber den Koran vollständig gelesen haben und zu Vergleichszwecken auch die Bibel und die Tora... und ich jedenfalls habe weder das eine noch das andere gelesen *schäm*...
    Zweitens sollte man den Koran historisch einordnen können. Wie gesagt - eine 1:1 Übertragung des Inhaltes auf unsere Zeit ist absurd. Und wer hier kennt sich so tiefgründig in der Geschichte aus, um dies vernünftig tun zu können ?
    Und drittens handelt es sich um eine Übersetzung, wer weiß welcher Übersetzer wo etwas in seinem Sinne leicht verändert (bzw auf seine Art gedeutet) hat ? Ebenso läßt die Art der Sprache doch sehr viel Spielraum für Interpretationen. Das ist wie mit literarischen Analysen in der Schule ("Was will uns der Autor damit sagen...?)... jeder erkennt eine andere Absicht des Autors...

    Vielleicht können wir uns ja darauf einigen, daß einer der Haupt"fehler" des (fanatischen) Islam (ja ich weiß das klingt hart) die Befolgung einer über 1000 Jahre alten Schrift ist, ohne Anpassungen an die heutige Zeit vorzunehmen. Ich würde den Koran eher als ein wertvolles Geschichtsbuch betrachten als ein Werk nach dem man sein Leben richten sollte (sehe ich bei der Bibel aber ebenso...)

    Was den "Erstschlag" angeht... nun manchmal frage ich mich auch, was man sich noch alles von denen gefallen lassen muß... ich habe die Schnauze voll davon, in den Nachrichten ständig von neuen Anschlägen zu hören.
    Aber einen Angriff ? Wen soll man denn angreifen ? Was nützt dir ne Bombe auf Mekka ? Das löst aber auch gar nichts ! Denn kurze Zeit später würde in jeder größeren westlichen Stadt eine Bombe hochgehen...
     
  • 9 April 2004
    #117
    ihr redet immer von historisch einordnen weil euch das irgendjemand gesagt hat. das geht hierbei jedoch nicht da wir nicht bei irgendwelche gedichten etc. sind wie zb den webern (oder wie die hießen egal).
    die bibel gilt für ALLE zeiten und du kannst mir net erzählen dass das nicht stimmt. wenn dus doch tust hast du null ahnung, solltest entweder mal am reliunterricht teilnehmen oder die bibel lesen. bei der bibel musst du an den meisten stellen jedoch intepretieren was die gleichnisse angeht. was gut und was böse ist wird in der bibel jedoch sowas von klar dass nur ungebildete fanatische leute wie im mittelalter etwas anderes im namen gottes tun können.
    beim islam hast du keine gleichnisse. es steht geschrieben was zu tun ist und was nicht. der koran ist voll von gesetzen (und die gelten für alle zeiten). die ganzen stellen an denen der hass und krieg gegen andersgläubige vorkommt da kannst du mir nicht erzählen dass man das auf einmal umdeuten kann da es eindeutig geschrieben ist. keine gleichnisse etc sondern direkt. wenn du beispiele brauchst siehe bitte oben da stehn genug. bei der polygamie habe ich ja auch schon geschrieben welche gründe mohammed dazu bewegt haben dieser zuzustimmen. dass man seine frau schlagen bzw züchtigen etc soll gilt auch für immer. es hatte nichts mit der damaligen stellung der frau zu tun ganz im gegenteil. vor mohammed hatte sie mehr ansehen was sich jedoch änderte. das mit dem hohen ansehen sieht man schon allein wo er chadidscha heiratet (sie is reich und hat sehr hohes ansehen). vorher war er ein nichts aus einer armen familie (vater tot). und aus dem zusammenhang kann man im koran nichts reißen. schon allein wenn man weiss wie die reihenfolge ist und dass (sowas merkt man wenn man den koran liest) ein vers mit dem nächsten oft nicht viel zu tun hat. die suren sind der länge nacht angeordnet also kann man eine sure schon einmal NICHT aus dem zusammenhang reißen. betrachtet meine eine sure für sich so stellt man wieder rum in manchen teile fest.
    wenn hier von einigen gesagt wird man muss diese im historischen kontext sehen dann bitte ich um ein beispiel wo man sieht dass es verschiedene möglichkeiten des deutens gibt. "allah schlage sie alle tot" das wäre doch mal ein super beispiel. so nun deutet mal.
    achja und um mal auf jesus zu kommen: in seiner zeit waren gewalt und vergeltung normal. er jedoch hat genau das gegenteil gepredigt.
    mohammed hätte das genauso tun können, hat er aber net.
    als mohammed am anfang in mekka war hat er den handel mit götzenstatuen und deren verkauf verurteilt und sich somit den hass der mekkaner zugezogen. als er in medina später die macht hatte wurde jede andere meinung als seine unterdrückt. er selbst darf kritisieren aber sonst niemand. das is auch so ein problem des islam, keine meinungsfreiheit. wenn jetzt wieder einer sagt das kann man net vergleichen dann will ich mal wissen warum. endlich mal gründe!!! die christen berufen sich auf jesus und mohammed ist der letzte prophet gottes der die andern vorigen abgelöst und endlich den wahren glauben gebracht hat. zur nicht vorhandenen meinungsfreiheit kann man wunderbar sure 49 nehmen. die hab ich grad per zufall ausgewählt. also wer interesse hat kann sie ja lesen :zwinker:
    und noch ein letztes is schon langsam spät: man kann einige wörter anders übersetzen das is sicher richtig. jedoch ganz den inhalt verändern geht wohl kaum. und es gibt nunmal eine allgemeinübersetzung auf die sich die muslime geeinigt haben und die kannse dir kaufen. gruß guardian

    ps: falls irgendwo fehler sind bitte ich dies zu entschuldigen is schon ziemlich spät und ich dementsprechend müde und hab es auch net noch einmal durchgelesen.
     
  • 123hefeweiz
    0
    9 April 2004
    #118
    @columbus: Löbliche Einstellung zwecks Vaterlandsverteidigung. Hamse gedient?

    Gruß
    hefe
     
  • columbus
    columbus (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    5
    vergeben und glücklich
    9 April 2004
    #119
    Schlumpf Hefti:
    Na so leicht kurvst Du Dich nicht raus.Was jetz- Is der Koran nur die missinterpretierte Grundweisheit des Islams. Oder ists doch nun eher ein verstaubtes Skribt, das einfach mal ein gutes Update vertragen könnte?

    Für mich ist es weder noch. Das ist ein gestochen klar geschriebener Kodex(ich hab ihn sogar, man glaube es oder nicht), mit Vorschriften und Gesetzen, wo vor allem ein Prinzip vorherrscht: Gewalt. Je nach Auslegung schlägt sich dann das auf die Realität um(liberal=pazifistisch, orthodox=martialisch). Aber ist es doch nicht so, dass je gläubiger ein Moslem ist, desto gewltätiger ist er? Ich glaube schon.

    Aufgrund seiner Kodex-Natur eignet sich der Koran ja so gut, eine wischi-waschi Gesetzeswelt zusammenzuzimmern, um damit die Menschen niederzuknüppeln. UNd in den Ländern wo es bis zu 80% Analphabeten gibt, tja, da ist der Mufti mitm Buch halt König.Auch wenn er selber es weder gelesen hat, noch lesen kann, noch verstehen kann.Wenns ein Telefonbuch wär-der typ wär King, er schafft an, mit der mehr als billigen Ausrede es ist der Wille Gottes.

    Sollen sie ruhig wenn sie es nicht besser wissen. Wenn dieselben aber anfangen, mit einem Zentner Sprengstoff um ihren Wanst in Europa UBahn zu fahren, dann kommt die Keule, ganz klar.

    Wegen Angriff:

    Die Saudis, die Emirate-verfressene Absolutmonarchien, dagegen war Ludwig der XVI. der reinste Basisdemokrat.weiters: algerien MArokko, Syrien, Pakistan.wenns gegen die Ungläubigen geht, sind die alle mit von der Partie. Diesen Regierungen ordentlich Stoff geben, klartext reden: entweder sie kümmern sich um die Terrorurquellen in ihren gesellschaften.Oder sie werden gewechselt, und wir kümmern uns darum. Wie Brecht eben sagte: StellDir vor es istKrieg und keiner geht hin. Dann komt der Krieg zu Dir.
    Hätten sich die AMerikaner nicht entschlossen gegen Hitler zu kämpfen usw.usw. UNd Europa ist viel weiter weg von den USA als Saudiarabien von Europa.

    Sweet guardian: gutes post wegen reliunterricht, bin auch bis zum schlus gegangen, also Bibel, das könnte man schon wissen, ich find mich da ganz gut zurecht. Trotzdem: diese Schriften haben bei mir Firlefanz-ähnlichen Status. sind ein netter Versuch. Aber es gibt andere Bücher, da steht mehr brauchbares drinn.

    hefe: ob ich gedient habe? Selbstverständlich.
     
  • columbus
    columbus (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    5
    vergeben und glücklich
    13 April 2004
    #120
    Hat es euch schon die Sprache verschlagen? Oder mit dem Latein am Ende?

    Ihr könnt doch meine erschreckenden horriblen Argumente und Standpunkte nicht so einfach unbeschadet im Raum stehen lassen!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten