Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    678
    101
    0
    Single
    18 Juli 2007
    #1

    Diät-abnehmen

    wie nimmt man denn am besten ab?gibts da auch lösungen,ohne jeden tag zu joggen und so chemische mittel aus werbungen etc. zu essen............bin echt verzweifelt..
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. molkekur /-diät
    2. Kaugummi bei Diät?
    3. AMA Abnehmen mit OP - AMA
    4. Äpfel nicht "gut" für Diät?
    5. Abnehmen!
  • Jou
    Jou (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    2
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2007
    #2
    Gesunde Ernährung und dazu Sport!!
     
  • sweety*m
    sweety*m (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2007
    #3
    ganz einfach: Herbalife....das beste produkt für abnehmen/nahrungsergänzung etc.
     
  • Kenshin_01
    Kenshin_01 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.458
    123
    1
    Verliebt
    18 Juli 2007
    #4
    Würde ich auch empfehlen.
    Ich finds gut das du die ganze Chemie gleich mal beseite lassen willst.

    Zum Sport: Joggen muss ja ned. Such dir eine Sportart die dir gefällt und betreib die regelmäßig.
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    18 Juli 2007
    #5
    ich mache eine sportart und damit verbring ich auch meine meistezeit aber das ist schiessen.ja herbalife was ist das?
     
  • Jou
    Jou (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    2
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2007
    #6
    Die ganze Chemie kostet nur Geld und bringt nichts...
     
  • C++
    C++
    Gast
    0
    18 Juli 2007
    #7
    Und vielleicht die Suchfunktion Nutzen :smile: Gibt genügend Themen dazu mit vielen nützlichen Tipps!
    Ganz kurz:
    - Sport
    - gesunde Ernährung (ca. 1500-2000 kcal am Tag)
    - nicht den ganzen Tag hungern, sondern alle paar Stunden was essen ( Beispiel: Frühstück: Brot mit Magerquark
    Vormittag: einen Apfel als Zwischenmahlzeit
    Mittag: Fettarmes Fleisch wie Pute
    Nachmittag: wieder einen Apfel
    Abends: Brot)
    - dein Körper darf nicht das Gefühl bekommen auf Sparflamme gehen zu müssen (Jojo- Effekt)
    - auch solltest du sehr viel trinken (Wasser, ungesüßter Tee)
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    18 Juli 2007
    #8
    und wie lange dauert dass dann wenn man das auf deine art und weise macht,C++?
     
  • *PennyLane*
    0
    18 Juli 2007
    #9
    Schau dir mal das Weight Watchers Programm an...das ist wirklich super und nur zu empfehlen!
    Meiner Meinung nach das einzige Ernährungsprogramm das wirklich funktioniert, weil nichts vom Speiseplan gestrichen wird und man lernt sich ausgewogen und bewusst zu ernähren.
    Weil man auf nichts verzichten muss kriegt man auch nicht irgendwann den bekannten Heißhunger.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weight_Watchers
     
  • sweety*m
    sweety*m (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2007
    #10
    Herbalife ist null chemie!!! wer das behauptet hat überhaupt keine ahnung!!!
    Herbalife wird von führenden wissenschaftlern und nahrungsexperten empfohlen! für herbalife wurde sogar schon der noble preis vergeben!!
    da ist alles drin was der körper braucht und ein jojo effekt ist ausgeschloßen.

    Weight Watchers ist absoluter müll. man nimmt danach wieder zu und es ist teuer.
    das haben unsere erfahrungsberichte gezeigt.
    kann ich nur von abraten.
     
  • *PennyLane*
    0
    18 Juli 2007
    #11
    Bist du privater Herbalife-Vertreter? :-D
    Allein dass man da Nahrungsergänzungsmittelchen nehmen muss ist doch schon scheiße - man ist immer auf diese Produkte angewiesen.

    Im Endeffekt ist alles gut was Erfolg bringt und keine Pülverchen, Tabletten, usw. erfordert.

    Sport ist sowieso das Wichtigste an der ganzen Abnehmgeschichte.

    Im Übrigen hab ich mit WW 15 Kilo abgenommen und halte das auch :zwinker:.

    Wie soll das denn gehen? Ein Jojo-Effekt ist NIEMALS ausgeschlossen.
     
  • C++
    C++
    Gast
    0
    18 Juli 2007
    #12
    Kommt darauf an, wie viel du abnehmen möchtest.
    Ist zumindest eine gesunde Methode abzunehmen -ohne Chemie etc.
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (35)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    18 Juli 2007
    #13
    Das neueste ist nun schlank im schlaf... Man isst total viel, hat aber dazwischen 5 std pause und isst nach nem ganz bestimmten prinzip. Soll auch sehr gute erfolge so zu verbuchen sein. :smile:

    Natürlich geht es auch da nicht ohne sport, aber ich denk sich zu informieren ist nie schlecht.
     
  • Jou
    Jou (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    2
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2007
    #14
    Also Herbalife kenn ich nicht, aber ich habe schon von vielen Leuten gehört, die toll mit WW abgenommen haben.
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2007
    #15
    So – keine Ahnung hat man dann also – Traumtänzer! Du glaubst doch wirklich alles was irgendwo abgedruckt wird – oder wie?
    Und noch was – der Nobelpreis wird an Personen vergeben und nicht an Produkte der Industrie.

    Komisch das sich Vereinigungen wie WW bereits über Jahrzehnte halten und Erfolge vorzuweisen haben.

    Für den TS:

    Um abzunehmen mußt Du erstemal gucken, was momentan mit deiner Ernährung nicht stimmt. Finde heraus wie viele Kalorien Du überhaupt für deinen Körper pro Tag benötigst – suche also nach dem Grundumsatz. Abnehmen wirst Du von ganz alleine, wenn Du die benötigte Kalorienzahl pro Tag einfach unterschreitest. Das erfordert ein wenig Disziplin – vor allen am Anfang. Essen ist eine Gewohnheitssache – und leider kennt kaum noch einer das Gefühl des richtigen „Hungers“ – daher ernähren sich die meisten falsch und nicht ausgewogen. Das mußt DU in den Griff bekommen. Wenn Du also auf der einen Seite deine Kalorienzahl pro Tag jedes Mal unterschreitest und dann zusätzlich sagen wir mal eine Stunde Rad fährst – werden die Kilo purzeln. Wichtig ist bei der Bewegung einen gewissen Puls nicht zu überschreiten. Um Fett abzubauen benötigt der Körper mindestens eine halbe Stunde Bewegung bei einer feste Pulsfrequenz – diese kann man anhand deines Alters errechnen. Bewegungen unter einer halben Stunden bringen nicht viel, da der Körper erst die Kohlenhydrate verfeuern wird. Das ist für den Körper einfach – stehen keine Kohlenhydrate mehr zur Verfügung fängt der Körper an die Fette abzubauen und zu verbrennen. Daher sich lieber Kohlenhydratreich ernähren – und natürlich gleichzeitig fettarm. Meide Salate mit Majo. Keine Mettwurst mehr – lieber Schinken, Käse bitte Fettreduziert (ich weis, schmeckt zum kotzen aber was macht man nicht alles für den Body), Butter durch Pflanzenfett ersetzen, kein Nutella, keine H – Vollmilch sondern nur fettreduzierte – fange einfach an Kalorien zu zählen – da liegt der Schlüssel fürs erste für Dich.

    Ich persönlich habe ohne ein Diätprogramm (oder besser gesagt durch mein eigenes Diätprogramm) 47 kg abgenommen. Ich bilde mir also ein genug Ahnung über das Thema Ernährung zu wissen. Das ganze Gewicht von mir wurde in einem recht großen Zeitraum abgebaut – es hat ungefähr 5 Jahre gebraucht und der Speck war weg. Mittlerweile wiege ich bei 178 cm nur noch 67 kg – ein gutes Gefühl! BMI 21 – für mein Alter fast zu wenig. Dafür kann ich aber nach dieser langen Zeit auch mal fix eine Tafel Schoki mampfen – und die Waage zuckt noch nicht mal. Das gleicht gilt für eine Tüte Chips oder Studentenfutter – wichtig ist nur eines: Niemals regelmäßig so große Mengen von Kalorien zu sich nehmen – ich kann es mal machen und ich brauche mir keine Sorgen machen – würde ich mich täglich so ernähren würde ich wieder explodieren.


    Nennt sich Trennkost - funktioniert auch
     
  • Razzepar
    Razzepar (31)
    Benutzer gesperrt
    1.032
    0
    1
    nicht angegeben
    18 Juli 2007
    #16
    Ernähr dich vegan... :engel:
     
  • PlayingCube
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    18 Juli 2007
    #17
    Ich würde einfach viel Sport treiben (30 min. joggen 3-4x die Woche reicht aus) und dabei kann man sich auch die ein oder andere Süßigkeit gönnen. Dazu noch etwas auf die Ernährung achten, sprich nicht so viele Fette/Kohlenhydrate zu dir nehmen, und allein dadurch kriegt man in ein paar Wochen/Monaten schon einige Kilos runter ohne wirklich leiden zu müssen. So habe ich es jedenfalls gemacht bzw. mach es immer noch.

    Aber wenn es dir Spaß macht nur wenig zu essen und immer mit einem Heißhunger durch die Gegend zu rennen, na dann viel Spaß! :zwinker:
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2007
    #18
    Off-Topic:
    Pflanzenquäler – reißt einfach den armen Artischocken die Herzen raus ....*lach* :tongue: :tongue: :tongue:


    Ne, ich glaube Vegan muss man sich nicht ernähren wenn man a.bnehmen möchte – aber natürlich jeden das seine und mir bitte ein dickes saftiges Steak – ups, gleich ist Mittag ..... [​IMG]
     
  • sweety*m
    sweety*m (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2007
    #19
    Übersicht



    Herbalife International,
    gegründet 1980, ist heute eines der führenden Unternehmen für Wellness und Wohlbefinden.




    Die qualitativ hochwertigen Produkte und Programme von Herbalife bieten Ihnen:

    erfolgreiche Gewichtskontrolle
    ausgewogene Ernährung
    verbesserte Körperpflege
    interessante Einkommensmöglichkeiten
    Produkte auf wissenschaftlicher Basis

    Die innovativen Produkte von Herbalife werden von Wissenschaftlern und Ernährungsexperten entwickelt. Sie sind ausgerichtet auf lebenslanges Wohlbefinden.
    Die Geschäftsgelegenheit eröffnet darüber hinaus lohnenswerte finanzielle Möglichkeiten!

    Experten, denen Sie vertrauen können

    Das Beratungsgremium für Ernährungsfragen mit renommierten Wissenschaftlern steuert die Entwicklung der Herbalife-Produkte durch Forschungsarbeit und Produkttests. Die Produktqualität immer auf dem höchsten Stand der Branche zu gewährleisten, ist für Herbalife oberste Priorität.

    Unterstützung, auf die Sie zählen können

    Mit unserem Team von mehr als einer Million selbständiger Berater, können Sie sicher sein, immer die Unterstützung zu bekommen, die Sie für Ihren Erfolg benötigen. Die Herbalife-Produkte werden in 65 Ländern weltweit verkauft. Der jährliche Umsatz liegt bei 1,9 Milliarden US-Dollar.
    Wir freuen uns Sie auf jedem Schritt Ihres Wegs zum Erfolg zu begleiten.

    Herbalife macht es Ihnen mit seinen Qualitätsprodukten und seiner Unterstützung einfach, dass Sie gut aussehen, sich gut fühlen und einfach besser leben. Entdecken Sie Herbalife – entdecken Sie lebenslanges Wohlbefinden.

    Wissenschaftlicher Anspruch




    Um dem Anspruch gerecht zu werden innovative Produkte zu entwickeln, hat Herbalife ein beeindruckendes Team von renommierten Wissenschaftlern und Ernährungsexperten zusammengestellt, die die Forschungs- und Entwicklungsprozesse leiten.

    Unter dem Vorsitz von Professor David Heber*, Ph.D., hat sich das Beratungsgremium für Ernährungsfragen (Nutrition Advisory Board, NAB) der Weiterentwicklung der Ernährungswissenschaften verpflichtet. Das NAB, dem viele renommierte Wissenschaftler wie Nobelpreisträger Louis Ignarro, Ph.D. angehören, hat Herbalife in eine neue Ära geleitet — mit respektabler Anerkennung in weltweiten wissenschaftlichen Kreisen.

    Die preisgekrönten Wissenschaftler und Ernährungsexperten in Herbalifes Beratungsgremium für Ernährungsfragen sind die führenden Köpfe unserer Forschung und Produktentwicklung. Ihr umfassendes Fachwissen und Ihre Expertise sind eine sachkundige Quelle für die Beantwortung und Erklärung vieler Fragen zu den Vorteilen unserer Produkte. Steve Henig, Ph.D. ist Vorstand für den Bereich Forschung und Entwicklung, Luigi Gratton, M.P.H. ist Vice President im Bereich Training, Marion Flechtner-Mors, PD Dr. biol. hum., Ernährungswissenschaftlerin an der Medizinischen Universitätsklinik in Ulm, ist europäisches Mitglied des NAB.






    mal ne kleine info die keine ahnung haben was herbalife ist!!!
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2007
    #20
    HiHi - ich schreibe täglich solche tollen wissenschaftlichen Berichte (ist rein zufällig mein Beruf) - ich kenne jede Art den Manipulation solcher tollen wissenschaftlichen Auswertungen (wie gesagt, betreibe es selbst täglich) - es ist und bleibt eine reine Geldmacherei.
    Aber glaube ruhig weiter an wissenschaftliche Berichte und ihren Wahrheitsgehalt. Solange es Menschen gibt die daran glauben brauche ich mir keine Angst um meinen job zu machen - auch ein herrliches Gefühl.

    Ach und was die Professorentitel angeht - wir halten uns selbst drei solcher Frührentner, damit sie ihren Namen unter
    unseren Wisch schreiben - natürlich alles für die Wissenschaft.

    Auch wenn es abgedroschen klingt und eigentlich nicht meine Art - aber ich arbeite in diesem Bereich mehr als 8 Jahre. Habe mehr Gutachten angefertigt als Karl May Bücher geschrieben hat ( und das waren schon einige). Wissenschaft ist noch lange nicht Wissenschaft weil sie nicht immer Wissen schafft, sonder auch eine ganze Menge verdreht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten