Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Alpia
    Alpia (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    113
    26
    nicht angegeben
    26 September 2008
    #1

    Die etwas andere Strafe .... oder Staatsanwalt mit Herz

    89-jährige Reifenstecherin muss Pullover stricken :eek:

    Die 89 Jahre alte Frau, die im Frühjahr in Rockenhausen mehr als 50 Autoreifen zerstochen hat, muss nicht ins Gefängnis.
    Oberstaatsanwalt Helmut Bleh sagte, für eine Haftstrafe sei die Frau zu alt, außerdem besitze sie kein Vermögen.

    Die Seniorin wohnt mittlerweile in einem Altenheim im Donnersbergkreis. Sie bereut ihre Taten und hat vorgeschlagen, als Strafe für alle Bewohner des Heims Pullover zu stricken. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern akzeptierte diese Strafe. Oberstaatsanwalt Bleh erklärte, wenn die Frau genügend Pullover gestrickt habe, werde das Verfahren eingestellt. Wie viele Pullover die Rentnerin stricken muss, ist unklar.

    Die 89-Jährige war im Frühjahr auf dem Marktplatz in Rockenhausen von der Polizei auf frischer Tat erwischt worden, als sie versuchte mit einem Werkzeug in einen Reifen zu stechen. Das Motiv, warum die Frau die Reifen zerstochen hat, liegt nach wie vor im Dunkeln.

    quelle: swr
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.336
    298
    1.019
    Verheiratet
    26 September 2008
    #2
    Wahrscheinlich ist die Frau dement. Von daher kann sie ja auch gar nichts dafür.

    Ich finde die Geschichte süß :herz:
    Zeigt ja das Richter auch ein Herz haben :jaa:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    26 September 2008
    #3
    so simmer halt, mir pälzer :grin:

    Aber im Ernst, ich finde es schon etwas witzig! Die Frau ist aber auch wirklich so alt, dass eine Haftstrafe schwachsinnig wäre. Aber Pullover stricken? :schuechte
     
  • Alpia
    Alpia (48)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    133
    113
    26
    nicht angegeben
    26 September 2008
    #4
    Das denke ich ja auch,aber.....

    ...um einen Reifen zu zerstechen benötigt man schon ein wenig Kraft,
    also scheint die Dame mit ihren 89 Jahren noch ganz schön rüstig zu sein. :confused:

    Wahrscheinlich werden auch die Versicherungen der Autofahrer nicht für den Schaden aufkommen
    und so bleiben die selber darauf hocken :ratlos:

    Trotzdem ist das "Urteil" absolut richtig,denn es gibt keine vernünftige alternative dazu,
    auch wenn die Autofahrer etwas anders darüber denken werden. :mad:

    :jaa:
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.336
    298
    1.019
    Verheiratet
    26 September 2008
    #5
    Demenz hat nichts mit Kraft zu tun.
    Du glaubst gar nicht wieviel Kraft alte Menschen haben können und grad in einer Demenz haben sie das auch nicht unter Kontrolle.
     
  • gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    674
    103
    1
    Single
    26 September 2008
    #6
    Richtig! :smile: UNd auch gute Strafe :tongue:
    Aber naja, würde sie die neuen Pirellireifen von meinem (imaginären) Ferrari zerstechen fänd ich das nicht so süß. Vorallem weil die das nicht zahlen kann^^
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    26 September 2008
    #7
    dürfen Richter überhaupt "solche sonderbaren Urteile" fällen die nichts mit Geldstrafen, Sozialstunden, Haftstrafen zu tun haben:ratlos:
    Vielleicht antwortet hier ein "Materiekundiger":zwinker:

    Ansonsten finde ich das eigentlich weder "süß" noch "lustig".:ratlos: Evtl. kann die alte Dame zwar nichts für ihr Verhalten aber dennoch ist es nicht lustig wenn ich anschließend auf einen Schaden sitzen bleibe den andere verursacht haben bzw. ich auf jeden Fall "Arbeit" und "Zeit" investieren muss damit das Auto wieder fahrbereit ist.:ratlos:
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.450
    348
    4.816
    Single
    26 September 2008
    #8
    Und bei einer anderen Strafe wärst du nicht auf deinem Schaden sitzen geblieben? Straftrecht hat nix mit dem Schadensersatz für die Reifen zu tun.
    Für sowas ist im Normal ja die eigene Haftpflicht verantwortlich, also wenn der Verursacher nicht ausgemacht/belangt werden kann.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    26 September 2008
    #9
    hab ich das irgendwo geschrieben?:ratlos: :kopfschue - ich verstehe eben nicht wie jemand so etwas "süß" oder "lustig" finden kann - auch wenn es derjenige evtl. auf das Urteil bezog...
    mmh bitte nenn mir doch mal die Haftplichtversicherung die Vandalismusschäden am KFZ ersetzt...:ratlos: dann spar ich mir nämlich zukünftig die Vollkasko...:smile:
     
  • babyStylez
    babyStylez (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    513
    103
    6
    nicht angegeben
    26 September 2008
    #10
    Ich finds cool :smile:
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.788
    298
    1.840
    Verheiratet
    29 September 2008
    #11
    Das werden die als Einstellungsauflage gemacht haben und dann geht es ansonsten gehen nur vollstreckbare Urteile....ich finde das "Urteil" ein wenig sonderbar, da die alte Dame wenn sie unter Demenz leiden würde wohl als schuldunfähig einzustufen wäre wodurch sie freigesprochen haette werden muessen oder aenliches aber diese Art ist nicht geeignet das Vertrauen in die deutsche Justiz zu stärken
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten