• Lyon
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    28
    1
    Single
    27 November 2011
    #1

    Die Geschichte wie eine Freundin mich nun hasst

    Hallo,
    ich versuche mal die Geschichte so kurz und informativ wie möglich zu machen...
    Es fing, wie viele traurige Geschichten, damit an, dass ich mich in eine gute Freundin (nennen wir sie Nicole) von mir verguckte.
    einer meiner Macken ist bzw war es, mir zuviel Mühe für einen Menschen zu geben, in der Hoffnung etwas zurückzubekommen.
    Ohne das mal weiter auszuführen: ich habe sie bedrängt und sie hat eine Abneigung gegen mich entwickelt.
    Um Nicole soll es hier eigentlich nicht gehen, sondern um ihre beste Freundin ( nennen wir sie Sarah).
    Mit Sarah bin ich auch gut befreundet, wir teilen einen ähnlichen Humor, haben einen ähnlichen Freundeskreis und ich finde sie körperlich gesehen attraktiv, habe sie aber nie als potentielle Freundin betrachet.
    Nunja, da ich wegen Nicole so niedergeschlagen war, habe ich versucht mich mit anderen Frauen abzulenken.
    In der Zeit, merkte ich wie Sarah Interesse an mir zeigte.
    (im Nachhinein, glaube ich, ich habe es mir bloss eingebildet)
    Kurz: resultierend aus einem Frauenmangel, habe ich eines Tages versucht Sarah zu küssen.
    Sie blockte ab und wir führten das Treffen fort, als wäre nichts gewesen.
    Am nächsten Tag, merke ich aber, dass sie mir aus dem Weg geht und mir nicht in die Augen schaut.
    Abends spricht mich eine gemeinsame Freundin darauf an.
    Natürlich folgen erstmal Vorwürfe, wie ich so etwas tun kann und dass Sarah vollkommen verwirrt sei.
    Nur kurze Zeit später, stand ich mit Sarah vor ihrem Haus und redete mit ihr.
    Sie sagte mir ,dass sie gewusst hatte, dass ich auf Nicole stehe und es einfach nur dämlich findet, was ich getan habe.
    Mit dem Wunsch erstmal Abstand zu mir zu halten, verabschiedete sie sich.
    Was ich die ganze Zeit gedacht habe?
    Nun, nachdem ich sie küssen wollte, war ich eigentlich gut drauf und habe mir keine Gedanken gemacht, ich sagte mir "es ist doch was ganz normales wenn ein Mann eine Frau küssen will"
    Während des Gespräches sagte ich ihr nur Sachen wie"Wieso sollten wir die Freundschaft beenden? wir sind Freunde, wir verstehen uns gut, wir sind einander sympathisch, es hat sich nichts geändert!"
    Aber das hat sie wohl nicht überzeugt.
    Während sie mir aus dem Weg ging, bin ich trotzdem dabei geblieben sie zu begrüßen(sehen uns immer in der Schule)
    irgendwann sagte sie plötzlich"hör auf zu mir hallo zu sagen, das geht mir sowas von auf die Nerven"
    Das alles ist jetzt eine Weile her
    Neulich kam ich wieder mit einer gemeinsamen Freundin während eines Konzertes auf das Thema.
    Mir wurde erzählt, dass Sarah immernoch einen regelrechten Groll/Hass gegen mich entwickelt hat.
    Entweder ich entschuldige mich aufrichtig oder die Sache ist automatisch gegessen.
    Außerdem betonte sie: Es stört Sarah nicht dass ich sie küssen wollte, sondern eher wie ich "reagiert habe", was ich selbst nicht richtig verstehe.
    wie ich reagiert habe?
    Nachdem sie abgeblockt hat, habe ich mich umgedreht "Sorry "gesagt(um mich zu fangen) , mich wieder zu ihr gedreht und wieder dort weitergemacht, wo wir vorher waren.


    Mir widerstrebt der Gedanke an eine Entschuldigung aus folgenden Gründen:
    -sie kommt mir in keiner Weise auch nur ein bisschen entgegen, es muss alles von mir kommen
    -das gibt mir wiederum das Gefühl, als läge ihr nichts daran die Freundschaft zu kitten
    -was sich durch ihren vermuteten Hass gegen mich verstärkt
    -mich zu entschuldigen, würde bedeuten, nicht zu meiner "Tat" zu stehen
    -Es ist gar nicht sicher ob sie überhaupt eine Entschuldigung will oder ob die Sache für sie sowieso erledigt ist
    -ich empfinde Menschen die so drastisch und starrsinnig handeln eher negativ(ziemlich negativ sogar)
    -Im Moment könnte ich keine aufrichtige Entschuldigung bringen, da ich kaum verstanden habe, was sie an der Sache eigentlich stört



    und die pro-Argumente:
    -es würde unter die ganze Angelegenheit einen Schlussstrich ziehen
    -dennoch hatten wir schöne Momente
    -sie ist mir noch viel wert
    -einige der Punkte oben, entsprangen wohl nur meinem Stolz
    -ein starker Mensch kann zugeben einen Fehler gemacht zu haben und sich dafür entschuldigen

    Ich würde gerne eure objektive Meinung dazu wissen
     
  • Scaryon
    Scaryon (33)
    Öfters im Forum
    129
    53
    35
    Single
    27 November 2011
    #2
    Fassen wir das mal zusammen:

    Du hast versucht eine gute Freundin zu küssen. Diese wusste, dass du (nebenher) aber auf eine andere standest/stehst.
    Die Freundin ist gekränkt, weil sie denkt, sie wäre nur Zeitvertreib, du willst dich ablenken oder sie benutzen. Sie schiebt nen Hass gegen dich, weil du dich "falsch verhalten" hast. Sie will nicht mehr, dass du ihr Hallo sagst.

    Entschuldige, aber ich blick hier nicht durch. Wenn von deiner Seite aus doch gar kein Bestreben da ist, mit der Freundin was anzufangen - was sowohl sie als auch du zu wissen scheinen - dann ist doch an der Sache eigentlich nicht wirklich was dran? Okay, wenn sie sich ausgenutzt fühlt oder nicht versteht, warum du das getan hast (es gibt schlimmeres...), dann kannst du ihr das nochmal in Ruhe erklären. Und meinetwegen auch mit einem "Sorry, das war nicht okay". Aber hier ein großes Entschuldigungsfeuerwerk abzubrennen, halte ich für übertrieben.

    Vor allem, weil ich überhaupt nicht dahintersteige, warum die Freundin solch einen Affenzirkus veranstaltet.
     
  • Lyon
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    28
    1
    Single
    27 November 2011
    #3
    Ich verstehe es auch nicht, die gemeinsame Freundin meint auch, dass es eine Eigenart bei ihr wäre.
    Aber ein großer Faktor scheint es zu sein, dass sie und mein Schwarm beste Freundinnen sind
    (Nebenbei: Mein Schwarm selbst, scheint keine großen Probleme mit der Sache zu haben, langsam verstehen wir uns sogar besser)
    Du hast es gut zusammengefasst.
     
  • Scaryon
    Scaryon (33)
    Öfters im Forum
    129
    53
    35
    Single
    27 November 2011
    #4
    Eigenart? Kann es vielleicht auch andersrum sein, dass diese Freundin Aufmerksamkeit sucht? Dass sie unbedingt will, dass du kniest und dich entschuldigst?

    Nochmal: Ich fände es nicht falsch von dir, den Kontakt nochmal zu suchen um das Ding klarzustellen.

    Aber ich bin der Meinung, dass du dir hier a) nichts hast zu Schulden kommen lassen, du dich b) nicht im Ansatz so daneben benommen hast, wie sie es darstellt und sie sich c) momentan wie ein Kleinkind verhält. Los, entschuldige dich! Sag mir nicht mehr hallo! Da ist jemand derbst gekränkt und braucht Aufmerksamkeit. An deiner Stelle würde ich mir das nicht geben.

    Darf ich kurz fragen, wie alt ihr seid?
     
  • Lyon
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    28
    1
    Single
    27 November 2011
    #5
    Ich bin 17 , sie ist 16.
    Gehen seit 6 jahren in die selbe Klasse.
    Du bestätigst meinen Verdacht dass sie von mir möchte vor ihr zu knien.
    Das spricht zwar gegen eine Entschuldigung, aber man kann sich ja entschuldigen und trotzdem noch auf Gleichstellung bestehen.
    Ich stimme dir zwar zu, dass ich mich nicht so sehr daneben benommen habe, dass es ihr Verhalten rechtfertigen würde, allerdings ist es in meinen Augen immernoch eine schlechte Tat, eine Freundin zur Ablenkung zu benutzen.
    Aber die Moral meines Handelns soll hier mal nicht im Mittelpunkt stehen.
     
  • Scaryon
    Scaryon (33)
    Öfters im Forum
    129
    53
    35
    Single
    27 November 2011
    #6
    Hast du sie definitiv als Ablenkung "genutzt"?
    Wenn dem so sein sollte - grml. Wenn sie das genau so auch weiß - grml grml.
    Dann ist eine Entschuldigung definitiv angebracht.

    Euer Alter spricht ein wenig für die deftige Art ihrer Abneigung :smile:
    Aber kriechen musst du nicht.
     
  • Lyon
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    28
    1
    Single
    27 November 2011
    #7
    Okay, das Benutzen ist wohl der Punkt, um den sich das ganze dreht.
    Dass ich das nicht eher erkannt habe, beschämt mich ein wenig..
    aber gut, ich weiß jetzt was zu tun ist,danke!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten