Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Käsekuchen87
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    Single
    6 März 2016
    #1

    Die neue Kollegin

    Guten Abend allerseits,
    Vor ein paar Wochen hatte ich mich von meiner Langjährigen Beziehung getrennt und hab vor kurzem auch einen neuen Job in der Stadt begonnen, dort lernte ich meine Kollegin kennen, welche in etwa zu selben zeit wie ich anfing. Da sie eigentlich im Büro arbeitet und die Abläufe in der Produktion kennenlernen sollte, wurde meine Einarbeitung genutzt um auch sie mit den Abläufen vertraut zu machen.

    Ziemlich schnell erzählte sie mir beiläufig, dass sie geschieden und Single ist,
    Generell passierte in der Woche ziemlich viel, worauf man schließen könnte, dass sie Interesse an einen hat.
    Jedoch überrumpelte sie mich damit so sehr, dass ich eher Reserviert gewirkt haben musste.
    Typisch dabei waren fragen die ins Private gehen in der Richtung Hobby und Famillie gingen oder eben das verlegene an den Haaren rumspielen. Auch konnte ich aus den Augenwinkel beobachten, dass sie mich häufig von der Seite beobachtete bzw. wie sie hoffte mich dabei zu erwischen, dass ich sie anschaue.
    Generell versuchte sie meine Aufmerksamkeit zu ergattern. Auch das -zufällige- Haareflechten in der Pause und demonstrative zur schau stellen, blieb von mir nicht unbemerkt aber unkommentiert.

    Nun ja, dass seltsame daran war nur, nach der Arbeit schien sie nicht interessiert zu sein, beim gemeinsamen fahren der U-bahn oder laufen (wir teilen uns zum teil den arbeitsweg), wirkte sie eher ablehnend und reserviert, obwohl ich versuchte den Mut aufzubringen um die Thematik anzusprechen, weil sie auch nie nach einer Freundin in meinem Leben fragte und viele wichtige Dinge ungefragt blieben.
    Auch obwohl ich ihr sagte, sie könne sich jederzeit bei mir melden wenn was ist, hatte sie bis dato nie ein Gespräch gesucht.

    Der Gedanke geliebt zu werden -besonders nach der Trennung-, empfand ich während der zeit als angenehm und hab mich dabei selbst in sie verliebt, jedoch verstört es mich sehr, dass alles nur auf Arbeit stattfindet, so z.b. sagte ich in der u-bahn beiläufig, dass die Ohrringe der Oma schön sind aber mir ein wenig zu protzig wären. Am tag darauf schrieb mir ihr Kollege mit einen Smiley, dass man in der Produktion vorbei schauen würde und tatsächlich stand sie Heraus geputzt, mit Ohrringen auf der Matte... Beim allergrößten Stress, wo ich weder Zeit noch nerven hatte um überhaupt ein Wort sagen zu können, stand sie dann neben mir.
    Als ich am Abend mit ihr schrieb und sie sehen wollte, wurde wie zu vor ein treffen abgelehnt, sie hätte keine zeit, als ich darauf meinte das ich mit ihr reden möchte, kam neben der frage um was es ging, dass ich ein Termin mit ihr vereinbaren müsse dafür. Und ich muss warten...

    Will sie überhaupt was? War sie nur einfach nett? War das nun Wunschdenken von mir?
    Kann ich noch etwas tun, außer zu warten, oder ist die Sache schon verbockt?
     
  • Knuddeltyp
    Knuddeltyp (24)
    Klickt sich gerne rein
    113
    18
    11
    vergeben und glücklich
    6 März 2016
    #2
    Ich fürchte, das ist größtenteils Wunschdenken bisher, tut mir leid :confused:

    Dass sie geschieden ist und es dir erzählt muss nicht unbedingt heißen, dass sie Interesse an dir hat.

    Vielleicht wollte sie damit nur eine freundschaftliche Basis aufbauen?

    Das sind alles subjektive Eindrücke, die wie bei der stillen Post durch falsch gesetzte Signale plötzlich beim Empfänger ganz anders ankommen können als sie gemeint sind.


    Tut mir leid, wenn ich dir ein wenig den Kopf waschen muss, aber ich fürchte du steigerst dich da in etwas hinein.
    Was in an betracht deiner Trennung nicht unnormal ist, da du vielleicht unbewusst versuchst die Lücke zu füllen die durch den Verlust deiner langjährigen Partnerin entstanden ist.

    Wenn du möchtest, kannst du deine Kollegin ganz offen nach einem Date fragen. Sei aber nicht zu traurig, falls sie ablehnt :knuddel:
     
  • User 160246
    Ist noch neu hier
    16
    1
    0
    in einer Beziehung
    6 März 2016
    #3
    Guten Abend :smile:

    so wie du die Situation zwischen euch beiden beschrieben hast,
    klingt es eher so, als denkt ihr verschieden.
    Du bist aufgrund ihrer Erscheinung gegenüber dir der Meinung, sie möchte mehr von dir. Sie denkt aber womöglich anders (bzg. hat keine Zeit für ein Treffen). Kann ein Grund dafür sein, dass sie gar nicht auf der Ebene an dir interessiert ist, wie du glaubst oder aber sie hatte wirklich durch Zufall beide Male keine Zeit. Kommt nicht selten vor.
    Ich denke, du würdest dich einfach gerne wieder binden und sie scheint dir perfekt dafür. Ob sie aber genauso denkt, bzw dich auf gleicher Ebene mag, findest du nur heraus, indem du abwartest.
    Beobachte die Sache weiterhin ganz genau und vllt fragst du jetzt ganz bewusst NICHT nach einem weiteren Treffen - wenn sie wirklich Interesse hat, wird sie sich daran erinnern, dass du bereits schonnmal gefragt hattest und darauf zurückkommen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste