Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *Shakira*
    *Shakira* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    29 März 2008
    #1

    Die Sache mit den Süßigkeiten...

    Hallo allerseits!:smile:

    Immer wenn ich für die Schule arbeite, esse ich nebenher Süßigkeiten. Heute war es erst wieder eine halbe Packung Amicelli.
    Ich kann einfach nicht ohne Zucker leben. Ich brauche diesen seelischen Trost, sonst kann ich mich zu Dingen wie dem Lernen oder ähnlichen unliebsamen Sachen einfach nicht aufraffen.

    Das Problem ist aber, dass ich eigentlich keine Süßigkeiten vertrage. Ich bekomme dann früher oder später große Probleme mit der Verdauung und der Leber. Im letzten halben Jahr habe ich jeden Tag ca. 3 Tafeln Schokolade gegessen. Ich bin davon sehr krank geworden und konnte schließlich nur noch im Bett liegen. Daraufhin musste ich eine strenge Diät machen, die ich auch 3 Monate durchhielt. Aber dann fing ich wieder an, jeden Tag etwa 3 Stück Schokolade zu essen. Ich weiß, dass ich das nicht sollte, aber ich schaffe es nicht ohne! Ich könnte durchdrehen! Wie kann man nur so wenig Disziplin haben?!:flennen:
    Eigentlich achte ich wirklich auf meine Ernährung! Ich sorge immer dafür, dass ich jeden Tag einen großen Obstssalat oder Gemüsesalat, Vollkornbrot, etwas Fisch und Kartoffeln, Müsli, Nüsse usw. esse. Daneben trinke ich auch Gemüse- und Obstsäfte und mindestens 3 Liter Wasser pro Tag.
    Aber ich kann die Finger nicht von den Süßigkeiten lassen...
    Gibt es da nicht irgendeine Ersatzdroge?
    Ich merke jetzt schon wieder, dass meine körperlichen Kräfte langsam nachlassen (und das ist auf den Zuckerkosum zurückzuführen). Ich wollte heute Morgen joggen, aber ich war so kaputt dabei...

    Was soll ich bloß machen?
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    29 März 2008
    #2
    Eventuell Trockenobst, normales Obst oder Müsli/Cornflakes?
    Also ich esse sehr viel getrocknete Aprikosen oder Pflaumen, Feigen, Apfelringe, usw. Ist gesund, gut für die Verdauung und es kommt nicht zu so einem Süßigkeitenheißhunger...
    Muss allerdings dazu sagen, dass ich kein Süßigkeitenfan bin und auch keine Schokolade mag (max. in der Milch), also weiß ich nicht, obs für dein Problem relevant ist...
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    29 März 2008
    #3
    das mit dem hände von süßem lassne kenne ich..nur ich muss es auch nicht. aber bei mir hilft es erstmal generell nix süßes im haus zu haben. und wenn du was zu kanbbern brauchst beim lernen kannst du mal schauen ob das nicht mit obststücken, nüssen oder keksen zu machen ist.
    ansonsten fällt mir da auch nichts zu ein...
     
  • *Shakira*
    *Shakira* (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    29 März 2008
    #4
    Ja, ihr habt Recht!
    Und es ist wahrscheinlich einfach das Beste, wenn ich alles Süße erstmal aus dem Haus schmeiße. Ich muss einfach wieder von der "Droge" loskommen. Ich werde nur so furchtbar aggressiv, wenn ich keinen Zucker essen darf...
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    30 März 2008
    #5
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Aliena
    Aliena (39)
    Sehr bekannt hier
    1.522
    198
    674
    vergeben und glücklich
    30 März 2008
    #6
    Also ich bin auch schokisüchtig :schuechte

    Und bei mir hilft zumindest am Abend folgendes: nach dem Abendessen gönne ich mir ein Stück Süßes (finde, wenn man es sich ganz verbietet, wird die Lust darauf nur noch schlimmer) und putz mir dann die Zähne. Dann übersteh ich den Rest des Abends ohne weitere Heißhungeranfälle. Wäre nämlich viel zu faul, noch mal die Zähne zu putzen :tongue:

    Viel Erfolg beim Durchhalten!
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    30 März 2008
    #7
    Du solltest verstärkt salz/scharf essen.
    Die Geschmacksnerven kann man trainieren auf anderes essen.

    Greif auch mehr zu Rohkost und schmecke mal eine Zeitlang die intensive Süße von Früchten.
    Und probiere einen Woche lang nur Wasser zu trinken. Dein Geschmackssinn wird sich vollkommen umstellen, aber sowas muß man über einen längeren Zeitraum üben.
     
  • neverknow
    neverknow (29)
    Meistens hier zu finden
    1.096
    133
    27
    Single
    30 März 2008
    #8
    Ich kann dich ganz gut verstehen :zwinker: ich weiß natürlich nicht, wie gravierend deine Verdauungsprobleme tatsächlich sind. Prinzipiell halte ich aber nichts davon, Lebensmittel komplett zu meiden (wie gesagt, es sei denn die Gesundheit verbietet es absolut); meistens führt sowas nur dazu, dass man entweder doch wieder ganz heftig rückfällig wird, oder sich eine "Ersatz-Sünde" sucht ... in deinem Fall zB ständig Fast Food und Burger, "wenn du schon keine Süßigkeiten haben darfst".

    Ich denke, es kommt v.a. auf das Bewusstsein der Nahrung gegenüber und damit auf die Menge an. 3 Tafeln Schokolade gehen natürlich nicht; aber 3 Stücke sollten, zumindest für einen gesunden Menschen, definitiv möglich sein. Zumindest bei gesunden Menschen find ich es ziemlich nervig und irgendwie psychisch befremdlich, wenn man nach einem Schokoriegel die Krise kriegt, sich "unbeherrscht" nennt und für den nächsten Tag eine Diät plant (ja, ich kenn solche Leute ...).
    Mit "Bewusstsein" meine ich, dass man sich eben vor Augen führt, woraus Süßigkeiten gemacht sind, dass sie eben nicht gerade gesund sind und kein "wirkliches" Nahrungsmittel darstellen, sondern eher eine "kleine Sünde" nach dem Essen oder so. Und wenn man sie dann isst, sollte man sie bewusst genießen; also nicht während dem TV die Gummibärchen reinstopfen oder so :grin:

    Ich bin auch so ein absolutes Zucker-Kind. Ich weiß noch, wie ich mit 8 Jahren an Ostern 2 so große Schoko-Osterhasen an einem Tag gegessen hab ... (danach gings mir aber auch hundsmiserabel). Allerdings bin ich väterlicherseits extrem vorbelastet, was Diabetes angeht, und muss darum schon ein wenig aufpassen; natürlich auch wegen dem Gewicht. Im letzten halben Jahr hab ich ungefähr 10 kg abgenommen, zwar ungeplant, aber ich denke u.a. auch deswegen, weil ich eben den Süßigkeitenkonsum (unbewusst; weil es sich irgendwie besser anfühlt) eingeschränkt habe. Wie gesagt, bewusst genießen und so ... ein Tag ganz ohne was Süßes stell ich mir schon eher unschön vor :tongue: :engel: und wenns nur ein Bonbon ist.
     
  • *Shakira*
    *Shakira* (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    30 März 2008
    #9
    Hallo ihr!

    Dankeschön für die vielen guten Tipps!:smile:
    Das Problem, das ich mit dem Zucker habe, ist gar nicht, dass ich um die Gesundheit meiner Zähne bange oder Angst vor Übergewicht habe. Ich bin sehr schlank und könnte etwas mehr auf den Rippen vetragen.:zwinker:
    Mein Problem ist die Leber. Ich habe nämlich eine Erbkrankheit, eine Stoffwechselstörung. Meine Leber wird mit Industriezucker, Rohrzucker, Honig und auch mit konzentriertem Fruchtzucker nicht fertig. Die Leber kann dann ihre Arbeit nicht mehr so verrichten wie sie soll und der Körper entgftet nicht mehr/kaum noch. Und wer schonmal was an der Leber hatte, der weiß, dass man mit der Zeit zu kaputt ist, um einen Spaziergang zu machen oder zu staubsaugen. Deswegen muss ich unbedingt von dem Zeug weg. Das ist mir jetzt nochmal richtig klar geworden.
    Ich weiß auch, dass, wenn ich den Zucker komplett streiche (ihn einfach als nicht existent ansehe) ich in etwa 2 Monaten kaum noch Verlangen nach Süßem haben werden (vorausgesetzt ich esse regelmäßig große Mengen an Obst). Aber ich habe jetzt Panik, diese "Entzugszeit" durchzuhalten. Ich muss zurzeit so viel arbeiten und habe auch privaten Stress ohne Ende...
    Naja, aber es nützt alles nichts. Ich muss jetzt stark sein!:smile:
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.015
    Verheiratet
    30 März 2008
    #10
    Als "Ersatzdroge" für die Süßigkeiten könntest du Obst essen, Reiswaffeln (die knabber ich auch mal gerne) und auf der Arbeit sind wir grad alle ganz süchtig nach Knäckebrot (ein spezielles ganz dünnes Vollkornknäckebrot,gibst nur bei Plus).
    Such dir halt ne gesunde alternative :zwinker:
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    30 März 2008
    #11
    sowas könnte ich garnicht. Wenn ich einmal anfange höre ich nicht mehr auf..dann lieber ganz weglasesen :ashamed:
     
  • *Shakira*
    *Shakira* (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    30 März 2008
    #12
    Genau!:smile:
    Ganz weglassen fällt mir dann auch leichter!
     
  • twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    30 März 2008
    #13
    wie wäre es ansonsten noch mit popcorn?
    gesalzen, mit chili oder sonst wie angewürzt? da kann man rumprobieren, wie man will.
    je nachdem wie man "würzt" kriegt man zusätzlich auch noch riesendurst.

    vorteil, man hat immer was zum reinlangen und kann die ganze zeit dran knabbern. aber zucker ist, wenn man nicht gerade gezuckertes nimmt, nicht mit drin.
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    30 März 2008
    #14
    Hm, was mir hilft, ist Tee trinken... Neben der Arbeit halt, wenn man
    eh nur so nebenher ist, ohne das gescheit wahrzunehmen, klappt das
    ganz gut bei mir. :smile:
     
  • wildcard
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    30 März 2008
    #15
    @Ts: Darfst du generell gar keinen Zucker mehr essen? Nachdem was du weiter oben geschildert hast, klingt das für mich auch eher nach einer Fructose-Malabsorption. In dem Falle wären für dich Süßstoffe und Dextrose noch erlaubt. Allerdings kein Obst mehr. ;-)

    In diesem Falle könntest du dir relativ einfach Plätzchen für die Arbeit selber backen. Klingt jetzt zwar nach ner Menge arbeit und ist in Zeiten von industriellem Überfluss kaum noch vorstellbar (*g*), aber tatsächlich sind das keine 20 Minuten abends, die du kurz was machen musst.
     
  • *Shakira*
    *Shakira* (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    31 März 2008
    #16
    Eine Fructose-Malabsorption?
    Davon habe ich noch nie gehört. Was ist das?
     
  • Chococat
    Chococat (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 April 2008
    #17
    Ich weiß jetzt nicht ob du Süßstoff verträgst, aber mein ultimativer Geheimtrick ist ja Kakao, allerdings nicht der fertige, gezuckerte, sondern selbst angerührter Kakao aus ungezuckertem Kakaopulver. Diesen rühre ich in heiße Milch ein (wichtig, sonst löst er sich nicht!!) und schmecke mit Süßstoff ab. Koche mir davon immer ne Menge und stell ihn dann in den Kühlschrank. Kalt getrunken löscht das bei mir jeden Heißhunger auf Schoki und trotzdem zuckerfrei!!

    Ähnlich mache ich es mit Jogurt und Quark, hier verzichte ich auch auf das gezuckerte Fertigzeug, sondern kaufe Naturjogurt/Quark und rühre selbst Früchte rein, manchmal schmecke ich das noch mit Zimt und Süßstoff ab. Sehr lecker und bedenkenlos zu naschen, zumindest wenn man nichts gegen Süßstoff hat.
     
  • *Shakira*
    *Shakira* (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #18
    Nein, ich habe nichts gegen Süßstoff!:zwinker:
    Danke für den Tipp!
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #19
    Google ist dein Freund!:tongue:
     
  • *Shakira*
    *Shakira* (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #20
    google verwirrt mich:schuechte
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste