• ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    5 Juli 2002
    #21
    Sabrina, immer wenn Du über Deinen Freund schreibst, geht es Dir schlecht. Seine Freunde, bzw. Fußball spielen ist ihm wichtiger als Du, er hat die Beziehung weiß Gott wie lang geheim gehalten.
    Er meldet sich kaum bei Dir, er nimmt sich kaum Zeit für Dich, er meldet sich nicht ausm Urlaub und und und...
    Ich könnt noch etliche Sachen aufzählen, die ich in den letzten 1 1/2 Jahren von Dir gelesen hab.
    Wenn Du trotz all dem bei ihm bleibst, mußt Du ihn wohl sehr lieben, nur die meisten wenn nicht fast alle hier hätten ihn schon längst verlassen, weil Du ihn wohl eindeutig mehr liebst als er Dich. Es kann eben niemand verstehen, wie Du das alles aushältst, was Du alles mit Dir machen läßt. Auch wenns vielleicht in letzter Zeit besser geworden ist.

    Du darfst Dich halt nicht wundern, wenn wir Dich hier alle paar Wochen verstört oder todtraurig erleben, daß es niemand mehr nachvollziehen kann, was Dich bei ihm hält.
    Das mußt Du auch verstehen!

    Elfchen
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2002
    #22
    Ich muß mich Elfe wirklich anschließen. Besser kann ichs auch net sagen.
    Ich gehör ja auch zu denjenigen, die dich von deinen Threads her länger kennt, als manche anderen hier. Damals, als es richtige Krisen gab, er dich im Forum erwischt hat und sich mächtig beschwert hat, über die Dinge, die du geschrieben hast.
    Damals als du geschworen hast, nie wieder ein Wort hier über ihn zu verlieren.
    Damals als eure Beziehung noch geheim war, usw usw.

    Es is das Gesamtbild, das wir mit der Zeit bekommen haben - manche haben da mehr Faktoren beisammen (zb eben Elfe und ich), andere haben net alles mitbekommen, aber haben trotzdem ähnliche Meinungen.

    Ich sag nicht, verlass ihn. Das hab ich vielleicht früher auch gesagt... nun, früher wars tatsächlich um einiges härter, da sind die heutigen Dinge höchstens Peanuts.
    Aber was ich immer wieder sag is: hau aufn Tisch.
    Nur, ich glaub nicht das du es tust oder jemals tun wirst. Net auf die Art, wie ich dir das raten würde.
    Denn, du "traust" dich ja auch nicht, hier sauer oder böse über ihn zu reden, selbst wenn du dich danach fühlst.
    Vielleicht rutschen dir dann Dinge raus, die man so definieren könnte, aber wenn dich jemand drauf anspricht, spielst dus herunter "nein, nein so hab ich das net gemeint" oder "ich wollte nicht böse über ihn reden".... verdammt noch mal, wenn er sich Scheiße verhält, dann kannst du auch entsprechend über ihn reden! Du brauchst ihn net verteidigen.

    Weißt du, wenn sich mir wer gegenüber richtig scheiße verhält, dann werd ich meinem Ärger auch Luft machen. Vielleicht net hier im Forum (das hab ich ja in letzter Zeit oft genug besprochen, wieso), aber zb bei meiner besten Freundin. Und ich werd mich danach sicher net für die Dinge entschuldigen, die ich da gesagt hab. Net bei mir selbst, net bei ihr und net bei der Person, um dies gegangen is.
    Und so isses ganz gut so. Man braucht Leute, die einen drauf aufmerksam machen. Meine beste Freundin, zu der ich schon von Anfang an hingegangen bin, und meinen emotionalen Müll abgeladen hab, hat immer gesagt "würdest du aufhören, ihn vor mir für sein dummes Verhalten auch noch zu rechtfertigen. Wenn er scheiße zu dir war, dann steh auch dazu und laß den Unsinn!"

    Ich glaube, den Fehler machen wir alle mal, wenn uns jemand sehr am Herzen liegt. Man regt sich über den Partner aufregt und wenn eine andere Person entsprechend sauer reagiert, weil er oder sie das unter jeder Sau findet und sich dann auch mächtig aufregt, fängt man auf einmal an, den Partner in Schutz zu nehmen. "Das meinte ich net so", oder noch schlimmer "ach, er meint das ja eh net so" oder "er kann ja net anders".
     
  • CreamPeach
    Gast
    0
    5 Juli 2002
    #23
    meiner ist ganz weg.....(trennung)
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    5 Juli 2002
    #24
    Hach, Teufal schaffts wie immer es am besten in Worte zu fassen, wie wir es alle meinen.
    Und ich schließ mich nochmal ihr an: sag ihm endlich mal in aller Härte und Konsequenz wie weh er Dir manchmal mit seinem Verhalten tut, und spiel nicht immer das Opferlamm!
    Irgendwann hat er gar keinen Respekt mehr vor Dir...
     
  • Alyson
    Alyson (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2002
    #25
    Ich lese hier ja schon lange mit, auch wenn ich vielleicht nicht immer zu jedem Thema was poste. Dennoch habe ich auch schon so manchen Thread von Dir gelesen und Teufelsbraut und Elfe sprechen mir aus der Seele.
    Das Du Dich nicht von ihm trennst verstehe ich vollkommen, würde ich wahrscheinlich auch nicht schaffen. Gerade dieser Thread hier zeigt ja wie sehr Du an ihm hängst und wie fertig Du bist, wenn er nicht in Deiner Nähe ist.
    Aber tu Dir selbst einen Gefallen und befolge, sobald sich die Möglichkeit dazu ergibt(am besten wenn er und du wieder daheim seit), den Rat von Teufelsbraut und sag ihm einmal Klipp und Klar was Dich an Eurer Beziehung stört und was Du brauchst um Dich wirklich wohl zu fühlen. Das ist sicherlich nicht einfach und wahrscheinlich wird er auch nicht besonders begeißtert davon sein, aber Du merkst doch das Du leidest. Auch wenn Du ein sehr sensibler Mensch bist, und das bin ich auch, so ist das noch lange kein Grund, wieso es Dir so schlecht gehen muss. Das ist einfach nicht normal in einer gesunden Beziehung. Also tus für Dich und nutz diese lange Zeit der Trennung, um dir darüber nochmal Gedanken zumachen. Auch wenns nun vielleicht lächerlich klingt oder so, aber schreibs Dir doch mal auf. Schreib auf, was Dich stört und was Du gerne anders hättest. Dann guckst Du nochmal, was aus dieser Liste wirklich wichtig und kravierend ist...und wenn er wieder da ist, dann sprich mit ihm darüber!! Es ist wichtig, dass man in einer Beziehung redet, vor allen über Dinge die geändert werden müssen, um das Verhältnis zueinander zu fördern bzw. die Beziehung zu stärken.
    Also gib dir einen Ruck:smile:

    Und zu Deiner schrecklichen Sehnsucht...Du musst versuchen das Ganze lockerer zu sehen...ich kenne das und wahrscheinlich würde mich 6 Wochen auch ziemlich fertig machen, aber da musst Du ja nun einmal durch. Nutz die Zeit für Dinge, die Du schon immer mal machen wolltest. Feier ein wenig, dass Du nun bald aufs Gymnasium gehen darfst und Dir damit einen großen Wunsch erfüllt hast.:smile: Und denk nochmal ordentlich darüber nach, was ihr an Eurer Beziehung ändern könntet.
    Aber ohne Dich total verrückt zu machen, ja?:smile:


    Kopf hoch, auch diese 4-6 Wochen werden vorbei gehen und die Wiedersehensfreude ist dann wenigstens um so größer. Und hey vielleicht wird Deinem Freund dann auch mal so richtig bewusst, was er an Dir hat:smile:
    Ist doch schonmal etwas, dass er sich nun doch gemeldet hat.

    So ganz verstehe ich allerdings noch nicht, wieso Du nicht einfach bei ihm anrufst?Wieso muss er unbedingt anrufen?

    Nun fass meinen Beitrag bitte nicht als Kritik an Eurer Beziehung auf oder so. Keiner meint es böse, aber wie Elfe schon sagte Du musst uns da verstehen. Und auch Teufelsbraut hat recht, wenn sie sagt, dass man sehr dazu neigt alles schön zu sprechen bzw. wieder runterzuschrauben wenn man jemanden sehr lieb hat. Das geht jedem so...


    Also halt die Ohren steif:smile:

    *Alyson



    Ps: Du wohnst in Spanien?Oder hab ich das falsch verstanden?!
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    5 Juli 2002
    #26
    Ich weiss echt nicht wie ihr das geschafft habt, aber ihr habt mich echt zu Tränen gerührt.
    Ich habe etwas an euren Beiträgen erkannt, was mich richtig glücklich macht und was mich das ganze auch besser verstehen lässt.
    Immer wenn ihr geschrieben habt "Mensch Mädel lass dir das nicht gefallen" oder "Ich hätte ihn schon längst verlassen", habe ich dies als Angriff gesehen und dachte immer, ihr wisst wohl nicht wie sehr ich ihn liebe und dass ich es ohne ihn kaum aushalten würde.
    Es hörte sich immer so gemein an, als würdet ihr denken "Ach die hat echt nen Schuss"!!!
    Aber jetzt, wo ihr mir endlich richtig ausführlich und lieb erklärt habt, weshalb ihr so denkt, habe ich erkannt, dass ihr mir doch nur helfen wollt. Ihr tut dass um mir zu helfen und nicht um mich zu kritisieren und das find ich echt schön.
    Vielleicht war das der Punkt...dass ich eben immer dachte, ich werde nicht ganz ernst genommen.
    Aber jetzt denke ich, ich bin euch etwas schuldig und zwar sollte ich mich mal lieber richtig bedanken. Ihr wart immer für mich da, und habt immer ganz ehrlich eure Meinung gesagt, dass hat mir sehr geholfen. :cry:

    Ja du hast Recht, das verstehe ich.
    Ok es ist tatsächlich so, dass schon zu viel passiert ist, es waren Dinge die ich nie hätte mit mir machen lassen sollen. Und das aller schlimmste was ich durchgemacht habe, was mich auch wirklich fertig gemacht hat, war die Zeit (die ganzen 2 Jahre und 2 Monate) wo er unsere Beziehung geheim gehalten hat. Erst seit 6 Monaten sind wir praktisch richtig zusammen.
    Aber ich bin auch glücklich, so is es ja nicht, ne?!
    Er hat auch schon Dinge für mich getahn, die ich ihm nie vergessen werde. Es ist auch wirklich so, dass ich ohne ihn nie zu dem geworden wäre was ich jetzt bin. Ich war wirklich schlimm...mir war alles im Leben egal und die Schule war das schlimmste. Ich war so dumm. Ich habe 5er geschrieben weil ich nichts getahn habe und dann habe ich geheult obwohl ich selbst schuld war. Das Gymnasium habe ich verfehlt wegen 3 fünfern. Das ist echt hart. Da sieht man mal...wie egal mir alles war.
    Dann kam er! Erst war er wie alle anderen, er hat sich über mich lustig gemacht und mich verarscht. Doch dann wurden wir Freunde und jedesmal wenn ich in der Schule abgesakt bin, war er da. Er hat so lange auf mich eingeredet bis ich mir sagte "Jetzt zeig ich denen dass ichs kann"
    Er hat angefangen mit Nachhilfe zu geben, hat mir geholfen, mich unterstützt.
    Und jetzt bin ich so gut dass ich in den Hauptfächern plötzlich 2,0 habe.
    Aber das ist nicht das entscheidende. Er ist einfach anders. In Sachen Beziehung braucht er manchmal Nachhilfe aber so als Person, sagen sogar meine Lehrer, dass ich mir den richtigen ausgesucht habe.
    Ach ich brauch ja nicht alles aufzuzählen, ich bin einfach froh ihn zu haben und er gehört einfach zu mir. Er ist meine erste grosse Liebe, auch wenns nicht immer leicht ist.
    Und ja...natürlich verstehe ich euch, ihr habt ja recht, wenn man so mitverfolgt was schon alles geschehen ist, dann kann man nichts positives dazu sagen. Aber wenn ihr wüsstet, was ich fühle und wie wunderschön es auch oft ist, dann würdet ihr verstehen warum ich ihn nicht loslassen kann.

    @ Teufelsbraut!!
    Danke. Alles was du geschrieben hast ist wahr.
    Auch wenn du völlig recht hast, werde ich dir nun auch genau erklären warum ich mich nicht trau.
    Angefangen haben meine Klagen und meine Probleme wegen der geheimen Beziehung, das war der Hit unserer Probleme. Und dieses Problem kam immer wieder auf.
    Irgendwie gab es schon sehr viele Dinge wo ich ihn mir so hingebogen habe wie ich es wollte.
    Bei der Beziehung - ich habe verlangt dass er zu mir steht, er hat es dann getahn.
    In der Schule - Ich habe darauf bestanden dass er mich auch wie seine Freundin behandelt, dass hat er auch gemacht und ist nun super lieb.
    Die Liebe - Ich habe mir von ihm gewünscht, dass er seine Gefühle etwas besser ausdrückt, und auch das tut er nun, ich habe teilweise extrem süsse Dinge zu hören bekommen.
    Ach...verstehst du, es gibt so viele Dinge die ich verlangt habe und die er auch getahn hat, für mich.
    Dann kommt noch dazu, dass ich sehr eifersüchtig bin und ab und zu mal sehr wütend werde, er hat mich gebeten das zu lassen, das habe ich versucht, habe mich auch sehr gebessert aber komplett abstellen kann ich meine Eifersucht nicht,das wirft er mir vor!
    Es ist einfach mehreres. Und mitlerweile, wenn ich mit ihm über irgendetwas reden will, dann sagt er auch "Es reicht, so geht es nicht, du kannst mich nicht so hinbiegen wie du es willst, ich soll mir alles gefallen lassen und du nimmst dir jede Freiheit das geht nicht"
    Vielleicht hat er recht, ich weiss es nicht!!!
    Darum trau ich mich nicht mehr etwas zu sagen oder viel mehr zu verlangen dass er dies und jenes besser macht.

    Noch dazu kommt, dass es Dinge gibt, die ich ihm garnicht sagen WILL, weil ich mir denke es müsste selbstverständlich sein.
    Zum Beispiel, bei sms oder so.
    Ich will ihm nicht sagen "Du könntest mir auch mal ne liebe sms schreiben wenn wir uns mal nicht sehen", ich will dass es von alleine kommt, denn wenn ich ihm das sage und dann kommt tatsächlich so ne sms, dann hab ich natürlich im Hinterkopf, dass er es nur getahn hat weil ich es so wollte, nicht weil er sehnsucht hat oder so.
    Das will ich einfach nicht.

    Ganz genau so ist es. Das hast du mich durchschaut.

    Teufelsbraut, ich danke dir dass du mir das alles so lieb und deutlich erklärt hast. Das bedeutet mir echt viel!!!!

    @ Alyson
    Eben. Ich will mich garnicht von ihm trennen. Bis ich das tue...also da muss schon was schreckliches geschehen.
    Es gab aber schon mal so ne Situation wo ich schluss machen wollte. Ich sagte zu ihm "entweder du stehst verdammt nochmal zu mir oder ich mach schluss, so kanns nicht weitergehen"
    Dann hab ich ihm 2 Wochen gegeben inder wir eine Pause gemacht haben. Hätte er dann nicht gesagt dass er doch zu mir stehen wird, hätte ich mich wirklich von ihm getrennt, denn ich war so stink sauer dass ich es da wirklich durchgezogen hätte.
    Aber ich liebe ihn über alles und wenn Probleme aufkommen, auch wenn es viele sind, dann versuche ich einfach sie zu lösen so gut es geht. Aber es geht eben nicht immer und manchmal muss auch ich was einstecken und seine fehler respektieren. Ich kann ihn mir nicht so hinbiegen wies mir grad passt.
    Das habe ich gelernt. Ich muss ihn so lieben können wie er ist.
    Er versucht ja auch meine fehler zu akzeptieren.

    Es ist auch komisch aber bei mir ist es so, dass ich in solchen Momenten wie jetzt (ausser der Sehnsucht) wahnsinnig glücklich bin wenn ich an ihn denke und da fallen mir auch nicht mehr viele schlimme Dinge an ihm auf die geändert werden müssen.
    Erst wenns Streit gibt kommt oft vieles zusammen.
    Und jetzt ist das ja nicht mehr so extrem häufig, es sind wie Teufelsbraut schon sagte teilweise nur noch Peanuts.

    Oje oje wenn ich das nun erwähne kommen sicher die nächsten Aussagen "das gibts doch nicht" und so.
    Alsoooo...erstens habe ich die Nummer garnicht und selbst wenn ich die hätte, ich weiss garnicht wo er wann ist. Das weiss er selbst nicht richtig, das plant sein vater spontan.
    Noch dazu kommt, dass seine Familie nicht weiss das wir zusammen sind. Das hat aber auch Gründe denn bei meinem Freund ist das ganze nicht so einfach.

    Ja, das verstehe ich jetzt. Eure Antworten haben mich echt sehr beeindruckt. Danke nochmal.

    Jap...das stimmt. :drool:
    Schon seit 13 Jahren!!!
    Daher hab ich hier auch manchmal schlimme Fehler...komme sehr durcheinander mit allen Sprachen.
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2002
    #27
    Hmmm, weißt du - alle Dinge, die du von ihm verlangt hast (oder jetzt gerne verlangen würdest, dich aber net traust), sind aber eigentlich sehr alltägliche Dinge. So Dinge, die man als selbstverständlich ansehen würde.

    Sicher, man überlegt sich zweimal, ob man jetzt wieder anfängt zu meckern und sich aufregen, wenn wieder mal was is. Mach ich ja auch net anders *ggg*. Ich zuck auch net sofort aus, wenn mich was stört. Ich beobachte, analysiere, mach mir Gedanken drüber und schau, ob ichs jetzt unter "nebensächliche Kleinigkeit" oder "ernsthaftes Problem" verbuchen muß - wenn ich dann immer noch zu dem Schluß komm, es stört mich, dann sag ichs.
    Es is auch sicher immer ne Überwindung, weil man Angst hat, es wird falsch aufgefaßt. Aber wenn mans gar net sagt, hat man am End auch nix davon.

    Nur, es sollt natürlich ein aufeinander zu kommen sein. Es is net in Ordnung, wenn immer nur einer verlangt und der andere macht und macht. Klar, dass das zu Unmut führt.
    Vielleicht solltet ihr mal zusammen einen beziehungsmäßigen "Hausputz" machen, sowas wirkt manchmal Wunder. Also ihr redet beide drüber, was ihr euch wünschen würdets und was ihr auf keinen Fall ok findets.
     
  • Susilie
    Gast
    0
    5 Juli 2002
    #28
    hallo sabrina,
    ich kenne diese Warterei auch und ich kann dir nur eins dazu sagen. Entweder dein Freund weiss nicht, wie sehr du darunter leidest oder es interessiert ihn nicht. Ich tippe mal auf zweiteres. Aber nun ganz der Reihe nach. Zuerst einmal solltest du deinem Freund unmißverständlich!!!! klar machen, dass er sich öfter melden soll, denn du vermißt ihn sonst sooooooo sehr. Sollte er irgendwelche Ausreden vorbringen, warum er dich nicht oft anruft, dann mach dir klar, es gibt keinen Grund und damit auch keine wirkliche Ausrede, jemanden, den man mag nicht diesen kleinen Gefallen zu tun und öfter anzurufen, außer den, dass einem dieser Mensch nicht wirklich viel bedeutet. Jeder, der liebt kennt die Sehnsucht, den anderen zu kontaktieren (ob tel,mail,sms...), dass ist nunmal so und wenn er diesen Drang nicht verspürt, dann ist da wohl was mit seiner Sehnsucht nicht in Ordnung. Was willst du von einem Menschen, der weder sehnsucht nach dir verspürt ( höchstens nach den Gefälligkeiten, die du für ihn erledigst, na prima, schön für ihn, so einen Sam wie dich hätte ich auch gern), noch dich so sehr mag und respektiert, dass er dir diesen Gefallen tut, wenn er genau weiss wie du darunter leidest. Überdenke unbedingt die Beziehung, du hast besseres verdient. Wenn du es nicht übers Herz bringst sofort zu entscheiden, dann setz Termine für dich fest, bis wann du von ihm was erreicht haben willst und was du als Konsequenz tuen willst. Vielleicht hilft es ja mit etwas strategischer Erziehung, wenn nicht dann beende die Beziehung lieber.Es gibt sicher viele die sich nichts lieber wünschen würden als dich, denn du bist warmherzig und verständnisvoll.
    Nur mit zuviel Verständnis schadest du dir selbst. Viele glauben, nur die unglücklich Liebenden, die sich nach dem anderen verzehren und den wenigen Stunden mit ihm, dass sind die wirklich Liebenden. Blödsinn, deine Seele ist mit Sicherheit nicht dazu da, aus Liebe zu leiden. Es gibt auch glückliche Liebe, man muß sie sich bloß gönnen. Du suchst den Schmerz regelrecht und "badest" darin . Hör auf damit, es bringt dich nicht weiter und schadet dir nur.
    Viel Glück
    Susilie
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    5 Juli 2002
    #29
    Was ich nun auf jedem Fall tun werde:
    Jetzt dard ich ja noch garnichts dazu sagen, aber wenn er in den ganzen 4 Wochen garnicht mal anruft dann sag ich ihm ganz klar dass ich das absolut sch***** von ihm finde wenn er wieder hier ist. Na ja übers Internet hat er sich ja gemeldet, aber das ist ja was anderes und ich will auch spühren dass er mich vermisst. Wir werdens ja sehen.

    @ Teufelsbraut

    Das ist eine Gute Idee...ich wollte schon immer mit ihm überr "alles" reden so dass man alles klären kann um weniger Krach zu haben oder weniger traurig zu sein.
    Ich weiss nur nicht wie ich ihn dazu kriegen soll denn er diskutiert nicht gerne über solche Dinge wenn es eigentlich gerade kein aktuelles Problem gibt. Da bin ich manchmal genauso.
    Habe aber Angst dass dies im Streit ausgeht.
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2002
    #30
    Ich würd dir jetzt gern sagen, wie wir unseren letzten Beziehungshausputz angefangen haben, aber ich kann mich nimmer erinnern. Ich weiß nur, dass wir in einem Restaurant waren und über Themen ausm Forum diskutiert haben - und auf einmal haben wir über uns geredet. Es hat sich einfach so ergeben, ich glaub auch net, dass er das geplant hatte.

    Dabei kam außerdem raus, dass uns dieselben Dinge aufgefallen waren, die wir ändern wollen *ggg*. Schon lustig irgendwie, wenn man sich selbst einen Kopf macht, dann aber merkt, dass der Partner schon längst selbst draufgekommen ist.
    Vielleicht würde es bei euch ähnlich ausfallen, dass er das eh alles weiß, aber irgendwie der entscheidente Schubser fehlt. Wer weiß.

    Das es net in Streit ausartet, kann man ja verhindern - aber halt nur jeder für sich. Dann muß man halt auch die Kraft haben, sich zusammenzureißen, auch wenn man den Drang verspürt, dem anderen sofort an die Gurgel zu müssen *hehe*.
    Man sollt sich halt möglichst auf der Sachebene bewegen, soweits bei jeweiligen Thema möglich is. Sowas verhindert, dass sich irgendwer gekränkt oder beleidigt fühlt. Also zb statt "du tust mir weh damit", "das finde ich net in Ordnung" - ersteres wär Emotionsebene, das zweite ist Sachebene.
     
  • süssmaus2x8
    0
    5 Juli 2002
    #31
    hmm? ja das kenn ich ich werd auch immer krank wenn mein schatz net da is. letzten donnerstag is er an die ostsee gefahren und gestern erst wieder gekommen aber natölich muss ich am sonntag erst ma ne mandelentzündung kriegen und kreislaufmurks! kann dich also gut verstehen zwar is es bei mir nich ganz so schlimm weil wir die woche in der er nich da war so 3-6 mal am tag telefoniert ham und obwohl ich auch die ganze zeit gearbeitet hab hab ich ihn so verdammt vermisst! naja ich soll mich ma nich so anstellen war nur ne woche!

    hmm? irgendwie is das voll komisch jetzt seh ich meinen kerl so jeden zweiten tag und vermisse ihn nach 6 stunden wenn er weg is und ich nichts aufregenndes zu tun hab schon wieder. früher hab ich ihn so ca. alle 2 wochen mal gesehen da er extrem viel stress hatte (umzug, abschluss, krankheit...) da war es auch immer sehr extreme (hab jeden abend heulen müssen auch wenn ich tapfer sein wollte...') aber ich wusste ich halte es aus jetzt denk ich nach 2 tagen wenn ich ihn net gesehen hab ich stürbe und alles is scheisse!
     
  • edding
    Gast
    0
    5 Juli 2002
    #32
    hi sabringa!
    hab mir jetzt nicht alle beiträge durchgelesen, aber ich werd da auch mal was zu sagen:
    also meine freundin ist heute vor einer woche für 9 wochen ins ausland gefahren und wir haben abgemacht, dass sie sich so oft es geht bei mir meldet, mir ist klar, dass das nicht immer so oft möglich ist und ihc bin auch nicht sauer, wenn sie sich mal länger nicht meldet. ich meine bei deinem freund kann das ja auch so sein, dass er einfach im moment viel zu tun hat, ich weiss ja nicht wo er im urlaub ist, aber vielleicht ist er einfach den ganzen tag unterwegs und fällt abends totmüde ins bett. oder er ist einfach irgendwo im ausland und es ist a*****teuer zu telefonieren. würdest du dann für jeden sch**** anrufen??? nur um dich mal zu melden??? also das mit dem urlaub würde ich ihm nicht allzu übel nehmen.
    jedoch würde ich mal mit ihm reden, wegen der sache, dass er sich auch sonst nicht meldet. ich wüde nich behaupten, dass es ihm einfach egal ist, was du so den ganzen tag machst, aber bei mir z.b. ist es so, dass wenn ich länger nichts von meiner kleinen gehört hab, dass ich dann auf einmal voll das bedürfnis hab, mich bei ihr zu melden. irgendwie finde ich, dass dsa dazugehört. ich würd ihn einfach mal drauf ansprechen.... vielleichts bringts ja was...:grin:

    bis dahin, liebe grüsse, der edding
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten