• Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    13 Oktober 2004
    #21
    Ich denk mal der Spruch ist von irgendeinem Schnell-Fick-Macho erfunden worden. Die Dummen haben eben allen Scheiß mit sich machen lassen und sich deswegen dumm verhalten, weil sie auf ihn eingegangen sind, obwohl er sie dann wieder hat fallen lassen. :grin:
     
  • Hidden
    Hidden (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    101
    0
    Verheiratet
    13 Oktober 2004
    #22
    Tststs, wird doch niemand neidisch werden :grin: *ggg*
     
  • bmw-power
    Gast
    0
    13 Oktober 2004
    #23
    wer reval raucht und wiskey trinkt der leckt die votz auch wenn sie stinkt.

    was ist mit dem spruch? stimmt der :zwinker:
     
  • lillakuh
    lillakuh (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.555
    121
    1
    Single
    13 Oktober 2004
    #24
    naja... nach meiner erfahrung: JA!
    (erinnert mich irgendwie immer wieder an die neue anti-analphabetenwerbung)

    was jetz aber ned heißen soll, daß es verdammt guten sex mit menschen, die nen IQ überm durchschnitt haben ned auch gibt.
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    13 Oktober 2004
    #25
    Na, ist für Frauen doch normal... - Bitte, bitte hört auf zu hauen, es war doch nur ein Scherz... - das ich euch das auch noch erklären muss... :grin:
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.943
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    14 Oktober 2004
    #26

    nein..das nicht.. nur neugierig. :grin:

    du weisst ja - wenn "er" bei mir net oben ausm mund rauskommt wenn kerl ihn unten reinschiebt, kann der typ sich sofort wieder anziehen und nach hause gehen...
    das die typen mit nem 20cm-schwanz es sich überhaupt noch trauen, sich mir nackt zu zeigen... frechheit ist das..
    so nen 20cm-teil bringts doch echt nich...
     
  • lillakuh
    lillakuh (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.555
    121
    1
    Single
    14 Oktober 2004
    #27
    @SG
    dann wirds wohl nie was aus unserm fick... *schnief*
     
  • decabral
    Gast
    0
    14 Oktober 2004
    #28
    Durch ficken dumm werden?
    Was ein dummer Spruch.
    Soviel, wie ich schon gefickt habe, müßte ich strohdoof sein.
     
  • Hidden
    Hidden (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    101
    0
    Verheiratet
    14 Oktober 2004
    #29
    Warum Frauen auch immer so neugierig sein müssen :tongue:

    *rotflmao*
    Ich hätte nicht vorher diesen Warum ist es so schwer, einen guten Porno zu machen? lesen dürfen. Ich überlege mir schon die ganze Zeit, ob man sich diese Art des Facial Cumshots irgendwo patentieren lassen kann :grin:

    *Aua, nicht hauen, das war nicht sexistisch gemeint, wie es vielleicht klingt*
     
  • 14 Oktober 2004
    #30
    Also ich habe bisher mit 4 Frauen geschlafen. Und WENN überhaupt war die 2. "dumm", und mit der war es auch am schlechtesten. Die anderen 3 waren mit Sicherheit nicht dumm. Vor allem die letzten beiden halte ich schon für ziemlich intelligent und mit diesen hat es am meisten Spaß gemacht.
     
  • Clooney
    Gast
    0
    14 Oktober 2004
    #31
    Vielleicht ist das so ähnlich wie bei Stürmern im Fußball: Je weniger sie sich Gedanken machen, um so leichter fällt ihnen das Einlochen... :grin: (siehe z.B. Wayne Rooney).

    Ansonsten würde ich eher sagen, dass zumindest ein bisschen Kreativität eigentlich niemals schadet. :zwinker:
     
  • h0p3
    Gast
    0
    14 Oktober 2004
    #32
    "Hallo ich bin die Sandy wie sandig am Strand"..

    :grin:

    Dumm f**** bestimmt genauso gut oder schlecht wie jeder andere auch..denke ich mal..
     
  • BeeInLuv
    BeeInLuv (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    101
    0
    Verheiratet
    14 Oktober 2004
    #33
    Ich glaube nicht daran!!! Das ist genauso ne Floskel, wie "Rothaarige sind besser im Bett!"
    Also quasi die mit den Sommersprossen, Schweinchennase und Kräusellocken? :kotz:
    Oder gilt es auch, wenn man die Haare gefärbt hat? Ich hatte nämlich auch mal rote Haare und jetzt, wo sie erblondet sind, bin ich und das merke ich, viel besser im Bett, als zuvor.
    Aber vermutlich liegt das wohl eher an der erlangten Erfahrung über die Zeit...

    Bin zwar blond und behaupte mal gut im Bett, aber mein IQ liegt sogar höher als der von Noch-Möchte-Gern-Präsident Bush, wobei es auch keine Kunst ist, diesen zu toppen!

    Allerdings möchte ich behaupten, dass es einfacher ist, "Dumme", also quasi diejenigen, welche bei der Verteilung der Gehirnzellen als Letzte geschrien haben, ins Bett zu kriegen.
    Ich habe es im Laufe der Zeit zumindest immer wieder beobachtet!
    Und leider vornehmlich beim weiblichen Geschlecht!
    Die Jungs hatten das, was sie erreichen wollten -> Sex :bier: , die Mädels waren sogar noch stolz darauf. :geknickt: Ob sie dann letztenendes gut im Bett waren... Das weiß keiner so genau... :grin:
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    14 Oktober 2004
    #34
    Huhuhu, ein wirklich geiler Thread!!!!

    Aber ich möchte Kirby mal ein wenig den Rücken stärken. Intelliganz wird nicht nur multifaturel vererbt. Es gibt auch andere Thesen. Aber in wie fern das mit Dumm F++++ gut in zusammenhang steht ist fragtlich. Aber mal ganz krass gesagt:

    Er Dumm / sie Dumm + poppen + ungeschützten GV + eisprung + schwangerschaft = dummes Kind (mmh, habe ich was vergessen :smile:))





    Für die Hypothesenbildung waren folgende empirische Feststellungen besonders wichtig:
    1. In Familien, in denen der Vater zur selben Spitzen-IQ-Berufsgruppe gehörte wie 91% derr Probanden, waren alle Geschwister der Probanden weit überdurchschnittlich (d.h. alle besuchten eine zum Abitur führende Schule oder studierten). …
    2. In den Familien, in denen der Vater einen anderen Beruf hatte als einen aus der IQ-Spitzengruppe, streuten die Geschwister über das gesamte mögliche Berufsspektrum. Etwa 14% der Geschwister übten Berufe aus, die in der Regel nicht mehr als durchschnittliche Intelligenz erfordern. Die Eltern haben bei diesen im Fragebogen ausdrücklich vermerkt: "Keine besonderen Interessen", "keine besonderen Leistungen", "durchschnittliche Leistungen", wogegen sie aber bei dem Probanden und den anderen Geschwistern ausführliche Angaben über berufliche und schulische Leistungen und Auszeichnungen gemacht hatten.
    3. Bei den Seitenverwandten ergab sich ein besonders auffälliger Befund: Elternpaare (wobei es sich um die Geschwister der Eltern der Probanden und deren Ehepartner handelt), wo beide Eltern entweder zur Spitzen-IQ-Berufsgruppe gehörten oder beide ungelernte Arbeiter sind, haben fast stets nur Kinder, die wieder Berufe der jeweiligen Qualifikations- und damit IQ-Stufe ausüben. Elternpaare im IQ-Bereich um 110 haben hingegen Kinder, die über das gesamte mögliche Berufsspektrum verteilt sind.

    ******************sorry formatierung geht verloren****************
    Heiratskombinationen der Elternund erwartete Verteilung der Kinder nach . den Mendelschen Gesetzen
    Kinder in % Heiratskombination
    A1A1 A1A2 A2A2 A1A1 x A1A1 100 (81)* 0 (18)* 0 (1)* A1A1 x A1A2 50 50 0 A1A1 x A2A2 0 100 0 A1A2 x A1A2 25 50 25 A1A2 x A2A2 0 50 50 A2A2 x A2A2 0 (1)* 0 (18)* 100 (81)*

    * Bei den Heiratskombinationen der Homozygoten A1A1 bzw. A2A2 untereinander sind in Klammern die Erwartungswerte angegeben, wenn der Zuordnungsfehler bzw. die Überlappung mit den in der Verteilung benachbarten A1A2 jeweils 10% beträgt. Eine solche Überlappung ist z.B. auch zwischen den Hauptgenotypen M1M1 und M1M2 der Intelligenz anzunehmen.
    ********* aber ihr könnt es bestimmt zusammen setzen, oder***********


    Für jemanden, der die Mendelschen Gesetze und die sich daraus ergebenden statitistischen Verteilungen vor Augen hat, drängt sich bei diesen empirischen Befunden die folgende Hypothese förmlich auf: Nehmen wir an, die Spitzen-IQ-Berufsgruppe (zu der 91% der Probanden gehören) wäre homozygot für ein mendelndes Allel M1, also Genotyp M1M1, die ungelernten Arbeiter wären M2M2, die Berufe mit einem IQ-Mittel um 110 wären heterozygot M1M2.
    Wenn man von einer Fehlklassifikation zwischen 10 und 20% ausgeht, dabei die 91% der Probanden, die nur durch ihre Berufe schon richtig klassifiziert sind, als einen Grenzwert der möglichen Genauigkeit annimmt, dann sollte es möglich sein, die Hypothese der Mendelschen Spaltung eines Hauptgenlocus der Allgemeinen Intelligenz zu prüfen.


    Alles klar und noch Fragen, dann mal fix den Duden/Pschyrembel/ raus und fleißig lesen......


    freundlichst

    smithers
     
  • boy1982
    boy1982 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    103
    0
    Single
    14 Oktober 2004
    #35
    Könntest du das vielleicht näher erläutern? - Zum Verständnis ..., nicht zum nachahmen :zwinker:

    - mit Alk willig gemacht oder Honig um den Mund geschmiert, wie klug und toll, die *dumme* doch ist?

    doch obwohl, kluge mädels kann man mit diesen methoden auch "durchnehmen"
     
  • Rob19
    Rob19 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    101
    0
    Single
    14 Oktober 2004
    #36
    blödes aufgekommes Klischee, stimmt natürlich nicht.
     
  • LOVLY
    Gast
    0
    14 Oktober 2004
    #37
    Ich glaube diese Redewendung ist nicht bezogen auf "gut im Bett" sondern soll einfach nur bedeuten das man dumme Frauen leicht ins Bett kriegt.
    So ist mir dieser Auspruch bekannt !!!!!
     
  • BeeInLuv
    BeeInLuv (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    101
    0
    Verheiratet
    14 Oktober 2004
    #38

    Geeenau... So hab ich es ja auch formuliert... :grin:

    @boy1982
    Genau, der böse Alk... der böse, böse, böööse Alk... ich war ja soooo dicht und dann ist es halt passiert... upsi...
    Und Honig um den Mund schmieren:
    Ganz klarer Fall von:
    Ey Bunny, weisch du bisch die geilste Frau für misch! Ey! Isch lieb nur disch und keine andre! :kotz: :kotz:
    Ja eeecht??? Naivdummliebglotz**** :eek4:
     
  • boy1982
    boy1982 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    103
    0
    Single
    14 Oktober 2004
    #39
    diese art des honigs um den mund schmieren, finde ich ziemlich unästethisch... aber auch solche satzfüller, wie alter, oder so, etc.

    ich meine, damit eher, die frau erzählen lassen und ihr das gefühl zu geben, sie wäre etwas besonderes und man würde ihr super gerne zuhören und findet alles toll was sie sagt und treue, zärtlichkeit, verständnis für den anderen ist einem auch super wichtig. so eine art mischung, aus zuhören, komplimente geben und sagen, was die *dumme* hören möchte.
     
  • BeeInLuv
    BeeInLuv (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    101
    0
    Verheiratet
    14 Oktober 2004
    #40
    Coool. Ich bin weit überdurchnittlich intelligent... hab ich es doch schon immer gewußt... hihi :bier:

    Also unästetisch finde ich das auch - absolut!
    Aber diese Alder-Ey-Weisch-Kategorie (um gezielt bestimmte Bevölkerungsgruppen nicht anzugreifen!) hat ja vornehmlich die Begabung, "dumme" Mädchen und Frauen mit ihrem Gerede, in den Bann zu ziehen und fast bis vor den Traualtar zu schleppen!
    Wobei ich glaube, ich würde es eher als NAIV :eek4: bezeichnen mittlerweile... denn wer auf das, was du oben aufgeführt hast reinfällt, der ist eben eher leichtgläubig.
    Es ist ja eh umstritten, wo die Grenze von Naivität und Dummheit liegt und ob es überhaupt einen Unterschied gibt? :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten