Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • mausekeks
    mausekeks (29)
    Benutzer gesperrt
    78
    0
    0
    Single
    14 September 2007
    #1

    Durch Ohrlöcher eine Gesichtslähmung ??!!

    Hi,

    ich hatte von früher an der einen Seite 2 Ohrlöcher und an der anderen Seite eins. Gestern hab ich mir dann nochmal an jeder Seite ein zweites gemacht. Habe jezz also 3 und 2. So jezz wollte ich mir morgen jeweils ein viertes und ein drittes machen. Die Ohrlöcher gehen von unten nach oben... also alle am Außenohr entlang. Jetzt habe ich gehört, dass ein falscher Stich zu einer Gesichtlähmung führen kann?? Ist das wahr?? Habe voll Angst mir jezz ein viertes zu machen, weil ich keine Gesichtslähmung kriegen will, hab jezz richtig Schiss.Weiss einer mehr?
    LG
    mausekes
     
  • dark-shadow
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    101
    0
    nicht angegeben
    14 September 2007
    #2
    passerit vlt in 1 von 1000000000 fällen -.- ich denk du gewinnst eher im lotto
     
  • mausekeks
    mausekeks (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    78
    0
    0
    Single
    14 September 2007
    #3
    aber es kann passieren oder wie??sicher??
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    14 September 2007
    #4
    Kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Da ist doch nur Fett und Knorpel dran an so einem Ohr. Bei Augenbrauenpiercings hab ich schon was davon gelesen, beim Ohr noch nie...
    Schau dir doch mal an, wo der Nervus Facialis, also der Gesichtsnerv lang läuft.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nervus_facialis

    Nach dem Ohr sieht mir das nicht aus.
    Nerven haben normalerweise ja auch was mit Muskeln zu tun und das Ohr an sich hat ja keine...
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    15 September 2007
    #5
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • mausekeks
    mausekeks (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    78
    0
    0
    Single
    15 September 2007
    #6

    hey, kannst du ihn auch fragen, ob dass nur auf das unterste loch bezogen ist oder auch, wenn man mehrer löcher hat die übereinander folgen also nicht nur eins unten am ohrläppchen sondern auch darüber ?!
    lg
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    15 September 2007
    #7
    Oh man lass es wenn du so eine wahnsinns Angst hast.
    Alles was du tust birgt Risiken. So ist das Leben nunmal.
    Du kannst das Risiko ausschalten, in dem du es bleiben lässt, du kannst es minimieren, indem du, statt es selbst zu machen, zu einem Piercer gehst. FALLS überhaupt ein wirkliches Risiko besteht, was ich sogar bezweifele.
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    15 September 2007
    #8
    meine güte..ja vielleicht keigst du nicht nur gesichtslähmung, vielleicht regnets auch junge hunde oder dir wächst ein bart *lol* ..wenn du angst hast,lass es! ich halte solche phänomene für extrem unwahrscheinlich...:kopfschue
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    15 September 2007
    #9
    Also, bei meinen musst ich immer vorher son Wisch unterschreiben, wo das mit Gesichtslähmung drinnen stand... also das ich mir der Gefahr bewusst bin und das auf eigenes Risiko mach etc...

    Ausserdem wollten die mir auch nach dem dritten keins mehr machen, weil das durch den Knorpel zu gefährlich wäre...

    Na ja... hab da nie viel drauf gegeben... aber man wird zumindest darauf hingewiesen, also kann es wohl ganz theoretisch passieren... Hab ich aber praktisch noch nie gehört.
     
  • h2o
    h2o (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    101
    0
    Single
    15 September 2007
    #10
    ich hatte bis letztes jahr (raus wegen bund) auch eins oben im ohrknorpel. das einzige, was da passieren kann ist, dass ein nerv getroffen wird und du dauerhaft schmerzen hast. ne gesichtslähmung ist nicht möglich.
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    15 September 2007
    #11
    Als ich mir meins machen ließ (oben im Helix, also im Außenknorpel) hab ich auch sowas unterschrieben wo was stand von möglichen "Nebenwirkungen" wie u.a. Gesichtslähmung. Allerdings war das Papier für alle Arten von Piercings vorgefertigt, nicht nur am Ohr. Und diente halt nur dazu, dass man im Falle des Falles nicht den Piercer anklagt... Man machts ja immerhin auf eigene Gefahr. (die Löcher im Ohrläppchen hab ich schon seit über 15 Jahren, weiß natürlich nicht mehr ob mir da etwas von wegen Gesichtslähmung gesagt wurde). Halt ich also für sehr sehr unwahrscheinlich.
    An deiner Stelle würd ich mir mehr Sorgen machen, wegen der Häufigkeit der Einstiche... Ich mein, erst gestern gepierct und morgen wieder?! :eek: Lass doch erst die vorhandenen Löcher abheilen! Ich z.B. lauf schon seit über 6 Monaten mit nicht vollständig geheiltem Loch rum, würd jetzt kein weiteres machen wollen in unmittelbarer Nähe :wuerg:
     
  • mausekeks
    mausekeks (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    78
    0
    0
    Single
    16 September 2007
    #12
    hi!
    also ich habe heute morgen beim ohrenarzt angerufen und der meinte, dass es nicht zu einer gesichtlähmung führen kann, bei piercings in der augenbraue hingegen besteht die gefahr. das einzige was passieren kann, wenn bei einem ohrloch der stich in den knorpel geht ist, dass es sich entzündet und im aller schlimmste fall (läge wohl unter einem prozent warschienlichkeit) dass das ohr sich verkrüppelt. ja und deshalb habe ich mir auch heute ein 3. und ein 4. stechen lassen. jezz is aber wirklich schluss und ich hoffe dass alles gut gegangen ist. im moment habe ich zwar immernoch super schmerzen im ohrloch aber ich hoffe, dass das normal ist und bald wieder weg ist.ich kann das ganze ohr nur unter schmerz berühren.. voll der kack. naja danke für alles.grüße
     
  • regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    16 September 2007
    #13
    Lasst ihr euch die Ohrlöcher stecken oder macht ihr das einfach selbst??
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    16 September 2007
    #14
    Selbst könnt ich das nicht :grin:
    Bin da die totale Mimose.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    16 September 2007
    #15
    Ich habe die selbst gemacht. Aber das werde ich NIE NIE NIE wieder tun.
    Es tat so elends weh, es kostete eine unfassbare Überwindung und wenn man so klug wie ich ist, und einfach irgendwelche Sicherheitsnadeln drin baumeln lässt, braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn man plötzlich knallrote Ohren hat.
    Aber... ich war jung und... :schuechte:grin:

    Nee, wirklich, ich würds mir die nicht nochmal selbst stechen.
    Mein eines Piercing in der Lippe (hab 2 drin) hat mir dann ein Kumpel gestochen, im Park, völlig unvorbereitet, aber er war überzeugt, es zu können.
    Aus dem geplanten Labret wurde ein vertikales Labret, das aber wirklich absolut gerade geworden ist! :eek: Allerdings hatte ich wochenlang eine dicke Lippe.

    Also, inzwischen weiß ich, dass ich mir sämtliche Piercings ausschließlich nur noch bei meiner Piercerin stechen lasse und lassen werde.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    16 September 2007
    #16
    Dass das Schießen mit der Pistole an sich eine problematische Methode ist und sich fachmännisches Piercen viel eher empfiehlt, scheint er aber nicht zu wissen. :zwinker:
     
  • grosse-cora
    Benutzer gesperrt
    55
    0
    0
    vergeben und glücklich
    16 September 2007
    #17
    also ich weiss nicht, ob das ohrstechen die nerven so irritieren oder gar verletzen kann, dass es zu einer gesichtslähmung kommen kann - aber ist durchaus möglich und auch glaubhaft. ich selber hab da auch einige erfahrungen mit nervenirritationen nach einem unfall.
    ich hätte aber bei ohrläppchen sicher keine bedenken.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    16 September 2007
    #18
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    16 September 2007
    #19
    Auch da ist es nicht egal. Die Ohrlochpistole hat erstens gegenüber dem Piercingbesteck ein klares Hygienedefizit, und zweitens wird der Kanal im Ohrläppchen schief und das Gewebe wird nicht 'ausgestanzt' wie beim Piercen, sondern nur zerfetzt und zur Seite gedrückt. Beides ist für die Heilung nicht unbedingt förderlich und begünstigt Entzündungen. Wenn man die Wahl hat, sollte man sich auch die Ohrläppchen auf jeden Fall im Piercingstudio machen lassen (ich hatte die Wahl beim ersten Ohrlochversuch vor 16 Jahren leider noch nicht, nach drei Wochen war das Vergnügen dann nach zwei fetten Entzündungen vorbei. Im Juni hab ichs nochmal beim Piercer probiert, jetzt ist alles bestens)
     
  • LiLChicka
    LiLChicka (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    101
    0
    Verlobt
    16 September 2007
    #20
    :eek: oh gott das könnt ich niemals:wuerg:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste