Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    5
    Single
    2 März 2010
    #1

    Durch Zufall Exfreundin nach 2 Monaten wiedergesehen. Wie ihre Reaktion deuten?

    Hallo zusammen,

    Meine Freundin hat mich am 31. Dezember verlassen, weil sie sich in einen "guten Freund" verliebt habe. Seit diesem Tag haben wir uns bis heute nicht mehr gesehen. Dazwischen hatten wir ab und zu Email oder SMS-Kontakt. Dies jetzt aber auch schon 3 Wochen nichtmehr.

    Heute habe ich sie dann per Zufall am Bahnhof gesehen. Ich habe sie an der Schulter berührt damit sie sich umdreht. In diesem Moment hat sie mich mit grossen Augen angesehen und sofort angefangen heftig zu weinen und zu zittern wie verrückt.

    Ich habe sie dann daraufhin umarmt, ihr gesagt, dass alles gut wird und ich möchte, dass sie glücklich wird und bin gegangen.

    Ich bin jedoch verwirrt von betreffend ihrer Reaktion? Warum in aller Welt beginnt sie gleich so heftig zu weinen und zu zittern, wenn sie mit ihrem neuen angeblich glücklich ist? Ich verstehe das nicht ... Sind da noch Gefühle vorhanden oder ist es einfach das Schlechte Gewissen?


    Gruss
    Matthias
     
  • dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    108
    369
    nicht angegeben
    2 März 2010
    #2
    Ich würde vorschlagen du fragst sie. Hat sie nichts gesagt bei eurem Treffen??
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    2 März 2010
    #3
    Ich hätte sie da auch gleich vor Ort gefragt, denn normal ist das ja definitiv nicht.
     
  • Lenii
    Lenii (34)
    Öfters im Forum
    898
    53
    61
    vergeben und glücklich
    2 März 2010
    #4
    JA, denk es bringt auch wenig, dir von "fremden" da etwas reininterpretieren zu lassne in ihr verhalten.. das Gespräch mit ihr zu suchen, is sicher das beste, um klarheit in die situation zu bringen.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.394
    348
    4.784
    nicht angegeben
    2 März 2010
    #5
    Also wenn mich ein Mädel pünktlich zu Silvester für einen anderen verläßt, wäre sie für mich für alle Zeiten und endgültig gestorben. Scheiss egal ob sie jetzt wegen was auch immer rumflennt, ich hätte wahrscheinlich einfach gesagt "Geschieht dir recht" und wäre weitergegangen.
     
  • Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    33
    5
    Single
    2 März 2010
    #6
    Sie zu fragen bringt nichts. Denn sie ist gemäss ihrer Aussage glücklich mit ihrem neuen Freund. Allerdings weine sie regelmässig stark, sie denke an mich und mache sich Sorgen.

    Keine Ahnung wie ich all das deuten soll. Ich werde jetzt sicherlich die Kontaktsperre für mindestens 6 Monate aufrecht erhalten und dann vielleicht mal weiterschauen.
     
  • Lenii
    Lenii (34)
    Öfters im Forum
    898
    53
    61
    vergeben und glücklich
    2 März 2010
    #7
    Mhm.. is halt immer so ne sache für was man sich entscheidet..
    .. kommt ja auch drauf an, welche art von beziehung/kontakt du noch zu ihr haben willst (freundshcaft, n beziehungs-comeback)
    .. ob du meinst, dass längeres abwarten hilft..
    ..oder ob vielleicht in einem gespräch doch rauskäme was los is..

    Warum sollte sich sich sorgen um dich machen? Klar geht es demjenigen, der verlassen wurde, erstmal schlecht.. aber du hörst dich so an, als hättest du die sache akzeptiert ..
     
  • Augen|Blick
    0
    2 März 2010
    #8
    Ich kann das ganz gut nachvollziehen, jemanden zu verlassen, heißt ja nicht zwangsläufig, dass man denjenigen nicht mehr liebt. Sind die Gefühle weg, ist eine Trennung natürlich relativ einfach; aber nicht jede Trennung basiert auf verlorener Liebe - man kann am Alltag scheitern, an den Zukunftsplänen, an konträren Lebenseinstellungen, an inkompatiblen Charakteren, es gibt sicherlich zig Gründe eine Beziehung zu beenden, obwohl man den Partner liebt. Selbst wenn ihr neuer Freund die Ursache für die Trennung gewesen sein sollte, bist Du ihr sicherlich nicht gleichgültig. Und gerade wenn man selbst sehr glücklich ist, kann es sehr schmerzhaft sein, zu sehen, was man jemanden angetan hat, denn man ja immer noch liebt, es eben nur nicht mehr für eine Beziehung reicht.

    Das würde ich Dir auch empfehlen, wenngleich ich da keinen Zeitrahmen setzen würde, sondern es davon abhängig machen würde, ab wann Du gefühlsmäßig nicht mehr unter der Trennung leidest. Und da darf man sich nix vormachen, verlassen zu werden ist niemals leicht, egal aus welchem Grund. Mit der Zeit kann man aber besser damit umgehen und dann auch wieder Kontakt aufnehmen. Meine beste Freundin ist bspw. eine Ex von mir, wir haben ~ zwei Jahre gebraucht, um wirklich alle Wunden zu überwinden, aber seitdem ist daraus eine Freundschaft erwachsen, die 10x besser ist, als unsere Beziehung je war.
     
  • Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    33
    5
    Single
    2 März 2010
    #9
    Ja klar mache ich die Kontaktsperre nicht genau an einem fixen Zeitintervall fest. Sondern eher danach wie es mir dann geht ...

    Aber trozdem bringt einem eine solche Reaktion sehr zum Nachdenken.
     
  • Lupinchen
    Lupinchen (28)
    Öfters im Forum
    385
    53
    49
    in einer Beziehung
    2 März 2010
    #10
    Vielleicht ein schlechtes Gewissen.
     
  • Seeker2010
    Gast
    0
    2 März 2010
    #11
    Nur so ein Gedanke...

    Meinst du sie würde - nachdem sie dich wegen einem anderen verlassen hat - gerade dir gegenüber jemals zugeben, dass sie unglücklich mit ihm ist und Sch.... gebaut hat?

    So was erfährt man in aller Regel höchstens von ihrer besten Freundin - aber doch nicht von ihr....

    Wenn es dich also interessiert, schreib ihrer besten Freundin eine SMS und erkundige dich, ob deine Ex wirklich glücklich ist. Schreib dazu, dass sie heute geweint hat und du dich sorgst...

    Erstens wirst du hier vermutlich viel eher die Wahrheit erfahren, - und falls deine Ex wirklich unglücklich ist, wird sie es deiner Ex sagen, dass du nachgefragt hast und du dich sorgst...

    Direkt würde ich bei deiner Ex nicht nachfragen - die würde das niemals zugeben...

    Aber: nur so ein Gedanke...

    Grüße vom Seeker
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    3 März 2010
    #12
    Wie lange wart ihr denn zusammen?
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    3 März 2010
    #13
    Also wenn sie nach 2 Monaten noch so bitterlich anfängt zu weinen, bedeutet das ja schon, dass sie noch oft an dich denkt und das Thema noch nicht verarbeitet ist. Da sie ja allerdings Schluss gemacht hat und nicht versucht hat dich wieder zurückzugewinnen, würde ich in dieses Weinen nicht allzu viel Hoffnung stecken. Vielleicht musste auch einfach alles noch mal raus...
    Du hättest sie wenn, dann gleich dort fragen sollen. Jetzt ist es wahrscheinlich zu spät und ich bezweifle auch, dass sie dir ehrlich sagen würde, wenn ihre Beziehung schlecht läuft...
    Das mit der Kontaktsperre klingt ganz gut, solange du das kannst und dir nicht immer und immer wieder irgendwelche unbeantworteten Fragen durch den Kopf gehen...
     
  • Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    33
    5
    Single
    3 März 2010
    #14
    Zur Info: Wir ware gut 3.5 Jahre zusammen. Bis sie sich in einen "guten Freund" verliebt hat den sie im Oktober 09 kennengelernt hat.

    Ja ich denke sie würde mir gegenüber sowieso nicht erhlich sein. Weil wer will sich schon eingestehen, dass man den Partner so tief verletzt hat und jetzt auch nicht glücklicher ist als zuvor.

    Irgendwie finde ich die die Variante mit der besten Freundin nicht so schlecht. Auf der anderen Seite will ich ihr nicht nachspionieren. Und es könnte auch sein, dass sie nach aussen die Glückliche spielt (und es wahrscheinlich sogar ist).

    Ich sollte einfach nach Vorne schauen und versuchen glücklich zu werden ...
     
  • Lenii
    Lenii (34)
    Öfters im Forum
    898
    53
    61
    vergeben und glücklich
    3 März 2010
    #15
    Hmm.. ja.. vielleicht is es wirklich das beste, mit der sache abzuschließen, die verletzungen mit der zeit zu verarbeiten und nach vorne zu schauen wieder.. wobei des nach 3,5 jahren beziehung sicher schwer is und einen so ne plötzliche trennung sehr mitnimmt.. Denk an dich & nicht mehr an sie.. Tu was , damit es dir gut geht.
     
  • rainerlue
    rainerlue (43)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    3 März 2010
    #16
    Also ich kenn diese Situation.

    ich würde keine Freundin fragen, zum einen, wie Du selbst schon sagst wegen dem ausspionieren, dass könnte deine Ex sauer machen.

    Zum anderen hat mir mal eine andere Frau gesagt, dass sie selbst ihren Freundinnen in so einer Situation erzählen würde sie sei glücklich. Oder wenn nicht würde sie ihren Freundinnen sagen dass sie dem Ex dass wenigstens sagen soll. Nach aussen würde sie sich (anfangs) nie den Fehler eingestehen...
     
  • Lenii
    Lenii (34)
    Öfters im Forum
    898
    53
    61
    vergeben und glücklich
    3 März 2010
    #17
    Denk, es kommt halt darauf an, ob Mathhias glaubt, die trennung auch dann verarbeiten zu können, wnen er nicht weiß, warum seine ex so geweint hat.. oder ob er glaubt, das ganze nur verarbeiten zu können, wnen er weiß was mit ihr los is.
     
  • rainerlue
    rainerlue (43)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    3 März 2010
    #18
    Vielleicht sollte er sich ab und an noch präsent zeigen, mehr durch Zufall, und abwarten ob sie evt auf ihn zukommt
     
  • Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    33
    5
    Single
    3 März 2010
    #19
    Das mit dem ab und zu präsent zeigen ist leider nicht wirklich möglich. Wir arbeiten bzw studieren in zwei verschiedenen Orten. Die einzige Möglichkeit wäre am Bahnhof bzw am Wochenende auf Parties oder in den Clubs in die sie öfters geht.

    Und ich bin nicht sicher, ob das meinem Gemütszustand so gut tun würde, wenn ich sie im Ausgang sehe.

    Aber ich werde einfach nicht schlau aus ihr. Zum Einen schreibt sie mir alle paar Wochen SMS mit dem Inhalt ala; "Ich hoffe es geht dir einigermassen gut, ich habe das ganze immernoch nicht wirklich verarbeitet und weine oft. Mache mir Sorgen um dich."

    --> Hallo?! Sie hat die Beziehung beendet, weil sie sich in einen anderen Mann verliebt hat. Warum dann solch eine SMS?

    Auf der Anderen Seite hat sie im Moment richtiggehend Angst mich zu sehen. Vor einer Woche hatten wir uns verabredet damit sie mir noch ein paar Sachen geben kann die mir gehören und ich noch bei ihr hatte. Es sollte wirklich nur schnell ein 5 Minutentreffen sein. Fünf Minuten vor dem abgemachten Zeitpunkt schrieb sie mir ein SMS in dem sie mir mitteilte, dass sie noch bei ihrer Mutter sei und darum das Treffen absagen muss. Ausserdem sei dieses Treffen für sie nicht einfach und sie würde mir dessewegen die Sachen per Post schicken.

    --> Auch diese Reaktion kann ich absolut nicht verstehen? Warum sollte sie kein Treffen wollen - Wohl kaum, weil ich sie so verletzt habe und sie mich desshalb nicht sehen will.
     
  • rainerlue
    rainerlue (43)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    3 März 2010
    #20
    Immerhin sagt sie dir, dass sie es noch nicht verarbeitet hat. Bei meiner Ex vermute ich es nur, obwohl auch sie sagt sie weint und denkt oft an mich...

    Mit dem "Mache mir Sorgen um Dich, hoffe es geht Dir gut" würde ich denken, dass sie von sich ablenken will. Dass es gerade ihr nicht gut geht... Kann, muss aber nicht sein...

    Und auch bei mir ist es ein hin und her. Mal sagt sie so, mal wieder ganz anders. Nach 8 Wochen merk ich aber dass ich mich wohl damit abfinden muss, dass es bei Frauen manchmal länger dauern kann, sich ihrer Gefühle bewusst zu werden..

    Oder es ist (bei uns beiden) wirklich so, wie hier schon mal berichtet wurde, dass die Ex merkt, dass ihre Entscheidung ein Fehler war, es aber (noch) nicht zugeben mag.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste