• lalemoon37
    lalemoon37 (26)
    Ist noch neu hier
    8
    1
    0
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #1

    Ehemaliger Freund hat mich angezeigt

    Hey ihr,
    Kann gerade wieder nicht schlafen und bräuchte mal ein wenig Rat.
    Auch wenn die Geschichte so seltsam klingt, versuche mich mal kurz zu halten.

    Ich wurde auf der Arbeit coronabedingt leider gekündigt (waren wohl zu viele Mitarbeiter). Das hat ehrlich gesagt total an meinem Ego gekratzt und genau zu dieser Zeit hatte sich mein ehemaliger Freund dann auch noch wieder gemeldet.

    Dämlich wie ich bin, bin ich darauf eingegangen und wir hatten uns ein paar mal getroffen. Er hat mir so verdammt viel schlimmes angetan (betrogen, nur gelogen und manipuliert etc.), weswegen ich von mir selber schon sehr enttäuscht war.

    Dann ist folgendes passiert:

    Wir wollten uns bei ihm treffen und ein paar Videospiele spielen. Kurz davor war aber noch jemand bei ihm, da er sein Handy auf eBay Kleinanzeigen verkauft hatte. Hatte die Person gesehen und habe dann unten im Flur gewartet. Vielleicht etwas komisch, aber wollte nicht dazwischenfunken und unhöflich sein. (War zur gleichen Zeit verabredet mit ihm,wie er mit dem Käufer).

    Als der Käufer dann die Wohnung verlies, habe ich geschellt und bin reingegangen. Direkt hatte mein Ex mit dem Geld angegeben was er gerade verdient hatte. Hat damit rumgewedelt und mir erzählt das er gestern noch seine Apple Watch verkauft hatte. Da er sich jetzt das neue Samsunghandy davon kaufen möchte. Hab ihn etwas sarkastisch gratuliert und er hat es zu anderen Geld in seine Schreibtischschublade in einem Tresor gelegt.

    Dann verlief alles ganz normal. Er hatte noch ein Gespräch mit meinem Vater mitbekommen, weswegen ich geweint hatte. Da mein Arbeitslosengeldantrag nämlich noch nicht durch war, hatte dieser mir angeboten mir etwas Geld zu leihen. Wurde dann irgendwie so melancholisch, weil ich das so nett von meinem Vater fand. Generell natürlich auch, weil ich noch sehr traurig wegen meinem Jobverlust bin. Hatte meinen Ex dann auch erzählt, dass ich meiner Mutter noch gar nichts von dem allen erzählt hatte. Da ich Angst vor ihrer Reaktion habe, da sie so froh war das ich diesen Job bekommen hatte (war ein sehr guter).

    Der Tag wurde immer später und spontan bat mir mein Freund an bei ihm zu übernachten. Hatte ich dann auch getan und wir hatten Sex. Meine Familie wohnt in einem anderen Bundesland und es war einfach schön mal jemanden wieder so richtig in den Arm zu nehmen. ( nicht das ich mit meiner Familie schlafe, das klang jetzt irgendwie komisch ).
    Dann schliefen wir und standen am nächsten Tag früh auf, da mein Ex nun wieder zur Schule geht. Weil es sein erster Schultag in der Berufsschule war, habe ich ihn noch bis dahin begleitet. Danach bin ich auch nach Hause gefahren.

    Gegen Abend passierte es dann.
    Er schrieb mich an und fragte wo sein Geld ist . Ich fragte ihn was er meinte und er erwiderte das er gerade von der Schule kam und gesehen hat das sein ganzes Geld weg ist. Nur ich war an dem Tag bei ihm und wüsste wieviel es war und wo genau es lag. Also kann nur ich das gewesen sein und ich solle es ihm wiedergeben. Ich solle doch wissen das er mir immer etwas leihen würde, wenn ich gerade kein Geld habe. Aber wenn ich ihm kein Geld bringe, dann geht er zur Polizei.

    War natürlich total geschockt und traurig dass er mir das unterstellt, da ich sein Geld wirklich nicht angefasst habe.
    Später am Abend bekam ich dann einen komischen Anruf von einer unbekannten Nummer, angeblich aber von der Polizei. Die Frau am Telefon sagte mir mein Ex war auf der Wache und hat gegen mich ausgesagt. Sie hat angeblich in meine Akte gesehen das ich nicht vorbestraft bin, was bedeutet das ich das Geld sofort vorbeibringen soll weil sich das positiv auf den Fall auswirken würde. Habe der Frau gesagt das ich kein Geld gestohlen habe und nichts zum vorbeibringen habe.

    Dann war ich so außer mir das ich meinem Exfreund auf WhatsApp blockiert habe. (Davor habe ich natürlich noch versucht mit ihm zu reden, aber er meinte das ist nicht gut und hatte aufgelegt).

    Dann hat er bei meiner Mutter angerufen und sie gefragt ob sie schon weiß das ich jetzt arbeitslos bin und das ich ihm Geld geklaut habe. Meine Mutter hatte das zum Glück nicht schockiert, da ich ihr inzwischen schon von der Arbeitslosigkeit erzählt hatte und sie ja mitbekommen hat was mein Ex alles abgezogen hatte. (Ihm jetzt also nicht alles glauben würde)

    In der darauffolgenden Woche überwies er mir immer wieder ein bis zwei Euro mit verschiedenen Verwendungszwecken wie “jetzt hast du alles”.

    In der Woche danach bekam ich dann Post von der Polizei (aber aus einem anderen Gebiet als aus dem wovon ich angeblich davor angerufen wurde). Er hat mich jetzt wirklich angezeigt.
    Auf Raten von meiner Familie habe ich aber nicht ausgesagt (soll im Zweifelsfall wohl immer belastend für den Angeklagten sein, auch wenn ich nur die Wahrheit sagen würde).

    Das war alles vor einem Monat und seitdem kam noch nichts neues von der Polizei und ich bin nur noch fertig. Kann nicht mehr schlafen.

    Ich habe so Angst das er damit durchkommt und frage mich die ganze Zeit wieso er das macht. Ob ihm vielleicht wirklich Geld gestohlen wurde oder ob das alles nur extra ist. Auch weil die Indizien so schlecht für mich aussehen.

    Arbeitslos, kein Geld und genau dann als ich ihn besuche fehlen ihm 1000 Euro.

    Aber ich würde sowas wirklich niemals tun und war nur einsam. Alleine das ich wieder Kontakt zugelassen habe, macht mich wahnsinnig.
    Ich weiß echt nicht mehr was ich tun oder denken soll.

    Okay pardon, das wat jetzt wahnsinnig lang Bin soo wahnsinnig aaufgebracht
     
  • Federeule
    Federeule (30)
    Klickt sich gerne rein
    53
    18
    28
    Single
    16 November 2020
    #2
    Bist du damit ebenfalls zur Polizei?
    Ich bezweifle irgendwie das diese dich anrufen würde und auffordert das Geld zurück zu bringen. Denn es steht Aussage gegen Aussage.
    Das würde ich schleunigst nachholen und nimm deine Kontoauszüge mit und auch den Nachrichten Verlauf kannst du vorzeigen.
    Auch ein Anwalt könnte dir helfen. Aber die Sache aussitzen macht es nicht besser.
    Hab es an dem Tresor ein Schloss?
    Bei der Polizei würden h auch Angaben zu dem Käufer das Handys angeben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 8
  • lalemoon37
    lalemoon37 (26)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #3
    Nein, aber weil meine Eltern so besorgt waren sind sie zur Polizei gegangen und haben sich beraten lassen. Dort hieß es auch, ich solle nun auf das Schreiben von der Staatsanwaltschaft warten (die entscheiden ob der Fall fallen gelassen wird oder vor Gericht geht), oder Gegenanzeigen.
    Mehr könne ich gerade nicht machen.

    Wenn ich vor Gericht muss, nehme ich mir natürlich einen Anwalt.
    Aber das ganze ist gerade einfach so wahnsinnig belastend.
    Auch möchte ich ihn eigentlich gerne anzeigen, aber habe Angst das es noch mehr eskaliert.
    Habe irgendwie gerade schon etwas Angst vor ihm
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 November 2020 ---
    Und der kleine Tresor hatte wohl kein Schloss
     
  • User 129180
    Beiträge füllen Bücher
    1.219
    248
    1.145
    Single
    16 November 2020
    #4
    Klingt für mich nach ganz viel Blödsinn. Die Polizei ruft dich zum einen nicht an und zum anderen schon gar nicht mit unterdrückter Nummer. Ich glaube auch, dass das angebliche Schreiben nicht echt ist. Ich würde einfach mal auf der Dienststelle anrufen und die Echtheit überprüfen lassen. Und wenn mir angeblich was geklaut wurde würde ich nicht auch noch zusätzlich weiteres Geld überwiesen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • lalemoon37
    lalemoon37 (26)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #5
    Si das mit den Anruf glaube ich jetzt auch nicht mehr. Die Frau hatte mich nämlich direkt schon wahnsinnig unter Druck gesetzt, alleine schon mit ihrer Tonart. Denke auch nicht dass das rechtens wäre und glaube eher er hätte mich vielleicht sogar anfangen wollen vor dem Revier.
    Glaube das mit dem Geld überweisen macht er um in meinem Kopf zu bleiben bzw. um mit mir zu schreiben.

    Überlege irgendwie schon mein Konto zu wechseln, weil ich das sowieso mal vor hatte und mir es gruselt das er meine iban hat :/
    Werde da glaub schon ein wenig paranoid
     
  • User 177622
    Sorgt für Gesprächsstoff
    790
    43
    164
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #6
    Die Polizei ruft nicht an (sagt man den Senioren beim Enkeltrick ja auch immer :zwinker: ).

    Wenn das Schreiben kommt, gehst du damit zum Anwalt, ganz genau.

    Wenn du nichts getan hast, kann er auch nichts beweisen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • lalemoon37
    lalemoon37 (26)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #7
    Ja da hast du wohl recht.
    Habe irgendwie trotzdem schon Angst, hatte noch nie was mit der Polizei zutun. Deswegen finde ich das leicht beängstigend und muss die ganze Zeit über ihn nachdenken.
    Ob ihn wohl doch irgendwie Geld fehlt und wenn nicht wo das ist. Oder wieso er das macht etc. etc.
     
  • User 177622
    Sorgt für Gesprächsstoff
    790
    43
    164
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #8
    Ich kann gut verstehen, dass dich das ängstigt.
    Aber über ihn musst du dich wirklich nicht sorgen. Er zeigt ja gerade sein wirkliches sehr hässliches Gesicht mit aller Krimineller Energie. Der ist nicht einen sorgenden Gedanken wert.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Laktosetoleranz
    Sorgt für Gesprächsstoff
    215
    28
    60
    Verliebt
    16 November 2020
    #9
    Also erst mal ist dein Exfreund eine Made. Jeglichen Kontakt nicht wert.
    Was steht denn in dem Brief der Polizei? Zu jeder Ermittlung bzw Anzeige gibt es eine Tagebuchnummer. Sollte es eine geben, dann könntest du dich damit bei der Polizei melden. Sollte es keine geben (steht meist rechts oben im Briefkopf), dann ist es wohl eine Fälschung, in diesem Fall Amtsanmaßung und Urkundenfälschung. Das sollte reichen, dass dein ex über kurz oder lang seine Handykohle in der Knastkantine ausgeben darf. Da ist Verleumdung, Nötigung und Anstiftung zum Diebstahl noch gar nicht mit dabei.
    De facto kassiert die Polizei nie im Namen der Geschädigten Geld ein.
    Waren das unterdrückte Nummern oder sichtbare? Falls sichtbar, könnte eine Telefonnummernrückwärtssuche sinnvoll sein, da die Nummern der Polizei öffentlich zugänglich sind.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16 November 2020
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 157013
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    560
    178
    585
    in einer Beziehung
    16 November 2020
    #10
    Bitte keine Rechtsberatung! Die TS sollte sich zu den rechtlichen Fragen an einen Anwalt wenden!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 76373
    Meistens hier zu finden
    1.012
    133
    90
    in einer Beziehung
    16 November 2020
    #11
    Wenn du kein Freund von abwarten bist, würde ich das Schreiben nehmen und bei einem Anwalt eine Erstberatung vereinbaren, die Kosten nicht die Welt und dann hast du Gewissheit. Falls es zu einem Verfahren gegen dich kommt brauchst du sowieso einen Anwalt , eventuell klärt sich dann auch das mit dem Schreiben und Anruf.

    Da du arbeitslos bist hast du eventuell sogar Anrecht auf eine kostenlose Beratung, das erklärt dir aber der Anwalt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 129180
    Beiträge füllen Bücher
    1.219
    248
    1.145
    Single
    16 November 2020
    #12
    Fahr doch einfach zu der Dienststelle wo das Schreiben angeblich hergekommen ist. Wenn es ne Fälschung ist würde ich Ihn direkt anzeigen. Fertig. Da würde ich mir überhaupt keinen Kopf machen. Du hast nichts geklaut also ist jede Aufregung total unnötig.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Wildgans
    Öfters im Forum
    174
    53
    44
    vergeben und glücklich
    16 November 2020
    #13
    Lass Dich von einem Anwalt beraten, nicht von der Polizei. Außer allgemeinen Erklärungen, wie das Verfahren läuft, dürfen sie Dir nicht helfen. Zum einen dürfen sie nicht parteiisch seien, zum anderen sind Polizisten keine Juristen und dürfen keine Rechtsberatung im Einzelfall leisten. Und alles, was Du sagst, kann gegen Dich verwendet werden. Wenn Du arbeitslos bist, solltest Du Anspruch auf einen Rechtsberatungsschein haben. Den gibt es bei der Stadt/Arbeitsargentur und damit sind die Kosten für eine Beratung gedeckt. Der Anwalt kann Dir auch sagen, wie das läuft.

    Wenn Dir Dein Ex nachstellt, würde ich das Konto wechseln.

    Lass Dich nicht von seinen Spielchen fertig machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 November 2020
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 76373
    Meistens hier zu finden
    1.012
    133
    90
    in einer Beziehung
    16 November 2020
    #14
    Off-Topic:
    Mìa Culpa könntest du mir bitte erklären, was genau du genau an meinem Beitrag anders siehst?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Laktosetoleranz
    Sorgt für Gesprächsstoff
    215
    28
    60
    Verliebt
    16 November 2020
    #15
    Ja, würde mich auch interessieren. Darfst dich gern äußern. :zwinker:
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.442
    248
    1.614
    Verheiratet
    16 November 2020
    #16
    Ein Tresor ohne Schloss? :ratlos: So sinnig wie ein Kühlschrank ohne Strom....
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Witzig Witzig x 1
  • Jala89
    Sorgt für Gesprächsstoff
    57
    43
    26
    Es ist kompliziert
    16 November 2020
    #17
    Rechtsberatung...als allererstes.
    Du wirst nicht die erste oder letzte sein mit der er sowas versucht, er weiß ja bestens dass du gerade auf wackeligen Beinen stehst und dass dein Vater dir Geld zugesprochen hat. Dass er deine Mutter direkt kontaktiert hat zeigt dir dass er dich von den nahestehenden Leuten isolieren will, damit du keinen Beistand hast.
    Ebenso ist das wiederholte überweisen von geringen Geldbeträgen mit anklagenden Kommentaren etwas was unter Psychoterror fällt, weil er dich so immer weiter zermürbt.
    Wahrscheinlich wird er noch viel unangenehmer werden, also lösche nichts und sammle alles an was du von ihm bekommst bzw dein Umfeld ebenso. Leider kann es auch sein dass er versuchen wird andere bekannte aus euren gemeinsamen Umfeld mit in diese Sache hinein zu ziehen da die Schiene mit deinen Eltern ja nicht funktioniert hat.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 151786
    Sehr bekannt hier
    260
    178
    669
    Verheiratet
    16 November 2020
    #18
    Off-Topic:
    Fenriswolf
    Es stimmt nicht, dass sie im Falle einer Verfahrenseröffnung "sowieso" einen Anwalt braucht.

    Das hier ist nicht mehr als Spekulatius, äußerst unwahrscheinlicher noch dazu. :zwinker: Und wo die genannten Straftatbestände zum Teil herkommen sollen, frage ich mich auch. Ein weiterer Beitrag von dir wurde offenbar bereits gelöscht, deshalb gehe ich darauf nicht mehr ein.
     
  • Damian
    Doctor How
    8.953
    598
    8.214
    Verheiratet
    16 November 2020
    #19
    Ich schlage auch nochmal in die gleiche Kerbe...er kann dir nix.

    Gleichzeitig verstehe ich aber den Druck, den du in dir spürst. Ein Patentrezept gibt es leider nicht dafür. Letztlich will man es einfach nur noch hinter sich haben.

    Tja...2020, vielen Dank. Dieses Jahr wurde ich auch zum ersten Mal verklagt...da ging es um ein Objekt, dass ich für eine große Geburtstagsfeier in diesem Jahr angemietet hatte und der Besitzer sich auf keinerlei Deal einlassen wollte und darauf beharrt, dass ja alles hätte stattfinden können. Das sehe ich anders. XD
    Nunja..meine Chancen stehen gut..aber ich werde wohl auch im Januar zum ersten Mal vor Gericht (Amtsgericht) antanzen dürfen...yay... Spaß macht das alles nicht und als ich noch nicht wusste, was auf mich zu kommt (Drohungen der Gegenseite und absichtliches Umgehen meines Anwalts um mich unter Druck zu setzen, plus unterschwelige Behauptungen, dass mein Anwalt nix taugt und ich mich besser fügen sollte), war ich auch sehr gestresst davon.

    Leider gibt es Menschen, für die Empathie ein Fremdwort ist und die gar nicht verstehen, dass sich da jemand aufregt, schließlich steht ihnen ja das Geld (oder wasauchimmer) von allen anderen ja zu...

    Was mir sehr geholfen hat: Ich habe mich informiert, über meinen Anwalt und andere Quellen. Ich habe mir ganz genau sagen lassen, was der worst case ist und der best case und was ein wahrscheinlicher Ausgang ist. Das Gleiche rate ich dir auch, für deinen Seelenfrieden.

    Ich kenne mich bei so einer Thematik nicht aus. Ich weiß nicht, was ein Betrüger von diesem Kaliber alles für Rechtsmittel nutzen kann und wo er sich in den eigenen Finger schneiden kann. Ich hab keinen Plan was er für echte Druckmittel hat und was einfach nur erlogen ist. In meinem Fall wurde vieles angedroht, was aber im Endeffekt kaum Wirkung hat, aber halt toll klingt. "Wird mit Mehrkosten für Sie verbunden sein, wenn sie nicht..." oder "wird ein X-Verfahren angehängt, wenn Sie nicht". Klingt ganz toll, ist aber letztlich nur Brustgetrommel.

    Wenn man kurz mal drüber nachdenkt, dann stinkt das alles ja doch gewaltig. Es klingt alles maximal inszeniert. ZUFÄLLIGERWEISE verkauft er ganz teure Sachen, GERADE als du ihn besuchst, so dass du warten musst und es gar nicht übersehen kannst. Er wedelt mit dem Geld rum und ZEIGT dir, wo er's hin packt und dann kommt da auch noch ein Anruf der enorm Druck macht, der auch bis zum Himmel stinkt.

    Ein paar Dinge kannst du aber schon heute starten:
    1. Dokumentiere ALLES
    Schreibe Daten, Zeiten und Begebenheiten auf (Hergang, Telefonate). Mach Screenshots von ALLEM. WhatsApp Nachrichten, Emails, egal. Das schadet nichts und hilft dir unterm Strich.
    2. Schreibe dir ein Tagebuch
    Das hilft dir, nicht wieder auf diesen Menschen hereinzufallen und dir alles von der Seele zu schreiben.
    3. Das hatten wir zwar schon, aber hier nochmal: Informiere dich bei GUTEN Quellen, was tatsächlich und wirklich passieren kann. Eine Rechtsberatung würde dir vermutlich auch ganz gut tun, vielleicht gibts da auch kostenlose Alternativen!
    4. Höre auf mit ihm zu kommunizieren! Alle Kommunikationsversuche seinerseits -> Siehe Punkt 1. Ansonsten gehst du nicht ans Telefon und wenn er dich doch erwischt sag ihm, dass du mit ihm nicht mehr kommunizieren wirst und legst auf! Weder emotional noch sonstwie kannst du daraus einen Vorteil ziehen. Er wird nicht plötzlich aufhören zu versuchen Geld aus dir zu pressen und er wird nicht zugeben, dass er versucht dich zu erpressen und zu betrügen. Erwarte von ihm keine Menschlichkeit, denn er hat schon bewiesen, dass er das nicht kann.

    Es wird dir leider nicht helfen, wenn du nichts tust, nicht emotional und vermutlich auch nicht, sollte es zu einem Rechtsstreit kommen.

    Mach dich nicht kaputt..unterm Strich ist alles nur halb so wild, wie es klingt. Nutz die Zeit die du ohne hin hast um tolle Menschen kennenzulernen, denn die gibt's wirklich.

    EDIT: Kommasetzung und Tippfehler (oh Gott....XD)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 November 2020
    • Hilfreich Hilfreich x 5
  • User 157013
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    560
    178
    585
    in einer Beziehung
    16 November 2020
    #20
    Laktosetoleranz Mìa Culpa
    Bitte tauscht euch meinetwegen dazu privat aus. Die Diskussion wird dann zu rechtlich hier und da müssen wir einfach im Sinne des Forums löschen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten