Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • andi6580
    Gast
    0
    5 Januar 2006
    #1

    ein bisschen Arschloch sein

    Hello!

    Ich hab mal eine Frage an euch Mädls.... Ich hör immer wieder, dass viele Frauen über 'Wunschmänner' sagen: "Er muss ein bisschen was Arschlochmäßiges an sich haben!" Aber wie zum Teufel geht das? Erst wollt ihr lieb und nett behandelt werden, und dann soll der Mann der Träume ein bisschen ein Arschloch :angryfire sein. Was ist damit wirklich gemeint? Bin leider noch nicht draufgekommen.

    lg
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #2
    Na ja Arschloch nicht direkt aber jemand der keine eigene Meinung hat und alles tut was man will ist ja auch etwas langweilig. Möchte jemand kennelernen der weiß was er will und tut. Arschloch nicht unbedingt aber da ich als Löwe auch manchmal kleine Herrscherallüren bekomme ist das gar nicht so schlecht wenn ein Mann auch mal nein sagt!
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #3
    Ich kenne keine vernünftige Frau, die ein "Arschloch" zum Freund haben will. Was man aber will ist jemand, der nicht am Rockzipfel hängt, der nicht alles für einen tut und nicht sofort springt, wenn man "Pieps" sagt, sondern jemanden, der selbstbewusst auftritt. Die meisten Frauen besitzen einen kleinen Jagdtrieb, auch sie wollen mal "erobern" anstatt einen Freund zu haben, der wie ein Schoßhündchen hinter einem herdackelt. So jemand landet leicht auf der "bester Kumpel-Schiene", weil die Spannung, das Prickeln fehlt.

    Aber nur weil man eine Frau nicht von vorne bis hinten bedienen soll, heißt das nicht im Gegenzug, dass man wie Müll behandelt werden will und danach klingt die Formulierung mit "Arschloch" allerdings. Einfach eine Frau wie einen selbstbewussten, eigenständigen Menschen behandeln und sich Respekt verschaffen - darauf kommt's meist an.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #4
    Ich denke, es geht darum, dass Frauen Exklusivität wollen.

    Ein Mann,d er zu allen nett ist, ist keine Herausforderung. Es ist nicht interessant, Einen zu haben, der genauso gut auch bei einer Anderenm aufgehoben wäre. Damit kann man nicht prahlen. Aber dafür mit Einem, der nur zu MIR lieb ist, der mich hervorhebt, der noch nie zu einer anderen Frau so lieb war wie zu mir und der zu allen anderen auch nicht so lieb ist wie zu mir.
    Also: Einer, den ICH gezähmt habe.

    Das ist der kleine Unterschied :zwinker:
     
  • HB2
    HB2
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #5
    Kennt Ihr noch das Lied "Es ist geil, ein Arschloch zu sein"?
    Wird´s noch gespielt?
    Nein!!!
    Warum?
    Weil´s eben nicht geil ist, ein Arschloch zu sein, zumindest nicht privat.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #6
    Der ewige Traum der Frauen ... :kopfschue

    Kapiert es endlich mal, ihr könnt niemanden ändern.
    Tief drin bleibt er immer der Gleiche. Alles andere ist temporäres Schauspiel und das "wahre" Wesen bricht irgendwann einmal hervor.

    Aber wer sich selbst belügen will ... bitteschön :tongue:
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #7
    hört auf den waschbär!!!! :smile:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #8
    Seh ich ähnlich.
    Ich brauche einen Mann, der kein noch so kleines bisschen Arschloch ist. Alles andere würde ich bei meinem Stolz sofort loswerden, sobald es zu wem auch immer arschlochlike ist.
    Ich brauch nen Mann, der im Anzug ins Theater geht und mir in den Mantel hilft :zwinker:


    edit: Hab ich übrigens schon :smile:
     
  • Jay-J
    Kurz vor Sperre
    910
    0
    0
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #9

    willst du eine FRAU, sei arsch
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #10
    ganz genau :smile:
     
  • Phoebe
    Phoebe (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #11
    Also ich möchte keinen Freund haben mit dem ich prahlen kann sondern ich brauche einen auf dem ich mich verlassen kann. Der aber nicht nach meiner Pfeife tanzt.. Jemand der seine feste eigene Meinung hat und nicht springt wenn ich was sage. Eigentlich jemanden mit dem ich durch Höhen und Tiefen gehen kann!
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #12
    Jetzt auf einmal ??? :ratlos:

    Ich hatte auch einmal eine stundenlange Dikussion mit einer Freundin, die auch auf sogenannte "Alphatierchen" stand.
    Selbstbewusst, dominant, durchsetzungskräftig, rücksichtslos.
    Aber sie glaubte allen Ernstes, dass das Tierchen sich dann zuhause das Fell eines Kuschelbärchens zulegen könnte.
    Mit der Begründung, dass sie "ihn ja ändern könnte".

    Die meisten Frauen, die so etwas glaubten, sehe ich beim Scheidungsanwalt oder im Frauenhaus ....

    Übrigends geht es auch nicht anderst herum.
    Aus einem Weichei wird auch kein Tiger ...
     
  • HB2
    HB2
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #13
    das zweite hast Du ja geschafft, aber ob das erste klappt, ich weiß nicht:kopfschue
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #14
    *lach*
    ich bin ja eh der Meinung, dass ich nicht auf Arschlöcher stehe :zwinker: Und dass dieses Arschloch-Märchen von den Männern erfunden wurde.

    Ist ja grundsätzlich so: Mann ist nett, wenn er die Frau nicht bekommt (was bleibt ihm denn da auch anderes übrig?) - bekommt er nie eine Frau, dann ist er immer nett (was bleibt ihm denn auch anderes übrig?).
    Männer, die alles bekommen, was sie wollen, werden halt etwas arroganter.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #15
    Und einige wenige sind dann glücklich und fangen mit Zukunftsplanung an :zwinker:
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #16
    jaja, ich meinte mitd en "Arroganten" die Männer, die von einer Frau zur anderen hüpfen und sie alle rumkriegen (warum auch immer). Die in einer langen festen Beziehung haben sich ja festgelegt und suchen nicht ständig anch neuen Bestätigungen, haben also nichts, das ihre Arroganz speisen würde.

    hach, was für eine Theorie :grin:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #17
    Ahhhh nun hab ichs verstanden. Einen vonder arroganten Sorte mit vielen Frauen hatte ich nämlich nie. Da muss man das Theoriewissen ja erstmal bekommen :zwinker:
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #18
    Hallo ? :ratlos:

    Ich bin immer nett. Ich behandle Menschen - auch Frauen - , wie ich auch gerne behandelt werden möchte.
    Und ich bin mit Sicherheit kein Stück arroganter, wenn ich ne Freundin habe, sondern immer noch nett zu den Mädels (was meinen Schatz manchmal ärgert, aber das ist ein anderes Thema :grin: ).

    Außerdem hast du nen logischen Fehler drin. Warum sollte man(n) zu einer Frau, von der man weiß, dass sie garantiert nichts von einem will, nett sein ?
    Antwort: Weil man eben von Grund auf so ist :smile:

    Aber Frauen sind ja eh von jeglicher Logik befreit ... *verpfeif*
     
  • Bailadora
    Meistens hier zu finden
    990
    128
    99
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #19
    Tze, mein Schatz ist genau das Gegenteil von einem Arschloch - und das war es, was mich dazu bewegt hat, mich für ihn zu entscheiden.
    Er ist ein Gentleman, liebevoll, kümmert sich, respektiert mich und meine Meinung - und das alles auch schon vor unserer Beziehung.
    Dennoch steht er für sich und seine Ansichten und ist ehrlich, er lässt sich in seiner Meinung nicht verbiegen - ausser, ich überzeuge ihn mit guten Argumenten :zwinker:

    Das ist wichtig: ein Mann, der frau respektvoll behandelt und ihr das Gefühl gibt, sie und auch ihre Meinung, ihre Ansichten sind wichtig und interessant - der aber dennoch zu sich steht und nicht alles tut, was sie möchte, ebenso wenig wie sie alles tun sollte, was er will.
    Behandel eine Frau wie einen Menschen, wie Du gerne behandelt würdest, hör ihr zu und nimm sie ernst, bleib aber gleichzeitig Du selbst.

    Das bringt weitaus mehr, als ein Arschloch zu sein und seine Süße wie Dreck zu behandeln.
    Aus diesem Grund habe ich nämlich meine letzte Beziehung beendet - er war zwar auch nur manchmal Arschloch, aber für meinen Geschmack ein wenig zu häufig.
    Für eine dauerhafte Beziehung musst Du schon was bieten.
     
  • desh2003
    Gast
    0
    5 Januar 2006
    #20
    Frauen mögen Widersprüchliches oder beinahe gegenteilige Charakterzüge.
    Ich hab keine Probleme damit solche Klischees zu bedienen (z.B. in einem Moment verständnisvoll im nächsten Moment komplett Egomane) und muss mich dabei auch nicht grossartig verstellen. Natürlich ist sowas zweischneidig; aber solang sie weiss, dass sie sich auf einen verlassen kann, wenns wichtig wird, ist alles in Ordnung.
    Man muss auch wissen, dass es möglich ist den Bogen zu überspannen und vor allem wann das passiert. Und wenn es passiert ist, muss man wieder zurückrudern können (Fehler eingestehen; entschuldigen; zusehen, dass es nicht mehr vorkommt).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten